"Magersucht" bei Sperlis?

Diskutiere "Magersucht" bei Sperlis? im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, gestern ist leider ein Sperlihahn meiner 4 jungen Sperlis an "Magersucht" gestorben. Der Arme tat mir so leid, er war so...

  1. Janice

    Janice Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    gestern ist leider ein Sperlihahn meiner 4 jungen Sperlis an "Magersucht" gestorben. Der Arme tat mir so leid, er war so schwach. :traurig:
    Gibt es zu dieser Krankheit Informationen? Ist das ansteckend? Was kann ich vorbeugend tun?
    Die Henne sitzt jetzt alleine da, sollte ich ihr ganz schnell einen neuen Hahn dazu setzen? Sie sitzt nicht mit dem Pärchen zusammen. Muss der Hahn die gleiche Farbe wie sie haben? Kann mir jemand Tipps geben?
    Liebe Grüße
    Janice
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    hast du nach Viren untersuchen lassen? Bzw. untersuchen lassen was die Todesursache war?...
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.836
    Zustimmungen:
    108
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo janice,
    dass tut mir sehr leid. hat er etwas gefressen was nicht verdaut werden konnte? mein einer sperlihahn hatte zuviel grit gefressen. das löste sich nicht auf und er ging ein. war auch ganz abgemagert.
    wenn sichergestellt ist (den toten vogel kannst du untersuchen lassen), dass es nichts ansteckendes ist, solltest du einen neuen hahn zusetzen. die gleiche farbe braucht er nicht zu haben - nur etwa das gleiche alter.
     
  5. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    wie moni schon fragte, hast du den vogel untersuchen lassen??? magersucht gibt es beim vogel nicht und auch beim menschen ist magersucht was anderes, als eine z.b. eine virenerkrankung etc.

    wie jung war der sperling??

    du kannst jederzeit einen neuen vogel zu dem einzelnen vogel gesellen, solltest dies auch schnellstmöglich machen, welche farbe, ist mehr oder minder egal
     
  6. Janice

    Janice Guest

    Gestern morgen entdeckte ich nur 3 Sperlis auf den Stangen. Der vierte saß unten auf dem Volierenboden und hatte den KOpf hinten ins Gefieder gesteckt. Nachdem ich merkte, dass er nicht richtig fliegen konnte, sich nur mühsam am Gitter hochzog und durch die anderen Sperlis angegriffen wurde, habe ich ihn herausgenommen und in einen leeren Käfig gesetzt. Ich rief den Züchter an und er riet mir, eine Wärmelampe zu nehmen. Also besorgte ich eine Wärmelampe. Seine Gefährtin rief nach ihm und er antwortete. Nach einer Zeit der Bestrahlung schaffte er es auf eine Stange. Er saß dort und spreizte seine Flügel auseinander. Ich sah dabei, dass sein Bein (mit Ring)nicht gut aussah. Ich rief den Züchter an und er meinte, ich sollte z.B. Bepanthensalbe besorgen. Beim Tierarzt rief ich auch nochmal an. Ich holte mir dort die Traumeeltropfen für die Wunde ab. Der Züchter bot mir an, das er den Ring entfernt, damit alles heilen kann. Also fuhr ich mit dem Sperli dorthin. Beim Züchter lag er schon extrem schwach in der Transportbox. Er wurde herausgenommen und der Züchter sagte mir, dass er so gut wie tod sei. Ich sollte sein Brustbein anfassen, denn er hatte festgestellt, dass der Sperli total abgemagert war. Er versuchte noch dem Sperli Vitamin K1 in den Schnabel zu geben, aber der ließ sich nicht öffnen. Mir wurde erklärt, das dieses eine Magersucht sei, die auch bei anderen Vogelarten (Agaporniden, Wellis, Sperlis) vorkommt.
    Ursache und Behandlungsmöglichkeiten gäbe es nicht. Ich habe gerade mit einem anderen Züchter gesprochen und der hat mir erklärt, dass die Vögel trotz fressen extrem abmagern und dann sterben. Da könnte man nichts machen, außer mit regelmäßiger Gabe von Vitamin K1 ins Trinkwasser. Da ich dieses erst bei der Apotheke bestellen muss, sollte ich den 3 Sperlis übers Wochenende Apfelessig ins Trink- und Badewasser und Oregano Trockengewürz ins Futter geben. Des Weiteren wäre noch frischer Knoblauch oder Trockenknoblauch gut.
    Liebe Grüße
    Janice
     
  7. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hi,

    sorry, aber aus dem thema werde ich mich raushalten.

