Neuer Käfig

Diskutiere Neuer Käfig im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Moin, es geht mir im zuerst mal um den neuen Käfig den ich meinen beiden Nymphensittichen gebaut hab: Zuerst mal n paar Infos: Ich hab mir...

  1. Nyxeö

    Nyxeö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    es geht mir im zuerst mal um den neuen Käfig den ich meinen beiden Nymphensittichen gebaut hab:

    Zuerst mal n paar Infos:

    Ich hab mir schon seit 1-2 Jahren überlegt ob ich mir Vögel anschaffen soll, ich war vor 3 Monaten dann mehr oder weniger zufällig in einer Tierhandlung und hab dann doch recht spontan 2 Nymphensittiche gekauft:

    Der Käfig wurde mir von der Verkäuferin empfohlen:
    [​IMG]

    Vor gut 3-4 Wochen hab ich dann allerdings beschlossen den beiden etwas neues zu bauen:

    [​IMG]

    Das war der Käfig kurz nachdem er fertig war, inzwischen sind darin Sitzstangen, Spielzeug, Futter usw...

    Jetzt das Problem, ich krieg die beiden ums verrecken nicht da rein.
    Ich habe ihren alten Käfig jetzt daneben gestellt, seitdem gehen sie ab und an mal auf die Klappe. oben drauf oder setzen sich auf die Tür wenn sie offen ist.
    Mit viel Geduld und Knabbereien kann ich einen auch mal dazu bewegen einzugehen, wenn er dann was findet das ihn interessiert bleibt er auch mal nen Moment drin.
    Allerdings hab ich das noch nie mit beiden gleichzeitig geschafft.
    Jetzt hab ich diesen Käfig in der Bude stehen und meine beiden Vögel stecken immer noch in dem Kleinen. Obwohl sie den kleinen akzeptieren kann ich sie Abends nur dazu bringen rein zu gehen, wenn ich ausgiebig mit den Futterschälchen klapper und es ~20:00 ist.

    Das ist wohl ein Teil des größeren Problems, dass die beiden im Prinzip nur das machen auf das sie Bock haben und sie nicht zahm genug sein als das ich einfach mal hingehen könnte und sie irgendwo hinbringen könnte.

    Die einzige Möglichkeit die ich habe ist sie mit Klicker und Kolbenhirse auf meinen Arm zu locken. Geht manchmal ganz gut, manchmal gar nicht.

    Wenn ich mit Hand rangehe, egal wie langsam haben beide Angst und weichen zurück.
    Irgendwelche Tiipps?

    [​IMG]
     
  2. #2 Alfred Klein, 27.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.761
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    66... Saarland
    Stelle den kleinen Käfig doch einfach mit geöffneter Klappe in Deine selbstgebaute Voliere. Nimm das Futter raus und stelle es so in die Neue daß sie es sehen.
    Das Verhalten der Nymphen ist normal, die sind immer ängstlich wenn es was Neues gibt. Andere Vögel sind da meist nicht besser.
     
  3. Nyxeö

    Nyxeö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich schonmal versucht als der Käfig noch leer genug war damit der Alte reinpasst, die ham das nicht allzugut aufgenommen.
     
  4. #4 Alfred Klein, 27.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.761
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    66... Saarland
    Kannst Du im Neuen nicht irgendwie unten was vorläufig heraus nehmen damit der alte Käfig hinein paßt? Ist ja nur vorübergehend.
    Ist normal, es dauert einige Zeit bis sie merken daß der Neue nicht beißt. ;) Laß sie einfach mal zwei oder drei Tage drin, das regelt sich von selbst. Es ist schon passiert daß gerade Nymphen als sie zum ersten Mal ´nen Hirsekolben sahen vor lauter Schreck abgehauen sind. Die sind halt so.
     
