meine wellis streiten nur noch

Diskutiere meine wellis streiten nur noch im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; ich hab da ein problem...oder eher meine wellis haben eins... mit dehnen stimmt da was nicht. sie sind sich als am streiten. ich vermute, dass...

  1. sabbi

    sabbi Guest

    ich hab da ein problem...oder eher meine wellis haben eins...
    mit dehnen stimmt da was nicht. sie sind sich als am streiten. ich vermute, dass sich die männer um das weibchen zoffen. aber genau weiß ichs halt auch nich.
    es tut mir halt so leid wenn ich sie fetzen sehe...
    muss zugeben es war wohl etwas leichtsinnig ein weibchen zu drei buben zu setzten aber ich dachte zwei von ihnen seien schwul und jetzt sind aus besten freunden feinde geworden...
    gibt es hier jemanden aus frankfurt oder umgebung der sich meine wellis mal ansehen wüde? villeicht deute ich ihr verhalten ja auch falsch.
    würde mich freuen wenn sich jemand meldet und uns hift damit endlich wieder frieden im käfig herrscht.

    liebe grüße sabbi un wellis
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. DeichShaf

    DeichShaf mfG & mZG ;)

    Dabei seit:
    31. Mai 2007
    Beiträge:
    2.903
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Dazu braucht man sich das nichtmal direkt ansehen, um Deine Befürchtungen zu bestätigen. Bis zu einer Gruppengröße von etwa einem Dutzend sollte man ausgeglichene Geschlechterverhältnisse haben, um solche Hahnkämpfe zu vermeiden.

    Die Hähne werden dabei an Heftigkeit zunehmend miteinander kämpfen und es kann nicht nur zu blutigen sondern auch zu tödlichen Auseinandersetzungen kommen. Das muss nicht unbedingt bei Dir auftreten, aber ich empfehle dringend, dass Du entweder einen Hahn durch eine Henne ersetzt (bzw. umgekehrt die Henne durch einen vierten Hahn), oder aber noch zwei weitere Hennen dazu setzt, um einen Ausgleich zu schaffen.

    Wie solche Kämpfe aussehen siehst Du in diesem Video (ab etwa 1:00): http://www.youtube.com/watch?v=OmU0Wpk3l1k
     
  4. sabbi

    sabbi Guest

    oh mein gott!!!! das macht mir angst! misst...ich habs mir gedacht...
    aber in ein tierheim möchte ich meine zombi nicht abschieben.
    kennst du jemanden der eine henne möchte? is echt ne gaaanz liebe.
     
  5. #4 supichilli08, 27. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Dezember 2008
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Guck mal mit welchem Männchen sich das Weibchen am besten versteht, und die beiden setzt du dann für eine Woche extra.
    Wenn du dann siehst das das ein Pärchen ist, kannst du alle wieder zusammen setzten. Denn wenn die anderen Männchen sehen das das Weibchen vergeben ist dann bekämpfen sich die Männchen nicht mehr.
    Das ist bei uns auch so. Dann respektieren sie das Pärchen. :zustimm:

    Viel Glück :bier::zwinker:

    Also du musst das Weibchen garnicht abgeben !!!!!
     
  6. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    da wurde ich nicht drauf wetten :o
     
  7. #6 supichilli08, 27. Dezember 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Dezember 2008
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Ist auch nur ein Vorschlag.
    Soll ja auch keine Wette sein. :zwinker:
    Aber Wellis mit normalem Sozialverhalten reagieren aber so...
    :zustimm:

    Also ich finde der Vorschlag ist einen Versuch wert bevor man das Tier weggibt. Finde ich. Also man sollte auf jedenfall alles versuchen. Und nicht das Tier gleich weggeben... :zwinker:
     
  8. Lemon

    Lemon Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    16. Januar 2004
    Beiträge:
    7.233
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    57078 Siegen
    Dann sind meine alle unnormal... ;)
    Wenn es bei dir so geklappt hat, hattest du Glück. Selbst in Schwärmen mit vermeindlich festen Pärchen können ganz plötzlich die Partner getauscht werden, manchmal auch nur für eine gewisse Zeitspanne.
    Und jedesmal, wenn neue Tiere dazu kommen oder welche sterben, geht das Partnerkarusell von vorne los.
    Die Erfahrung hat sabbi ja schon selbst gemacht.

    @sabbi: besteht denn keine Möglichkeit, noch weitere Hennen aufzunehmen? Durch weggeben deiner Henne erreichst du ja auch nicht wirklich was, dann stehst du wieder mit einer ungraden Zahl da.
     
