mäuse beißen sittichen die füße ab

Diskutiere mäuse beißen sittichen die füße ab im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; hallo zusammen wenn ich euch das erzähle was mir heute passiert ist ,glaubt ihr bestimt ich wäre münchhausens tochter. ich habe an anderer...

  1. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo zusammen
    wenn ich euch das erzähle was mir heute passiert ist ,glaubt ihr bestimt ich wäre münchhausens tochter. ich habe an anderer stelle schon öfter von dem vogelpark bei uns im ort erzählt. nun heute war ich mal wieder dort . gerade als ich durch den park gelaufen bin ,hat ein junges mädle die vögel gfüttert. sie hat dort so etwas wie eine patenschaft übernomen und bessert ihr taschengeld mit der fütterung der tiere auf.wir sind schon ab und an ins gespräch gekommen und ich hab diverse leckereien für die vögel mit ihr verteilt. heute hab ich mais mitgenommen. als wir die tiere fütterten und den mais verteilten erzählte sie mir eine entsetzliche geschichte. einem halsbandsittich sind beide füße abgebissen worden und sie hat den vogel hilflos am gitter hängend vorgefunden . diese vogel lebte alleine in einer voliere ohne partner nebenan ein "paar " bestehend aus elfenbein- und grünwangenrotschwanzsittich.sie versicherte mir ,dass es nie einer der beiden gewesen sein könnte. sondern meinte eine maus habe dies getan. was soll ich sagen so recht glaubte ich es nicht. der vogel starb bald und der vorstandschaft wars so ziemlich egal. das mausproblem ist wirklich extrem .wenn man da füttert laufen einem die mäuse quasi über die hand. ihr glaubts nicht aber während sie mir das noch erzählte hörten wir aus dem schutzraum ein lautes kreischen. (der vorfall mit dem halsband war gerade ein tag her)
    wenig später bemerkte ich ,dass der elfenbeinsittich mühe hatte auf einen ast in der voli zu klettern. wir schauten genauer hin -und der elfenbeinsittich hatte nur noch ein bein! das andere war ab oberschenkel abgebissen. das mädle war total verschreckt . sie rief beim vorstand an (handy) dann sind wir ins winterquartier und haben käfig und desinfektionszeugs gesucht ect. während ich die vögel rausfing und den verlezten untersuchte und notfallmäßig behandelte. (wunde desinfizieren /säubern) kam der vorstand . er "packte die vögel ein " und sagte er nehme sie mit nach hause. den von mir vorgeschlagenen tierarzt in der klinik (bürkle und britsch) woltle er nicht anrufen sondern den vogelparktierarzt (im ort) morgen vormittag anrufen,weil der billiger sei. er hätte noch breitbandantibiotika zu hause -mal sehen. gleichzeitig fragte er das mädle ob sie wüsste was so ein vogel wert sei.im gleichen trackt sind jetzt noch ein singsittich und ein nymphensittich untergebracht . die hat er durch ein schieber von der innenvoliere getrennt und legt innen mausleim aus. ich wollt eigentlich das ialle noch verbliebenen vögel da raus kommen und das "ganze " renovieren " aber das ist wohl nicht im interesse des vereins.bzw . laut vorstand nicht möglich. so .das wars . bin mal gespannt was mit dem elfenbein passiert ist. -ob esr geschafft hat ? und was ist mit dem grünwangen?

    im gleichen park sind übrigens die flugunfähigen amazonen. denen gehts auch nicht gerade gut. die eine läuft von tag zu tag schlechter und hat jetzt einen dicken fuß. ich würde sie sehr gerne nehmen .oder noch besser vermitteln.weiß nur nicht wie? hab auch platzproblem . kann mir da niemand helfen ?


    viele grüße
    gertrud
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bironett

    bironett Mitglied

    Dabei seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Das ist ja echt der Hammer!!!8o
    Ich habe jetzt nur diesen Beitrag gelesen und kenne die anderen Geschichten über diesen Park nicht, aber ich finde das schon ganz schön schlimm. Das ist meiner Meinung nach ein Notfall und ich denke dann sollte ein TA sich das anschauen, und wenn der zuständige nicht verfügbar ist dann eben ein anderer. Das hört sich ja nach einem massiven Mäuse oder Rattenproblem an.
    Saß der Vogel denn alleine oder könnte es auch durch einen anderen Vogel dazu gekommen sein?
    Wegen der Vermittlung der Amas brauchst Du ja sicher erst mal die Zustimmung des Vorstandes das die Beiden auch abgegeben werden. Wenn es so sein sollte wirst Du hier sicherlich nette Menschen finden die den Beiden ein gutes zu Hause geben könen.
     
