Nachtdienst vs. Papagei

Diskutiere Nachtdienst vs. Papagei im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; servus, als erstes möchte ich mich kurz vorstellen. ich heiße Frank, bin 27 jahre und lese hier schon seit längerer zeit fleissig mit, habe auch...

  1. mini35

    mini35 Guest

    servus,
    als erstes möchte ich mich kurz vorstellen. ich heiße Frank, bin 27 jahre und lese hier schon seit längerer zeit fleissig mit, habe auch schon ne menge von euch gelernt, vielen dank dafür. zuhause bei meinen eltern haben wir seit nunmehr 19 jahren einen graupapagei, ein echtes familienmitglied, leider einzeln, ich weiß, aber damals "wußte man das eben nicht besser" und heute ist die "angst" vor einer vergesellschaftung groß..... :rolleyes:

    da man sich doch sehr an so einen vogel gewöhnt, ist bei mir nun der wunsch groß, ein papageien pärchen anzuschaffen. habe sehr viel nachgelesen und mich informiert und eigentlich auch keine bedenken mir vögel anzuschaffen, bis auf eines:

    meine freundin ist krankenschwester und arbeitet somit auch im nachtdienst. demzufolge ist sie darauf angewiesen auch tagsüber zu schlafen. das papageien zeitweise auch lärm machen ist mir vollkommen klar, da haben wir auch kein problem mit (das sollen sie sogar...).

    wir hatten unseren graupapgei etwa einen monat zu besuch, das hat prima funktioniert. nur hat sich dieser schon an einen tagesablauf angepasst.... und sie schlafen lassen. meint ihr, daß es möglich ist auch ein pärchen an einen tagesablauf zu "gewöhnen". klar sind tiere nicht programmierbar....... gibt es vielleicht arten bei denen so etwas am ehesten funktionieren könnte? ich hoffe ihr versteht meine frage und nehmt mich hier nicht auseinander, wie schon andere ;)

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, es hat nämlich keinen wert, wenn so ein familienzuwachs nicht 100% akzeptiert wird....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Jens-Manfred, 19. Dezember 2002
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    ?

    Ich persoenlich habe da so meinen Zweifel.

    Einen Papagei kann man vielleicht trainieren. Er wird dann aktiv, wenn man sich mit ihm beschaeftigt oder wenn er merkt, da ist irgendwo Leben in der Bude und keiner kuemmert sich um ihn. Dann wird man ihn hoeren.

    bei zwei Voegeln wird es wohl anders sein. Sie sind eher aufeinander fixiert und der Tagesablauf wird seinen normalen Ablauf haben. Beginnend mit Sonnenaufgang ( Licht ) und endend bei Sonnenuntergang. Und da die 2 dann miteinander beschaeftigt snd, werden sie auch bei entsprechender Freiheit ( Freiflug oder Spielzeug ) auch entsprechend agieren und zu hoeren sein.

    Jens
     
  4. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Mini

    Also ich kann nur aus eigener Erfahrung schreiben

    Ich habe vier Graue und der Lärmpegel kann schon mal
    sehr hoch sein meistens in den Vormittags und Abendstunden

    Aber auch zwischen zeitlich wenn die Geier mal ihre Machtkämpfe
    oder ihre fünf Minuten haben gibt es lautes Geschrei

    Aber wir haben auch die Erfahrung gemacht das wenn einer von uns mal ein kleines Mittagsschläfchen macht die Geier dann
    komischer weise auch anfangen zu schlafen:D
     
  5. Gizmo

    Gizmo Guest

    Tagesablauf

    Hallo Frank

    super das du dir voher schon gedanken machst, über den Kauf eines Paares Graue!
    Aber leider habe ich auch so meine Bedenken wie Jens breits gesagt hat! Ich glaube kaum das du die Vögel dazubringen kannst Tags durch still zusein! Der Rest hat Jens bereits erwähnt, es wäre schade wenn ihr euch ein Paar Graue zulegen würdet und dan weill es duch den "Lärm" deine Frau nicht zum schlafen kommt, die Tiere wider abgegenen werden müssten.
    Ich würde mir sehr gur Überlegen ob es Sinn macht ein Paar Graue zu kaufen, oder hast du die Möglichkeit eine Aussenvoliere zubauen?
     
