Neurologische Ausfälle von Springsittich Charly

Diskutiere Neurologische Ausfälle von Springsittich Charly im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle hier im Forum ! Ich wollte mich mal wieder melden. Charly geht es soweit gut; das Ziegenmädchen ist aber noch nicht da; aber...

  1. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier im Forum !

    Ich wollte mich mal wieder melden.

    Charly geht es soweit gut; das Ziegenmädchen ist aber noch nicht da; aber es wird dieses Jahr definitiv noch kommen.

    Leider hat sich an Charlys Situation mit den neurologischen Ausfällen in Form des Wankens, des unsicheren Laufens und Stehens sowie der Unsicherheit beim Klettern nicht viel gebessert. Er ist nur sicherer bei uns in der Wohnung geworden und weiß jetzt, wie und wo er landen kann, so daß die Abstürze jetzt nicht mehr so häufig sind. Auch hat er es jetzt gelernt, beim Absturz seine Flügel zu gebrauchen, so daß er es auch manchmal schafft, beim
    Stürzen zu Fliegen und damit den Aufprall zu verhindern.

    Mir ist aber jetzt was bei Charlys Füßen aufgefallen. Und zwar hatte er auf der linken Seite 4 intakte Zehnägel und auf der rechten Seite nur zwei, die anderen beiden waren nur als Stumpen bzw. ganz wenig Nagel ausgebildet. Ich habe nun gedacht, daß gehört halt zu Charlys Behinderung dazu. Nun habe ich aber gesehen, daß er mittlerweile auf der linken Seite auch 3 Stumpen als Zehnägel nur noch hat, so daß ich zu 100 % annehme, daß er sie sich selber abbeißt und zwar bis direkt zum Zeh. Was mich aber wundert, daß ich noch kein Blut gefunden habe, denn in den Nägeln ist doch "Leben".

    Könnte es vielleicht sein, daß die neurologischen Ausfälle damit was zu tun haben, daß er sich vielleicht die Nervenbahnen selbst zerbeißt, in dem er sich die Nägel bis zum "Fleisch" abknabbert? Eine Ziegenzüchterin meinte zwar, es hört sich ganz nach gar nicht oder falsch behandelten Spreizbeinchen an, aber als ich jetzt das gesehen habe, daß auf der intakten Seite nun auch die Zehnägel fehlen, bin ich mir da nicht mehr so sicher.

    Habt ihr so was schon mal gesehen und wie kann ich ihn das abgewöhnen?

    Liebe Grüße an alle
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Kathrin,

    ich würde den Vogel mal auf Durchblutungsstörungen untersuchen lassen, sowohl die neurologischen Ausfälle, als auch die soweit abgeknabberten(?) Krallen könnten darauf zurückzuführen sein.


    Gruß

    Dookie
     
  4. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dooki !

    Vielen Dank für Deine Antwort.

    Was muß ich machen lassen, um ihn auf Durchblutungsstörungen hin untersuchen zu lassen?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort von Dir freuen.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  5. Dookie

    Dookie Guest

    Ein vogelkundiger Tierarzt sollte eine solche Untersuchung machen können, bzw. eine Blutprobe in ein Labor schicken. Könntest auch mal im Krankheitenforum nachfragen ob da wer Erfahrung hat.
    Auf alle Fälle könntest Du Deinem Sittich frische Weidenzweige zum knabbern geben, die Acetylsalicylsäure in der Rinde kann schon eine linderung bringen.


    Gruß

    Dookie
     
  6. Dookie

    Dookie Guest

    nochwas ist mir eingefallen. Kalte Füsse sind auch ein Indiz für Probleme mit der Durchblutung, also falls dein Charly auf die Hand oder den Finger kommt, müsstest Du merken ob sie sich eher kalt oder warm anfühlen.


    Dookie
     
  7. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dooki !

