Nachwuchs bei Polly und Coco

Diskutiere Nachwuchs bei Polly und Coco im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - Heute habe ich die Küken von meinen Kongograupapageien Polly und Coco beringt. Die Kleinen sind 19, 18 und 15 Tage alt. Beim Jüngsten muss ich...
Hallo Uschi,

was für süße wohlgenährte "Klöpschen". Einfach nur schön anzusehen. :beifall: :freude:
 
Heute mal wieder Bilder von den Küken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Uschi,

die sehen richtig gut aus und toben da ganz gut im Nistkasten herum :beifall: :dance: :freude:
 
Hallo Uschi,

das sind ja wirklich richtige Wonneproppen geworden :beifall:.
 
Liebe Uschi,
was für kräftige Bürschlein. Sind schon sehr aktiv, oder? Ganz toll. Hat der Kleine schon gut aufgeholt?
Weiterhin alles Gute für die Zwerge.
wünscht dir
Marion L.
 
Hallo Marion,
der Kleine ist der Dicke im Vordergrund, er hat gewichtsmäßig alle überholt. Aber das ist auch ganz sicher ein Hahn.
 
Einfach klasse wie sie sich entwickeln, ich freu mich immer wenn es wieder Bilder von den Kleinen gibt.:)
 
Ich habe eine ganze Zeit nicht mehr berichtet.
Zwei der Küken sind inzwischen bei sehr netten Familien und Partnertieren untergekommen.

Eine Henne ist noch bei mir, da habe ich einfach noch nicht das richtige Zuhause gefunden, in das ich die Süße geben will.
Sie ist ein richtiger Wirbelwind, aber ein bezaubernder.

Ich habe ein paar schöne Aufnahmen gemacht, die ich zum Abschluss nun doch noch zeigen will.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oh, Kirschen! Meine lieben das auch. Danach sieht die ganze Voliere und die Vögel aus wie die "Schw....":zwinker:
 
Hallo Uschi,

ein wunderschönes Mädel hast du da, was sicher auch noch ein tolles Plätzchen finden wird :).
Kirschbaumäste mit Kirschen dran sind natürlich immer ein toller Spaß für die Geierlein, gell.
 
Hallo Uschi,

na, die graue Lady hat sicherlich ihren Spaß und Freude an den Kirschen.

Es ist auch schön, dass du die Henne nicht an jeden vermitteln möchtest und du nach einem wirklich guten Zuhause suchst.

Was mir bei deiner Henne aufgefallen ist, ist das, dass sie einen wirklich leuchtendes Rot der Schwanzfedern hat. Könnte evtl aber auch der Lichtfall sein.
 
Hallo Moni,
die Schwanzfedern sind bei ihr wirklich sehr intensiv rot. Wie bei Jungvögeln sind aber auch die Schwanzfederspitzen dunkel und auf der Unterseite sind sie auch gräulich mit dunkleren Anteilen.
 
Hallo Uschi,

Danke dir für die Erklärung. ich habe gestern mal meine Bilder angesehen und mir nur gedacht, ne so ein leuchtendes Rot haben meine nicht. Wundert mich jetzt aber auch nicht mehr, meine sind ja auch schon ein paar Jahre alt.

Kann mich aber auch nicht daran erinnern, ob meine jemals so ein strahlendes Rot gehabt haben. Das bringt mich auf die Idee, mal meine externe Festplatte zu durchforsten.
 
Oh, liebe Uschi
da sitzt ja ein süßes Mäuschen mit einem kleinen kirschroten Schwänzchen. Sie sieht so bezaubernd aus. Diese Knopfäuglein sind einfach wunderbar. Auch bei uns gab es schon die ersten Kirschbaumästchen. Ich gebe die natürlich genauso wie du, nur in der AV. Den Schweinkram mach ich dann lieber mit dem Wasserschlauch weg, statt das ganze VZ zu schrubben. Sie wird bald einen lieben Familienschwarm finden, so entzückend, wie sie ist. Ich freue mich sehr, dass es dir wieder so toll gelungen ist. Auch die Suche nach vernünftigen Familien, ist nicht so einfach. Ich weiß daß genau, von meinen ganzen Grauen, die ich schon vermitteln mußte. Ich denke mir, mit deinen bezaubernden Babys ist das noch etwas einfacher, als mit den Altvögeln, die ich hier immer aufgepäppelt habe.
Alles Gute für die kleine Maus, möge auch sie noch ein tolles daheim finden.
MfG
deine Marion L.
 
Liebe Uschi,

Herzlichen Glückwunsch auch von mir noch zu diesem süßen Trio! :blume:

Hoffentlich findest Du für die kleine Maus ein liebevolles Zuhause!

Weißt Du noch, wann sich die Augen komplett geöffnet haben?
 
Hallo Nina,
mit 20/21 Tagen sind die Augen ganz auf.

Die Süße hat ein neues Zuhause gefunden, nicht weil ich hier geschrieben habe, das hat sich anders ergeben. Sie wird zunächst 4 Monate alleine sein, wird dann aber einen Partnervogel bekommen. So lange dauert es noch bis ein Küken meines anderen Paares abgegeben werden kann.

Sie ist nicht allzu weit von mir entfernt, so dass ich sie auf jeden Fall hin und wieder besuchen werde.

Danke für eure netten Worte, dieser Vogel lag mir ganz besonders am Herzen und es tat sehr weh, sie abzugeben. Deshalb musste ich auch lange suchen, bis ich mich mit wirklich gutem Gewissen trennen konnte, trotzdem flossen Tränen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema: Nachwuchs bei Polly und Coco

Ähnliche Themen

polo-paul
Antworten
7
Aufrufe
333
polo-paul
polo-paul
Gina Eikmeyer
Antworten
5
Aufrufe
468
SamantaJosefine
SamantaJosefine
Daisy und Donald
Antworten
8
Aufrufe
618
Karin G.
Karin G.
F
Antworten
1
Aufrufe
569
fabian_e
F
Zurück
Oben