Mein Fridolin und ich sagen ein herzliches HALLO in die Runde

Diskutiere Mein Fridolin und ich sagen ein herzliches HALLO in die Runde im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben! :0- Ich falle gleich mit der Tür ins Haus! Mein Grauer, der Fridolin, nervt seit geraumer Zeit mit einem speziellen Ton,...

  1. #1 petronella, 4. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2013
    petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben! :0-

    Ich falle gleich mit der Tür ins Haus!
    Mein Grauer, der Fridolin, nervt seit geraumer Zeit mit einem speziellen Ton, der mir durch und durch geht. Seit er weiss, dass ich diesen Ton schlimm finde, macht er ihn absichtlich und zwar ununterbrochen wie ein tropfender Wasserhahn 0l um meine Aufmerksamkeit zu bekommen. Ich weiss nicht, wie ich ihn davon abbringen soll, bin schon fix und fertig.

    Ich lobe ihn ganz doll, wenn er andere Töne macht, pfeift, singt oder spricht, Aber den "Ton" ignoriere ich mittlerweile komplett. Ohne irgendwelchen Erfolg 8(

    Wisst ihr Rat?

    Liebe Grüße
    Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fillis

    Fillis Mitglied

    Dabei seit:
    23. August 2013
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Minden
    Hihi, das finden glaub ich viele Graue toll :-) Meine Freundin hatte mal einen zur Pflege, der machte es auch ständig :-) Was soll ich sagen, irgendwann hört man es nicht mehr.
    Aber ich glaube, wenn du dich drüber ärgerst merkt er es auch, wenn du ihn ignorierst.
     
  4. petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi Fillis, danke für die prompte Antwort. Ich geb dir völlig recht, er merkt es wenn ich mich ärgere. Er kann Gedanken und Sitmmungen lesen!!! Das ist ja das schlimme.. Ich kann da gar nicht über meinen Schatten springen. Aber ob ich es irgendwann nicht mehr höre, da habe ich gerade große Zweifel... :/
     
  5. Selymi

    Selymi Keine "Mods"-Tante

    Dabei seit:
    17. Juli 2012
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1
    Er scheint sich zu langweilen. Hat er einen Partner? Und ist das ein Ton der Graupapageien-typisch ist ? Ist Dein Grauer tatsächlich ein Hahn und nicht vielleicht eine Henne ?
     
  6. Pauline1

    Pauline1 Mitglied

    Dabei seit:
    5. November 2013
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Petra, das kenne ich. Wenn die einmal so einen Ton gefunden haben und merken dass sie damit nerven können kommt der immer wieder. Du kannst eigentlich nur eines tun, sobald dieser Ton kommt den Raum verlassen. Ohne Worte!! Nicht schimpfen, nicht strafen, nicht mal schauen (auch das ist Bestätigung für die Grauen Schlaumeier :D) einfach wortlos den Raum verlassen. Es wird bald ein neuer Ton sein den er super findet. Da hilft nur Geduld und vielleicht Ohropax :+pfeif::zwinker:
     
  7. petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi Selymi,
    die Langeweile ist es nicht. Ausser man sieht jeden Moment, in dem man sich nicht mit Fridolin beschäftigt als Zeiten der Langeweile an. Er macht den Ton augenblicklich, wenn ich den Raum verlasse zum Beispiel. Ich kann vorher mehrere Stunden mit ihm in einem Raum gewesen sein. Er hat gespielt, gekuschelt, direkte Ansprache gehabt. Sobald ich rausgehe, gehts los :( Und dann hört er nicht mehr auf bis ich wiederkomme.
    Ja, er ist ein Hahn, er ist DNA-bestimmt. Und nein, er hat keinen Partner. Er ist jetzt fünf und war immer in Einzelhaltung. Wir haben ihn jetzt seit einem halben Jahr. Vorher war er bei einem kinderlosen Pärchen als einzigem Haustier und ist betüttelt worden ohne Ende. Die haben jetzt ein Kind bekommen und befürchteten Eifersuchtsszenen... Bei uns teilt er sich die Aufmerksamkeit mit meinem fünfjährigen Sohn, einem Hund und einer Katze. Die verstehen sich aber auch alle ganz toll mit ihm und er mit ihnen. Er spielt ganz toll mit dem Hund und bekommt jede Menge Zuwendung und Beschäftigung.
    Ob der Ton typisch ist, kann ich dir nicht sagen, ich habe keine Erfahrung und keinen Vergleich...
    Liebe Grüße :)
     
  8. Kosta1982

    Kosta1982 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61200
    Dann solltest du ihm dringend eine Partnerin hohlen , dann das ist absolute Tierquälerei und weder Hund noch Katze noch du können ihm einen Partner ersetzten .

