Neuankömmling Rupfer Kiki

Diskutiere Neuankömmling Rupfer Kiki im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Huhu Seit langem bin ich mal wieder da und hab auch gleich mal eine Frage. Also seit geraumer Zeit such ich ja nach einen zweiten Kakadu für...

  1. #1 vogelfreak, 19. Juni 2005
    vogelfreak

    vogelfreak Guest

    Huhu

    Seit langem bin ich mal wieder da und hab auch gleich mal eine Frage.
    Also seit geraumer Zeit such ich ja nach einen zweiten Kakadu für meine Weisshaube Coca(Hahn).Endlich nach fast zwei Jahren kam vor etwa drei Wochen ein Anruf: " Da ist einer, der gibt eine Gelbhaube ab!". Am nächsten Tag gleich hin und wir erblickten einen etwas nackten, 20 jährigen Kakadu auf einen Ast.Als sie uns sah fing sie wie wilde an zu zittern und überhaupt, sie hatte Angst und "fauchte"immer in unsere Richtung.
    Naja das hat uns nicht abgehalten sie mitzunehmen und sie neben Coca zu stellen, in der Hoffnung..es wird alles Gut. 8). Nun bemerkten wir sehr schnell, das sie sie anfing fauchend ihre Federn (und das sehr wild) durch ihren Schnabel zu ziehen.Jedoch beisst sie sich die Federn "nur" ab. Wenn sie die Möglichkeit hat, packt sie dann auch Gegenstände oder kleine Leckereien unter ihren Flügel.Irgendwann fällt es raus..Nun ist da meine erste Frage: Ist das normal?Also normal ist das ja nicht*gg* aber wenn sich ein Vogel rupft? oder könnten es Parasiten sein? Vielleicht ist sie ja gar kein "üblicher" Rupfer! Sondern hat nur dieses Problem mit Parasiten..Wie kann ich sie auch ablenken das sie nicht soviel Gefiederpflege macht?
    Nebenbei machern wir sehr viel mit ihr, damit sie erstmal ihre Angst verliert. U.a. panische Angst vor der Hand und überhaupt, alltägliche Gegenstände die ein Kakadu zerstört..Angst..Streicheln ist erlaubt, aber nur solange alles ruhig ist..
    Wir wollen die beiden irgendwann mal zusammensetzen..Jedoch ignoriert Coca die Neue komplett und sie mag es in Cocas Umgebung zu sein..Nun hat sie ja solche Angst vor allem, und da ist meine nächste Frage: schafft man es jemals die beiden bedenkenlos zusammenzusetzen? ich weiss ja, dass es lange dauern wird, aber das scheint ein endloser Kampf zu werden. und ich will schon das sie Vertrauen bekommt zu uns und zu Coca..nur mit dem Alter ist das möglich? vielleicht hören sich die Fragen komisch an, aber ich hab keine Rupfer gehabt und nun gleich sowas. Ich mein, wir nehmen uns die Zeit, das ist klar, nur manchmal weiss man irgendwie nicht weiter.. was gibt es da noch für Tricks solch einen Problemvogel zu knacken?

    Ich hoffe man versteht irgendwie mein Problem
    und man kann mir da etwas helfen.

    grüsselchen und schönen Sonntag euch allen
    Vogelfreak
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 19. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.490
    Zustimmungen:
    182
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Also wegen der Federbeißerei solltest Du mal Schritte unternehmen.
    Klar sind Parasiten da nicht auszuschließen. Es könnte sich theoretisch auch um körperliche Sachen handeln wie Mangelerscheinungen oder Juckreiz wegen Verpilzung oder auch einer nicht ordnungsgemäßen Funktion eines inneren Organes.
    Wegen der Sachen unter den Flügel stecken denke ich daß es lediglich ein Spiel ist. Manche Vögel stecken sich auch Hölzchen oder kleinere Gegenstände ins Gefieder.
    Und wegen dem was vor euch liegt kann ich nur sagen daß es dauern wird, eventuell lange.
    Hein hat in einem anderen Forum geschrieben daß er sich so sehr gefreut hat als ein aufgenommener Kakadu nach zwei! Jahren endlich gewagt hat aus seinem Käfig auf die Tür zu kommen. Er ist nicht ganz rausgekommen, aber es war der erste Schritt. Das kann also noch lange dauern bis dieser Vogel wirklich mal rauskommt.
    Probleme sind also als relativ zu sehen. Immer wenn Du ungeduldig wirst denke an Hein. Dessen Geduld möchte ich gerne haben.
     
