Mein erstes Vogelpaar...hilfe

Diskutiere Mein erstes Vogelpaar...hilfe im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Danke das du dich jetzt extra hierfür regestriert hast. Naja, 2 Wochen in Ruhe lassen ist schon mal aufgrund des Standortes nicht wirklick...

  1. BoSLe

    BoSLe Guest

    Danke das du dich jetzt extra hierfür regestriert hast.
    Naja, 2 Wochen in Ruhe lassen ist schon mal aufgrund des Standortes nicht wirklick möglich.
    Aber die beiden essen jetzt auch schon von meiner Hand.
    Das Weibchen pickt sogar könner von meinem Finger.
    Lange wird es nicht mehr dauern bis die sich auf meine Hand setzen....

    Ich habe jetzt irgendwas mon Mineral-Steinen gelesen.
    Bei mir hängt aber nur ein Kalkstein, sollte ich noch sowas kaufen?

    Ist es ungesund wenn ihnen Sand oder diese/r Stein/e fehlen?
    Oder kann man die weglassen?



    BoSLe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BoSLe

    BoSLe Guest

    So, die Vögel werden doch relativ schnell zahm.
    Der eine hat jetzt schon auf meiner hand gehockt und gefressen.
    Nun falltern die auch nicht mehr wie willt wenn ich mal die Stangen säubere.

    Ich habe nun vor die morgen, bzw. das Weibchen im Raum flattern zu lassen.
    Bei dem Männchen bin ich mir ziemlich sicher das der nicht mehr in den Käfig geht wenn ich den rauslasse, deshalb erstmal nur den einen.

    Nun meine Sorge ist das der Vogel nicht mehr zurückgeht, oder hinter den Schrank, Heizung, Fernseher etc. fällt.
    Ich wollte ihn so gegen 16 Uhr rauslassen und ihn gegen 17 Uhr wieder in Käfig bringen.
    Essen gibt´s nur im Käfig, also wie stell ich das morgen am Besten an?
    Oder sollte ich noch warten und dann Beide rauslassen?
    Oder gleich Beide morgen?
    Helft mir, es eillt ja auch ein wenig.

    Und hier hängen auch empfindliche Boxen an den Wänden, wie kann ich die davon abhalten an bestimmte Sachen zugehen?


    Ich hoffe ihr könnt mir schnell helfen.



    BoSLe
     
  4. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Erziehung klappt bei Nymphen ungefähr so gut wie bei Katzen :D ...will heißen : wenn sie einen verbotenen Platz toll finden , wissen sie zwar , daß er verboten ist , aber sie nutzen jede Gelegenheit , sich doch drauf zu setzen :D :D

    Bitte verstehe mich nicht falsch....aber wenn ich den Thead so durchlese , scheint es mir , als ob Du Dich vor der Anschaffung kaum über Deine neuen Hausgenossen informiert hast...weder über ihre Bedürfnisse , noch über den Charakter ....... tut mir echt leid um die boxen....vielleicht kannst Du sie ja irgendwie abdecken.
    Die meisten Nymphenhalter haben sich mit den "gestalterischen Fähigkeiten" ihrer Lieblinge längst abgefunden , die Anderen sind mit ihren Hausgenossen nicht recht glücklich.

    Das Zimmer , in dem der Feiflug stattfindet sollte vorher absolut vogelsicher gemacht werden , Du mußt unbedingt dafür sorgen , daß sie nirgendwi rein oder hinter fallen können oder sich vergiften könnten (Pflanzen , Stanniolpapier, Zigarrettenkippen) etc. Sonst kann schon ein kurzer Gang aufs klo zur Katastrophe führen. Wenn Du die vögel nicht so lange rauslassen willst , dann solltest Du den freiflug beginnen , wenn sie sie eigentlich grade fressen wollen...dannnhaben sie nach spätestens 1 -2 Stunden soviel Hunger , daß sie freiwillig in den Käfig zurückkehren und Du hast keinen Streß mit einfangen.
     
  5. Catha

    Catha Guest

    Hi BosLe,

    denk bitte dran, dass die Hirse Lockmittel für die Tiere ist. es ist ein Unterschied, ob sie handzahm sind oder nur ihre Angst überwinden und die heißbegehrte Hirse aus deiner Hand zu fressen.
    Die Tiere werden lediglich durch Vertrauen handzahm !!!!

    Und in Anbetracht der Tatsache, dass Nymphen dann doch etwas älter werden können, überstürz´nichts.

    Was mir geholfen hat (ich hab meine Nymphin ja auch erst etwas über einen monat) ist entsprechende Fachliteratur. Und ich hab mir den Vogel über einen längeren Zeitraum in der Zoohandlung angeguckt, bis der Vogel auch mich ausgesucht hatte (klingt komisch,was?)
     
  6. BoSLe

    BoSLe Guest

    Lese schon die ganze Zeit hier zum Thema Freiflug.
    Ich bekomme immer mehr "Angst" davor das die gegen die Wand donnern.
    Hier ist eine Wand komplett aus Glas sind zwar Galosinen davor, aber reicht das?
    Ich habe irgendwie ein total ungutes Gefühl.



