MoPa beißt

Diskutiere MoPa beißt im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich brauche wieder einmal Euere Hilfe. MoPa Coco, 8 Jahre, leider Handaufzucht, der bislange absolut keine Partnerin akzeptiert hat. Bin...

  1. lupus

    lupus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harsefeld
    Hallo, ich brauche wieder einmal Euere Hilfe.
    MoPa Coco, 8 Jahre, leider Handaufzucht, der bislange absolut keine Partnerin akzeptiert hat. Bin natürlich weiter auf der Suche, es ist aber sehr schwierig.
    Also, meine Vermieter haben einen Grauen in ähnlichen Verhältnissen. Wir helfen uns gegenseiteig in der Urlaubspflege - Coco ist aber dem Grauen gegenüber sehr aggressiv. Zusammen Freiflug geht gar nicht.
    Ich bin für eine Woche im Urlaub gewesen und als ich ihn heute wieder abgeholt habe, hat sich der kleine Kerl wirklich gefreut. Wir sein Bauer zu mir nach oben geschleppt, ich gleich das Bauer geöffnet und den Kleinen rausgelassen und "gekuschelt"; er hat sich kraulen lassen - aber dann - wie aus heiterem Himmel hat sich Coco in meiner Hand verbissen und wollte gar nicht loslassen. Ich bin wirklich ruhig geblieben und hab ihn auf sein Baurer gesetzt, ich wollte ihn aus angst um mein Ohr wieder auf die hand nehmen, das gleiche Spiel. Ich bin froh, daß Coco nur ein MoPa ist und kein größeres Kaliber. Hat hier jemand eine Erkläring für sein Verhalten? Was habe ich falsch gemacht?
    Liebe Grüße in das Forum
    Wolf
     
  2. #2 Tanygnathus, 24.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2011
    Tanygnathus

    Tanygnathus Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    03.09.2009
    Beiträge:
    7.036
    Zustimmungen:
    121
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo Wolf,

    Also für mich hört sich das so an,dass er sauer ist weil Du ihn allein gelassen hast.
    Weil er ja so auf Dich bezogen ist,hat er sich natürlich gefreut dass Du wieder da bist,aber er ist noch sauer und verunsichert ob Du wieder gehst , und das denke ich zeigt er Dir jetzt durch das beissen.

    Hab jetzt noch ein wenig in Deinen Beiträgen gelesen,was ist denn aus dem Weibchen die nicht DNA bestimmt war geworden?
     
  3. #3 Tierfreak, 24.01.2011
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    12.856
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Wolf,

    ich könnte mir ebenfalls vorstellen, dass dein Vogel evtl. etwas beleidigt ist, vielleicht ist er aber auch nur etwas verunsichert wegen dem Umgebungswechsel, weil er jetzt nach dem Urlaub plötzlich wieder daheim ist. Möglich wäre auch eine Mischung aus beiden ;).
     
  4. Ida

    Ida Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    1.095
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    48149 Münster
    Hallo!

    Ich glaube auch...Coco ist beleidigt!

    ...kenne dieses Verhalten von meiner Ida auch...nach der Urlaubsbetreuung ist sie erstmal böse auf mich ...aber nach ein...zwei Tagen ist alles wieder o.k.!

    ...warte mal den morgigen Tag ab!

    Liebe Grüsse!Susanne!
     
  5. #5 Moni Erithacus, 24.01.2011
    Moni Erithacus

    Moni Erithacus Foren-Guru

    Dabei seit:
    10.11.2009
    Beiträge:
    1.529
    Zustimmungen:
    81
    Ort:
    Bielefeld
    Bei uns ist es genau so.....Frieda schaut uns die ersten Tage nach Abholung nichtmal an und schmeißt alle Leckerlis runter und versucht zu beissen.
    Nach 2,3 Tagen hat sich die Dame wieder beruhigt und ist nicht mehr beledigt.
    Abwarten und Tee trinken:zwinker:es wird schon.
     
  6. lupus

    lupus Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2002
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Harsefeld
    Hallo Ihr alle,

    hab vielen Dank für die schnellen Antworten. Nach der Beißattacke hab ich den Kleinen erst einmal ganz ruhig in seinen Bauer gesetz und erst einmal "Wunden geleckt". Bin auch gleich zu meiner Vermieterin, die mir so etwas ähnliches sagte.
    Ihr Grauer straft sie erst einmal mit Nichtbeachtung, während ihre Amazone, welche sie vorher hatten auch gebissen hat.
    Im Laufe der Jahre habe immer wieder versucht, eine Partnerin für ihn zu finden, immer das Gleiche; über Wochen versucht ihn wieder an Artgenossen zu gewöhnen, einmal hielten sie es sogar ein paar Wochen zusammen aus, aber dann war wieder Stress: Beißereien, Federrupfen auf beiden Seiten. Das nicht getestete Weibchen lebte vorher mit einem Hahn zusammen, der durch Unfall ums Leben kam. Ach sie mußte ich letztendlich von ihm trennen. Ich weiß, daß Handaufzuchten nicht das Beste sind, aber die Züchterin, von der ich ihn habe, war dazu gezwungen, weil die Eltern sich nicht gekümmert hatten. Sie hatte mir auch nur die beiden zusammen abgegeben, aber es waren eben Geschwister, bei denen es eben nach ein paar Monaten eben Stress gab und ich über das Forum die Henne vermittelt hatte. Die Züchterin war mir auch bei der Zuche nach anderen Hennen behilflich. Coco hat eben ein Problem, denke ich. Manchmal denke ich, es wäre vielleicht besser, Ihn in einen Schwarm zu geben und zu hoffen, daß sich ein Deckel auf den Topf findet. Aber dann sehe ich, wie böse der kleine "Mistgeier" auf den großen Grauen losgeht, daß ich meine, es würde Verluste geben.

    Liebe Grüße Wolf
     
Thema:

MoPa beißt

Die Seite wird geladen...

MoPa beißt - Ähnliche Themen

  1. mopa männchen beißt. verpaarung?

    mopa männchen beißt. verpaarung?: Hallo liebe Papageienfreunde. Ich bin neu hier im forum und ich hoffe ich mache jetzt auch alles ruchtig. Mein theo ist eine handaufzucht ( bitte...
  2. junge Mopas

    junge Mopas: Hallo alle zusammen, ich melde mich seit vielen Jahren einmal wieder im Forum. Meine Mopas von damals haben dieses Jahr Junge aufgezogen. Nun...
  3. Deplatziertes Werben bei Mopa

    Deplatziertes Werben bei Mopa: Hallo, habe seit Aug einen älteren Mopa Hahn (23 J) für meine seit einem halben Jahr verwitwete, gleichaltrige Mopa Henne. Der Hahn lebte ca 20...
  4. Ein sehr spezieller Mopa ;-)

    Ein sehr spezieller Mopa ;-): Hallo zusammen, ich bin schon seit längerer Zeit auf der Suche nach allem was mit Mohrenkopfpapageien zu tun hat. Der Hintergrund: Wir haben...
  5. Welcher Staubsauger für freifliegende Mopas ?

    Welcher Staubsauger für freifliegende Mopas ?: Hallo, liebe Vogelfreunde, meine Mopas dürfen sich frei in unserer Wohnung bewegen. Da ihre Hauptbeschäftigung im Schreddern von allen möglichen...