  4. Kathrin

    Kathrin Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Januar 2005
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06179 Zscherben
    Hallihallo Vogelfreak!!! :0- :0-
    Ich habe gestern auch einen Rupfer geholt.Er ist ein Graupapagei und wurde alleine gehalten.Ich war auch auf der suche nach einem 2.Und dachte mir gibts dem kleinen ein neues gutes zu Hause.Mich würde auch mal Interressieren was man noch dagegen tun kann.Er kann leider immoment nicht mal mehr fliegen.Ist aber ein ganzer lieber Kerl.Aber mit viel Liebe und zuneigung wird es sicherlich klappen.Wie lange dauert es bis die Schwungfedern wieder nachwachsen???Grüße Kathrin :zwinker: :zwinker:
     
  5. #4 vogelfreak, 24. Juni 2005
    vogelfreak

    vogelfreak Guest

    Huhu..

    Also die Sache hat sich nun erledigt. Ich habe den Vogel ebend zurückbringen müssen...bzw.wollte es. :(
    Heute kam der Anruf vom "Züchter" ob wir den Vogel nehmen...das MUSS er heute wissen, weil sich jemand für den Vogel interessiert..und 400(!) Euro bietet. Der zweite Interessente bot 160 Euro. Rückblende: Das Päarchen wollte das mal probieren mit unserem Weisshaubenkakadu..8 Wochen haben wir Zeit...denn er hat eine Annonce in einer Zeitung aufgegeben, bis dahin haben wir Zeit uns zu entscheiden und zu sehen wie sie sich mit unserer Weisshaube versteht..Zwischendurch telefoniert und gesagt das es alles super läuft..
    Und nun das heute...permanente Anrufe..und als wir uns entschieden haben, den Vogel jetzt entgültig zu nehmen, und dafür auch die 60 Euro zu bezahlen..die am Anfang zur Disskusion standen, da meinten sie: "Da ist einer der will den Vogel für 400 Euro nehmen". Naja dann haben wir den Vogel eingepackt und sind dann los..Sie haben auch zugegeben das das Geld wichtiger ist als der Vogel..wahre Liebe..

    Es tut mir so leid für den Vogel. Ich will nicht wissen wie oft der schon rumgereicht wurde. Und von dem "Züchter" bin ich sehr enttäuscht. Ich dachte nicht das es solch geldgeilen Leute gibt und dann im Rentenalter..Gerade da dachte ich, es geh um den Vogel und um sein Wohl..
    Ich bin froh das nicht alle Züchter so sind..und der ist Züchter...frag mich nur wie der das geworden ist..

    Jedenfalls sitzt Coca nun wieder alleine zuhause und er tut mir leid.. :( :( :(

    Naja ich bin froh das ich das nicht gemacht habe mit dem Parasitentest. Ich mein, für den Vogel hätt ich es getan aber nicht so..klingt vielleicht egoistisch aber ich bin auch nur ne Studentin :) .

    So nun hab ich meinen Frust ausgelassen aber meine Wut,Enttäuschung und die Traurigkeit werden wohl heute noch meinen Abend bestimmen...

    Grüsselchen vogelfreak (pho)
     
  6. Motte

    Motte Guest

    Die übliche Masche: Vogel für nen Appel und nen Ei schmackhaft machen oder gedankenlos anbieten, der Vogel bleibt für eine Weile bei dem neuen Halter, der ihn vielleicht schon gern hat, dann anrufen und erzählen jemand anderes hätte viiiel mehr geboten. "Das muss ihnen der Vogel doch wert sein! Wenn sie nicht zahlen, tja, dann müssen sie den Vogel eben wieder her geben"

    8(

    Andere wollen das Tier blos so schnell wie möglich loswerden und ärgern sich dann wenn sie erfahrendas sie für den ungewollten Vogel doch noch so viel Geld hätten haben können

    Wenn ich meine Tiere wirklich liebe und ihnen eine neue Chance bieten möchte, dann tu ich ihm so ein hin und her nicht an, oder überlege mir zumindest VORHER wieviel ich bezahlt haben möchte.