  9. scotty

    scotty Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    9.610
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    KA3 2SL Kilmaurs/Schottland
    genau so habe ich gemeint mit <ich wurde nicht drauf wetten>

    Meine kleinen sind alle ausser 2 Hähne verpaart. Diese beiden sind ziemliche einzelgänger und haben keine interresse an Hennen.
    Streiten tun die Hähne die verpaart sind 8)
    Es gibt immer wieder zeiten wo die eigenen Henne nicht will,und da versucht der Hahn sein glück wo anders..und sei es bei der Frau des eigenen Bruders ist :o

    Ich denke wenn dieser regelung bei dir funktioniert hat, hast du wirklich Glück gehabt :zwinker:
     
  10. #9 supichilli08, 27. Dezember 2008
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    ...Okay...

    OKay.
    Aber ich finde das das zu mindest einen Versuch wert ist.
    Und sonst halt noch ne Henne dazu...
    Weil gleich weggeben...
    ... würde ich nicht machen!
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Du hast eine Henne und drei Hähne, nicht wahr?
    Wenn sich die zwei Hähne um eine Henne streiten, besteht die Möglichkeit, eventuell die Henne abzugeben oder einen der Streithähne. Ich würde zu letzterem tendieren.
    Hättest du die Möglichkeit, zwei weitere Hennen aufzunehmen?

    Beschreib doch einmal, wie es aussieht, wenn sie sich streiten.
    Im Übrigen halte ich persönlich wenig davon, wenn man zwei Tiere von einer Gruppe separiert, in der Hoffnung, dass sie sich miteinander verpaaren. Dabei entstehen vielleicht Zweckgemeinschaften, aber eher keine langanhaltenden Beziehungen. Hätten sich die Tiere nicht schon längst in der Gruppe gefunden, sofern sie sich füreinander interessieren?
    Es gibt eben Situationen wie eventuelle Abgaben, die sind für die Tiere und den Halter nicht schön, aber im Sinne des Gruppenfriedens vielleicht doch besser.

    In meiner Gruppe knallte es zwischen zwei Männchen über Wochen, sogar Monate hinweg. Nicht blutig, es flogen allenfalls Federn. Mittlerweile ist die Situation geklärt - der verpaarte Hahn hat seine Henne für sich und der andere sich weitestgehend einer anderen Henne zugewandt - einem kleinen Flirt mit der verpaarten Henne ist er aber nie abgeneigt. ;)
     
  12. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Hallo zusammen, bei uns hat es viel gebracht, zwei Tiere zu isolieren. :dance:
    Vor vier Jahren zogen die beiden Männchen Bobbo und Mulli bei uns ein. Beide waren und sind nun wieder gute Freunde.

    Dieses Jahr nun hatten wir uns entschieden, den beiden Männern zwei Weibchen dazu zu holen. So kamen die beiden Abgabevögel Flöckchen und Lizzie zu uns. Das war zwar nun ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis, leider waren beide Männchen aber ausschließlich an Lizzie interessiert. Es kam zu richtigen "Hahnenkämpfen", beide Hähne hatten sich immer wieder regelrecht ineinander verkrallt, Gott sei Dank floß dabei kein Blut. Unser ruhiger, ausgeglichener Mulli wurde zum Kampfhahn, wenn es um Lizzie ging. Die aber wiederum war mehr an Bobbo interessiert. Flöckchen war die stille Beobachterin.....

    So haben wir Lizzie und Bobbo in einem Extrakäfig in einem anderen Raum untergebracht, die beiden waren fast sofort ein Paar und es wurde ausgiebig gefüttert und geschnäbelt.

    Mulli war nun mit Flöckchen alleine und nach ca. einer Woche fing er an, Flöckchen mit Erfolg anzubalzen. Insgesamt waren die beiden Pärchen 3 Wochen getrennt, bevor wir sie wieder zusammengesetzt haben. Nun wurde es richtig spannend. Wir hatten Glück, jeder blieb nun bei seinem Partner, bis heute gab es keine ernsten Streitereien mehr.:freude::freude: Hier der Beweis, nach einer Zweckgemeinschaft sieht es bis heute nicht aus:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich gebe aber zu, dass es wahrscheinlich ein Riesenglück war und dass bei Dir die Situation etwas anders ist, da Du drei Männchen und ein Weibchen hast. Ich finde aber, dass es trotzdem einen Versuch wert ist.
     
  13. D@niel

    D@niel Guest

    Hallo,

    trotzdem bin ich der Meinung, dass sich die Tiere in der Gruppe selbst finden sollten. Wenn das nicht passiert, würde ich das auch nicht durch eine Isolation heraufbeschwören, aber das kann ja jeder handhaben, wie er mag. ;-)
    Zwei Vögel meiner Gruppe sind fest miteinander verpaart, zwei etwas lockerer und zwei überhaupt nicht. Probleme gibt es keine - und selbst der fest verpaarte Hahn verlustiert sich mit einer anderen Henne, während seine eigentliche Dame daneben sitzt. Es ist schon spannend, was bei denen so abgeht... :D
     
  14. #13 supichilli08, 27. Dezember 2008
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Ich persönlich bin ganz Barrenas Meinung.:zustimm:

    Also, ich finde, sabbi , du kannst es ruhig mal so versuchen :zwinker:
     
  15. sabbi

    sabbi Guest

    erst mal vielen, vielen dank für eure vorschläge.
    die henne hab ich erstmal in einen exta käfig getan. er steht aber direkt an dem anderen, so dass sich alle sehen können.
    jetzt beobachte ich welcher hahn sich am meisten bei dem anderen käfig aufhält oder ob sich ev. die hähne wieder für einander interressieren. der dritte hahn ist ein einzelgänger. seine henne ist vor 2 monaten gestorben und seit dem zwitschert er alleine und wirkt auch glücklich.

    an sich bin ich ja auch nicht dafür einen vogel herzugeben weil sie mir alle sehr am herzen liegen aber mein freund wollte nicht noch einen piepser. das sei zu viel krach...aber ich habs geschafft ihn zu überreden:~...

    weil man es aber nie genau weiß brobiere ich es einfach aus und hoffe das es klappt mit der verkoppelung... jetzt wo ich ev. noch eine henne dazu kaufen kann.


    lielen dank nochmal

    mit lieben grüßen sabbi und piepser
     
  16. sabbi

    sabbi Guest

    habt ihr bei euren verkupplungsversuchen die pärchen getrennt? also so das sie sich nicht mehr sehen konnten oder nur in unterschiedliche käfige aber noch nebeneinander?
    hab angst das ich da irgentwas falsch mache denn mein eines "paar"( wenn alles klappt) steht jetzt in einem anderen zimmer und die beiden wirken da nicht sonderlich glücklich. die hähne rufen sich als und schimpen was das zeug hält...sind abber auch erst seid heute getrennt.
    soll ich sie wieder in ein zimmer zusammen stellen oder ihnen einfach zeit für die umstellung geben?
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 supichilli08, 29. Dezember 2008
    supichilli08

    supichilli08 Möp. :D

    Dabei seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg ♥
    Also meiner Meinung nach solltest du die beiden Käfige nebeneinander stellen. So haben wir das gemacht. Damit die sehen das das jetzt ein Pärchen ist.
    Also in einen anderen Raum musst du sie nicht stellen. Einfach daneben in einem Käfig setzten. Dann ist alles okay. Ich hoffe das klappt :zwinker::zustimm: :D

    Liebe Grüße und gaaanz gaaaanz viel Glück!
     
  19. Barrena

    Barrena Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40... NRW
    Wir hatten beide Pärchen räumlich getrennt, sie waren 3 Wochen in unterschiedlichen Zimmern.
    Allerdings haben Bobbo und Lizzie sich sofort sehr gut verstanden und wirkten kein bisschen unglücklich, bei Lizzie (Abgabevogel, wahrscheinlich aus Einzelhaltung) war eher das Gegenteil der Fall, sie ist nur mit Bobbo zusammen richtig aufgetaut.
    Auch Mulli und Flöckchen haben nicht nach den anderen gerufen, hier hat es nur etwas länger gedauert, bis sie sich ebenfalls gefüttert und gekrault haben.

    Das alles ist aber kein Patentrezept, es kommt in meinen Augen immer auf die Vögel an wie man am besten vorgeht. Wir haben die vier schon bevor es zu den "Hahnenkämpfen" kam immer beobachtet und dann versucht, die richtigen Pärchen zusammen zu setzen. Der Rest war dann wohl einfach Glück.

    Wenn es Dir möglich ist, dann versuche, die beiden Paare so unterzubringen, dass sie sich auch nicht mehr hören können. Dann musst Du weiter beobachten wie sie sich verhalten. Ein paar Tage Zeit würde ich ihnen aber noch lassen. Wirken die Vögel weiterhin nicht besonders glücklich über die Trennung, dann ist vielleicht Daniels Rat, alle zusammen zu lassen und ihre Machtkämpfe austragen zu lassen, doch der bessere.

    Es ist natürlich auch möglich, dass nach einer Trennungsphase und obwohl Du meinst, die Pärchen hätten sich gefunden, es doch wieder zu Kämpfen kommt. Das war bei uns bisher zum Glück nicht so (auf Holz klopf...). Und bedenke: Du hast 3 Hähne und eine Henne.

    Wenn Du noch eine (oder besser zwei) Hennen dazu setzen kannst, dann kann sich die Situation im Schwarm auch wieder völlig ändern. Vielleicht gibt es dann keine Kämpfe mehr und Du brauchst die Tiere gar nicht zu trennen.

    Gerade sehe ich, dass Supichilli08 keine räumliche Trennung hatte, also anders vorgegangen ist als wir. Du siehst, das Patentrezept gibt es wirklich nicht, Du musst sehen, was für Deine Vögel das Beste ist.
     
Thema:

meine wellis streiten nur noch