meine drei Edelpapageien

Diskutiere meine drei Edelpapageien im Edelpapageien Forum im Bereich Papageien; Meine Drei Habe 1996 den ersten Hahn (Merlin) gekauft, nachdem ich eine Katastrophe mit einem Pennantsittich erlebt habe. Dieser ist dann,...

  1. #1 Markus Emde, 25. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. August 2003
    Markus Emde

    Markus Emde Guest

    Meine Drei

    Habe 1996 den ersten Hahn (Merlin) gekauft, nachdem ich eine Katastrophe mit einem Pennantsittich erlebt habe. Dieser ist dann, nachdem ich ihn 6 Monate hatte (bin von dem Zooladen, wo er herstammte fürchterlich "über`s Ohr gehauen worden) verstorben. Merlin ist handaufgezogen und daher extrem zahm und zutraulich. 1998 deutete alle daraufhin, daß er einen Partner benötigt, da es den Anschein hatte, als würde er wegen Mangel an einem Partner das Rupfen zu beginnen. Also kam die Henne (Mira) dazu. Die Beiden verstanden sich prächtig, doch Merlin wollte es nicht besser gehen. Er zeigte auch auf Mira`s "Andeutungen" (Neben den Hahn setzen, Hintern in die Luft und rufen) nicht das geringste Interesse. Ihn interessierte es nur, was meine Freundin und ich gerade tun. Da die Federn immer schlechter wurden, wurden mehrere (leider inkompetente) Tierärzte aufgesucht. Keiner wußte sich einen Rat. Als wir zum Schnabelkürzen (dieser wuchs auch wie verrückt und nutzte sich nicht ab, obwohl die Haltungsbedingungen sehr gut waren) die Züchterin aufsuchten, erkannte diese mit dem ersten Blick, daß Merlin viel zu schwer war und anscheinend nur Sonnenblumenkerne aus dem Futter suchen und fressen würde. So war es auch tatsächlich. Dadurch war seine Leber dermaßen verfetter , daß die Federn von den Spitzen an braun wurden und quasi auseinanderbrachen. Es erfolgte die Umstellung auf ein anderes Futter (Dr. Harrison`s Bird Food), welches extra für Edels zusammengestellt ist und nach einigen Wochen kam die nächste Mauser, nach der die schönsten Federn nachwuchsen. Mittlerweile muß er nur noch alle ca. 5 Monate zum Schnabelschleifen. Der Rest ist o.k. Den zweiten Hahn (Malik), bekam ich dann, als Mira heftig rupfte und an eine Verpaarung mit Merlin nicht zu denken war. Malik habe ich nun ca. 4 Monate und die Beiden sind ein Herz und eine Seele. Er hat sie gleich am Anfang getreten, worauf dann auch das erste Gelege kam. Leider aber unbefruchtet. Mira ist nun nicht mehr kahl an der Brust, sondern hat einen "grauen Teppich". Ich hoffe, daß sie mal wieder eine schöne Edeldame wird und das Rupfen mit dem neuen, passenden Partner, eingestellt hat.
    Zu dir Amigo03: Es würde mich riesig freuen, wenn dein Hahn definitiv nicht rupft, denn meiner Meinung nach ist das Rupfen die schlimmste Sache, die einem mit den fliegenden Kneifzangen passieren kann. Wenn`s ihm ansonsten gut geht und er sich wohl fühlt, warte doch mal ein wenig ab und dusche ihn häufig. So, das soll`s erstmal gewesen sein, ich hoffe euch nicht gelangweilt zu haben,
    Markus.:0-

    Die Bilder der drei hübschen sind hier zu finden.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Markus

    Leider machen das die Vögel, sobald Sonnenblumenkerne vorhanden sind, werden erstmal die gefuttert (wie Kinder, die auch lieber Schokolade einer gesunden Kost vorziehen). Essen deine Süssen auch viel Obst und Gemüse? Wirf mal einen Blick ins Forum Ernährung rein.
    Das übermässige Schnabelwachstum irritiert etwas :? Ist das für den Vogel nicht eine Tortur, die vermieden werden könnte? Haben sie Äste zum eifrig schreddern und nagen? Dann sollte sich der Schnabel doch abnutzen. Es gibt auch solche rauhen Steinsitzstangen, die nicht nur die Krallen sondern auch den Schnabel beim Wetzen in Form halten. ;)
     