    Eine Blutentnahme hat Charly schon hinter sich - ich habe ihn auf PBFD und Polyoma testen lassen, da sein Gefieder so schlecht aussah bzw. auch immer noch so ist. Hätten die im Labor dann gleich eine Durchblutungsstörung mit bemerkt oder schauen die da wirklich nur auf die Tests, die sie durchführen müssen? Auch habe ich einen Kloaken- und einen Kropfabstrich machen lassen. Sein Schwanz war bei seiner Ankunft zur Hälfte abgefressen und auch im Kopfbereich fehlten einige Federn. Nun hat er fast gar keinen Schwanz mehr, da die abgeknabberten Federn alle ausgefallen sind. Außerdem sehen die Feder im Schwanzbereich alle sehr zerfranst aus, da er sich beim Klettern viel mit dem Schwanz abstützen muß.

    Gibt es auch andere Baumsorten, außer Weide? Sieht schlecht hier in der Umgebung mit Weidenzweigen aus, geht auch Korkenzieherweide? Da könnte ich vielleicht noch einen Ast bekommen. Ansonsten haben meine Piepmätze Birnbaumäste als Käfigaufbau zum Spielen bekommen, leider werden diese nur von den Wellis geschält, bei Charly habe ich das noch nicht gesehen. Er kann sich ja auch schlecht auf den Stangen halten, so da ich ihm in seinen Käfig Plateaus eingebaut habe, damit er wenigstens in der Nacht richtig sitzen und ruhig schlafen kann.

    Ob seine Füße kalt sind, kann ich leider nicht sagen. Er ist zwar unheimlich neugierig und möchte gewiß die Sonnenblumenkerne von meiner Hand stibitzen, daber er traut sich einfach nicht, trotz das der Hals immer länger wird und er vor Neugierde fast platzt.

    Danke schon mal für Deine Antwort.

    Liebe Grüße
    Kathrin !

    PS: Gibt es auch was homöopathisches bei Durchblutungsstörungen? Was gibt es für Heilungschancen bei Durchblutungsstörungen?
     
  8. Dookie

    Dookie Guest

    Bei Blutuntersuchungen müsste schon gezielt z.B. auf die Blutgerinnungsfaktoren untersucht werden. Durchblutungsstörungen können vielfältige Ursachen haben, Auch eine Gefässchwäche oder Verkalkung kann dazu führen.
    Eine recht neue Diagnose geschieht mittels Wärmebildkameras, was bei Vögeln im Allgemeinen kaum möglich ist, aber an den Füßen sollte man da schon etwas erkennen können, allerdings gibt es noch kaum Tierärzte oder Kliniken die damit arbeiten.
    Zu Homöopathie kann ich nichts sagen.

    Ich würde mich erstmal nach einem wirklich Vogelkundigen Tierarzt oder einer Vogelklinik in deine Umgebung umsehen.


    Gruß

    Dookie
     
  9. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dooki !

    Hab vielen Dank für Deine Antwort.

    Ich werde dies alles nochmals mit meiner Tierärztin und mit meiner homöopathischen Tierärztin besprechen.

    Gefäßverkalkung ? Er ist doch erst 2003 geboren (steht zumindest auf seinen Ring) !

    Liebe Grüße und nochmals Dankeschön
    Kathrin !
     
  10. Dookie

    Dookie Guest

    Was auf dem Ring steht kann ich von hier aus leider nicht sehen ;)

    Wünsch euch beiden jedenfalls viel glück und dem kleinen gute Besserung.


    Gruß

    Dookie
     
  11. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dooki !

    Das mit dem Ring kannst Du tatsächlich nicht sehen, war auch nicht bös gemeint, sondern nur ein kleiner Hinweis, verzweifelter Hinweis.

    Morgen kommt die Tierärztin zu uns ins Haus zum Füßeschneiden bei den Wellis. Ich werde Sie mal wegen einer Blutgerinnungsuntersuchung ansprechen und ihr Charly evtl. gleich nochmals mitgeben.