    Und Katze und Hund und oapagei find ich eh sehr Grenzwertig wenn da mal nicht irgendwann etwas passiert .
     
  9. petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke Pauline!
    Wie ich schon Selymi geschrieben habe: er macht es nur dann, wenn ich den Raum verlasse. Schon mal ganz selten, wenn ich ihm Raum bin und ihm den Rücken zuwende. Ich hab das dann mal probiert mit rausgehen. Ich hab auch schon mal rausgehen und Licht aus probiert, so am Abend. Ich hab alles mögliche probiert, um ihm den Ton "madig" zu machen. Ich schimpfe nie! Versuche einfach nur, das Verhalten nicht zu verstärken. Fehlanzeige :(
     
  10. petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kosta, Partnerin ist mehrfach versucht worden, schon bei den Vorbesitzern. Ist immer schief gegangen und war Megastress für den Kleinen. Sie haben es dann aufgeben... Er akzeptiert keinen Partnervogel! Mit unser kleinen Tierfamily spielt er natürlich nur unter Aufsicht, genau wie mit meinem Sohn. Und das findet er unheimlich toll! Ich denke nur, er ist sofort eifersüchtig, wenn er nicht unmittelbar mit einbezogen ist.
    Liebe Grüße
    Petra
     
  11. #10 Tierfreak, 6. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dezember 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Petra,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei den Graupapageifans :).

    Dann möchte er mit diesem Ton derzeit einfach nur deine Aufmerksamkeit erlangen, was ihm ja auch meist gelingt :trost:.
    Wie du schon selbst bemerkt hast, haben die Grauen gute Antennen dafür Sie merken schnell, dass einem der Ton doch nicht wirklich kalt lässt, auch wenn man versucht es nicht zu zeigen.
    Graupapageien sind halt Schwarmvögel und demnach fordert er auch logischerweise, dass immer jemand bei ihm ist. Das liegt einfach in der Natur der Dinge.

    Nicht unbedingt. Aus Sicht des Papageis ist er in solchen Situationen einfach nur einsam und fühlt sich als Schwarmtier auf dem Abstellgleis, da kein Artgenosse da ist, mit dem er sich jederzeit alternativ beschäftigen kann.

    Das ist leider eins der wenigen Dinge, die man da tun kann.
    Alternativ könnte man auch ein Alternativerhalten einüben (verstärken), was dir nicht so nervig ist. Dazu könnte man z.B. ein Spielzeug anbieten, wo sich der Papagei selbst Futter erarbeiten musst. Immer wenn du den Raum verlässt, könntest du dann eine Nuss oder ein anderes begehrtes Leckerli reingeben.
    Das könnte ihn von dem Ton in dieser Situation dann ablenken und den Ton vergessen lassen.

    Leider wird dadurch aber das Grundproblem nicht wirklich gelöst, nämlich, dass der Vogel rund um die Uhr Gesellschaft von Artgenossen an seiner Seite braucht.
    Wir Menschen können das einfach nicht leisten und ersetzen, auch wenn wir uns noch so bemühen. Jeder muss halt mal einkaufen gehen, hat daheim mal anderes zu erledigen, als wie sich nur mit dem Vogel zu beschäftigen oder man besucht mal wen. Viele gehen auch arbeiten usw.
    Auch ein Krankenhausbesuch und Urlaub bedeuten für Einzelvögel oft Verlassensängste, wenn die Bezugsperson dann nicht verfügbar ist.
    Verpaarte Tiere hingegen sind dann nicht wirklich allein und haben sich untereinander und verkraften solche Situationen daher sehr gut.