    BoSLe
     
  7. Dresdner

    Dresdner seltener online

    Dabei seit:
    3. Dezember 2002
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    prima das ist ganz wichtig das Du das Thema Glaswand ansprichst.

    Du brauchst Dir keine Gedanken darüber machen, !!!wenn!!! Du die Jalousinen zum Freiflug herunterläßt. Das nehmen die Vögel dann als Wand wahr. Ebenso ist das mit Fenstern, die nur halb mit Gardinen verdeckt sind. Dort müßtest Du die Vorhänge zuziehen damit Dir keiner Deiner kleinen dagegenknallt.

    Glasflächen nehmen die Nympfen nicht wahr und können sich beim Aufprall schlimm verletzen.

    Du mußt deswegen nicht im Dunkeln sitzen, aber die Nymphen müßen erst mal ihre Umgebung genau kennen lernen mit ihren Grenzen. Da ist es gut Glasflächen beim Freiflug zu verdecken.
    (Rollos runter an der Glaswand und gegebenenfalls auch die Übergardine zu). Auch wenn Du sicher Aufpasst, denke bitte drann, auch durch ein angekipptes Fenster ist schon mancher Vogel auf " Nimmerwiedersehn " entflogen.

    PS. Wenn Du nicht möchtest das dieses Thema nicht "elfundneunzig" Seiten bekommt, mach einfach mal ein neues Thema auf.

    Viele Grüße aus Dresden
     
  8. BoSLe

    BoSLe Guest

    So, dass ist der Plan:
    15 Uhr Stell ich das Futter raus
    16 Uhr lass ich die fliegen
    17 müssen die wieder rein.


    Ich hoffe das klappt alles so wie ich mir das jetzt gedacht habe...



    BoSLe
     
  9. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-

    So schnell haben die keinen Hunger. Ausserdem bezeifle ich das wenn sie endlich nach Wochen ? wieder fliegen dürfen nach einer h reingehen. Da wird ersteinmal die wiedergewonnene Freiheit genossen.

    Heute ist eh schon Donnerstag, warte bis Samstag und lass sie dann gleich in der Früh raus. Dann haben sie Zeit das sie richtig Hunger bekommen und rein gehen.
     
  10. BoSLe

    BoSLe Guest

    Das Problem ist es, dass wenn ich die nicht heute raus nehme, dann habe ich frühsten wieder nähsten Donnerstag Zeit.Und das währe sogar ziemlich unwahrscheinlich.
    Ich nehme am Besten jetzt das Futter raus, und lasse sie dann in ca. einer Stunde raus.

    Habe extra Termine abgesagt um das heute machen zukönnen.
    Ich räume jetzt hier erstmal einwenig auf, wird schon alles irgendwie klappen....




    BoSLe
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Eigentlich sollte gewährleistet sein das die Vögel tgl. Freiflug haben. Und dann auch nicht nur 1h sondern 4 - 5 oder 6 Stunden oder mehr :~ .


    Ich bin jetzt auch soweit das ich Kathrins Worte zustimme und sage die armen Nymphen :( .
     
  12. BoSLe

    BoSLe Guest

    Ich habe mich vorher informiert, und auch mit dem Züchter mehrmals unterhalten, nur kommen die meisten Fragen erst wenn man die Vögel zuhause hat, da ich nicht hellsehen kann.
    Zudem habe ich ziemliche viele Webseiten zum Thema Nymphensittiche rausgesucht, die ich VOR dem Kauf auch laß.

    Das meiste was ich gefragt habe, wusste ich mehr oder weniger schon vorher, will nur nichts falsch machen, da fragt man lieber 10 mal als den Vögeln was schlechtes anzutun.
    Ich hoffe das könnt ihr verstehen, Manche zumindest.

    Wenn jemand soetwas wie "arme Nymphen" raushaut, finde ich das eine Frechheit.
    Anstatt zuhelfen und unterstützen, fellen hier manche die schlimmsten Vorurteile.

    Manch einer Kauft die Vögel und macht sich garkeinen Kopf drüber was er dennen zu essen gibt, oder ob er die überhaupt je rauslassen sollte, aber das ist denke ich wieder was anderes....




    BoSLe
     
  13. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Jetzt mal langsam. Schau mal in Deinen Thread nach wie oft ich Dir geholfen habe. Aber wenn ich sowas lese das der nächste Freiflug in einer Woche sein kann dann kommt mir die Galle hoch :( .
     
  14. BoSLe

    BoSLe Guest

    Ich glaube hier liegt ein Missverständnis vor.
    Wenn die sich hier erstmal drangewöhnt haben, können die soziemlich den ganzen Tag rumfliegen, dann kauf ich ein paar Schaukeln, Seile, Bäder etc., bau die auf dem Schrank auf...
    Ich dachte sowieso daran die Käfigtür immer offenzulassen, dann können die selbst entscheiden.

    Nur wenn ich die das erste mal fliegen lassen, hätte ich gerne genug Zeit um alles genau zuplanen, zusichern und dann aufzupassen, ich denke das ist verständlich.
    Denn, wie bereits gesagt, fliegen die beim ersten Freiflug nicht gleich wieder zum Fressen wenn ich weg muss.



    Das mit den Boxen, die an der Wand sind, dachte ich mir, ich lege da einfach Papier rauf, dann können die auch da draufsitzen.


    Edit:
    Ich habe jetzt die Käfigtür geöffnet.
    Soll ich warten bis die von alleine rauskommen?
    Den Käfig kann man auch oben öffnen, soll ich da auch aufmachen?

    BoSLe
     
  15. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Dann ist ja alles Gut :p .


    Las sie einfach machen was sie wollen, vieleicht kommen sie in 5 Minuten raus vielleicht gar nicht. Es sollte für den ersten Freiflug halt viel Zeit eingeplant werden (wie schon öfters erwähnt).
     
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe auch versucht , Dir zu helfen und von Vorurteilen kann wohl keine Rede sein.........:k
     
  17. BoSLe

    BoSLe Guest

    Die waren jetzt knapp 2 Stunden draußen, sind aber nicht viel geflogen, nur ein paar mal zur Gardine, und dann wieder zurück.
    Saßen die meiste Zeit auf dem Käfig.
    Nun essen die grade im Käfig, wenn das morgen wieder soeinfach geht, lass ich die auch morgen wieder raus.


    Kann ich die auch alleine fliegen lassen?



    BoSLe
     
  18. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Du sicher bist , daß das Zimmer frei von Gefahren ist , kannst Du sie natürlich alleine fliegen lassen ....die wenigsten hier haben den ganzen Tag Zeit sich im Vogelzimmer aufzuhalten und trotzdem haben die Vögel mehrere Stunden Freiflug täglich.
    Bei uns sind die Pieper nur im Käfig , wenn länger gar niemand zu Hause ist oder (im Moment wegen der noch etwas ungeschickten Küken)wenn wir kochen..... man muß aber wirklich jede Gefahrenquelle kennen und unschädlich machen.
     

    Anhänge:

  19. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi BoSLe!

    Am Anfang solltest Du die Vögel möglichst nur unter Beobachtung fliegen lassen, da zu leicht noch Flugunfälle passieren können. Vogel fällt in Ritze hinterm Schrank, Vogel verfängt sich in Gardine und bekommt Panik, Vogel fliegt gegen die Wand, Vogel schafft das Landemanöver nocht nicht und stürzt. Da mußt Du im Notfall eingreifen und eine Sitzstange parat haben. Halt sie ihm vorsichtig und langsam vor den Bauch. Er wird drauf klettern und Du kannst ihn auf den sicheren Käfig/ die sichere Voliere setzen.
    Check den Freiflugraum auf giftige Pflanzen, freiliegende Kabel, grosse Vasen, offene Schubladen und Schranktüren. Biete ihnen mindestens einen Landplatz im Raum an (Vogelbaum, Schaukeln, Seile,...) Das vermeidet Stress, da sie am Anfang noch keine großen Runden drehen können und häufiger Zwischenlanden müssen.

    Tipp für die Mineralienaufnahme: Meine beiden Racker stehen total auf Vitamin- und Mineral-Sitzstangen zum Anschrauben im Käfig. Wenn sie drauf sitzen und ihren Schnabel wetzen (vorzugsweise nach dem Fressen) nehmen sie automatisch die für sie wichtigen Stoffe auf. Ausserdem ist diese Stange unterschiedlich dick, dass trainiert die Fussmuskeln und "feilt" die Krallen.

    Viele Grüße :0-

    Christine
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. BoSLe

    BoSLe Guest

    So, die sitzen nun wieder ca. 1 1/2 Stunden auf dem Käfig.
    Die sind sogar schon einpaar mal wieder reingeklettert.
    Fliegen scheintden wohl noch nicht so zugefallen.
    Schlafen grade.

    Naja....




    BoSLe
     
  22. sunny81

    sunny81 Guest

    Hi BoSLe!

    Sie sind noch jung. Du mußt ihnen Zeit lassen sich dran zu gewöhnen. Den beiden ist erstmal noch alles etwas unheimlich. So viel Platz, vorher noch nie richtig geflogen, unbekannter Raum mit noch nicht erforschten Begrenzungen und Landemöglichkeiten. Wie geht Landen überhaupt? 8o ;)
    Denk mal an andere "halbstarke" Vögel, z.B. Jungadler im Horst. Wenns hoch kommt flattern die auch erstmal nur kurz hoch und bleiben danach aber auf dem "sicheren Horst" sitzen um die Umgebung zu erkunden, ist ja alles neu und kann auch gefährlich sein. Es erfordert Mut das alles Stück für Stück zu erkunden.

    Viele Grüße :0-

    Christine
     
Thema:

Mein erstes Vogelpaar...hilfe

Die Seite wird geladen...

Mein erstes Vogelpaar...hilfe - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...