  4. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo ,

    der halsband ,der am we angegriffen wurde saß alleine. die beine hätten theoretisch nur von dem elfenbein und grünwangen abgebissen werden können .weil durchs gitter nebenan. aber vorher -also heute abend ist das mit dem elfenbein! sozusagen in meinem beisein passiert wir haben den mais in die benachbarten volieren verteilt und auf einmal hat der elfenbein ganz arg geschrien. zuerst haben wir uns nichts bei gedacht,aber dann hab ich gesehen ,dass der elfenbein nicht mehr auf einem ast sitzten kann



    viele grüße
    gertrud.
     
  5. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Gertrud,

    lass Dich mal :trost: das ist ja ne ganz heftige Geschichte!!!
    Also ich finde die Herangehensweise des Vereinsvorstandes ziemlich Verantwortungslos, aber leider sind Tiere immernoch vorm Gesetz nur Dinge und der Vereinsvorstand sieht das wohl so ziemlich nach Gesetz und Geldbeutel und nicht mit dem Herzen. Sonst hätte er das Mädchen ja auch nicht noch nach dem geschätzten Wert des Elfenbeins gefragt und hätte sie gleich zum TA verfrachtet und nicht erst über den Umweg seines Wohnzimmers und den TA-Besuch auf morgen verschieben, wo es für die Pieper schon zu spät sein kann.
    Also in meinen Augen gehört da eigentlich schon der ATA eingeschaltet, denn das ist ja nicht wirklich Tier-gerecht, was da abläuft.
    Ich wünsche Dir auf alle Fälle ganz ganz viel Kraft und hoffe, dass Du das Mädel, wenn Du es wieder triffst, auch wieder etwas aufbauen kannst, denn die Frage des Herrn nach dem Wert des Piepers impliziert ja fast schon eine Schuldzuweisung an die Kleine, die ja nun wirklich überhaupt nix dafür kann, dass da Mäuse unterwegs sind.
    Ne Mäuse-/Ratten-Plage kann durch entsprechende Baumaßnahmen eingedämmt werden, wo dann eben darauf geachtet wird, dass diese Viecher auf gar keinem Weg in die Voli rein können und auch, dass kein Futter nach außen gelangt, so dass diese Viecher auch außerhalb der Volis kein herausgefallenes Futter erwarten können.
     
  6. #5 MR.Wyandott, 30. August 2006
    MR.Wyandott

    MR.Wyandott Stammmitglied

    Dabei seit:
    5. Januar 2006
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Diepholz/Sulingen
    Also ich würde mal das Veterinäramt einschalten. Das sind ja unhaltbare Zustände dort. Abgesehen davon das die Mäuse und Ratten die Vögel verletzen oder gar töten sind sie auch ein großes Gesundheitsrisiko für Mensch und Tier. Gerade bei Kindern halte ich es für echt gefährlich. Da sich der Vorstand ja scheinbar auch nicht oder nur geringfügig um die Probleme zu kümmern scheint kann es nicht sein das denen überhaubt gestattet wird den Park weiterhin zu betreiben und noch mehr Vögel ob nun wertvoll(geldlich gesehen) oder nicht umkommen zu lassen.8(
    MFG MR.Wyandott
     
  7. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallöchen


    Ratten greifen Vögel an , und auch Mäuse .

    Das Mäuse die Vögel angegriffen haben , kann ich mir nicht gut vorstellen . Das passt nicht zu Mäusen , und nicht zu ihrem Verhalten. Mäuse sind Beute-und damit Fluchttiere .

    Es kann sich bei den Mäusen , auch um junge Ratten gehandelt haben. ;)
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Im Prinzip ist es aber egal von WEM der WAS die Vögel so zugerichtet worden sind---bin auch der Meinung das was getan werden muß!


