Nun fang ich auch an

Diskutiere Nun fang ich auch an im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Soo.. da hab ich mich mal a bissl durch die FAQ´s gelesen und ein Bisschen im Forum gestöbert. Und bin zum Entschluss gekommen, dass...

  1. Annabell

    Annabell Guest

    Hallo!

    Soo.. da hab ich mich mal a bissl durch die FAQ´s gelesen und ein Bisschen im Forum gestöbert.

    Und bin zum Entschluss gekommen, dass Clickern wohl das Beste ist, meinen (scheuen) Geiern die Angst vor Menschen zu nehmen.

    Im Prinzip ist es ja nur einer, der wirklich große Angst hat vor Menschen. Wenn ich den Raum betrete dann fliegt er umher und kreischt (ein Nymph) und nun hat er auch noch einen zweiten Nymph damit angesteckt, den ich noch nicht so lang hab. Die anderen beiden Nymphs sind zutraulich und schauen einfach nur verdutzt, wenn die anderen so rumflattern :D

    Bei den Wellis ists so, dass zwei handzahm, einer zutraulich ist und die anderen aber nicht so große Angst haben.

    Jetzt meine Fragen:

    Kann ich das auch mit so vielen Vögeln machen (ich würde gerne alle ein Bisschen trainieren)?

    Und wie soll ich da dann anfangen und vorallem mit welchen Vogel (dem zutraulichstem?) ?

    Ich muss mir erst nen Clicker kaufen, aber genügt nun zum Vorbereiten auch ein Kuli (um ans Geräusch zu gewöhnen) bis ich einen Clicker hab?

    Und wie soll ich es mit dem total Menschenscheuen (und der Nymphin, die ihm das nachmacht) machen?


    danke schonmal für eure Hilfe :)

    :0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ann Castro, 19. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Yippee-yeah-yeah....willkommen im Clickerforum!

    Hier gibt es viele Leute, die mit mehreren Vögeln üben. Am leichtesten ist es, wenn man mit dem zahmsten anfängt. Die andern schauen es sich oft ab, können aber auch gezielt geclickert werden, z.B. über ein Leckerli-Schälchen, wenn sie zu scheu sind, um die Leckerbissen aus der hand zu nehmen.

    Stöber mal ein bisschen in der Suchfunktione hier im Clickerforum herum, da stösst Du auf einige Anleitungen und Erfahrungsberichte.

    Wenn Du dann noch konkrete Fragen hast, helfen wir Dir gerne weiter (aber man muss ja nicht alles nochmal tippen ;)).

    Ich würde warten bis der Clicker da ist, da Du sonst zweimal konditionieren musst. Kuli ist eh nicht sooo günstig, das sie das Clickgeräusch auch ausserhalb der Trainingssession hören könnten und Du damit die Verknüpfung schwächst.

    LG,

    Ann.
     
  4. Annabell

    Annabell Guest

    Huhu!

    Okay, dann werde ich mich mal durch das ganze Forum stöbern ;)


    :0-
     
  5. #4 Ann Castro, 19. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Super!

    Wie gesagt, wenn Du Fragen hast - melden!

    Bis bald,

    Ann.
     
  6. Annabell

    Annabell Guest

    soooo...

    Nun habe ich, trotz dass ich mich quer durchs Forum gelesen hab, trotzdem ne Frage.

    Und zwar, ich schrieb ja schon von dem ganz scheuen Nymphi. Nun weiß ich aber nicht, wie ich das bei ihm machen soll. Er flieht nämlich, wenn er einen Menschen sieht ins letzte Eck des Zimmers und traut sich nicht mehr hervor. Und so weiß ich auch nicht, wie ich das mit dem Belohnen machen soll? Ich weiß, ich habe was gelesen, dass man die Belohnung dann in ein Schüsslchen legen soll. Aber... der Nymph traut sich nie im Leben zu dem Schüsselchen, wenn ich im Raum bin. Und bis er sich dann zum Schüsselchen traut haben es ja die anderen weggefressen :?

    Ich dachte schon daran, ihn mit seiner Partnerin in einen großen Käfig und dann zu clickern beginnen (natürlich auch mit Freiflug), aber ich brächte es wahrscheinlich nie länger als zwei Tage übers Herz, sie vom Schwarm getrennt zu halten. Außerdem denke ich ohnehin nicht, dass es so ideal ist.

    Mein anderer Gedanke war, dass ich ihn soweit "ignoriere" und warte, bis er es endlich einsieht (weil er es von den anderen sieht), dass ich nix tue, udn er von selber mitspielt. Dafür brauche ich auch Geduld und die habe ich aber mit ihnen.

    Ich glaube ihr stimmt mir zu, dass die zweite methode die bessere und vor allem Vogelschonendere ist?


    Ach... noch ne Frage: Kann ich auch Zebrafinken clicken?

    Ich habe ab morgen zwei Abgabefinkchen und nachdem sie sich eingewöhnt haben, möchte ich evtl auch mit ihnen zu lickern anfangen. Funktioniert das bei denen auch (denke mal schon, sie sollen ja nicht handzahm werden, sondern einfach Angst verlieren)


    Danke schonmal im Vorraus, vielleicht hätte ich vorwarnen müssen, dass wennich was Neues anfange, cih unendlich viele Fragen und Spekulationen hab, die ich anderen mitteilen muss, um ihre Meinung darüber auch zu hören





    :D :p


    :0-
     
  7. #6 Sandybirdy, 19. August 2003
    Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    *lach* Viele Fragen find ich gut, hab auch heute mit Clickern bei meinen vier Wellis angefangen. Die haben aber leider noch nicht verstanden, was ich von denen will, hihi. Wird aber sicher. Mit viel Geduld.
     
  8. #7 Ann Castro, 19. August 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. August 2003
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    <auch lach> dafür ist das Forum doch da.

    Zweite Variante "ja". Clickern ist immer vogelschonend. Wenn Du Variante 1 so ausführen würdest, dass es nicht vogelschonend wäre, dann wäre es kein Clickern.

    Aber, es gibt noch ein paar zusätzliche Optionen:

    So viele Leckerlischälchen aufstellen, dass jeder was abbekommt

    oder - auspeilen, ob es eine bestimmte Stelle gibt, wohin er sich flüchtet und dort im Vorfeld ein gut bestücktes Schälchen aufstellen. Dann jedesmal kurz bevor er zupickt clicken.

    Oder Leckerli breit ausstreuen und sich reglos auf den Bodens etzen. Wenn Du Dich nicht bewegst, wird er seine Scheu mit der Zeit verlieren. Dann jedesmal kurz bevor er zupickt clicken.

    Gewöhne ihn an Deine Nähe, z.B indem Du jedesmal, wenn Du an der Voliere vorbeigehst ein Leckerli reinwirfst. Mit der Zeit bekommt er schon mit, auch wenn er Anfangs nicht schnell genug ist, dass Deine Anwesenheit mit was Positivem verbunden ist.......

    Oder, indem Du Dich ruhig in einem gehörigen Sicherheitsabstand zu Voliere hinsetzt und ihm vorliest



    ......und "last, but not least". Klar kannst Du Zebrafinken clickern. Jedes Lebewesen kann geclickert werden.

    LG,

    Ann.
     
  9. Annabell

    Annabell Guest

    Soo, da hab ich mir heute Vormittag doch gleich einen Clicker (war ganz erstaunt, in unserer Zoohandlung gibts welche 8o ) gekauft.

    Vorhin hab ich einfach mal mit dem Konditionieren begonnen. Loki war natürlich gleich dabei... bei der Kolbenhirse *g* Und Cleo war auch nicht weit (sie ist der verfressenste meiner Vögel 8o :D ).

    Naja, erst haben sich die beiden um die Kolbenhirse gezankt, bis ich diese so gehalten habe (Intelligenz brach durch :o ), dass meine Hand zwischen den Enden ist.
    Aber die ganze Zeit das Click abzuwarten bis er was zu futtern bekommt, wurde Loki dann mal zu blöd, zumal Cleo ihn ständig wegjagen wollte.
    Also konnte ich mich voll und ganz auf Cleo konzentrieren. Die hat bezüglich fressen viel mehr Ausdauer (sie tut alles für Futter *g*). Aber wie die mich immer geschimpft hat, weil ich sie immer nur einmal von der Kolbenhirse abbeißen ließ, das glaubt ihr gar nicht 8o die war so richtig sauer.

    Und weil es ja nichts bringt, dass sie wütend wird auf das Signal, weil sie es immer abwarten muss, hab ich ihr den Clicker einfach mal näher gebracht.
    Ich habe ihn ihr gezeigt, sie mal kurz mit den Schnabel berühren lassen und dann click gemacht und ihr Kolbenhirse gegeben. Ich glaube dann hat sie es aus einem anderen Blickwinkel gesehen *g*
    Denn dann hat sie sofort verstanden, wenn click dann Kolbenhirse und ging mit dem Kopf auch gleich erwartungsvoll nach unten (sie saß auf Augenhöhe).

    Also, intelligent ist die Kleine also durchaus, nur ein ziemlich verfressener Nymph halt.

    Die erste Trainingseinheit hab ich nur fünf Minuten gemacht, zwei Minuten Training eine minute Pause und dann nochmal drei Minuten ca.

    Die zweite Trainingseinheit werde ich dann so um sechs Uhr abhalten.


    Mal gespannt, ob sie wieder so gut reagiert wie vorhin auf das Clickern.

    Bin echt begeistert davon!

    :0-
     
  10. Annabell

    Annabell Guest

    @ Sandybirdy: Bei mir hat Loki (Welli) auch ned begriffen was ich will. Meine Nymphin leo dagegen schona nsatzweise *g*
     
  11. Sandybirdy

    Sandybirdy Federnwegsaugerin

    Dabei seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück hat es meine Bonnie jetzt verstanden. Click bedeutet 1 Stückchen Flachs aus meiner Hand. Der Rest wird es auch kapieren, durch abgucken:D
     
  12. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi!

    Also das hört sich doch für den Anfang recht gut an.

    Ich finde es auch schön, wie Ihr Euch gegenseitig unterstützt!

    Versucht den Leckerbissen so zu halten, dass die Tiere ihn nicht sehen können, bis es "click" gemacht hat und er als Belohnung hingehalten wird.

    LG,

    Ann..
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Annabell

    Annabell Guest

    Hallo Lily!

    Ja, das mache ich seit der zweiten Trainingseinheit von gestern auch, die Kolbenhirse zu verstecken, weil ich gemerkt habe, dass Cleo sich dann NUR auf die Kolbenhirse konzentriert und nicht auf mich oder den Clicker.

    Aber ich glaube sie hat jetzt kapiert, dass ein Klick ein Bissen Kolbenhirse bedeutet :D


    :0-
     
  15. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Gut beobachtet! Super!

    Die Fähigkeit das Tier beim Training gleichzeitig zu beobachten, wird Dir beim weiteren Training sehr weiterhelfen!

    Weiter so!

    LG,

    Ann.
     
Thema:

Nun fang ich auch an