Mein Wellensittich hat eine Kropfentzündung

Diskutiere Mein Wellensittich hat eine Kropfentzündung im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an Alle, Bin das erste mal bei Euch und über Google auf diese Seite aufmerksam geworden. Ich habe 2 Wellensittiche und einer von beiden...

  1. Avellana

    Avellana Guest

    Hallo an Alle,

    Bin das erste mal bei Euch und über Google auf diese Seite aufmerksam geworden.
    Ich habe 2 Wellensittiche und einer von beiden hat eine Kropfentzündung und würgt den ganzen Tag braunen Schleim hervor. Er kann die harten Körner nicht mehr fressen und baut täglich mehr ab. Zuhause habe ich ihn dann mit Weichfutter( Zwieback, Ei, Grünzeug gefüttert) Die Entzündung ist nicht durch Pilze verursacht worden.
    Nun sitzen beide Vögel beim Tierarzt der den einen täglichen Medikamente verabreicht. Der Vogel erholt sich jedoch nicht, gestern sprach der Tierarzt davon, dass es der Vogel nicht schaffen wird.
    Ich hole beide morgen nach Hause, denn hier dürfen sie den ganzen Tag frei im Zimmer umher fliegen und haben im Zimmer Sitzstangen. Sie verkümmern dort im Käfig.
    Was kann ich zuhause füttern? Quellfutter ansetzen? Gries weich kochen? Er kann nichts hartes schlucken und dürfen die Vögel Salbei Tee mit Honig, ich wurde das gerne gegen seine Verschleimung mal als Trinkwasser geben.


    Lieben Dank
    Avellana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    war der TA vogelkundig?
    Wurde der Vogel auf Trichomonaden untersucht? (Kropfabstrich)
    Für mich klingt das sehr nach Trichos.. lass es doch mal untersuchen. Wenn es das wäre, dann bekommt man das mit der ein bis zweimaligen Gabe von zB Spartrix super schnell in den Griff.

    Ich Drücke Dir und Deinem Welli die Daumen!
     
  4. #3 Andrea 62, 27. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo und willkommmen Avellana,
    demnach ist ein Kropfabstrich untersucht worden? Was ist mit Bakterienbefall? Und wurde der Kropfschleim sofort vom TA unter dem Mikoskop auf Trichomonaden (Parasiten) untersucht? Letztere sind recht häufig. Worauf wird denn behandelt? Je nach Ursache müssen unterschiedliche Medikamente gegeben werden um die Geschichte auszuheilen.
    Zuhause kannst Du schon Salbei- oder Ringelblumentee mit etwas Honig geben, auch Quellfutter oder Kochfutter (dazu das Körnerfutter 10 min köcheln), eingeweichten Zwieback oder gekochten Reis ohne Salz. Du kannst auch ein paar Tropfen Propolis-Urtinktur (Apotheke) ins Trinkwasser geben, Propolis (Kittharz der Bienen) wirkt gegen Infektionen.

    Ich hoffe, dass Dein Vogel es schafft, wenn die Ursache bekannt ist, sind Kropfentzündungen eigentlich kein Todesurteil.
     
  5. Avellana

    Avellana Guest

    Vielen Dank erstmal!!!

    Der Tierarzt hat jeden Tag einen Abstrich vom Kropf genommen und den Kot unter dem Mikroskop angesehen. Der Kot wurde sogar in ein Spezial Labor eingeschickt. Im Kot waren angeblich Coli Bakterien ,die da nicht drin sein dürfen. Der Kropf wird seit 2 Tagen mit einem Tetracyclin behandelt. Aber leider spricht der Vogel auf nichts mehr an, er sei Resistent gegen die Mittel sagte der vogelkundige Tierarzt.Die ganze Woche über bekam er ein Pilzmittel in den Kropf gespritzt Amphonal oder so? Ich hänge total an den beiden Vögeln und möchte beide nicht weiter in der Praxis im Käfig sitzen lassen. Zuhause sah er garnicht so schlecht aus, er spuckte nur die ganze Tapette voll, weil er den braunen Schleim weg schleuderte.

    Man muss doch irgendwie zuhause mit Tees oder Kräuter das irgentwie in den Griff kriegen, ohne gleich die totale Chemiekeule auf den schwachen Vogel anzusetzen. Bei uns Menschen hilft ja bei Halsweh ja Salbei und es gibt auch Schleimlöser. Gegen Schleimhautentzündungen hilft Ringelblumentee innerlich, das müßte doch bei den Vögelchen auch irgendwie gehen?

    Lieben Dank
     
  6. Avellana

    Avellana Guest

    Vöglein ist gestern verstorben

    Hallo ihr Lieben,

    Wollte euch nur mitteilen, dass einer meiner Wellensittiche gestern verstorben ist. Es wirkte kein Medikament mehr,ob er nun zuviel Chemie bekam keine Ahnung. Ich habe meine Vögel täglich besucht während sie stationär beim Arzt standen und immer frisches Grün mitgebracht...ich bin nun fix und fertig mit den Nerven.
    Den anderen Vogel der ständig eine Augenentzündung hat, nahm ich mit nach Hause. Er sitzt nun draußen im Zimmer auf seinen an der Decke angbrachten Stangen und Ästen.
    Eigentlich mag ich ihn nicht ohne Partner da sitzen lassen, jedoch hole ich nun wieder einen dazu, lebt der Vogel dann eines Tages alleine, so gibt es nie ein Ende.Da ich diese Todeskämpfe bei früher 8 Vögeln und enem Hund miterlebt habe, kann ich das nicht mehr verkraften.
    Was meint ihr dazu muss ein Partner wieder her? Wo finde ich einen etwas älteren Vogel( 6 Jahre) der auch gesund ist?

    die traurige
    Avellana:traurig:
     
  7. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Das tut mir lehr leid. :trost:

    Du hast einen zweiten Vogel der ständig eine Augenentzündug hat? So in der Art wie eine Bindehautentzündung? Wurde denn schon mal auf Psittakose getestet? Ich will Dir keine Angst machen, aber das wäre auch eine Möglichkeit. (falls sie nicht bereits ausgeschlossen wurde)
     
  8. #7 Fantasygirl, 28. Juni 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ach Mensch, das tut mir so Leid! Lass dich mal drücken! :trost:

    Ich weiß, wie schlimm das ist, ein geliebtes Tier zu verlieren und kann dich somit vollkommen verstehen!

    Dein kleines Vögelchen sollte jedoch nicht alleine bleiben. Das wäre eine Bestrafung für den Kleinen, da er ja das Alleinsein überhaupt nicht gewohnt ist. Entweder kannst du ihm einen neuen Freund holen (im Tierheim sitzen immer wieder arme Tröpfe, die auf ein neues Zuhause warten oder schau auch mal in die diversen Vermittlungsforen). Oder aber, wenn du das nicht möchtest, findest du für ihn vielleicht ein neues Zuhause, wo er unter seinesgleichen ist. Die Entscheidung kann dir jedoch keiner abnehmen.

    Weshalb bekommt der Kleine denn immer eine Augenentzündung? Wurde das einmal untersucht und wie wurde das behandelt? Hat der Tierarzt mal einen Abstrich gemacht und den untersuchen lassen? Bei einer Bindehautentzündung zum Beispiel braucht der Kleine eine Antibiotika-Salbe. Immer wieder kehrende Augenentzündungen können auch ein Zeichen für Psittakiose sein. Keine Angst, die Papageienkrankheit lässt sich mit dem aktuellen Stand der Medizin aber recht gut in den Griff bekommen.
     
  9. Avellana

    Avellana Guest

    huhu

    Na super nun ist die ganze Antwort nicht abgesendet worden, ich war einfach abgemeldet worden.
    Wir haben gestern aus der Zoohandlung eine hellgrüne 12 Wochen alte Dame für Benny gekauft. Unsere Tierheime hier oben haben nur Hunde, Katzen, Hasen. Normalerweise tendiere ich immer zum Tierheim ,auch unsere Hündin wurde dort raus geholt.

    Benny bekam vom TA Floxal ein Antibiotikum für die Augen leider kommt diese Entzündung in Monaten dann wieder .Der TA meint Benny sei allergisch gegen irgendwas im Zimmer, Umwelt...hmmm..........Ich sagte dem TA hören sie Benny bitte mal ab er fippst wenn er landet nach dem Fliegen im Zimmer und er hechelt auch....er hat öfter Kot von dem Vogel untersucht, er ist Vogelkundig...wenn der nicht auf die Idee einer Ornithose kommt, dann ist echt alles in Frage zu stellen.