    Denke auch als erstes mal die Gemeinde und das Vetrinäramt einschalten!
     
  9. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo,

    ja ,das mit den ratten hab ich mir auch schon gedacht.bloß -ich hab nur mäuse gesehen . und nicht grad wenig .bestimmt 20-30 tiere. die voliere sammt schutzhäuser gehört eigentlich abgerissen,denn vom boden und unter dem dach wimmelt es nur so von mäusen. die voliere betseht hauptsächlich aus holz und ist schon sehr alt und total verdreckt. das mit dem amtstierarzt ist so ne sache. ich hab vor einigen wochen schon kontakt aufgenommen und die dortigen zustände angezeigt. die ärztin war auch schon in dem park und fand alles gar nicht so schlimmm. die schutzräume bekam sie aber nicht zu sehen ,weil ihr gesagt wurde ,dasss die tiere brüten. mir versprach sie im herbst wiederzukommen ,und auch in die schutzräume zu sehen. aber auf diesen vorfall hin werde ich sie jetzt nochmals anrufen ,vielleicht kommt sie dann schneller. mir hat sie damals gesagt es gäbe kein gesetz seine tiere artgerecht halten zu müssen -nur mindestanforderungen ,die erfüllt seien.letzten winter sind einige der sittiche erfrohren ,weil die frostwächter nicht funktioniert haben und der zuchtwart der meinung ist ,die vögel seien an unsere bedingungen gewöhnt bzw. hätten es "im blut" als das mädel sagte sie befürchte ,dass 2 unzertrennliche sterben hat man ihr gesagt ,dann solle sie sie halt mitnehmen. wenn ich an die alten amazonen denke ,die nur auf dem boden rumlaufen können ohne jedwede sitzgelegenheit -und dann noch wahrscheinlich im winter -oh jeh.
    hilft alles nix -ich muss nochmals die amtstierärztin anrufen.


    viele grüße
    gertrud
     
  10. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Gertrud

    Hat der Park keine Leute , die ihn finanziell unterstützen . Dann könnte man sich an diese wenden , wenn der Vorstand nicht reagiert .

    Des weiteren Presse , Medien einschalten .
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Vllt. noch Bilder machen und den Tierschutz informieren!
     
  12. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo nochmal,
    habe mit der amtstierärztin gesprochen. irgendwie glaubt die mir nicht. und auserdem findet sie die umstände gar nicht so schlimm. sie meint sie sei mehrmals auch unangemeldet in dem park gewesen. und die leute dort seien sehr zugänglich und es wäre sauber und ordentlich geführt.häää????
    eine berfreundete tierärztin hat mir die tel.nr. vom landestierschutzverband gegeben. mit dem habe ich heute auch telefoniert. bzw.mit einer dame. wir sind so verblieben,dass ich bilder machen werde und sie dann eine schriftliche anzeige macht. mit all den punkten die ich genannt hab. ich werde mich sobald ich bilder gemacht hab bei ihr nochmals melden aber sie findet auch,dass da was getan werden muss. glaubt mir ich bin nicht soo empfindlich aber meine vorstellung von ordentlicher und sauberer haltung scheint eine andere zu sein ,die von amts wegen gefordert wird. ich mach mir jetzt auch sorgen wegen des singsittichs und dem nymphen .die beiden müssen in der aussenvoliere bleiben ,werden da auch gefüttert,weil der vorstand 1 in der innenvoliere mausleim legen will und zweitens er meint ,dass in der aussenvoli das nicht passieren kann mit dem füße abbeißen. ich bin zwischenzeitlich der meinung ,dass es keine maus gewesen sein kann,sondern irgend ein anderes viech.am ehesten noch eine ratte. den abgebissenen füß hab ich gestern noch gesucht aber nicht gefunden.ich will jetzt mal mit meinem hund spazieren und mal gucken ob im vogelpark der vorstand ist . vielleicht erfahre ich ja ob der elfenbein noch lebt.

    viele grüße
    gertrud
     
  13. Liora

    Liora Guest

    Und wenn Du Pines Vorshlag nachgehst?