    So ein Mist!
     
  7. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Ich kenn ja nun nich die genauen Begebenheiten dieser Sache. Aber wenn du den Kakadu jetzt schon ne Weile bei dir hattest, es auch gepasst hätte, dann hätte ich ihn nich so ohne Weiteres wieder zurückgebracht.
    Wer hatte denn die Papiere?
    Ich hätte ihm sein eigentliches Angebot erfüllt, ihm die 60 Euro gegeben, und erstmal auf stur geschalten.

    Schade ist es auf jeden Fall für den Kakadu. Wer weiss, wie es ihm jetzt ergehen wird... ganz abgesehen von der erneuten "Wanderschaft" :(

    LG
    Alpha
     
  8. Motte

    Motte Guest

    Hallo,

    meist ist das wohl so das der Vogel nur auf Probe da ist. Der Noch-Besitzer wird daher auch im Besitz der Papiere sein.

    Was will man da machen? Solange nichts schriftliches existiert, kann man nur darauf hoffen das man Rücksicht auf das Befinden des Geiers nimmt :(
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 vogelfreak, 25. Juni 2005
    vogelfreak

    vogelfreak Guest

    Huhu

    Wir hatten den Vogel gerade mal erst drei Wochen..8 wollten wir ausprobieren.
    Die Papiere haben sie behalten, weil es war ja nur auf Probe. Ausserdem gab es wohl irgendwie keine richtigen Papiere..Was sie hatten, war die Endoskopie..aber das sieht man ja bei einer 20 jährigen ob nun Weibchen oder Männle..
    Man weiss ja wie schwer das mit Kakas sein kann, deswegen war es von Anfang an Probe.
    Und sie waren ja auch sehr nett und das schien alles irgendwie perfekt zu laufen. Wenn ich gewusst hätte das es so kommt bzw. wenn ich genau gewusst hätte, das ich sie behalten hätte, na dann hätt ich ohne Frage sofort das bissl Geld bezahlt.
    Aber ich weiss nun Bescheid und solche Fehler werde ich nicht nochmal machen.
    So leid es mir tut für den Vogel. Ich bin immernoch deprimiert.Schliesslich investiert man seine Zeit und auch etwas Geld und dann wird es einem wieder weggenommen.
    Wir haben den Vogel deswegen gleich wieder weggebracht, weil wir nicht wollten, das wir den Vogel solange behalten bis die neuen Besitzer den haben wollten. Warum?
    Was sollten wir tun?

    grüsselchen vogelfreak (pho)
     
  11. Motte

    Motte Guest

    Vielleicht könnte man den Betrag gleich bezahlen, die Papiere bekommen und vertraglich regeln das der Vogel, sollte man feststellen das es nicht funktioniert, dem Vorbesitzer zurückgebracht wird.

    Also Vogel kaufen, aber die Option offenhalten den Vogel zurückgeben zu können. natürlich muß das alles durchgesprochen werden (ist der Vorbesitzer wirklich damit einverstanden) ind schriftlich festhalten. Ginge das? Ich kenne mich mit sowas nicht aus
     
Thema:

Neuankömmling Rupfer Kiki

Die Seite wird geladen...

Neuankömmling Rupfer Kiki - Ähnliche Themen

  1. Nackte Geier

    Nackte Geier: Hallo, Da mir langsam die Ideen/ Ansätze ausgehen frage ich mal hier nach. Hat jemand einen Halsbandsittich, der sich stark gerupft hat, und das...
  2. Hilfe Ara rupft sich!

    Hilfe Ara rupft sich!: Hallo liebe Leute! Ich brauche Eure Hilfe! Ich habe seit mehreren Jahren Gelbbrustaras (ein Männchen-Weibchen Geschwisterpaar Naturbrut 2014, ein...
  3. Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(

    Hilfe ich habe 2 kleine Rupfer :-(: Hallo, ich habe seit 3 Jahren wieder Agaporniden. (früher schonmal Pfirsichköpfchen) Zuerst ein Russköpfchenpaar, leider von einem Züchter für den...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.

    Rupfen trotz Partner und Spielzeuge.: Hey. Hab 2 Mohrenkopfpapagein, das männliche rupft sich, obwohl ich 100te Euros für Spielzeuge ausgegeben habe und eine riesen Voliere gekauft...