    Nach dem Floxal gab ich Benny über Nacht noch Bepanten Augensalbe ziemlich dick auf die dicken, trockenen, roten Augenlider und heute morgen ist die Rötung deutlich zurück gegangen...

    Wieder zum TA wäre mir nicht so recht, die Rechnung der stationären Aufnahme der beiden kommt erst noch und ich stelle mir nun die Frage könnte der Vogel noch leben wurde er übertherapiert.
    Bekomme ich selber etwas im Netz um den Benny zu behandeln, natürlich mit Vorsicht mal einen Versuch unternehmen? Ich weis die Papageienkrankheit ist meldepflichtig, aber kann so was ein TA übersehen?

    P.S. Wie bekomme ich das Bild unter meinen Nick Namen sowie es bei euch zu sehen ist? Es liegt nur in meinem Profil ganz rechts in mini???


    Lg und vielen Dank für all die Ratschläge
     
  10. #9 Andrea 62, 29. Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    ... das passiert mir auch manchmal, einfach anmelden und dann ist Dein Text wieder da.
    Ist ja traurig, dass es Dein Vogel nicht geschafft hat :(.
    Zu der Augenentzündung: Hast Du einen Befund bekommen, dass auf Chlamydien (Psittakose) untersucht wurde? Auf den Befunden meiner Vögel stand das immer direkt drauf. Ein Augenabstrich wäre in dem Fall sowieso besser, da Kotproben schon mal falsch negativ sein können. Sicherheitshalber ließe ich das nochmal überprüfen.
    Kontrollzentrum - Benutzerbild ändern, Du hast das Profilbild eingegeben.
     
  11. Avellana

    Avellana Guest

    @ Andrea

    Ich habe vorhin beim TA angerufen und erwarte seinen Rückruf....der Vogel Benny hat diese Augenentzündungen immer wiederkehrend...und damals hat der TA mir immer vorgezählt er teste aus Clamydien...sicher was das schon ein Verdacht , es könnte sowas sein nicht wahr?

    Ich versuche nun mal mein Bild zu ändern....danke Andrea:)
     
  12. #11 Andrea 62, 29. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ja, könnte schon, muss aber nicht. Demnach ist aber darauf getestet worden, Lidabstrich wäre aber trotzdem nicht schlecht, evl. bekommen sie da doch noch was Genaueres raus. Irritierend ist eben auch, dass er ja zusätzlich auch Atemschwierigkeiten hat :?. Das könnte in Richtung einer allgemeinen Infektion deuten, die sich bei Vögeln auch an den Augen ausdrückt, was beim Menschen nicht so ist. Atemschwierigkeiten kommen aber auch bei Übergewicht, Herzgeschichten u.a. vor, es muss nicht miteinander zusammenhängen.
    Ansonsten könntest Du mal Euphrasia (Augentrost)-Augentropfen ausprobieren, gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Die helfen bei Bindehautentzündungen und sind nicht belastend für den Körper. Zusätzlich kann man noch Euphrasia-Globuli (D2, 5 Stück) ins Trinkwasser geben. Es wird allerdings nur was bringen, wenn da nicht doch ein hartnäckiger Keim dahinter steckt, der nur auf Antibiotika anspricht.
     
  13. Avellana

    Avellana Guest

    @Andrea

    So der TA hat vorhin zurück gerufen....der Vogel wurde schon vor einem Jahr auf Psittakose getestet...negativ Wunderlich ist ja das der Vogel immer 3 Monate gesunde Augen hat, dann geht es wieder los...Das Blaue Vöglein auf dem Bild ist Benny, er ist sehr schmal keinesfalls Übergewichtig, eher das Gegenteil...er bekam auch schon allerlei gegen sein Lungenproblem und vor 1 Jahr Antibiotika...der TA sagte vorhin nichts half ja so richtig, als sei er resistent gegen alle Mittel....ich werde später mit meiner Digitalcamera mal ein größeres Bild von den Vögeln machen....




    lg
     
  14. #13 Andrea 62, 29. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Naja, ist halt manchmal schwierig die Ursache zu finden. Eigenartig ist es schon. Ich würde mal die Augentropfen probieren und evtl. was geben zur Immunstärkung wie Propolis oder Echinacea. Damit könnte man mal eine Kur machen. Gib die beiden Begriffe mal in die Suchfunktion ein, da findest Du etliche Infos.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Avellana

    Avellana Guest

    huhu Andrea


    Menno ich kann das mit dem zitieren nicht....habe den Teil des Satzes markiert und ging auf zitieren....

