Nächtliches Erbrechen

Diskutiere Nächtliches Erbrechen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich halte zwei Wellies (Hahn/Henne). Gestern abend als ich das Licht ausgemacht habe, war alles ok. Heute morgen - und jetzt immer noch...

  1. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Hallo,

    ich halte zwei Wellies (Hahn/Henne). Gestern abend als ich das Licht ausgemacht habe, war alles ok. Heute morgen - und jetzt immer noch - sind beide völlig normal, fressen, trinken, fliegen, spielen etc. Kot ist auch normal. Trotzdem muss einer von beiden heute nacht gebrochen haben, der ganze Boden war mit erbrochenen Körnern "bestreut". Zwei mal wurde auch wässriger Kot abgesetzt (Urinteil in durchsichtiger Pfütze). Futter wurde nicht geändert und Pflanzen können sie auch nicht angefressen haben, fliegen nur unter Aufsicht. Sie haben mehrere Plastik-Spielbällchen (die als Gitter mit Glocke). Es kann sein, dass sie beim Knabbern Plastik verschluckt haben. Er ist da "Spezialist" hat auch schon nach übermäßigem Verzehr von Sand, Holz und Grassamen gebrochen. Kann ich außer Beobachten noch was machen? Würdet ihr sie jetzt schon zum Tierarzt bringen?

    Danke für eure Antworten.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 22. Oktober 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo Heike,

    bitte geh umgehend heute noch zum vk TA. Ich war gestern in Düsseldorf auf der Tagung der DGK-DVG (Deutsche veterinärmedizinische Gesellschaft) für Tierhalter und -züchter. Dort wurde u.a. von Dr. Bürkle, einem der Referenten, ganz klar folgendes gesagt: Ein Vogel der schon zeigt, dass er krank ist, ist ein Notfallpatient!! Bis zu diesem Zeitpunkt versteckt er seine Erkrankung so gut es geht, vor allem wenn er unter Beobachtung steht oder einem Schwarmmitglied zeigen will, es ist alles ok. D.h. also nicht, dass dein Vogel erst heute nacht erkrankt ist, er wird u.U. schon seit Tagen etwas ausbrüten, zeigt es aber noch nicht. Also nochmals: Bitte geh heute noch zum vk TA. Einfach vorsichtshalber. Und nur mal zur Info: Wenn man feststellen will ob da evtl. was im Busch ist, immer so beobachten, das der Vogel es nicht bemerkt.
     
  4. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Heike,

    was Susanne geschrieben deckt sich zu 100% mit der Aussage meines Züchters.

    Gruß Pflaume
     
  5. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Hallo ihr Beiden,

    ihr macht mir ja richtig Angst! Da ich selber sehr krank bin (Krebs) habe ich heute wirklich keine Möglichkeit, zum TA zu kommen. Morgen früh muss ich selbst ins Krankenhaus, werde dann aber alle Hebel in Bewegung setzen, um irgendwie zum TA zu kommen. Aber die beiden sind seit heute morgen am "erzählen", beobachten kann ich sie gut durch den Türspalt oder beim Zeitung lesen - absolut keine Krankheitsanzeichen. War auch mit beiden schon beim TA, weil sie mir beide gezeigt hatten, dass etwas nicht ok ist. Durch meine Krankheit bin ich ja viel zu Hause und kenne sie auch sehr gut. Halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.
     
  6. #5 charly18blue, 22. Oktober 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Die Daumen sind gedrückt, dass nichts ist und auch für Dich natürlich :trost:
     
  7. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Noch ein Tip von meinem Züchter: Die Augen sind ein deutliches Zeichen für Krankheit , wenn die Pupillen flach werden, dann wird es höchste Zeit zum TA zu gehen.

    Für Dich Heike, alles Gute.
    Haustiere gehören für mich zur besten Gesundung!

    Gruß Pflaume
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 22. Oktober 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Genau, auch das erwähnte Dr. Bürkle gestern.
     
  10. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Entwarnung, es ist alles ok. Scheint wohl nur ein Unwohlsein gewesen zu sein. Die beiden sind total fit und toben hier rum. Viele lieben Dank euch beiden, auch für die guten Wünsche für mich. Mir geht es den Umständen entsprechend ganz gut, ist halt nicht heilbar, aber das gehört ja hier nicht hin. Ihr habt recht, die beiden Pieper sind mir echt eine große Hilfe. So ganz ohne Tiere kann ich es mir nicht vorstellen, aber in einer Mietswohnung geht halt auch nicht alles. Danke nochmal.
     
Thema:

Nächtliches Erbrechen