  4. #3 Markus Emde, 25. August 2003
    Markus Emde

    Markus Emde Guest

    Hallo Karin

    Die drei haben Naturäste als Sitzstangen, die von mir regelmäßig gegen Neue ausgetauscht werden. Sie Nagen auch daran und klettern fleißig auf ihnen herum. Doch bei dem hahn (Merlin) reicht das nicht aus. Die anderen Beiden kommen damit gut zurecht. Das Schnabelschleifen muß im Moment noch sein. Wird sich aber im Laufe der Zeit geben, wenn die Leber das überschüssige Fett abgebaut hat. Glaube auch, daß das stimmt, denn der Schnabel muß(te) im Laufe der Zeit immer seltener "nachgearbeitet" werden. Dem Merlin hat`s von Anfang an fast gar nichts ausgemacht. Er hält brav still und nach ca. 2 Minuten ist`s ja auch schon erledigt. Alle Drei bekommen in unregelmäßigen Abständen Obst zu fressen, wobei das Futter (ähnlich wie Pellets) vom Vitamin- und Nährstoffgehalt auf die Bedürfnisse der Edels ausgelegt ist. Bin bislang mit dieser Art der Fütterung auch gut zurecht gekommen, so daß ich Obst eigentlich nur füttere, damit sie ein wenig Abwechselung bekommen, und nicht, um die nötigen Vitamine, pp., dem Futter zuzufügen. Alles Andere (Brotkrusten, Mini-Leibnizkekse, pp.) wird natürlich auch liebendgerne als "Leckerchen" angenommen.
    Bis dahin,:0-
     
  5. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Re: Hallo Karin

    Hallo Markus
    hm, da kann man natürlich sehr geteilter Meinung sein. :?
    Unsere (und auch andere Edelhalter handhaben das so) bekommen nämlich hauptsächlich Obst und Gemüse und die Körner sind nur noch die Draufgabe. Bin derzeit wieder fleissig am Wintervorrat sammeln, Hagebutten, Ebereschen, Weissdorn, Schwarzdorn, Mais usw. usw.
    Ein Viertel Mini-Butterkeks sind bei uns auch der Leckerli-Hit. :D
     
  6. #5 Markus Emde, 25. August 2003
    Markus Emde

    Markus Emde Guest

    Das Futter

    ist auf dem Bild zu sehen. Verstehe mich nicht falsch. Denn sie bekommen schon so einiges an "Grünfutter". Nur der Hauptbestandteil ist halt das feste Futter. Im Gegensatz zu Samen hat es den Vorteil, daß weniger Abfall entsteht und nicht in der ganzen Wohnung die leeren Samenhülsen herumfliegen.
    Aber schaue mal selbst:s
     

    Anhänge:

  7. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Markus
    hm, also nix für ungut, aber mir sind dann die Samenhülsen doch lieber als so "künstliches Zeugs", ausserdem sind die Geier beschäftigt, wenn sie ihre Körnchen erstmal schälen müssen. ;)
    Solltest mal sehen, mit welcher Wonne sie z.B. ein Stückchen Kolbenhirse abknuspern.....
     
  8. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Hallo Markus,

    ich gebe in der Regel das Edelfutter von Ricos Futterkiste.
    Aber meine möchten täglich mehrmals frisches Obst und Gemüse. Zur Zeit sind sie ganz heiß auf superscharfe Peperonis. Das brennt bei mir noch wenn Emy mit mir schmust:D
    Warum merken die das eigentlich nicht so wie wir?
     
  9. #8 Markus Emde, 25. August 2003
    Markus Emde

    Markus Emde Guest

    Peppis?

    Keine Ahnung, warum sie das nicht merken!? Habe mich aber auch noch nicht getraut, sowas zu verfüttern. Hätte Angst, sie würden explodieren8( . Aber wenn du sagst sie mögen es, warum nicht verfüttern!?
    Bei meinen ist es so, daß sie immer noch am liebsten Äpfel, Kiwi und Weintrauben essen. An allem Anderen wird mal kurz genagt, aber wirklich fressen tun sie den größten Teil nicht. Höchstens dann, wenn sie sehen, daß wir es auch essen und es dann direkt von uns aus der Hand bekommen.
    Ansonsten mögen sie das von mir gezeigte Futter am liebsten. Ist auch kein "künstliches Zeugs", sondern wird aus verschiedenen Saaten aus biologischem Anbau hergestellt. Darin sind Mais, verschiedene andere Saaten und Algen. Hat daher einen geringen Fettgehalt.
    So, werde mich jetzt mal zur Arbeit begeben. Bis dahin,
    Markus:0-
     
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Gerry hat neulich so ein knallrotes Ding selbst von der Pflanze gepflückt und genüsslich verspeist. Traute meinen Augen kaum, denn ich hätte es auch nie gewagt, ihm so was scharfes anzubieten. ;)
     
  11. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Also wegen den scharfen Peperonies, muss man allerdings auch vorsichtig sein.

    Ein Züchter hat mir schon mal erzählt, dass er seinen Papageien auch das Futter mit den Schoten verfüttert oder auch frisch gegeben hat.
    Ein Papagei von ihm hatte sich massivst gerupft und die Haut war total gerötet und entzündet.

    Daraufhin wurde ihm vom Tierarzt gesagt, dass das an den Peperonie liegen könnte. Diese wurde dann weggelassen und das Gefieder und die Hautreizungen gingen dann wieder allmählich zurück.

    Das Zeugs ist ja schon der Teufel und dass die Schoten nicht alle so vertragen kann ich mir auch irgendwie vorstellen.
     
  12. #11 madbibo, 1. September 2003
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2003
    madbibo

    madbibo Eclectus-Liebes-Diener

    Dabei seit:
    19. Januar 2002
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordostoberfranken
    Probier doch mal Beeren mit Kernen drin, der Hit sind meist nicht die Früchte sondern die kleinen Kerne die es zu zerlegen gilt.
    Meine fressen zur Zeit wie verrückt Johannisbeeren und Hagebutten,Feigen im getrockneten Zustand sind auch sehr beliebt.

    Der Oberhammer war neulich die Kerne von ca. 200 gr. Himbeeren zu bekommen die meine Frau beim Backen eines Kuchens übrig hatte.(Himmbeeren wurden durch ein Sieb gedrückt, Kerne blieben übrig).
    Das war ein Fressfest garniert mit Lauten des Entzückens.

    ciao
    Marko
     
  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.176
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hi Marco
    interessant, wie unterschiedlich die Geier reagieren. Johannisbeeren nehmen unsere nur im grünen Zustand, rote: bäääh. Auch Himbeeren werden verschmäht. Aber Trauben bzw. die Kerne davon, hm, fein. Zum Glück haben wir eigene Trauben, eine Sorte mit vielen Kernen, ein Festessen für die Geier. Wenn ich die ganz grossen kaufe, ein Biss rein, die zwei Kerne rausgepuhlt und die Traube wird weggeworfen.......
     
  14. Amigo03

    Amigo03 Guest

    Das Innenleben

    vom Granatapfel ist für meine der Hit.8)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. BonnyO

    BonnyO Geiermami

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    ...das ist für meine auch der Hit, nur nicht für mich zum putzen:D
    Da wird dann großräumig Zeitungspapier um den Käfig gelegt und nen Sicherheitsabstand zur Tapete gelassen.
     
  17. Markus Emde

    Markus Emde Guest

    Bachblüten

    Hallo Bonny0! Hattest du nicht mal geschrieben, daß du einen Edlen mit Bachblüten behandelt hast? Wenn ja, welches Mittel hast du benutzt, ich meine, wo hast du es herbekommen? Wie hast du es verabreicht und dosiert? Diese Nachricht ist natürlich für alle bestimmt, die schonmal mit Bachblüten einen Edelpapa behandelt haben. Bin schon auf eure Infos gespannt. Bis bald, Markus.
     
Thema:

meine drei Edelpapageien

Die Seite wird geladen...

meine drei Edelpapageien - Ähnliche Themen

  1. Zusammenführung Edelpapageien

    Zusammenführung Edelpapageien: Hi mein Edelpapagei Hahn Namens Hurby bekommt am Freitag eine Salomonen Henne Namens Penny . Meine frage ist nun wie setze ich die 2 zusammen ?...
  2. Edelpapagei Happy rupft sich

    Edelpapagei Happy rupft sich: Hallo Karin, Mir wurde in einem anderen Forum geraten, hier mit dir Kontakt aufzunehmen. Ich hoffe du kannst mir helfen. Mein Name ist Vanessa...
  3. Nun sind es drei...

    Nun sind es drei...: Hallo alle zusammen, seit März bewohnen wir nun unser Eigenheim.Und natürlich haben unsere Grauen Spatzen hier ordendlich Platz bekommen. Zuerst...
  4. Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips

    Spatzennestling - seit drei Tagen in Handaufzucht - brauche dringend ein paar Tips: Hallo, wir beherbergen seit Jahren ca. 10 Spatzennester unter unseren Dachschindeln. Allerdings haben wir noch nie einen von Hand aufgezogen....
  5. Die Progstelze ... oder drei Tage im Leben einer Bachstelzenfamilie

    Die Progstelze ... oder drei Tage im Leben einer Bachstelzenfamilie: Die neue Dachkonstruktion der Freilichtbühne Loreley hat Untermieter, eine Bachstelzenfamilie zieht dort ihre Jungen auf. Vergangenes Wochenende...