Nisthilfen und Biotopverbesserungen für Steinkäuze

Diskutiere Nisthilfen und Biotopverbesserungen für Steinkäuze im Greifvögel und Eulen Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, ich bin seit einiger Zeit Naturschutzobmann unseres jagdlichen Hegerings. Ich würde in dieser Funktion gerne verschiedene Aktionen in...

  1. #1 Gentilis, 06.02.2012
    Gentilis

    Gentilis Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederhofen in der entfernteren Umgebung von Koble
    Hallo,

    ich bin seit einiger Zeit Naturschutzobmann unseres jagdlichen Hegerings. Ich würde in dieser Funktion gerne verschiedene Aktionen in unserem Umkreis zur Biotopverbesserung und evtl. Unterstützung der Nistmöglichkeiten für Steinkäuze initiieren.

    Im Internet habe ich mich schon über geeignete Maßnahmen informiert. Angefangen bei mardersicheren Nistkästen bis zu geeigneten Streuobstwiesen.

    In den nächsten Wochen möchte ich konkrete Maßnahmen vorschlagen und ein Budget hierfür veranschlagen. Aus diesem Grund möchte ich gerne wissen, ob schon jemand Erfahrungen auf diesem Gebiet gemacht hat und mir evtl. mit Tips zur Durchführung helfen kann.

    Auch über Kontaktaufnahmen mit anderen Naturschutzverbänden würde ich mich sehr freuen. Mein "Aktionsgebiet" liegt im mittleren Westerwald zwischen Neuwied und Altenkirchen.

    Ich freue mich schon auf Antworten.

    Viele Grüße
     
  2. #2 Harmonika, 06.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2012
    Harmonika

    Harmonika Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten - Österreich
    Grüß dich Gentilis!

    Zur Habitatsverbesserung für den Steinkauz kann ich dir direkt leider nicht helfen.
    Allerdings gibt es zwei Gemeinden weiter südlich von mir ein erfolgreiches Projekt für einen anderen "Eulen-Knirps",
    der ähniche Ansprüche stellt: Der Zwergohreule
    Auch hier werden Steuobstwiesen gepflegt und wiedererneuert, Nistkästen installiert und dergleichen.
    Zur Zeit nistet angeblich die Hälfte aller österreichischen Brutpaare (20 von 40 Paaren) in diesem Bereich.
    Anbei der Link zur Homepage, vielleicht findest du da Anregungen oder möglicherweise wäre ein Informationsaustausch hilfreich, auch wenns in Österreich ist ;-)

    Liebe Grüße vom Wörthersee, Seppi

    http://www.zwergohreule.at/index.php/home
     
  3. #3 Gentilis, 06.02.2012
    Gentilis

    Gentilis Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederhofen in der entfernteren Umgebung von Koble
    Super - genau solche Tips habe ich gesucht.

    Schon mal vielen Dank für Deine Hilfe!
     
  4. #4 Harmonika, 06.02.2012
    Harmonika

    Harmonika Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2010
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kärnten - Österreich
    Gerne!

    Solltest du dich für weitere Informationen zu diesem Projekt interessieren, ich kenne eine dort lebende Familie von Jägern. Die Dame des Hauses hat auch den Falknerschein gemacht, praktiziert ihre Passion aber leider nicht, von dem her gehe ich mal aus, dass diese Leute interessiert & sicherlich auch über Details informiert sind und dir weiterhelfen können. Ich habe ohnehin vor heuer, so die Zwergohreulen wieder bei uns eintreffen, mich wieder vor Ort zu begeben, sind ja nur 15km, da ich leider noch nie eines dieser Tiere in natura beobachten konnte, obwohl ich öfters auf diesem Höhenzug unterwegs war.
    Viel Erfolg bei deinem Projekt!

    Liebe Grüße, Seppi
     
  5. #5 Falkner1967, 06.02.2012
    Falkner1967

    Falkner1967 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36088 Hünfeld
    Fachkundige Hilfe in anspruch nehmen

    Hallo,
    ich würde Dir Raten einen Fachmann zu Rate zu ziehen.
    Was Nützt ein schönes Schlafzimmer wenn keine Küche in der Nähe ist!
    Also nicht nur Nisthilfen anbringen, sondern auch die Nartürliche Beute des Vogels ansiedeln.
    Wenn genügend Futter zur Verfügung steht werden die Nisthilfen auch gerne angenommen.