    Was für eine Untersuchung wäre denn zum Beispiel noch sinnvoll - Röntgen ...? Wie gesagt, Kropf- und Kloakenabstrich sind erfolgt, eine körperliche Untersuchung sowie Test auf PBFD und Polyoma.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  12. Dookie

    Dookie Guest

    Hi Kathrin,

    also ohne selber den Vogel zu sehen kann ich natürlich keine weiteren Vorschläge machen. Das mit den Durchblutungsstörungen ist ja auch nur als Hinwies zu verstehen, daß man auch darauf untersuchen sollte aufgrund der geschilderten Krankheitserscheinungen. Deine Ärztin wird schon die richtigen Untersuchungen machen, besonders wenn du sie noch auf die Zehen hinweist.


    Gruß

    Dookie
     
  13. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dooki !

    Natürlich lass ich all die Untersuchungen von meiner Tierärztin machen. Ich würde nie und nimmer irgendein Medikament ohne vorherige, ärztliche Rücksprache geben, dazu habe ich meine Kleinen viel zu lieb.

    Ich habe gestern nochmals per Mail einige Ärzte kontaktiert, die sich speziell auf Vögel spezialisiert haben.

    Hier einige Behandlungsvorschläge , die ich allesamt morgen mal durchführen lassen werde. Hier muß ich auch anmerken, daß sich alle 3 in den möglichen Untersuchungen, die man noch anstellen könnte, einig waren:

    1. Ich soll eine Calciumsubstitution machen lassen, da ein Calciummangel zu ZNS-Störungen führen kann.

    2. Ich soll eine Vitamin-B-Komplex - Spritze verabreichen lassen, da das Vitamin B in gespritzer Form besser aufgenommen werden kann, als wie ich es bisher über das Trinkwasser verabreicht habe. Die Spritze wird in die Kniegelenksfalte gegeben, dies hat meine Tierärztin auch schon bei einigen Wildvögeln von mir gemacht, die ich aufgepäppelt habe, so daß sie doch ein wenig mehr Ahnung hat, wie ich ihr das zugetraut habe. Desweiteren hat sie auch schon eine Röntgenaufnahme bei einem meiner Wellis gemacht, das Beinchen meiner Springsittichdame bis zum Becken amputiert und meine Wellidame bereits 4 oder 5 x erfolgreich am Kloakenvorfall operiert, nur so als Hinweis noch.

    3. Ich soll eine parasitologische Kotuntersuchung auf Darmparasiten (Würmer / Kokzidien) durchführen lassen, da es durch die Parasiten und deren Ausscheidungen zu einem Vitamin B-Mangel kommt, was wiederum die neurologischen Ausfälle bedingt. Hier muß ich anmerken, daß ich in vielen Büchern gelesen habe, daß Spring- und Ziegensittiche, die in Volieren gehalten werden, sehr empfänglich sind für Darmparasiten und daher regelmäßig entwurmt werden sollten. Woher Charly nun direkt kommt, weiß ich ja nicht, da ich ihn aus dem Zoogeschäft habe, aber die Springsittiche werden bestimmt nicht in der Wohnstube gezüchtet und daher könnte es schon sein, daß Charly Darmparasiten hat.

    4. Ich soll eine Röntgenaufnahme in zwei Ebenen durchführen lassen, um eventuelle Schäden am Skelett feststellen zu können.

    5. Den PBFD und Polyoma-Test soll ich ebenfalls wiederholen lassen

    6. Im Forum wurde mir angeraten, den Blutgerinnungsfaktor bestimmen zu lassen, um eventuelle Durchblutungsstörungen diagnostizieren zu können (von Dir), ebenso sollte der Schmerz-, Pupillen- und nochmalig der Greifreflex überprüft werden sowie die Hauttemperatur an den Füßen.

    Weißt Du, wann ich den Polyoma- und PBFD-Test wiederholen kann (den ersten Test habe ich Ende Juni machen lasen, es sind also fast 3 Monate um).

    Was mir bei Charly auch noch aufgefallen ist, daß er sehr sehr viel am Kalk-/Mineralstein knabbert - vielleicht doch oder auch mit ein Calciummangel?

    Außerdem gefällt mir Charlys Kot nicht zu sehr, zumindest ist er wesentlich dünner als von den Wellis. Aber ich glaube, daß ist normal bei den Springsittichen oder täusche ich mich da?