  6. mini35

    mini35 Guest

    Re: Tagesablauf

    das kommt überhaupt nicht in frage, keine sorge, deshalb mach ich mir ja soviele gedanken ;)
    eine aussenvoliere im 2ten stock unserer altabauwohnung :D nein das geht leider nicht :(

    @ jens manfred
    du liegst ziemlich richtig. unser einzelner grauer startet immer erst, wenn jmd nach hause kommt bzw. wie du sagst "leben in die bude" kommt...........dann aber gewaltig :D

    ich will ja auch keine vögel mit ein-/ausschalter..... ist sehr schwierig, ich verstehe natürlich auch meine freundin für die der schlaf vormittags während nachtdienstzeiten (ca. 1 woche pro monat) absolut notwendig ist.... :~
     
  7. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Schlafen und "Lärm"

    Hallo Frank,

    erst mal willkommen hier :) - zu Deiner Vorstellung und Deinem Einstieg hier muss ich gleich mal gratulieren - hast uns dadurch ja schon viel Wind aus den Segeln genommen ;)

    Tja - "laut, Lärm" - wie definiert man das?
    Ich denke die Ansichten und Empfindlichkeiten der Menschen sind da sehr unterschiedlich. Ich wache z.B. beim kleinsten Pfeifen der Grauen oder beim leisesten miauen einer Katze auf, meinen Thomas dagegen weckt weder lautstarkes Gepfeife noch Kakadugeschrei :s

    Ich sehe es so: Meine 2 Grauen pfeifen morgens - ca. 06:00 - 08:00 und dann unterschiedlich. Aber sie pfeifen wunderschön, sie schreien sehr selten.

    Wenn im Haus absolute Ruhe ist, sie sehen und hören niemanden - waren sie oft (nicht immer) auch ruhig. Es kommt sicher mit auf Eure Wohnung drauf an, wie hellhörig, wie weit ist das Schlafzimmer vom Wohn-Vogelzimmer entfernt, etc.

    Und - es gibt ja auch Ohropax (schreibt man das so:?) Ich weiss viele Leute welche tagsüber aufgrund der Arbeit schlafen müssen, die behelfen sich so, weil auch Umweltgeräusche oder Geräusche in MFH (Kinder, Hunde, Menschen, Maschinen) tagsüber eben vorhanden sind.

    Ich denke es kommt auf die Empfindlichkeit Deiner Freundin an. Nur - es muss vorher schon ganz klar sein, es kann solche und solche Tage geben - ausserdem - es sind halt nícht alle gleich. Du kannst zwei rel. ruhige und "brave" Graue haben, es können aber auch sehr lebhafte und laute Tiere sein - die Entwicklung weisst Du vorher nicht

    Eure Entscheidung gehört einfach - den Tieren zuliebe - gründlich überdacht - aber ich habe das Gefühl, das macht ihr. :)
     
  8. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    HI Frank,
    Ich kann hier nur für mich und meinen Erfahrungen reden.
    Ich arbeite im Wechseldienst ( wöchentlich früh und spät) und demnach steh ich mal früh und mal später auf.
    Bie uns werden die Käfige ( wir haben 2: Einen für die Agas einen für die Grauen) nachts abgedeckt.
    Unsere Geier bleiben eigentlich ruhig, solange für sie "NAcht" ist.
    Am We mach ich schonmal einen Mittagsschlaf und da sind alle ruhig...
    Ich bin der Meinung, durch das zusammenleben gewöhnt man sich an die Tiere und Tiere auch an einen mit allen Gewohnheiten und Gepflogenheiten...
    Mir persönlich gehen auch nur manchmal das schrille Geschreie auf den Geist ( Phasenweise für kurze Zeit ein paarmal am Tag) das GEpfeife find ich schön....ein Keollege, der das erste mal bei mir war, sagte mir allerdings, das das gepfeife schon laut wäre und er Ohrenklingeln hätte....ich sagte ihm dann, das er mich, wenns ihn stört, nicht mehr besuchen brauche....

    gruß Olly
     
  9. zora-cora

    zora-cora Guest

    hallo frank

    also ich bin ebenfalls KRS und arbeite auch jeden monat meine ca. 4 nachtdienste, sonst tags.

    meine beiden grauen werden - genauso wie auch bei einigen der vorigen schreibern - am ehesten "laut" wenn sie hören, dass ich heimkomme.

    bei nachtdienst komm ich gegen 7 morgens nach haus - dann gibts kurz futter, danach ist dann wieder ne weile ruhe.
    wohnzimmertür zu - schlafzimmertür zu - dann hör ich sie kaum, bis ich dann gegen 15 uhr wieder aufstehe.

    natürlich fangen sie auch zwischendurch mal das zwitschern an, das ist aber bei meinen dann kein "geschrei", sondern angenehmes plappern...

    für mich stellt das kein problem dar.

    aber ich lebe halt auch allein, es ist also wenn ich dann schlaf auch sonst niemand in der wohnung, wegen dem sie dann aufgedreht wären.

    ich denke, wenn deine freundin nicht einen eher sensiblen schlaf hat, würde es schon gehn.
    aber das ist halt ermessenssache und die entscheidung liegt letztendlich wohl bei deiner freundin !?
     