    Weißt du, wie dabei genau vorgegangen wurde ?
    Ich frage deshalb, weil leider oft bei der Vergesellschaftung einiges falsch gemacht und viel zu wenig Zeit gegeben wird, weshalb es dann scheitert. Es müssen schon viele Paramenter stimmig sein, wenn man Erfolg haben möchte (Geschlecht, Alter, Volierengröße, Vorgehensweise, eigenes Verhalten usw.)
    An sich lassen sich die meisten Vögel vergesellschaften, wenn man entsprechend vorgeht und viel Geduld aufbringt und ausreichend Platz in der später gemeinsamen Voliere vorhanden ist.
    Selbst Einzelvögel, die viele Jahre allein unter Menschen gelebt haben sind da keine Ausnahme. Auch da gelingt es durchaus, sie noch mit Artgenossen zu verkuppeln. Es gibt kaum Vögel, wo das überhaupt nicht gelingt, was sich auch hier im Forum an zahlreichen Berichten immer wieder bestätigen lässt.
    Wir beraten dich da natürlich gern, wenn du doch nochmal einen Versuch starten möchtest :zwinker:.
     
  12. Kosta1982

    Kosta1982 Mitglied

    Dabei seit:
    9. Mai 2013
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    61200
    Nein Hahn sass über 20 Jahre alleine und ich hab ihn nach Übernahme direkt ein weibliches Gegenstück gegönnt , und es hat prima geklappt obwohl er 20 Jahre alleine und recht meschenbezogen ist .
     
  13. petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Danke Manuela, für die ausführliche und nette Antwort :zustimm:

    Das hat mir sehr geholfen zu verstehen, was er sich wünscht und was er braucht.
    Ich möchte gerne mal ausprobieren, wie das mit den alternativen Beschäftigungsangeboten funktioniert. Fridolin ist kein typischer Leckerlifan, aber er tüftelt gerne ;)
    Ich habe selbst eine schlechte Erfahrung mit der Vergesellschaftung von zwei Mohrenkopfpapapgeien gemacht. Drum möchte ich es erstmal so probierten, zumal wie gesagt schon diverse Versuche gemacht wurden, sogar mit Auswahlvoliere und so weiter.

    Soviel für heute Nacht :)
    Liebe Grüße
    Petra
     
  14. #13 Terry57, 7. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2013
    Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    Guten Morgen Petra

    Ich entnehmen Deinem Thread zwar, dass Du Deinen Fridolin liebst, aber nicht genug.
    Alle Beschäftigungsangebote, kein Hund, keine Katze, kein Kind und auch Du nicht, kannst dem Graupapagei das geben was er wirklich braucht.
    Du kannst weder mit ihm auf dem Ast sitzen, Du kannst mit ihm keine Kurven in der Luft drehen, Du kannst Dich von ihm nicht füttern lassen, Du kannst ihn nicht putzen und kraulen, wie das eben nur Papageien tun, Du kannst seine Sprache nicht und schon gar nicht, kannst Du ihm seinen Sexualtrieb befriedigen.
    All das braucht ein Papagei um zufrieden und glücklich zu sein. Möchtest Du in einem Umfeld leben wo es ausser Dir kein Mensch gibt sondern nur Tiere, welche Deine Sprache nicht sprechen und Deine Bedürfnisse nicht befriedigen können?
    Du wurdest hier schon mehrfach darauf hingewiesen, dass Dein Fridolin einen Partner braucht, aber Du wehrst Dich klar dagegen. Zuerst kam das Argument, es hätte schon mehrere Versuche gegeben, welche gescheitert seien, dann das Argument Du hättest schlechte Erfahrung gemacht mit Deinen Mopas und ich frage mich, welches Argument Du meinem Beitrag entgegen bringst.
    Solltest Du ihn weiterhin alleine halten, kannst Du froh sein, wenn es nur bei diese unangenehmen Ton bleibt und nicht noch andere verhaltensgestörte Reaktionen auftreten.
    EIN PAPAGEI IST KEIN PAPAGEI ! ¨
    Eigentlich wollte ich nicht schreiben, in der Hoffnung, dass Du die Hinweise, welche Du von erfahrenen Papageienhalter erhalten hast begreifst. Da dies nicht der Fall ist, sehe ich mich gezwungen im Namen von Fridolin deutliche Worte zu schreiben.
    Ich will Dich weder angreifen noch anfeinden, ich wünsche mir einfach, dass Du das Bedürfnis von Deinem Papagei verstehst.

    In diesem Sinne wünsche ich Dir einen schönen Tag.
     
  15. #14 Moni Erithacus, 7. Dezember 2013
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Bielefeld
    Guten Morgen Petra,

    Terry hat es sehr schön geschrieben:zustimm:
    Alles andere ist nur unser menschlicher Egoismus,ist nicht böse gemeint.
    Dein Vogel macht ersmal "nur" diesen Ton,später kommen andere Verhaltensaufälligkeiten dazu wie schreien oder rupfen,weil es ganz einfach natürlich ist das Graupapageien Schwarmtiere sind und nicht alleine gehalten werden sollen.Was denkst Du warum sowiele Graue abgeben werden?oft schon ganz junge 1-2 Jährige, die alleine gehalten worden sind und als Grund wird dann meisten Zeitmangel genannt:zwinker:
     
  16. #15 Tierfreak, 7. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Petra,

    wenn du auch Probleme bei der Verpaarung von deinen Mohren hattest, spricht das eigentlich dafür, dass wohl wirklich teilweise falsch vorgegangen wurde.
    Zumindest geschlechtsreife und wohlmöglich noch auf den Menschen fixierte Mohren sind zwar eh etwas schwieriger zu vergesellschaften, aber auch da ist es durchaus möglich. Schon das Zusammenbringen von gleichgeschlechtlichen Mohren kann beispielsweise fatale Folgen haben und eine Vergesellschaftung unmöglich machen.

    Vielleicht magst du einfach mal berichten,


    • -wie alt die Tiere (die Grauen und Mohren) jeweils im einzelnen waren,
      -welches Geschlecht sie hatten,
      -ob das Geschlecht auch wirklich sicher bestimmt wurde (per DNA-Test/Endoskopie)
      -wie groß die Behausungen waren,
      -wie sie zusammengesetzt wurden,
      -in wie weit sie auf den Menschen fixiert waren,
      -wie lange je die Vergesellschaftungsversuche dauerten,
      -warum letzendlich der Versuch je als gescheitert angesehen wurde.

    Vielleicht können wir dann zusammen analysieren, woran es gehapert haben könnte.
    Es könnte obendrein helfen zu beurteilen, ob dein Grauer wirklich nicht verpaarbar ist, was ich nicht wirklich glaube, da dies wirklich äußerst selten der Fall ist.

    Meist sind wir Menschen unbewußt auch mit ursächlich für gescheiterete Verpaarungsversuche.
    Ein auf den Menschen fixierter Vogel muss erst mal wieder langsam umgepolt werden, also vom Menschen zumindest zunächst nach und nach abgenabelt werden, damit er wieder offen für eine Beziehung zu einem Artgenossen wird.
    Genau dies fällt aber vielen Haltern schwer, wodurch sie sich immer wieder in die Vogelbeziehung einmischen, weshalb die Tiere auch oft zwischen den Stühlen stehen und keinen Grund sehen, sich dem Artgenossen näher anzuschließen.

    Aus diesem Grund wäre es wie oben schon mit aufgelistet gut zu wissen, welche der Tiere zahm waren oder auch nicht und ob sie schon vorher in Gesellschaft von Artgenossen gelebt haben. Dann auch, wie sie sich verhalten haben, ob sie zum Beispiel doch nur weiter dem Menschen am Rockzipfel hingen usw.
    Je mehr Input du uns gibst um so besser.

    Schreib diese Infos bitte mal hier auf, vielleicht können wir dir dann helfen, die Lage objektiv zu beurteilen :).

    Hast du den oder die Mohrenköpfe noch ? Ich habe neben meinen Grauen (Woody und Pino, Hahn und Henne) auch noch zwei dieser Kobolde (Robby und Peti /ebenfalls Hahn und Henne) ;).
     
  17. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    hm, ich habe bei diesem Thema hier ein seltsames Gefühl. Warum kann man nicht nur mal bei Thema bleiben. Kaum hat jemand nur einen Papagei schreit sofort jemand Tierquälerei, und die anderen steigen sofort ins Thema Paarhaltung ein.

    Sicher ist Paarhaltung vorzuziehen, aber auch das geht nicht immer gut. Ich habe auch zwei Graue die mehr nebeneinander leben als zusammen. Habe beide seid 9 Jahren, und die beiden machen nichts zusammen. Meine Schwägerin hat zwei alte Graue die sich auch nicht mögen.

    Ich glaube auch nicht das der Graue diesen Ton benutzt weil er keinen Partner hat.