    Viele Grüße aus Hessen

    Falknerei Schanze
     
  6. #6 toxamus, 06.02.2012
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    644
    Ort:
    83564 Soyen
    @Harmonika:

    die wirklichen Informationen auf der Projektseite sind ein bischen spärlich. Nistkästen wurden aufgehängt, gut.
    Aber von gewonnenen Erkentnissen, Bestandsentwicklung, Nistkontrolle usw. ist nirgendwo was zu lesen.

    Ich interessiere mich, weil ich derzeit eine Zwergohreule in Pflege habe, die im Frühjahr ausgewildert werden soll. Könnte sein, dass das Projekt sich dafür eignet.

    Grüsse,
    tox
     
  7. #7 gerdesfrank, 08.02.2012
    gerdesfrank

    gerdesfrank Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.10.2007
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Rheine
    Hi! Das Projekt hört sich auf jeden Fall spannend an!

    Ich habe noch als Hinweis, dass mardersichere Nistkästen - das war erneut eines der Ergebnisse der Steinkauztagung 2011 der AG Eulen* - NICHT (mehr) das Maß der Dinge sind und sich häufig viel eher nicht mardersichere Nistkästen empfehlen, weil diese Erfahrungen nach deutlich häufiger von den Steinkäuzen als Niststätte angenommen werden und Verluste durch Marder im Verhältnis dazu gering sind. Und auch ein Marderschutz soll für den Marder nicht immer ein Problem darstellen. Ich kann nur sagen und darauf verweisen, dass Marderschutzvorrichtungen am Kasten/"mardersichere" Kästen sehr kritisch gesehen wurden. Vielleicht wäre es hilfreich und ratsam, einfach noch einen erfahrenen Hasen anzusprechen. Die AG Eulen hat Ansprechpartner zu den verschiedenen Eulenarten auf ihrer Homepage benannt:

    http://www.ageulen.de/index.php?id=artkoordinatoren


    *Die Deutsche Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Eulen e.V. (AG Eulen) ist der Dachverband deutschsprachiger Eulenfachleute und die Bundesarbeitsgruppe (BAG) Eulenschutz des Naturschutzbund Deutschland (NABU). ==> siehe auch http://www.ageulen.de/
     
  8. #8 Gentilis, 09.02.2012
    Gentilis

    Gentilis Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederhofen in der entfernteren Umgebung von Koble
    Genau solche Kontaktmöglichkeiten habe ich gesucht und ich werde mich in jedem Fall mit der AG Eulen in Verbindung setzen.

    Vielen Dank.
     
Thema: Nisthilfen und Biotopverbesserungen für Steinkäuze
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. BAG Eulenschutz

    ,
  2. biotopverbesserungen

Die Seite wird geladen...

Nisthilfen und Biotopverbesserungen für Steinkäuze - Ähnliche Themen

  1. Nisthilfen für Mehlschwalben

    Nisthilfen für Mehlschwalben: Guten Abend, für ca. 4 Jahren haben wir ein Haus im Wald gekauft. Ringsherum sind Wiesen, Sträucher etc. - also eine sehr abwechslungsreiche...
  2. Nisthilfen für mex. Karmingimpel

    Nisthilfen für mex. Karmingimpel: Seit dem Herbst habe ich ein Pärchen Mex. Karmingimpel von denen ich doch sehr begeistert bin. Leider fehlt mir eine zuverlässige Aussage, welche...
  3. Wildvögel: Nistkästen + Nisthilfen

    Wildvögel: Nistkästen + Nisthilfen: Hi :) ich bin auf der Suche nach Informationen über die Anzahl der optimal aufzuhängenden Nistkästen pro Grunstücksgröße- falls es so etwas...
  4. Herr und Frau Fips

    Herr und Frau Fips: Hallo liebe Forenmitglieder, Vielleicht erinnert sich die/der ein(e) oder andere an mich. Es ist aber inzwischen fast 20 Jahre her... Es fing an...
  5. Pennantsittich und prachtrosella Paar?

    Pennantsittich und prachtrosella Paar?: Ich habe mir ein rosella Weibchen für meinen pennantsittich gekauft. Weil ich weit und breit nicht fündig geworden bin und nicht weiter wollte,...