nächstes Problemchen

Diskutiere nächstes Problemchen im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, nachdem ich dass PRoblem hatte, das meine neuen Abgabehennen nicht aus dem Käfig kommen wollen, bräuchte ich mal einen Rat, wie ich sie...

  1. emise

    emise Guest

    Hallo,

    nachdem ich dass PRoblem hatte, das meine neuen Abgabehennen nicht aus dem Käfig kommen wollen, bräuchte ich mal einen Rat, wie ich sie wieder in den Käfig reinkriege.
    Seit heute gehen beide raus (wurde auch langsam Zeit den vollgek.... Käfig mal zu waschen) aber mit dem reingehen haben sie mächtig Probleme. Sie waren ca. 4 - 5 Stunden draußen, dachte dass sie ja mal irgendwann Hunger kriegen und reingehen. Allerdings was ich nachmittags mal 3 Stunden nicht da, als ich wiederkam waren sie immer noch auf Achse. Vielleicht waren sie ja doch zu Fressen drin. Hab halt alles dunkel gemacht und die beiden abgepflückt. Die Dicke kann sowieso nicht gut fliegen (landet immer auf dem Boden) aber die andere ist doch ziemlich flink.
    Da ich die beiden aber nicht immer mit den Händen einfangen will (beissen auch wie verrückt), soll ich sie einfach draußen lassen? Im Moment habe ich nur am Wochenende die Käfigtüre auf, bei 10 Stunden Abwesenheit ist es mir noch zu unsicher, sie ohne Aufsicht draußen zu lassen. Mein Pärchen ist abens immer ganz brav im Käfig.
    Wie lange wird es dauern, bis sie wieder reinfinden??

    Viele Grüße
    ELke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Hallo Elke,
    mein Mirko hat es auch schon öfter nicht für nötig gehalten, abends
    in den Käfig zurückzuklettern :gott:
    Zu Anfang habe ich ihn dann auch im dunkeln abgepflückt, aber damit
    habe ich mich nicht anfreunden können :nonono:
    Ich lasse ihn nun draußen sitzen und mache den Geiern eine Notlampe an.
    Das klappt eigentlich ganz gut :jaaa:
     
  4. dolfoo

    dolfoo Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Elke, das ist sicher sehr unterschiedlich - unser Rudolf und Olli beispielsweise haben fast von Anfang an reingefunden, Harry mußte sich das viele Male von Rudolf zeigen lassen - es war rührend zu beobachten, wie Rudolf immer wieder auf dem Holzlöffel in den Käfig gelaufen war und wieder zurück...., bis der kleine Harry es dann auch gelernt hatte.

    Ich hatte von Anfang an einen überlangen Kochlöffel auf der geöffneten Käfigtür liegen, den sie auch heute noch als Landeplatz benutzen. Man kann auch einen Zweig o.ä. nehmen, es ist aber aus meiner Sicht günstig, wenn eine etwas größer Fläche zum Landen vorhanden ist.

    Einen weiteren überlangen Kochlöffel hatte ich anfangs (als sie noch ganz klein waren und lernen mußten, sich zurechtzufinden) benutzt, um sie ab und an irgendwo "abzupflücken". Sie haben alle ganz schnell gelernt, den Kochlöffel als Hilfe anzusehen. Und neugierig und unternehmenslustig, wie diese kleinen Vögelchen nun mal sind, laufen sie dann auch bald auf der Hand, dem Arm, der Schulter herum...

    Dadurch kann ich sie auch ganz schnell in den Käfig transportieren, weil sie grundsätzlich darauf hüpfen, wenn ihnen der Löffel oder die Hand hingehalten wird...

    Meine Kleinen haben noch NIE außerhalb des Käfigs geschlafen. Obwohl ich alles weitestgehend vogelsicher gestaltet habe, hätte ich doch keine Ruhe, wenn sie unbeaufsichtigt draußen wären.
     
  5. emise

    emise Guest

    Hallo,

    danke für Euere Antworten. Äste habe ich schon immer am Eingang klemmen, meine beiden alten sitzen auch oft vorm Käfig und dösen. Meine Wellis sind nicht zahm und die beiden Abgabehennen sind schon ca. 5 Jahre alt und überhaupt nicht zutraulich.
    Wie lange können die Wellis ohne Futter auskommen. Im Moment habe ich den Käfig der neuen tagsüber zu da ich arbeiten muß. Ist mir zu lang 9 Stunden ohne Aufsicht. Am Wochenende ist offen. Mit etwas Übung wird es schon noch klappen.

    Viele Grüße
    Elke
     
  6. Chiana

    Chiana + 7 kleine Engel

    Dabei seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    01445 Radebeul (Sachsen)
    irgentwann gehen sie schon rein...
    und sobalt das klappt, solltest du den käfig jedenabend schließen, dann gewöhnen sie sich schnell dran, dass sie nachts drin zu sein habe, dann kannst du den käfig notfalls auch nachts offen lassen...
     
Thema:

nächstes Problemchen

Die Seite wird geladen...

nächstes Problemchen - Ähnliche Themen

  1. Stirbt mein welli in nächster Zeit ?

    Stirbt mein welli in nächster Zeit ?: Hallo liebe wellifreunde, Mein welli lebt nun schon fast 12 Jahre. Ein stolzes Alter wie ich finde und ich weiß auch das es ungewöhnlich alt ist....
  2. Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..

    Nächstes Sorgenkind/Gans- unser Ganter Cäsar..: also es nimmt bei uns kein Ende mit den Problemen.... :nene: Als ich gestern Nachmittag nach den Gänsen auf der Wiese schaute (dort stehen auch...
  3. Schwalben , nächster Besuch im Stall

    Schwalben , nächster Besuch im Stall: Hallo, nach dem ich ja die 4 kleinen Schwalben retten konnte mit Hilfe ihrer Eltern, sind nun alle erfolgreich ausgeflogen. Nun am Wochenende...
  4. Eulen aus nächster Nähe bewundern

    Eulen aus nächster Nähe bewundern: Guten Tag. Meine Partnerin liebt Eulen über alles und würde sich sicher darüber freuen, einmal eine aus nächster Nähe zu sehen. Nun suche ich...
  5. Eulen aus nächster Nähe bewundern

    Eulen aus nächster Nähe bewundern: Guten Tag. Meine Partnerin liebt Eulen über alles und würde sich sicher darüber freuen, einmal eine aus nächster Nähe zu sehen. Nun suche ich...