    Ich finde es schade das man nicht beim Thema bleiben kann, und jeder neue direkt hier die gesammte Meinung aufgedrückt bekommt.

    Die Konsequenz ist doch das diese Papageienbesitzer sich hier nicht mehr melden mit ihren Problemen.
     
  18. Terry57

    Terry57 Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. September 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Volketswil - CH
    @Divana - warum meinst Du wohl, ist bei uns in der Schweiz Einzelhaltung verboten ?
     
  19. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    hast du nicht gelesen was ich geschrieben habe oder warum stellst du mir diese Frage?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tierfreak, 7. Dezember 2013
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2013
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Divana,

    ich kann deinen Einwand schon verstehen, aber anderseits sehe ich es in diesem Fall schon berechtig, auf die Paarhaltung hinzuweisen, da der Vogel diesen Ton ja vor allem macht, wenn der Mensch den Raum verlässt, was sich ja nicht umgehen lässt.
    Die Ursache liegt daher vermutlich auch mit an der Einzelhaltung und dem dadurch bedingten zu sehr dem Menschen hinterher eifern und nicht allein sein wollen, was für einen Schwarmvogel ja auch verständlich ist.
    Von daher halte ich es durchaus für legetim, dies dann auch hier mit anzusprechen :zwinker:.

    Bevor jetzt aber einfach zu einem neuen Vergesellschaftungsversuch geraten wird, würde ich aber gern der Sache auf den Grund gehen, warum es bisher nicht mit einem Artgenossen funktioniert hat.

    Das kann natürlich auch passieren, ist meiner Meinung nach aber immernoch besser, wie ein Einzevogel. Allein schon die Gegenward und Lautäußerung eines Artgenossen gibt Schwarmvögeln schon mehr Sicherheit und lässt Verlassensängste oder Langeweile nicht ganz so arg ausfallen.

    Nun aber nochmal zum Problem an sich. Neben dem Tipp, es zu ignorieren oder ein Alternativverhalten einzutrainieren, könnte man allgemein auch viel Beschäftigungsmaterial anbieten und hoffen, dass der Vogel dadurch genug Ablenkung bekommt und den Ton wieder vergisst.
    Ist aber halt die Frage, ob er dann nicht irgendwann auf eine andere Art und Weise versucht, den Menschen auf sich aufmerksam zu machen, um nicht allein zu sein.

    Petra, wie groß ist denn die Unterbringung deines Grauen und womit ist sie eingerichtet ?
     
  22. petronella

    petronella Neues Mitglied

    Dabei seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Divana,

    ich bin dir soo dankbar für deine Stellungnahme! :trost:
    Offen gestanden, als ich heute morgen die Threads vor dir alle gelesen hatte, war mein erste Gedanke: gut, dann melde ich mich hier eben wieder ab...

    Nichts gegen alle diese gut gemeinten Ratschläge, aber beschimpfen und beleidigen lassen muss ich mich nicht.

    Ja, beim Thema bleiben. das würde ich mir an der Stelle einfach auch wünschen. Ich habe mir die Dinge alle sehr gut überlegt und möchte jetzt einfach nur um Hilfe für dieses Problem bitten.

    Danke und liebe Grüße
    Petra
     
Thema:

Mein Fridolin und ich sagen ein herzliches HALLO in die Runde

Die Seite wird geladen...

Mein Fridolin und ich sagen ein herzliches HALLO in die Runde - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?

    Kann mir jemand sagen welcher Vogel das Ist?: Ich habe leider keine besseren Fotos hinbekommen, sie sind immer weggelaufen...[ATTACH]
  2. hallo zusammen

    hallo zusammen: Ich wollte uns Mal kurz vorstellen, wir sind aus Friedrichshafen am schönen Bodensee und sind an einen sehr lieben Fratz (Nico)geraten, also...
  3. Hallo Vogelgemeinde!

    Hallo Vogelgemeinde!: Hab gerade euer Forum entdeckt :)! Ich habe auch gleich eine Frage an euch. Und zwar, habe ich im letzten Winter einige Schwalbennester bei uns in...
  4. ein Hallo von uns

    ein Hallo von uns: Hallo zusammen, ich stöbere schon ein paar Tage durch euer Forum. Nun möchte ich uns mal vorstellen. wir sind eine Familie mit 4 Kindern und ein...