Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets

Diskutiere Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Denke, dass der Anlass auf Pelletfütterung einfach daher kommt, da Aspergillose weit verbreitet ist und bei einer Pelletfütterung wohl weniger...

  1. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Moni,

    diese Aussage stimmt aber nur, wenn man sich an die Gebrauchsanweisung der Harrisons Pellets hält.
    Da steht geschrieben : 2x täglich kleine Mengen Pellets, vorher die Näpfe gründlich reinigen. 2x täglich das Trinkwasser wechseln.
    Pellets dürfen nicht von Wasser oder Obst befeuchtet werden. Die Aufbewahrung sollte im TK-Fach erfolgen.
    Sitzstangen und Käfig sind täglich zu reinigen.

    Wenn sich jeder Papageienhalter an diese Empfehlungen halten würde, dann hätte er auch mit einer guten Körnermischung keine Probleme, denke ich.
    Wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär...:~

    Warum die Pellets für Papageien kreiert wurden, darüber fand ich eine aufschlußreiche Aussage eines amerikanischen Züchters (leider in englisch) :

    "Nutrition studies are done by commercial food manufacturers, i.e., the pellet distributors. To say they have a conflict of interest when it comes to bias in this area is a gross understatement. That would be like having tobacco companies fund cancer research.
    I have bred birds for almost 30 years and witnessed both the advent of pellets and the certification of vets with regard to avian medicine.
    Pellet manufacturers felt that the correct feeding of birds – a diet made up primarily of whole foods (including seeds) but also fruit, vegetables, sprouts, whole grains and legumes was ‘too much work’ by bird owners.
    They decided if they could make a diet you can simply pour in a bowl they would deal with the usual problem with seed diets, which is the lack of vitamin A and in some species such as Amazons and cockatoos, the high fat content that often leads to fatty liver syndrome.
    Btw, when most parrotlets are diagnosed with fatty liver syndrome it is usually related to toxins and over vitaminization or medication not diet.
    So the invention of pellets was really for the convenience of the owners and breeders and, of course, to open up the market so feed companies could make a lot of money. Nothing wrong with that but if you think they were doing something altruistic to help make birds healthy that is incorrect."
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.195
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hinzu kommt, dass ich es für sehr wahrscheinlich halte, dass Aspergillose weniger unmittelbar mit dem Sporengehalt des Futters als vielmehr mit dem Immunstatus des Vogel korrelliert ist. Und beeinträchtigte Immunabwehr wird dann noch druch zu trockene Wohnraumluft dabei unterstützt, dem Pilz guten Besiedelungasgrund zu geben.
    Aspergillensporen kann man quasi nicht vermeiden. Jeder, auch der optimal ernährte Vogel dürfte regelmäßig damit in Berührung kommen
    Und das Immunsystem der meisten Stubenvögel ist nicht in der besten Form.
    Ohne jetzt ausschweifend werden zu woollen, werfe ich nur mal das Stichwort: Chronischer Vitamin D Mangel ins Feld. Daran leiden auch heute noch völlig unnötigerweise die allermeisten Stubenvögel und dadurch ist das Immunsystem signifikant beeinträchtigt.
     
  4. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Sag das mal den Vögeln. Wir probierten auch schon die Harrison Pellets und unser Charly schnappt die, läuft zum Wassernapf, tunkt ein und frisst erst dann.
    Dem ist das Zeug wohl zu trocken.

    Übrigens Frau Ziegler, Leiterin der Arge Papageienschutz, ebenfalls Biologin ist der gleichen Meinung wie Ingo obwohl sie das Zeug früher selber in ihrem ehemaligen Laden verkauft hat.

    PS: Schimmeln kann das Zeug übrigens auch, es kommt auch hier auf die richtige Lagerung und Handhabung an.
     
  5. barbara

    barbara Banned

    Dabei seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, Ingo-

    UND genau Das ist der Punkt, an dem ich Dir uneingeschränkt recht gebe-

    unsere "Innenvögel" führen ein- ja, wie soll man es nennen- unnatürliches Leben- da die Abwehrkräfte, die durch ausreichende, natürliche Lichtverhältnisse mobilisiert werden- schlicht und ergreifend fehlen, oder nur minimalistisch ausgeglichen werden können.
    Außerdem fehlt ihnen die Bewegungsenergie, die durch die Futtersuche in der freien Natur entsteht.
    Du hast dazu mal einen sehr schwierigen, aber einleuchtenden Text veröffentlicht- hier im Forum--
    magst ihn noch mal hier einsetzen?

    Auch ich denke das Leben in freier Natur konfrontiert jedes Lebewesen mit unzähligen Bakterien, Viren und Schimmelpilzen-
    aber die Abwehrlage ist meist so stabil, dass dadurch keine Krankheiten entstehen- wenn ja, ist das kleine Einzelleben nicht mehr zu retten-
    eben Natur- und der unendliche Gang der unvermeidlichen Schicksale.

    Aber in der Obhut des Menschen, und des heutigen Wissensstandarts sollte innenräumliche Haltung und die entsprechenden Bedingungen von Vögeln je nach neuester Erkenntnis vom verantwortlichen Halter überprüft werden.

    Lieber Gruß von barbara
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Vögel Umstellung auf pellets

    ,
  2. futterumstellung auf pellets

Die Seite wird geladen...

Mal ne Frage zur Futterumstellung auf Pellets - Ähnliche Themen

  1. Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter

    Frage zu Wellensittichhaltung, Brutkasten, Außenvoliere im Winter: Hallo, ich habe einige Fragen. Ich habe eine kl.. Außenvoliere gebaut (Siehe Foto!) und seit 2 Wochen 2 päärchen drin. Sind etwa 2-3 Jahre alt....
  2. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  3. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...
  4. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  5. ein paar Fragen

    ein paar Fragen: meine agas fressen kein Obst und Gemüse :+screams::heul:ich hab alles versucht das einzige was sie wirklich fressen sind Feigen hat jemand Tipps...