    ich kann nur sagen, dass alles dir erzählte sehr weit hergeholt ist und vermutlich es eine andere ursache gibt, die der züchter bereits kennt.

    wielange hast du die vögel und wie alt sind sie??

    wichtige sätze sind:
    und natürlich dieser satz (der nicht stimmt):
    oder dieser satz:
     
  8. #7 ginacaecilia, 21. Januar 2007
    ginacaecilia

    ginacaecilia Mit ihren Mistbohnen

    Dabei seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33106 Paderborn
    schau janice, es ist vielleicht wirklich wichtig, dass du dieses thema ansprichst, denn evtl. weiß jemand mehr zu dieser aussage, ich wußte es ja auch nicht, uwe nicht, mal sehen, was hans dazu gehört hat. ich denke zugaben zum futter sind immer wichtig, nur alle kenne ich auch nicht, und wie du erzählt hast, wie der kleine gestorben ist, "vermute" ich, es war, wie bei meinem kleinen, ich hab mir das alles noch mal durch den kopf gehen lassen..., er hat gefressen, wurde schwächer, wurde aufgepäppelt und hat es nicht geschafft, weil er einen infekt hatte, der sicherlich zu spät erkannt wurde . sicherheit wirst du natürlich nur haben, wenn du ihn obduzieren lässt, was ich allerdings auch nicht getan habe.
     
  9. Janice

    Janice Guest

    Ich habe dieses Pärchen im Oktober/November 2006 bei einer Vogelbörse gekauft. Der Züchter, bei dem ich jetzt war, hat mir mein erstes Pärchen verkauft. Die sind okay. Ich kannte ihn, deshalb bin ich dorthin gefahren. Dieser gestorbene Sperli ist von einem anderen Züchter, der zusammen mit diesem Züchter im Züchterverein ist.

    Liebe Grüße
    Janice
     
  10. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    hallo petra,

    diese aussage gibt es auch nicht und ist völlig aus der luft gegriffen!

    ich halte mich aus dem thema raus, weil der züchter schon sehr deutlich aufgezeigt hat, was er bei seinen vögeln vermutet bzw. was er bereits kennt

    damit es keine vorwürfe werden von meiner seite an ihn, nur deshalb halte ich mich raus, der züchter kennt nämlich sein problem und hat es auch schon geschildert

    ich sage doch noch was: bitte kotproben einsammeln, dazu jeden vogel in einen kleinen käfig einzeln setzen, diesen mit backpapier auslegen und 5 bis 6 häufchen einzeln verpacken und vom ta untersuchen lassen, der züchter sagt in seinen andeutungen etwas aus über darmparasiten
     
  11. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.392
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Zuerst mal der Hinweis wie Uwe auch schon schrieb: Eine Krankheit die Magersucht heißt gibt es nicht. Die Ursache des Abmagerns kann verschiedene Ursachen haben. Wenn aber ein Züchter schon sagt das käme schon mal vor bei Ihm, dann würde ich dort keine Vögel mehr kaufen. So etwas darf in einem gesunden Vogelbestand bei einem Züchter nicht vorkommen. In der Regel tritt so etwas bei Züchtern auf die viele Vögel halten bzw. wenn die Vögel nicht ( vorsichtig ausgedrückt ) ordentlich gehalten und versorgt werden. Mehr möchte ich dazu im Moment nicht mehr schreiben. Außer vielleicht das man nicht unbedingt auf Börsen seine Vögel kaufen sollte, wenn man den Züchter nicht schon vorher kennt.

    Gruß
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    danke hans! :zustimm:

    bitte nur dieser satz ist wichtig:

    das backpapier ist dafür da, dass die kotproben ohne sandverschmutzungen eingesammelt werden können, vom backpapier rutscht die kotprobe förmlich ins röhrchen
     
  13. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Gerade weil sich deine Beschreibungen so lesen habe ich geraten ihn untersuchen zu lassen.
    Wenn nicht dass dann per Kotprobe zu machen finde ich ebenfalls als sehr notwendig an....Wobei wenn er einen Virus hätte das dann auch nicht festgestellt werden kann hier wäre Blutuntersuchung angesagt, ....
    Ich wünsche euch viel Glück dass es nichts ansteckendes ist/war.

    Die anderen sind alle in gutem Ernährungszustand? (Abfühlen von Brustbein gibt da Aufschluss drüber)
    Auf jeden Fall alle Vögel gut beobachten.
     
  14. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Wenn ich mal dazusenfen darf: mit einigen Züchtern hab ich ja auch schon zu tun gehabt, Euch beide natürlich ausgenommen.
    Wenn man mal ein Problem hatte und davon bei Züchtern in einer Unterhaltung erzählt, wird einem zu gelbem Pulver geraten oder schwarze Paste aus der Viehzucht, die bei uns verboten ist. Nur: keiner empfiehlt einen Tierarztbesuch :traurig: .
    Das gelbe Pulver hatte ich dann doch mal benutzt, soll den Verdauungsbereich wieder in Ordnung bringen und mein TA hatte mit mir zu Recht wegen "Selbstmedikation" geschimpft.
    Bevor ich Obstessig oder Knoblauch zur Heilung geben soll, ist immer ein Tierarztbesuch vorzuziehen :+klugsche
     
  15. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Welche beiden meinst du jetzt:D

    Und zur Medikamentengabe, leider sind unsere Sperlinge so klein dass oft nicht mehr geholfen werden kann, da ist es gerade zu verwerflich das auch noch auf die lange Bank zu schieben und selber zu versuchen.
     
  16. dtcd

    dtcd Guest

    Hallo,
    bin zwar völlig fremd bei den Sperlis, aber GLS (Going Light Syndrom) könnte doch mit "Magersucht" gemeint sein, oder ?
     
  17. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Ich meinte Hans und Uwe, ohne zu berücksichtigen, dass Du, Moni, natürlich auch dazu gehören würdest -in die Ausnahme natürlich- ;)

    Stimmt, eine Blutabnahme für eine Nierenuntersuchung z.B. käme schon nicht in Frage. Aber ein rechtzeitiges Handeln, mit dem Tier zum Arzt zu gehen, hilft sehr oft schon viel.
     
  18. Janice

    Janice Guest

    Hallo,
    ich danke Euch allen für die Hinweise. Der verstorbene Sperli ist bei dem Züchter meines ersten anderen Sperlipaares (aus 9/2006) geblieben. Den kann ich nicht mehr untersuchen lassen. Zu diesem Züchter hatte ich Vertrauen, seine beiden Sperlis sind bis jetzt okay. Er ist nicht der Züchter dieses toten Sperlis, sondern es ist ein Vereinskollege. Er hatte kein zweites junges Pärchen und ich habe ihn auf der Vogelbörse getroffen. Da ich dort die beiden anderen Sperlis (von denen einer tot ist) gesehen habe, habe ich ihn gefragt, ob der Züchter in Ordnung sei. Er sagte mir, ich können dieses Pärchen bei ihm kaufen, er kenne ihn gut aus dem Verein.

    Ich werde morgen mit dem Tierarzt Verbindung aufnehmen.

    Liebe Grüße
    Janice
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Dann kann man nur die Daumen halten dass nichts ansteckendes dabei gefunden wird, und sei auch mit der Wahl des TA sorgfältig, es gibt leider viel zu wenig, die sich bei Vögeln auskennen und manchmal zählt es wirklich schnell an die richtige Stelle zu kommen.
     
  21. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.521
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    egal ob züchter oder halter, alle haben wir hier die gleiche meinung :zustimm:

    ab zum ta und mindestens den kot untersuchen lassen als sofortmaßnahme

    ach ja, eine frage war noch offen, "gls" ist bei sperlingen nicht weit verbreitet (mir ist bis jetzt kein fall bekannt), aber auch gerade megabakterien etc. kann nur ein ta feststellen (bei wellensittichen erheblich weiter verbreitet, australier im allgemeinen)

    daumendrücken und evtl. haben wir ja alle glück!!!
     
Thema:

"Magersucht" bei Sperlis?

Die Seite wird geladen...

"Magersucht" bei Sperlis? - Ähnliche Themen

  1. Futterfixierte Sperlis

    Futterfixierte Sperlis: Hallo liebes Forum :) Dies ist mein erster Beitrag und ich weiß nicht wie hier alles funktioniert also verzeiht mir bitte kleine Fehler Also zum...
  2. Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?

    Sperlis paaren schon seit Monaten aber nix passiert!?: Hallo zusammen, Unser Sperlipaar ist schon seit Monaten eifrig am Paaren, sie ist dauerhaft im Nistkasten und kommt nur zum fressen und trinken...
  3. Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis

    Leicht verzweifelt mit meinen beiden Sperlis: Hallo ihr Lieben, ich bin schon eine ganze Weile hier angemeldet und habe ein bisschen geschaut und gelesen. Jedoch mag ich jetzt mal etwas...
  4. Habe 2 fragen zu unseren Sperlis

    Habe 2 fragen zu unseren Sperlis: Könnt ihr mir sagen um welche Art von SperlingsPapageien es sich bei unseren beiden handelt? Versuche ein Foto anzuhängen FreiFlug haben die...