    Örtliche Presse informieren? Aber erst Fotos machen!!
     
  14. ankurei

    ankurei Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    es ist wohl gar nicht so einfach, die richtigen Leute zu finden, wenn man Abhilfe schaffen möchte. So ist es mir mit dem Direktor unseres Berliner Zoos passiert, der sich zwar für mein Mail bedankt hat, indem ich über die schrecklichen Zustände in den Vogelgehegen gemotzt habe, denn auch dort gibt es seit Jahren Mäuse, mehr ist aber nicht passiert.

    Nach dem nächsten Mail, als ich damit gedroht habe, die Presse zu informieren, hat er zumindest dafür gesorgt, dass außerhalb der Vogelgehege Fallen aufgestellt wurden. Ein Tropfen auf den heißen Stein, denn für einen Kammerjäger reicht der Etat angeblich nicht. Die Mäuse tanzen also auch weiterhin in einem Zoo in dieser Größenordnung sogar tagsüber durch die Volieren und fressen den Vögeln die Näpfe leer.

    War lange nicht mehr da und kann deshalb nichts über den derzeitigen Stand sagen. Vielleicht weiß ihn ein anderer Berliner?

    Gruß, Angela
     
  15. #14 Kalypso, 31. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2006
    Kalypso

    Kalypso Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Mai 2004
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    324**, NRW
    weder mäuse noch ratten beißen vögeln die beine ab :nene: was für eine mär :achja:
    das war warscheinlich ein mader.
    eine maus bräuchte um so nen sittichfuß ab zu trennen schätzungsweise an nem gelenk 20min und bei nem knochen 4-5 stunden. solange hält wohl kein vogel still :D.
    ne ratte braucht auch mehrere bisse um nen vogelfuß ab zu trennen.
    ich hab selbst schon alles mögliche an ratten und mäusen mit den händen gefangen und wo anders wieder frei gelassen und dabei einiges an bissen kassiert. die bisse ziehn ziemlich aber so arg ist es nicht. schon rein technisch geht das nicht mal "gerade so" da mäuse und rattenzähne nur ein paar millimeter breit sind und ratten außerdem an volierendraht erfahrungsgemäß nicht gut hochkommen (unpraktische größe zum festhalten).

    also bitte keine hetzte gegen kleinnager.
    außerdem finde ich es auch nicht okay den ganzen mäusebestand einfach mit leimbändern (was für ne tierquälerei!) oder ähnlichem zu killen anstatt für vernünftige volieren zu sorgen wo die mäuse die futterplätze nicht erreichen können :(
    wo's nix zu fressen gibt gibt's nämlich bekanntlich auch keine mäuse die zihn nämlich einfach weiter wenn nix mehr da is.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    Unkenntnis führt immer zu solch unsinnigen Spekulationen!
    Huch, ist das aber schön gruselig!
     
  17. Liora

    Liora Guest

    Es ist doch egal von WEM oder WAS die Extremitäten verstümmel wurden...... Zumindest habe icH das Gefühl es muss was getan werden, oder?
     
  18. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    ja gruselig ist das schon und ich weiß wirklich bald nicht mehr was für ein viech das gewesen sein könnte. auf jedenfall eines was nicht so scheu ist oder war und trotz unserer anwesenheit "zugeschlagen " hat. komisch ist für mich nur ,dass das passierte als wir frisch gefüttert hatten. der elfenbein war im schutzraum und hat sich über den mitgebrachten mais und apfel hergemacht. auf dem futtertisch . gesehen hab ich nur die vielen mäuse. als er geschrien hat waren wir an der nachbarvoliere zugange. lange hat es nicht gedauert. nur wenige secunden ? vielleicht hat er ne minute geschrien?. kann man im nachhinein nicht so genau sagen.mausleim finde ich auch nicht sinnvoll.

    war vorher im park die besagten volieren sind leer ,also auch der singsittich und der nymph sind nicht mehr da. ich weiß nicht ob sie umgesiedelt wurden oder ob doch noch was mit ihnen passiert ist. was aus dem elfenbein geworden ist weiß ich auch nicht.