    Propolis habe ich schon hier, es soll ja auch eine Antibiotische Wirkung zusätzlich zur Abwehrstärkung haben...
    Seine Augenlider sind abgeschwollen, aber gut ist es noch nicht...er hat auch viel kleiner Augen wie der neue Vogel...gut die Babyvögel haben eh große Augen...
    Ich bin noch nicht drüber weg, dass der andere geliebte Vogel starb...sowas tut dermaßen weh..er war 5 Jahre bei uns...In der Zoohandlung habe ich ein bißchen Luft abgelassen, da die armen Vögelchen ja keine Lobby haben...sie hocken dort sehr eng in Käfigen, die zwar sauber sind aber die 2. Reihe Käfige ist in Kniehöhe...steht man davor und schaut oben die in Augenhöhe an, wirft man unten Schatten und Vogelliebhaber wissen, wie scheu die kleinen sind...

    Die verkäuferin will drüber nachdenken die unter Reihe Käfige hoch zu heben durch einen Schrank...ich sagte ich komme ja öfter und werde schauen...


    Warum nur kümmert sich da niemand richtig drum, wie Tiere in Zoohandlungen ausharren müssen? Ich kaufte dort auch nur einen neuen Vogel um einen zu befreien und das Tierheim hier keine Vögel hat.

    LG
     
  17. Avellana

    Avellana Guest

    endlich sind meine Vögel wieder zuhause

    Bin mit den Nerven ziemlich fertig gewesen...vor 1 Woche kam der Chlamydien Test vom Labor als positiv zurück....der TA hat es gemeldet/angezeigt und das Veterinäramt verlangte auch einen Abstrich der Augen...vorhin kam das Ergebnis der Vogel hat keine Psittacose und nun sind der kränkliche Vogel mit den entzündeten Augen und der chronischen Lungenerkrankung und der kleine neue Vogel wieder endlich bei uns zuhause....

    Ich versuche nun Augentrost Euphrasia Tropfen zu geben...Bepathen Augensalbe half ihm schon gut gegen die geschwollenen Lider und die extreme Rötung. Der TA kann nur noch spekulieren ob der Vogel evtl. an einem Virus erkrankt ist.

    Weis jemand Rat...der 6 Jahre alte Wellensittich sieht auch schlechter..er flattert vor den Sitzstangen, anscheinend sieht er sie nicht richtig...fliegt er länger im Zimmer fiepst er von der Lunge her....

    Trotzdem bin ich froh, dass ich sie wieder zuhause habe und beide wieder raus dürfen..es war eine Belastung für uns alle...denn bis zum Ergebnis durften wir die beiden nicht besuchen...

    LG
     
Thema: Mein Wellensittich hat eine Kropfentzündung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. floxal wellensittich

    ,
  2. wellensittich kropf

    ,
  3. wellensittich hat hellgrune kot

    ,
  4. schleimhautentzündung wellensittich,
  5. propolis wellensittich kropf,
  6. Wie viel Spartrix bei Kropfentzündung,
  7. wie gebe ich meinen vogel euphrasia clobuli,
  8. wellensittich schleim im kropf durch allergie,
  9. wellensittich staendig schleim im kropf allergie,
  10. wellensittich schleimloeser fuer kropfschleim,
  11. kropfentzündung wellensittich tut das weh ,
  12. salbeitee wellensittich
Die Seite wird geladen...

Mein Wellensittich hat eine Kropfentzündung - Ähnliche Themen

  1. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  4. 22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause

    22767 Hamburg Welli-Pärchen suchen neues Zuhause: Hallo, ich suche ein neues Zuhause für meine beiden ca. 3 Jahre alten Wellensittiche, die ich abgeben muss, weil ich die Beiden vor 2 Jahren zum...
  5. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...