  5. #5 sunwind07, 27.05.2019
    sunwind07

    sunwind07 Stammmitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Nyxeö und herzlich Willkommen hier :blume:

    Alfred hat schon alles gesagt. Ich würde sie sogar bis zu einer Woche drin lassen (groß genug ist das Heim ja). Dann haben sie sich gut an ihre Heimat gewöhnt und sie schätzen gelernt. Futter gibt es dann nur noch dort drin, dann gehen Sie auch problemlos wieder rein.

    Du solltest aber auch noch unbedingt an die richtige Beleuchtung denken.
    Hier findest du Infos (etwas runter scrollen zu dem Link "Infoblatt Beleuchtung"). Gilt nicht nur für Graupapageien :zwinker:
    Willkommen, viele nützliche Tipps und interessante Themen. Bitte lesen!
     
  6. Nyxeö

    Nyxeö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja über die Beleuchtung hab ich mir auch schon gedanken gemacht, kann halt nicht alles auf einmal kaufen. Ein größerer Käfig war mir erstmal wichtiger als eine neue Lampe. Ich bin allerdings auf das hier gestoßen:
    Arcadia - Parrot Pro UV Flood, Flutlicht für Vogelvolieren - 1x24W
    und fand das eigentlich recht gut. Ich würde für mehr Licht wohl noch LED Streifen dazubauen, allerdings sieht es ja da mit dem UV Anteil recht schlecht aus, wofür dann das oben verlinkte verantwortlich wäre.
    Man bekommt allerdings für 3-4€ mehr die hier
    Arcadia Pro T5 UV-B Kit
    Allerdings bin ich mir bei der nicht sicher wie das mit dem Vorschaltgerät ausschaut. Der UVB Anteil ist hier auch etwas höher, ist eher für Terrarien ausgelegt.

    (die Lampen sind alle auf Amazon zu finden, ich darf nur den Link leider nicht posten)
     
  7. #7 Alfred Klein, 28.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.761
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    66... Saarland
    Laß die Finger von LEDs. Erstens ist deren Lichtspektrum unter aller Kanone und zweitens flackern viele, vor allem dimmbare, für uns nicht sichtbar. Wir Blinde können ja gerade mal eine Flackerfrequenz von unter 18 Bildern pro Sekunde erkennen. Ich schreibe deshalb Bilder weil die ganz alten Schwarzweiß- und Schmalfilme mit nur 18 Bildern pro Sekunde liefen und es für uns eine Bewegung und keine Bilderfolge war. Vögel hingegen können bis zu 120 Bilder pro Sekunde unterscheiden, daher müssen Lampen für sie sehr hochfrequent sein. Tip: Moderne Leuchtstofflampen mit elektronischem Vorschaltgerät, haben die alle, auch die Energiesparlampen, flackern mit über 30.000 Hz, also Bildern pro Sekunde. Das kann kein Vogel mehr sehen.
    Was die Angst vieler Leute vor dem Quecksilber angeht: Die beinhalten pro Lampe gerade mal 6mg, also sechs Milligramm, tausendstel Gramm. Durchlüften reicht, das schadet niemand.
    Im Vergleich: Unsere Kohlekraftwerke blasen zusammen jährlich einige Tonnen Quecksilber in die Luft.
     
  8. #8 Rudolf46, 28.05.2019
    Rudolf46

    Rudolf46 Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    lorsch
    habe mir die lampen selber gebaut.reflektor 35 cm, porzelanfassung, 150 watt vorschalrgerärt bei amazon,1 meter silikonkabel,vom vorschaltgerät zur fassung und einl langes kabel mit stecker.materialkosten ca 40 euro.dazu die lampe 45 euro.
    bauzeit 1 stunde.
     
  9. #9 Alfred Klein, 29.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.761
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    66... Saarland
    Das traut sich halt nicht jeder. Man muß schon etwas Ahnung von elektrischen Anlagen haben um so etwas zu bewerkstelligen. Und wenn man keine hat ist es besser die Finger davon zu lassen. Sonst kann es passieren daß völlig ungeahnt die Bude in Flammen aufgeht.
     