    hmmm pines rat mit der presse. ...ich trau mich nicht so recht. ich will versuchen bilder zu machen und über den tierschutz zu gehen.erst mal.
    meine meinung über die amazonen muß ich dahingehend revidieren ,dass ich heute beide auf dem armdicken ast gesehen hab ,der doch ziemlich oben in der flugvoliere angebracht ist. also klettern sie doch bis ganz oben hin und sitzten als mal auf einer stange. oft ist das bestimmt nicht ,weil erstens sehr anstrengend und zweitens hab ich zumindest sie bislang nur auf dem boden gesehen . die anderen amazonen (5 stück) verteidigen nämlich ganz schön die doch spärlichen sitzgelegenheiten)

    viele grüße
    gertrud
     
  19. sigg

    sigg Guest

    Auf die Idee das der Vogel am Gitter hängengeblieben ist und durch eine scharfkantige Stelle beim verzweifelten Versuch sich zu befreien, seinen Fuß verloren hat, wird wohl keiner mehr kommen.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gertrud

    Gertrud Gertrud

    Dabei seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bei Karlsruhe
    hallo sigg ,

    das würde ich ausschließen . denn ich habe gezielt nach dem fuß gesucht und weder an dem gitter noch sonstwo waren fußreste oder der ganze fuß.oder blut am gitter. sein partner der grünwangenrotschwanzsittich coco hat weder einen blutverschmierten schnabel gehabt noch sonstwie konnte man rückschlüsse drauf ziehem,dass er der "übeltäter" war. ich selbst hab den elfenbein in der hand gehabt und den stumpf sauber gemacht . es war auch nicht irgendwo unterhalb abgebissen oder abgerissen sondern ziemlich weit oben ,also oberhalb des oberschenkels. auf den ersten blick sah es aus als würde er seinen fuß nur unter den bauch ziehen . komisch soo stark hat es auch gar nicht geblutet. der elfenbein war so geschockt und konnte gar nicht mehr richtig sitzten --ich hab ihn grad so nehmen können. scharfkantige stellen will ich jetzt zwar nicht ausschließen (hab nicht soo gezielt danach gesucht ) ,dass es die gibt ,aber ich denke diese variante ist für mich nicht so wahrscheinlich. komisch ist doch auch ,dass es ein paar tage zuvor den halsbandsittich erwischt hat. ihm wurden beide ! beine abgebissen . und das hat sogar der vorstand bestätigt und gesehen. selbst ,wenn es der grünwangen durchs gitter war, auch da hat niemand die beine gefunden und ich glaube nicht ,dass ein vogel beine frisst. dieser vorfall wurde auch gleich entdeckt .das tier lebte noch ohne beine und verstarb aber gleich nach entdecken,also da muß es auch grad passiert sein.
    wieder abends und wieder beim füttern.

    viele grüße
    gertrud
     
  22. Liora

    Liora Guest

    Selbst wenn, dann muss die Voliere dahingehend geändert werden das sowas auch nicht pasieren kann:zwinker:
     
Thema:

mäuse beißen sittichen die füße ab

Die Seite wird geladen...

mäuse beißen sittichen die füße ab - Ähnliche Themen

  1. Strohhalme als Spielzeug

    Strohhalme als Spielzeug: Hallo zusammen, Eignen sich normale Strohhalme als Spielzeug für Sittiche? Natürlich nur unter Aufsicht und unter der Voraussetzung, dass sie...
  2. Allgemeine Frage (Gelbseiten-Sittiche)

    Allgemeine Frage (Gelbseiten-Sittiche): Hallo zusammen, bin neu hier :-) Bin jetzt seit 4 Tagen Halter von einem gelbeseitensittich-Pärchen. Ich bin erstaunt dass beide innerhalb der...
  3. Welcher Vogel "passt" zu mir?

    Welcher Vogel "passt" zu mir?: Hey! Ich bin neu hier, nehmt mir Fehler bitte nicht allzu übel. Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir Vögel anzuschaffen. Bis jetzt...
  4. Französische Mauser? (neues Thema von 2017)

    Französische Mauser? (neues Thema von 2017): Hallo Zusammen, war an diesem Thema angehängt (ich bin neu in diesem Forum und wollte wegen meiner Frage jetzt nichts Neues aufmachen, da das...
  5. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...