Mal eine Frage zur Ernährung eines Grauen

Diskutiere Mal eine Frage zur Ernährung eines Grauen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich habe jetzt mal im Netz nachgeschaut und auf so einigen Seiten gelesen das viele Papageien zb.in einem Gnadenhof einen Leberschaden...

  1. Andrea1986

    Andrea1986 Guest

    Hallo!
    Ich habe jetzt mal im Netz nachgeschaut und auf so einigen Seiten gelesen das viele Papageien zb.in einem Gnadenhof einen Leberschaden sowie Aspergillose haben. Kann mir jemand sagen wie sowas kommt? Durch welche falsche Ernährung bekommt ein Papagei sowas?
    Wäre klasse wenn mir da jemand Rat geben kann denn ich will ja nicht den Fehler machen später und Bonnie falsch ernähren.
    LG Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fisch

    fisch Guest

    Hallo Andrea,

    Aspergillose ist so das größte Problem - das wird durch einen Pilz verursacht.
    Dieser kommt sehr häufig in Erdnüssen (mit Schale) vor und deshalb dürfen diese auch nicht verfüttert werden. Wenn, dann die Erdnüsse von Ültje :zustimm:
    Einen Leberschaden kannst du im Prinzip mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung umgehen. Viel Obst/Gemüse, hochwertiges Körnerfutter (nicht aus dem Supermarkt) und als Zugabe kannst du auch Mariendistel samen geben (gut für die Leber).
     
  4. Andrea1986

    Andrea1986 Guest

    Danke

    Danke dir wenigstens weiß ich jetzt weswegen die Krankheiten kommen .
    Du schreibst Nüsse von Ültje aber die sind doch gesalzen ist das denn okay?
     
  5. Andrea1986

    Andrea1986 Guest

    Tolle Homepage Fisch war gard mal drauf super süße Bilder echt klasse:beifall:
     
  6. #5 Monika.Hamburg, 27. November 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo Andres,

    Sven meinte die ungesalzenen Nüsse - !
     
  7. Andrea1986

    Andrea1986 Guest

    Achso die ungesalzenen :~ okay dann weiß ich bescheid :D
     
  8. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu Andrea,

    diese Erdnüsse kannste bei der Birdbox und bei Ricco`s Futterkiste bestellen im Handel hab ich die noch nie gesehen. Weiss also nicht ob es die auch in Lebensmittelgeschäften zum kaufen gibt.

    Grüssle
    Corinna
     
  9. Andrea1986

    Andrea1986 Guest

    Ahja okay:D
    Und was sind pellets:~ oder wie das heißt?:idee:
    Ich frage heute mal wie ein kleines Kind lol:freude:
    Naja muß man ja alles wissen hihi wird so oft geschrieben:~ :D
     
  10. fisch

    fisch Guest

    Andrea,

    generell alles ungewürzt für die Geier - ob Reis oder Kartoffeln, nie würzen (daher auch ungesalzene Erdnüsse von Ültje) :+klugsche
    Die bekommt man hier in jedem größeren Supermarkt....

    Pellets sind Presslinge, die als Körnerersatz herhalten. Die Geier können sich da nicht mehr aussuchen, was schmeckt oder nicht.
    Ob diese als Alleinfutter gut sind ode rnicht - da scheiden sich die Geister.
    Ich gebe sie lediglich als Ergänzung und würde sie nie ausschließlich geben.
     
  11. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Danke Sven, jetzt werde ich auch mal besonders gut die Augen nach den Erdnüssen aufhalten.

    Also ich füttere die Babypellets, die 'Dinger sehen ein bischen künstlich aus, also bei den Gelben weiss ich das sie nach Mais schmecken aber meine fahren mehr auf die roten bzw. grünen ab.

    Aber ich fütter noch dazu Körnerfutter, 'Trockenobst, frisches Obst und Gemüse. Seit ich die zwei Grauen habe weiss ich erst was es alles für exotisches Obst im Handel gibt...*lach

    Grüssle
    Corinna
     
  12. fisch

    fisch Guest

    Ja und meine haben schon mehr probiert, als ich selber :D
     
  13. #12 Monika.Hamburg, 27. November 2005
    Monika.Hamburg

    Monika.Hamburg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    2.542
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg-Harburg
    Hallo,

    das behauptet meine Familie auch , dass wir noch nie so viel Obst und Gemüse und und und zu Hause hatten, seitdem ich die Geier habe:?