  10. Nyxeö

    Nyxeö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrungen mit den beiden Lampen die ich weiter oben gepostet hab?
     
  11. #11 Alfred Klein, 29.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.761
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    66... Saarland
    Die Erste welche Du gepostet hast ist überteuert. Diese hier ist auch eine Birdlamp, da brauchst Du nur eine stinknormale Leuchtstoffröhrenfassung für 36 Watt, kostet max. 15€. Und die ist ohne Reflektor so hell wie die welche Du meinst.
    Die zweite Lampe ist soweit in Ordnung, nur die 24W dürften etwas wenig sein, da wäre die Stärkere besser. Allerdings darauf achten: Mindestabstand zum Vogel 25cm. Wichtig!
     
  12. Nyxeö

    Nyxeö Neues Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2019
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte sie jetzt oben auf den Käfig gebaut, da is auch n gitter drüber. dazu noch n Kasten, dass sie von außen nicht rankommen.
    Die 6% UVB Anteil stören bei der 2. nicht? (Da die 1. speziell für Vögel nur 2,4% hat)
    Bzw. da kann man ja auswählen wie viel UV Anteil man haben möchte 6, 12 und 14-

    Das schöne für mich ist ja, dass bei meinen das Vorschaltgerät mit dabei / integriert ist, bei deiner müsste ich das ja auch noch mitkaufen, zusätzlich zu ner Fassung
     
  13. #13 Alfred Klein, 29.05.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.761
    Zustimmungen:
    724
    Ort:
    66... Saarland
    Du verstehst nicht. Bei der Ersten ist alles komplett, aber viel zu teuer. Und zu lichtschwach. Bedenke, die Sonne bringt wenn sie voll scheint 1.000Watt pro Quadratmeter. Nur daß Du mal einen Anhaltspunkt hast.
    Schau mal hier rein, das sind alles Lampen für die Vögel. Und mal runter scrollen, da sind noch mehr. Die sehen aus wie normale Energiesparlampen, haben das Vorschaltgerät wie alle Energiesparlampen mit drin und sind speziell für Vögel. Und eine normale Lampenfassung wo die rein kommen wirst Du ja wohl noch hin bekommen. Gibts auch im Baumarkt als Baustellenfassung mit Aufhängeöse. Kostet keine zwei Euro. Einfach im Markt fragen. Kabel anklemmen und fertig.
     
Thema:

Neuer Käfig

Die Seite wird geladen...

Neuer Käfig - Ähnliche Themen

  1. Tipps zur Verschönerung Käfig/Voliere

    Tipps zur Verschönerung Käfig/Voliere: Hallo zusammen, mein Kanarienvogel Caruso wohnt in einer sog. Zimmervoliere, deren Einrichtung ich weiter in seinem Sinne verbessern möchte Ein...
  2. Venezuela-Amazonen Hahn sucht neues Zuhause

    Venezuela-Amazonen Hahn sucht neues Zuhause: Unser Charly ist 25 Jahre alt und seit 6 Jahren Witwer. Da sich unsere Lebensumstände ändern, unsere Kinder sind groß und aus dem Haus und wir...
  3. Neues Zuhause für meine beiden Grauen

    Neues Zuhause für meine beiden Grauen: Liebe Graupifreunde, ich habe schon länger ein neues Zuhause gesucht für meine beiden Grauen. Nun habe ich, so meine und hoffe ich (ihr wisst ja,...
  4. Katharinasittiche Käfig umgestalten

    Katharinasittiche Käfig umgestalten: Hallo Zusammen, Meine Freundin und ich haben unsere zwei Katharinasittiche nun seit Anfang des Jahres. Damals haben wir den Käfig recht...
  5. 46395 Bocholt Ein Wellipärchen sucht neues Zuhause

    46395 Bocholt Ein Wellipärchen sucht neues Zuhause: Da die Besitzerin leider plötzlich verstorben ist, sucht ein Wellensittich Pärchen 4 Jahre alt ein neues, liebevolles Zuhause. Bilder folgen.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden