Neuer Nymphie hat viel Angst

Diskutiere Neuer Nymphie hat viel Angst im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallöchen Allerseits, nun sind meine Nymphies schon vor 2 Wochen in ihre neue Luxusvilla eingezogen. Timmy, Mosine und Yellow haben sich da...

  1. Carina

    Carina Guest

    Hallöchen Allerseits,

    nun sind meine Nymphies schon vor 2 Wochen in ihre neue Luxusvilla eingezogen. Timmy, Mosine und Yellow haben sich da gleich zu Hause gefühlt. Wie ihr sicher noch wißt, sollte Yellow noch einen Partner bekommen. Sie hatte sich auch bei den Züchter für einen Schecken entschieden. Ich habe ihn den Namen Pumuckel gegeben, weil er dort bei seinen Kumpeln, nichts wie Unsinn im Kopf hatte. Also ein richtiger kleiner Kobold. Seit er aber hier ist, sitzt er nur in der hintersten Ecke in der Zimmervolliere. Bei jeden kleinsten Geräusch gerät er in Panik. Eigentlich habe ich gedacht, das er sich leicht eingewöhnen würde, wo er doch nicht alleine ist. Aber das war wohl ein Irrtum. Er sitzt den ganzen Tag auf seinen Ast, und traut sich kaum von seinen Platz weg. Ab und zu geht er mal zu einen der Futternäpfe, aber sobald irgendwas ist, flattert er wie wild durch die Gegend. Die anderen drei lasse ich raus, aber bei ihm weiß ich nicht so recht, ob ich es wagen kann. Wenn die drei draußen durch die Gegend fliegen, schreit er immer ganz jämmerlich hinter ihnen her. Meistens fliegen sie dann sofort zu ihm. Mindesten aber einer von ihnen. Zu jung kann er doch nicht sein, oder? Er ist jetzt circa 14 Wochen alt. Ich habe auch schon mit den Züchter gesprochen, doch der meinte ich müßte Geduld haben. Das würde sich mit der Zeit schon geben. Was meint ihr denn dazu? Ich trau mich schon kaum noch den Fernseher oder das Radio anzumachen, da er anscheinend vor dieser Geräuchkulisse Angst hat.
    Vielleicht könnt ihr mir ja einen Rat geben.

    Liebe Grüße

    Carina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Guest

    Beitrag wurde auf Wunsch der Autors gelöscht.
     
  4. Carina

    Carina Guest

    Hallöchen Jana,

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Jana:
    Wie lange ist er jetzt bei Dir? 2 Wochen - oder kürzer??

    Pumuckel ist jetzt circa 2,5 Wochen bei mir.

    Mit 12/14 Wochen ist er eigentlich nicht zu jung gewesen, um ihn von den Eltern zu trennen;
    Aber wenn er jetzt 2 Woche bei Dir wäre und immer noch so panisch reagiert und sich nichts verbessert hätte - trotz der anderen - dann bin ich mit meinem Latein ziemlich am Ende.
    Wenn es allerdings kürzer ist, dann braucht er noch Zeit, um sich an das viele Neue zu gewöhnen!

    Ich habe heute eine Scheibe Maiskolben in die Volliere gehangen. Ich habe gedacht vielleicht mag er die genauso gern wie die anderen drei auch. Und ich hatte recht mit meiner Vermutung. Er sah sie erst so ziemlich mißtrauich an, aber dann begann er ganz vorsichtig dran zu knabbern. Ich denke das ist schon ein gutes Zeichen. Er hat fast den ganzen Tag damit rumgespielt. Vielleicht hat ihn das baumeln von den Kolben so richtig Spaß gemacht, so daß er von den fremden Geräuschen etwas abgelenkt war.

    ICh würde ihn vorerst auch nicht freifliegen lassen, in seiner PAnik könnte er sich verletzen!

    Nee, das mach ich auch nicht, das ist mir zu gefährlich. Ich habe vor ein paar jahren schon mal einen Nymphen verloren, weil der sich vor einen furchtbar lauten Knall so erschrocken hatte, das er wie verrückt durch die Wohnung flog, und auch ein paarmal gegen die Wand. Er hatte sich wohl das Genick gebrochen. Das möchte ich auf keinen Fall noch einmal erleben.

    Wie verhalten sich die anderen ihm gegenüber???

    Ich würde sagen sehr gut sogar, jedenfalls wenn einer von ihnen in seiner Nähe ist, hält er sein Köpfchen hin und will gekrault werden. Und die machen das auch sehr ausgiebig. Na ja, und wenn sie draußen sind er er nach ihnen schreit, dann fliegen sie auch sofor wieder zu Ihm. Besonders Yellow, sie ist immer in seiner Nähe.
    Ich hoffe das er sich noch eingewöhnt, vielleicht braucht er wirklich nur was länger wie die anderen.

    Jana
    <HR></BLOCKQUOTE>
    Liebe Grüße

    Carina
     
Thema:

Neuer Nymphie hat viel Angst

Die Seite wird geladen...

Neuer Nymphie hat viel Angst - Ähnliche Themen

  1. Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch

    Haltung, Pflege und Erziehung: Bin "neu" und suche den Austausch: Ein freundliches Hallo! Ich bin seit einiger Zeit passives Mitglied im Vogelforum und lese aufmerksam die vielen interessanten, bzw. auch...
  2. Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?)

    Neue Kathis und Federlose im Forum (oder: Aus 2 mach 4?): Liebes Forum, meine zwei Federbällchen und ich sind neu hier, hallo zusammen :) Vor vielen Jahren hatte ich mal einen kleinen Nymphen- und...
  3. Katharinasittiche neu eingezogen

    Katharinasittiche neu eingezogen: Hallo zusammen, ich bin seit Samstag Besitzer von zwei Katharinasittichen (9 Wochen jung, Männchen und Weibchen). Beide sind futterfest und...
  4. frohes neues Jahr

    frohes neues Jahr: Hallo, ich wünsche euch alles Einen guten Start ins neue Jahr. LG pfirsichkoepfchen
  5. Französische Mauser? (neues Thema von 2017)

    Französische Mauser? (neues Thema von 2017): Hallo Zusammen, war an diesem Thema angehängt (ich bin neu in diesem Forum und wollte wegen meiner Frage jetzt nichts Neues aufmachen, da das...