Mein Nymphi legt ein ei!

Diskutiere Mein Nymphi legt ein ei! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Hab ein problem mein Nympfensittich lebt alleine hat keinen brutkasten und legte gestern ein ein was soll ich machen?

  1. -Felix-

    -Felix- Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Hab ein problem mein Nympfensittich lebt alleine hat keinen brutkasten und legte gestern ein ein was soll ich machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Felix

    Dass Junge schlüpfen, fällt ja somit flach. Falls sich deine Nymphin um das Ei kümmert, damit spielt oder drauf sitzt, dann würde ich ihr das Ei lassen. Ansonsten würde ich das Ei entfernen. Beobachte doch erst einmal, was deine Kleine mit dem Ei macht.

    Ansonsten wäre natürlich sehr gut, wenn sie ein Männchen hätte. Menschen können, so sehr sie sich auch anstrengen, keinen Vogelpartner ersetzen. Insofern würde ich nach einem Nymphenmännchen Ausschau halten, am besten in ungefähr dem selben Alter wie dein Weibchen. Ist auch schöner für den Vogel, wenn du mal nicht zu Hause bist, und sie muss nicht alleine da sitzen. Es gibt doch kaum etwas schöneres, als ein harmonisches Vogelpärchen zu beobachten.

    Ach so, falls deine Nymphin noch mehr Eier legen sollte, unbedingt darauf achten, dass sie ausreichend Vogelmineralien bekommt, insbesondere Kalzium ist jetzt wichtig.
     
  4. -Felix-

    -Felix- Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    danke für die gute antwort!
    Also sie brüted das ei sie sitz die ganze zeit auf dem ei oben, außer am abend dann sitz sie auf einem ast un d beobachted es!
    ich schaue eh wegen einem männchen!
     
  5. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Felix

    Ok, dann lass deinem Nymphenweibchen ihr Ei. Sie scheint ja wirklich Interesse daran zu haben. Würdest du es weg nehmen, würde sie es wahrscheinlich ersetzen und ein neues Ei legen. Das kostet natürlich Kraft, und wie gesagt sie müsste dann ihre körpereigenen Kalziumreserven anzapfen.
    Kalziummangel kann bei Eiern zu instabilen brüchigen Schalen führen, das ist sehr gefährlich. Bei erwachsenen Vögeln kann Kalziummangel eine Ursache für brüchige Knochen, Schnäbel und Krallen sein. Muss natürlich nicht, wenn ausreichend Mineralien angeboten werden. Insbesondere während der Brutzeit.

    Schön, dass du dich um ein Männchen kümmerst :) Das freut mich. Noch mehr wird es dein Weibchen freuen. Du machst also alles absolut richtig, finde ich toll. Bei weiteren Fragen, einfach in den VF posten ;)
     
  6. #5 Jacky+Markus, 22. Mai 2009
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    wenn wir gerade bei Kalziium sind, welche natürlichen Futterzusätze kann ich füttern (keine Mineralien aus dem Zooladen sondern Obst/Gemüse, etc), sollte mein Nymph Kalziummangel durch ständiges Eierlegen haben (trifft auf mich nicht zu, aber ist ja besser, wenn man das schon vorher weiß)
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Falls dein Nymphenweibchen Kalziummangel durch Eierlegen haben sollte, was auf dich ja zum Glück nicht zutrifft, wirst du das alleine mit Obst und Gemüse kaum ausgleichen können. So jedenfalls erklärt es der Tierheilpraktiker forenübergreifend.... und sein Spezialgebiet ist Vogelheilkunde.

    Trotzdem habe ich eine Tabelle, in der du selbst nachlesen kannst, etwas nach unten scrollen -> klick

    Ansonsten, ein sehr gutes und empfehlenswertes Kalziumpräparat ist Calcivet
    Doch Vorsicht: nicht überdosieren, und auch nicht täglich verabreichen. Es empfiehlt sich eine kleine Spritze ohne Nadel zur genauen Dosierung, als auch eine gute Lupe, um die Anweisungen auf der Flasche lesen zu können.
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Manchmal kommt man mit Obst und Gemüse einfach nicht weiter :nene: Wie wäre es mit Eierschalen von gekochten Eiern ;) ? Einfach kleinbröseln und verfüttern.
     
  9. #8 Jacky+Markus, 22. Mai 2009
    Jacky+Markus

    Jacky+Markus Mitglied

    Dabei seit:
    11. April 2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    super, danke :-)
     
  10. #9 SilviaDenis75, 23. Mai 2009
    SilviaDenis75

    SilviaDenis75 Guest

    Wir hatten auch mal das Problem mit den Eierlegen. Haben dann das Ei weggenommen und eine fast farblich gleiche Glasmurmel untergeschoben. Sie hatte versucht zu brüten und hatte nach einiger Zeit "entnervt" aufgegeben. Seid dem hat sie es nicht wieder versucht. Ob das eine gute Lösung war...hmmm in unseren Augen ja.
     
  11. -Felix-

    -Felix- Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    also jetz sind schon 2eier da:(
     
  12. Espana

    Espana Mitglied

    Dabei seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spanien / Gran Canaria
    Dass Du einen Hahn suchst finde ich super. Vielleicht erledigt es sich dann von ganz wenn ein Hahn da ist, dann ist ja das Interesse da den Hahn kennen zu lernen und wenn die Chemie stimmt dann wird sich gepflegt und gekuschelt. Aber kann natürlich auch bedeuten dass sie dann einen partner gefunden hat und erst recht brüten mag.
    Okay, das war jetzt keine fachkundige Auskunft, aber so könnte es sich verhalten.

    Unsere Nachbarin (kleine Nymphensittichzucht) hat ein Pärchen gehabt bis vor einigen Tagen haben sie noch zusammen den Nistkasten bewacht und abwechselnd die Eier warm gehalten und gebrütet. Durch einen ganz dummen Fehler ist ihr der Hahn weg geflogen. Nun sitzt die Henne alleine auf den Eiern, aber nur nachts, tagsüber hat ja der Hahn gebrütet. Die Henne ist traurigerweise auf sich alleine gestellt nun und die Eier sind tagsüber kalt. Ich denke mal dass die Küken die sich dort vielleicht befinden nicht schlüpfen werden, da die Eier wie gesagt kalt sind den ganzen Tag. Ein anderer Hahn brütet leider nicht mit und unterstützt sie. Nun weiß meine Nachbarin auch nicht was sie tun soll. Die Henne hat heute wohl ein weiteres Ei gelegt. Ein Küken war wohl vor einigen Tagen schon geschlüpft, aber es lag tot im Kasten. SO genau habe ich mich mit ihr nicht darüber unterhalten wegen Zeitdruck, aber soweit ich verstanden habe sollten die Küken die Tage eigentlich schlüpfen laut ihrer Rechnung. Hat denn jemand schonmal Erfahrungen gemacht mit Vaterlosen Eiern? Oder wo nur halbtags gebrütet wird? Unterschieben kann sie die Eier auch keiner anderen Henne, da diese die einzigste war die gebrütet hat.
     
  13. -Felix-

    -Felix- Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    omg jetz sind es schon 4eier!
    und bis ich ein männchen hab dauert es noch länger:traurig:

    was soll ich machen die bei der Vogelfarm sagt ich soll die eier wegnehemen nur sobald ich in den käfig rein greife steht sie auf und will mich attakieren bitte um hilfe verzweifle:traurig:
     
  14. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Felix

    Keine Panik :trost:

    Ein "normales" Gelege, das heisst wenn ein Nymphenpaar gemeinsam brütet, besteht in der Regel aus 4 - 6 Eiern. Insofern liegt dein Nymphenweibchen noch im Rahmen des Normalen.

    Was du tust oder zu tun gedenkst, ist natürlich deine Angelegenheit. Ich würde ihr die Eier lassen, zumal a) die Eier unbefruchtet sind, und somit keine Küken schlüpfen werden, und b) sie ihr Gelege verteidigt, und c) nach dem Entfernen die Gefahr besteht, dass sie die entfernten Eier ersetzt, sprich nochmal von vorne zu legen anfängt.

    Das Einzige was du im Moment tun kannst, ist ausreichend Vogelmineralien anzubieten, als auch weiterhin dran bleiben und ein Männchen für das Mädel zu suchen.

    Wenn dann mal das 6. Ei gelegt worden ist, könntest du dich per Mail (nicht PN) an den Tierheilpraktiker wenden. Er ist auf Vogelheilkunde spezialisiert, und desweiteren ist in seinem Gästebuch nachzulesen, dass er bereits vielen "eiernden" Vogelweibchen auf schonende Weise geholfen hat.

    Also, Felix.... deshalb schreibe ich dir "ruhig Blut und keine Panik". 4 Eier sind kein Weltuntergang, so lange ausreichend Mineralien angeboten werden.

    Was du noch tun könntest: unbedingt Sonnenblumenkerne weglassen. Die sind ohnehin nicht sehr gesund für die Leber. Desweiteren könntest du die Dauer des Tageslichtes reduzieren, also etwas nachhelfen, damit es morgens später hell und abends früher dunkel bei deinem Weibchen wird. Und bitte KEIN Eifutter anbieten. Auch in manchen Kräckerstangen sind Ei-Anteile drin.

    Kopf hoch, und weiterhin dran bleiben, bei der Bräutigamsuche ;)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    nochmal ich

    Felix, hast du schon mal im Unterforum "Vögel aus dem Tierschutz" nachgeschaut ? Eher nicht ;)

    Schau mal hier suchen ein paar Nymphen-Herren ein neues Zuhause. Einer schöner als der andere.

    Wenn du möchtest, schau doch gelegentlich in diesen Unterforen rein. Sie sind unterteilt, in "ältere Vögel" - "Vögel mit Behinderung" - "alle anderen Vögel" etc.

    P.S: ich lese gerade, dass die Nymphenmänner aus meinem Link in einer Aussenvoliere leben bzw. gelebt haben. Sie sollten also nicht in einem Käfig eingesperrt werden. Am besten wäre also entweder eine Aussenvoliere, oder ganztags Freiflug, Vogelzimmer, riesengrosse Voliere etc.
    Trotzdem kannst du natürlich in diesen Unterforen gelegentlich reinschauen. Dort werden immer wieder mal Nymphen vorgestellt, die ein neues Zuhause suchen.
     
  17. -Felix-

    -Felix- Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    danke euch=)
    se distanziert sich eh schon voll von den eiern=)
     
Thema:

Mein Nymphi legt ein ei!

Die Seite wird geladen...

Mein Nymphi legt ein ei! - Ähnliche Themen

  1. Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!

    Mina hat ein Ei gelegt! Bitte um Tipp zur Zucht!: Hallo zusammen, Mina hat heute ihr erstes Ei gelegt. Über legenot, Krankheiten und Futter habe ich mich erkundigt aber wie ist das mit dem...
  2. Brut Stage .1

    Brut Stage .1: Die erste Herrausforderung und Belastung unserer Henne gut überstanden . Das erste Ei ist da !!!!!!! =) Hallo liebe Ziegensittich Freunde werde...
  3. Küken schlüpft nicht - Delle im Ei

    Küken schlüpft nicht - Delle im Ei: Guten Morgen, eigentlich bin ich ein alter Hase in der Vogelhaltung, mit der Zucht habe ich mich aber nie wirklich befasst, weil ich immer nur...
  4. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  5. Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf)

    Verwaister nymphie sucht neues Zuhause (Münster/Westf): leider ist mein 25 Jahre alter Grisu am Mittwoch in meiner Hand gestorben... Jetzt ist Cinderello, 3 Jahre alt, ganz traurig und allein und ruft...