  10. #9 Gewidderhex, 19. Dezember 2002
    Gewidderhex

    Gewidderhex Guest

    hallo
    wir haben auch zwei graupapageien und ich hab auch früh-mittag und nachtschicht (immer im wochenwechsel).aber probleme wegen den grauen hab ich nicht,weil ich immer mit ohrstöpsel schlafe,wenn ich nachtschicht habe.aber wegen den grauen bin ich nie wach geworden,obwohl ich einen sehr hellen schlaf habe.ich werde eher von den hunden oder sonstigem lärm wach.mein tip ist einfach ohrstöpsel und ruhe ist :D
     
  11. mini35

    mini35 Guest

    hey, ihr macht mir mut ;) besonders du zora-cora....

    weil ihr immer voon geschrei sprecht, das habe ich nicht gemeint, sondern den allgemeinen geräuschpegel, pfeiffen, plappern und natürlich auch mal kreischen 8)

    unser grauer kreischt auch nicht, mit gewaltig aufdrehen, habe ich seine freude beim heimkommen gemeint. das äussert sich in einer wilden pfeiff-/sprechorgie, sehr lustig :D

    im anhang mal ein bild von jakob (um vorwegzugreifen.... ja er rupft sich leider ein wenig :( )
     

    Anhänge:

  12. mini35

    mini35 Guest

    und noch eins....
     

    Anhänge:

  13. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.329
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Frank
    Jakob hat da einige rote Federchen, hast du entsprechende Berichte hier im Forum auch schon gesehen?
    Auch von mir noch ein herzliches Willkommen im Forum :)
     
  14. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Frank

    Der kleine ist ja wirklich sehr niedlich

    Was mir aufgefallen ist sind die vereinzelten kleinen roten
    Federchen hat er die schon immer gehabt??? oder sind
    die roten Federn erst später hinzu gekommen??
     
  15. mini35

    mini35 Guest

    ich kann euch nicht sagen wielange er die schon hat, die threads habe ich gelesen. mache mir allerdings keine sorgen, da ich die roten federchen kenne solange ich zurückdenken kann und er wirklich topfit ist.
    ich werde aber mal meine mutter fragen, vielleicht kann sie sich erinnern.....
     
  16. Gizmo

    Gizmo Guest

    Nachtrag!

    Hallo Frank

    möchte hier noch was erwähnen, du kannst deinen Grauen, von deinen Eltern, überhaupt nicht mit einem zusammen aufwachsenden Paar Graue vergleichen!
    Ich meine der Graue von deinen Eltern lebt nun schon 19 Jahre allein bei deinen Eltern, der hat sich den Geräuschpegel im Haushalt angenommen!! Nicht nur den Pegel sondern auch die Geräusche usw...., glaub ich sofort das dies eher ein ruhiger Hausgenosse ist, da er ja nichts anderes kennt!!

    EIn Paar zusammen aufwachsende Graue, wird wesentlich lauter sein, wag ich hier zu behaupten! Also sei dir bewusst das ein Paar um einiges Lauter sein wird. Soll jetzt nicht böse gemeint sein. Ist mir einfach eingefallen. Wollte dir das mit auf den Weg geben.

    Gruss :0-
     
  17. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    denke ich nicht

    Fabian - und ich wage es Dir zu widersprechen :)

    Meine Grauen Hugo und Lisa sind zusammen bei mir aufgewachsen, sie sind jetzt 2,5 Jahre alt. Sie sind beide wirklich liebe lustige angenehme Hausgenossen, "unangenehm laut" sind sie garantiert nicht, angenehmes plappern, schönes pfeifen, melodisch. Ganz selten mal ein schreiendes Gezeter.

    Es kommt auf das Tier drauf an und nicht ob sie nun Jahre allein sind oder zusammen aufwachsen, meiner Meinung nach. :)
     
  18. Gizmo

    Gizmo Guest

    endlos diskusion...

    Hallo Inge,

    da hast du sicher auch Recht!
    Es kommt halt einfach auch auf das Tier selber drauf an.

    Wenn ich Nora mit Gizmo und Collin vergleiche sind das Unterschiede wie Tag und Nacht!

    Nora ist auch sehr angenehm, pfeiffen plabern usw*gut was ist angenehm*..*kommt auf den Mensch drauf an* Gizmo und Collin wenn sich die vor lauter freude und spielen jagen und zanken dann wird es richtig laut!
    Und das sind ganz natürlich Laute!
    Wie gesagt es kommt sicher auf den Menschen an, wie er Lautsein ertragen kann, oder nicht?

    Ich für meinen Teil denke, dass eine artgerechte Haltung sprich Paarhaltung im Normalfall wesentlich lauter sind. Als zum Beispiel ein Jahrelang allein gehaltener Grauer in einem Haushalt!