    Übrigens, die Tierärztin kommt erst morgen, habe mich im Datum vertan.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  14. Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    Hallo Kathrin,

    ich kann Dir leider nicht wirklich helfen, da ich kein Karankheitsspezialist bin.

    Das einzige was ich bestätigen kann ist, das der Kot bei läfern recht dünn werden kann... je nachdem wie viel flüssigkeit sie aufnehmen... (auch Aus Äpfeln usw.)

    Die läufer haben ja einen sehr schnellen Stoffwechsel...
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dookie, hallo Michael !

    Charly sitzt im Moment beim Doktor - die Tierärztin hat ihn heute früh mitgenommen - und muß nun alle Untersuchungen über sich ergehen lassen. Heute Abend hole ich ihn dann wieder ab, muß leider arbeiten ! Der arme kleine Kerl, aber irgendwie muß ihm doch geholfen werden. Das kann doch nicht alles gewesen sein. Naja, warten wir mal auf die Befunde. Ich hoffe, daß auf den Röntgenaufnahmen keine Tumor zu sehen ist und das der 2. Test auf PBFD und Polyoma ebenso negativ ist - dies sind meine schlimmsten Befürchtungen, zumal ich ja noch die 8 Wellis habe, die sich ja dann auch angesteckt haben könnten (außer natürlich am Tumor).

    Und morgen hole ich endlich das kleine Zimtzickchen für Charly (ist eine zimtfarbene Ziegensittichdame und daher erst mal der Name). Wenn ihr einen schönen Namen für sie wißt, immer her mit den Vorschlägen.

    Hallo Michael ! Da bin ich ja beruhigt, daß die Kothäufchen bei den Laufsittichen normal um einiges dünner sind, als bei den Wellis. Allerdings futtert Charly nicht so sehr gern Obst und Gemüse. Das einzige was er futtert sind Gräser, Vogelmiere und Salat (Pflücksalat, Eisbergsalat, Rupfsalat - kein Blattsalat). Aber vielleicht bringt ihm ja das Zimtzickchen das Futtern bei. Aber Charly trinkt auch wesentlich mehr wie die Wellis. Er schöpft manchmal richtig mit dem Schnabel das Wasser aus dem Napf.

    Liebe Grüße an alle
    Kathrin !
     
  17. Ziegenfreund

    Ziegenfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Oldenburg
    mit Salat solltest Du vorsichtig sein, zumindest der gekaufte enthält jede Menge von giftigem Nitrat. Vom gekauften solltest Du nur gaaaaanz wenig geben. Wenn überhaupt. Bei selbst angepflanzten Salat brauchst Du nicht so vorsichtig sein... wenn Du Salat in der Suchefunktion eingibst, bekommst Du eine Menge infos...
     
Thema:

Neurologische Ausfälle von Springsittich Charly

Die Seite wird geladen...

Neurologische Ausfälle von Springsittich Charly - Ähnliche Themen

  1. Springsittich seelisch beeinträchtigt?

    Springsittich seelisch beeinträchtigt?: Hallo! Ich hoffe ihr habt eine Idee. Erstmal zu uns. Wir sind seit dem Herbst 2016 Besitzer 2er männlichen Springsittiche. Einen Grünen und einen...
  2. Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum

    Neuvorstellung - Charly -> zum ersten Mal in einem Forum: Hallo zusammen, wahrscheinlich verdrehen 90% der Leser hier gleich die Augen u denken "Oh Mann, wie sind die denn drauf":roll: Die, das sind...
  3. Verdacht auf Neocnemidocoptes - Milben

    Verdacht auf Neocnemidocoptes - Milben: Hallo Leute :) Ich habe mir vor Ca 1,5 Monaten eine Ziegensittich Henne zur bereits vorhandenen Henne zugekauft. Als ich sie gekauft habe ,...
  4. Springsittich Henne in 643

    Springsittich Henne in 643: Wegen Tot des Hahns eines kürzlich aufgenommenen Pärchens, suche ich nun für eine gelbe Henne einen Platz bei einem neuen Partner. Momentan nicht...