    Ich habe die ungesalzenen Erdnüsse bei Hungenberg bestellt !
     
  14. Andrea1986

    Andrea1986 Guest

    Dann werde ich demnächst wohl auch viel obst hier haben:D
    Denn sonst hab ich ja nciht viel hier:~ mal einen Apfel oder eine Möhre:~
    Hat dann auch sein gutes:zustimm:
     
  15. fisch

    fisch Guest

    Klar Andrea,

    die Reste sind für die Zweibeiner:....:zwinker:
     
  16. Julius01

    Julius01 Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. August 2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Andrea,
    unsere zwei haben Aspergillose, die Henne mehr , der Hahn weniger!
    In den letzten Monaten haben wir uns wirklich ausgiebig mit dem Thema befaßt und so hoffe ich Dir etwas mehr Info's dazu geben zu können.
    Aspergillose können unsere Geier nicht nur durch Pilze in Erdnüssen mit Schale bekomme, sondern auch:
    - durch zu trockene Luft, besonders in der Heizperiode auf min. 60 Prozent Luftfeuchtigkeit achten
    - zu warme Raumluft, beste Temperatur um die 16 Grad
    - zuviel Staub in der Luft
    - zu wenig Freiflug, denn nur beim Flug wird ordentlich Luft in den Lungen gepumpt
    - aber auch durch Sonnenblumenkerne oder sonstige Körner, die mal feucht geworden sind und bzw. nicht richtig gelagert werden und somit auch in sich Aspergillosesporen haben können

    Wir füttern unsere Grauen auch noch immer mit Körnern von Rico's Futterkiste, da wir hoffen, dass das Futter von dort ok ist und wir Körner einfach natürlicher finden. Allerdings bestellen wir immer nur kleine Mengen, damit bei der Lagerung bei uns auch nichts schief gehen kann.
    Pellets haben wir früher ziemlich künstlich empfunden, allerdings mit dem heutigen Wissen füttern wir diese sehr gern.
    In Pellets sind so ziemlich alle für die ausgewogene Ernährung wichtigen Stoffe enthalten und der Vogel ernährt sich damit ausgewogener.
    Beim Körnerfutter suchen sie sich immer nur die Sachen raus, die sie am liebsten mögen. Wir kennen zumindest keine Papageien, die ihren Körnernapf immer ratzeputz leer fressen! Unsere fressen nur das raus, was sie am liebsten mögen. In der Natur würden sie die Vielfalt nicht finden und daher immer das fressen was sie gerade kriegen.
    Ebenso bekommen sie jeden Tag alle möglichen Obst- und Gemüsesorten und sitzen morgens auch immer zuerst vor dem Obstnapf bevor sie sich an die Pellets oder das Körnerfutter begeben.

    Ich hoffe Dir ein wenig weiter geholfen zu haben!
    Liebe Grüße
    Kati
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Andrea,

    außer den gekauften Futter, kann man den Speiseplan der Grauen auch mit vielen Kräutern und Beeren aus der Natur erweitern.
    Sie sind sehr gesund und werden von unserer Bande sehr gern verspeist :+popcorn: .

    Zur Zeit kann man draußen zwar nicht viel ernten, aber schau mal hier www.pirol.de/vogelfutter-intro.php , was die Natur alles an Leckereien für unsere Geier hergibt, und das sogar gratis :zwinker:!
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo Andrea,

    die ungesalzenen Erdnüsse von Ültje bekommst du in fast jedem Supermarkt (z. B. bei Walmart, Minimal), musst du also nicht übers Internet bestellen. Ich kaufe diese selbst für mich, da ich die gesalzenen nicht mag.

    Hinsichtlich der Aspergillose habe ich auch gelesen, dass man mit Staub aufpassen muss. Daher immer regelmäßig nass wischen, Mobilar feucht abwischen und insbesondere auch darauf achten, dass du mit aller Regelmässigkeit auch auf dem Schrank feucht wischt.
    Ebenso sollte die Raumtemperatur nicht über 20° steigen und die Luftfeuchtigkeit höher als 60 liegen.
     
  19. Fabian75

    Fabian75 Guest

    Julius danke :zustimm: mal ne anständige Antwort, obwohl die von Sven auch schon gut war aber nicht vollständig!!

    Graue mit viel Freiflug brauchen Nüsse, ist ein wichtiger bestandteil ihrer Nahrung. Da Graupapageien sehr nervöse Vögel sind und dem zufolge auch der Stoffwechsel schneller läuft sind solche Vögel auf Fettrecihe Nahrung angewisen...

    Ein Gesunder Vogel kommt mit Pilzsporren in Nüssen zurecht. Ein Vogel der bereits vorgeschädigt ist, lange Wohnungshaltung mit zugeringer luftfeuchtigkeit wird sicher schneller an A erkranken als ein Vogel in Aussenhaltung..

    Wie gesagt nicht die Pilze sind in erster Linie das Problem sondern, das erreichen einer guten Luftfeuchtigkeit so das die Schleimhäute der Vögel nicht austrockenen und sich so Pilze problemlos im Organismus verteilen können..

    Mein Vogelkundiger TA sagte mir mal Erdnüssen im Mass und gute Qualität schaden einem Vogel gar nichts wenn der rest der Haltungsumstände stimmt..

    Gruss
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Leuschi

    Leuschi Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2003
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    0
    Erdnüsse gekauft

    Hallo Monika,

    wenn Du nicht die von Ültje nimmst, sondern bei Hungenberg bestellt hast,
    dann solltest Du dort die blanchierten Erdnüsse nehmen. Wenn Du die anderen bestellt hast, kannst Du das noch tel. ändern. Bei denen dauert die Lieferung eh meist eine Woche.

    Unsere Grauen haben wir auch darauf umgestellt. Haben eine Woche
    gebraucht bis sie die etwas faderen Nüsse angenommen haben.

    Gruß
    Gisela
     
  22. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi,
    mein hahn hat früher sehr viel erdnüsse in der schale bekommen. er ist gesund geblieben. ich gehe jetzt allerdings kein risiko mehr ein und verfüttere nur noch erdnüsse ohne schale.

    fabian75s papageien leben in einer außenvoli. bei vögeln, die in der wohnung gehalten werden, würde ich die risiken einer möglichen infektion so weit wie möglich reduzieren.

    zu den pellets: das hört sich nach kaytee-pellets an. habe ich auch mal verfüttert und es würden auch am liebsten die grünen gefressen:-) jetzt füttere ich die pellets von wagner (und zwar die sorte "maintenance"). gibts online zu bestellen (www.parrotshop.de). mögen beide vögel und ziehen sie eindeutig anderen pellets vor.
    wenn du fettreiche saaten verfüttern willst: ich gebe meinen geschälte sonnenblumensaaten aus dem bio-laden. damit reduziert man die möglichkeit einer aspergillose-infektion. und das zeug schmeckt vogel und halter:-) ist bei meinen nur ein leckerli, da amazonen gern mal fett werden.

    dann kann man noch was am trinken drehen: meine haben einen napf mit frischem wasser und einen mit frischem saft. entweder frisch gepreßt (o-saft) oder zuckerfreier kindersaft. kein fertigsaft, dem salz beigefügt wird.

    in den o-saft gebe ich auch ab und an einen eierlöffel mit getrockneten blütenpollen. nach ein paar minuten sind sie aufgequollen und man kann sie unterrühren. sie sollen auch gut für die leber sein und allgemein den vogel stärken.

    viele grüße stefan
     
Thema:

Mal eine Frage zur Ernährung eines Grauen

Die Seite wird geladen...

Mal eine Frage zur Ernährung eines Grauen - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  3. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  4. Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung

    Ein zweiterGelbsteißbülbül Eingewöhnung: Guten Morgen Vor 3Jahren flog uns ein Gelbsteißbübül zu.Seit einer Woche haben wir nun einen zweiten,den wir gerettet haben.Anscheinend wurde er...
  5. Ernährung der Ziegensittiche

    Ernährung der Ziegensittiche: Kürbiskerne und Leinsamen