    Aber wie gesagt da kann man endlos diskutieren, es sollte ja nur eine Anregung sein!

    Oder wie sehen das die anderen, würde mich intressieren?

    Gruss
     
  19. Rosita H.

    Rosita H. Papageien Mama

    Dabei seit:
    24. Februar 2001
    Beiträge:
    1.791
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27726 Worpswede bei Bremen
    Hallo Fabian

    Da kann ich Dir in gewisser Weise Recht geben
    Wir hatten vor Jahren auch einen Graupapagei allein gehalten
    damals wusste man es leider nicht besser

    Unser Coco war ein sehr liebes und ruhiges Tier
    außer ein wenig pfeifen oder plabbern wae er zimlich ruhig

    Wenn ich heute dagegen meine anderen vier vergleiche ist das
    ein Unterschied wie Tag und Nacht

    Vor allen meine Handaufzuchten können richtig gut loss
    schrein wenn sie am spielen und toben sind

    Mein Nicky dagegen ( 13 Jahre alt) ist die Ruhe selbst
    Ihn habe ich noch nie schreien gehört

    Als ich denke auch das es einen Unterschied macht ob ein Vogel in Einzelhaltung lebt oder mit Artgenossen

    Vieleicht liegt es aber auch am Alter der Vögel das sie mit der Zeit ruhiger werden so wie mein Nicky
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Frank

    In gewisser Weise möchte ich mich Fabian u. Rosita anschließen. Ich kann mir auch vorstellen das ein allein gehaltener Graupapagei mehr die Geräusche im Haushalt imitiert als hätte er die Möglichkeit sich mit seines gleichen zu unterhalten. Bei mir geht es teilweise auch laut zu, und seit dem wir das Vogelzimmer haben kann man sich im Wohnzimmer wieder " normal " unterhalten ohne angestrengt dem gegenüber zu zu hören. Die Schlafenszeiten bzw. Ruhezeiten kann man natürlich durch Lichtverhältnisse beeinflussen, dabei sollte man aber unbedingt darauf achten das Papageien genügend Tageslicht benötigen. 12 Stunden sollten da normal sein, bekommen meine in der dunklen Jahreszeit über eine Tageslichtröhre. Die Charaktere der / des einzelnen Vogel/Vögel spielt dabei auch eine Rolle. Meine unterscheiden sich da völlig, Schreier in dem Sinne sind nicht dabei. Im Grunde kann dir niemand voraus sagen wie sich eure Grauen entwickeln werden / würden.

    liebe Grüße

    Nicole
     
  22. mini35

    mini35 Guest

    vielen dank für die vielen netten aws :) ich verstehe eure bedenken, ich habe ja die gleichen. wir werden unserer entscheidung erstmal noch ein wenig zeit geben, mal sehen was daraus wird. ich werde hier natürlich weiterlesen..... ;)

    bzgl. der roten federn (s.o.) habe ich meine mutter gefragt. jakob (übrigens 0,0,1) hat diese schon länger als 10 jahre meint sie. gehe davon aus, daß wir uns dann keine sorgen machen brauchen, oder? :s
     

    Anhänge:

    • jakob.jpg
      Dateigröße:
      26,8 KB
      Aufrufe:
      67
Thema:

Nachtdienst vs. Papagei

Die Seite wird geladen...

Nachtdienst vs. Papagei - Ähnliche Themen

  1. Hormonspritze für Mohrenkopf?

    Hormonspritze für Mohrenkopf?: Hallo! Vor ca. einem Monat zog mein Mohrenkopf Finn bei mir ein. Wegen schlechten Erfahrungen mit Artgenossen (sie wurde fast komplett kahl um...
  2. Welcher Vogel "passt" zu mir?

    Welcher Vogel "passt" zu mir?: Hey! Ich bin neu hier, nehmt mir Fehler bitte nicht allzu übel. Ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir Vögel anzuschaffen. Bis jetzt...
  3. Audio Konferenz der Papageien

    Audio Konferenz der Papageien: Hallo zusammen, Ich spiele meinen beiden Mohrenköpfen oft YouTube Videos von Artgenossen vor bei denen sie dann fleißig mitzwitschern. Viel...
  4. Dampf Luftbefeuchter für Papageien

    Dampf Luftbefeuchter für Papageien: Nun fängt die kalte Zeit wieder an. Die Luftfeuchtigkeit nimmt rapide ab. Da bin ich auf diese Produkt gestoßen: Dampf Luftbefeuchter für...
  5. Welchen kleinen Papagei?

    Welchen kleinen Papagei?: Hallo erstmal, ich will mir bald einen Papagei kaufen.Dieser sollte nicht zu groß sein 20 - 40cm.Außerdem sollte er auh nicht zu teuer sein heißt...