nun wissen wir es endlich...

Diskutiere nun wissen wir es endlich... im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; kurz vor dem Abflug in unseren Urlaub (schreibe euch ganz schnell aus kroatien) habe ich telefonisch Bescheid bekommen ueber die Untersuchung...

  1. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    kurz vor dem Abflug in unseren Urlaub (schreibe euch ganz schnell aus kroatien) habe ich telefonisch Bescheid bekommen ueber die Untersuchung unseres Rosellas thimmy. Es wurde bei einem erneutem schnupfen ein Kropfabstrich gemacht, mit dem ergebnis, dass die Voegel ein Bakterium haben, nennt sich irgendwie salmokokken oder so aehnlich (muss nochmal nach dem Urlaub genauer nachfragen) und auf jeden fall ist dieses bakterium ungefaehrlich aber etwas hartnaeckig bei der Bekaempfung.

    Werden nach den 2 Wochen genauer mit dem TA weiteres besprechen.

    Sind auf jeden fall froh, wir wissen sie haben ein ungefaehliches aber laestiges bakterium und sonst ist alles fit.

    neue Photos folgen demnaechst auch mal wieder.


    schoene grusse aus der hitze hier

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Kessi


    Da brauche ich bitte genauere Angaben .Wichtig ist die
    genaue Schreibweise.
     
  4. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    hi pine,

    oh wie es genau geschrieben wird hmm...muss ich naechste woche nachfragen.

    Ich bin ja wieder bei meiner urspruenglichen ta, die sich so lieb kuemmert. daher bin ich froh, dass die bakt. wohl nicht gefaehrlich sein sollen.

    melde mich naechste woche, dann weiss ich genaueres ok

    kannst dir aber vorstellen, wie beruhigt man ist, wenn man weiss was los ist oder?

    lg und schoene gruesse
     
  5. #4 Alfred Klein, 11. Juli 2002
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kessi

    Das ist ein neues Bakterium. :D :D

    Ohne Quatsch mal, entweder Salmonellen oder Staphylokokken, eins von beiden. :)

    Na immerhin weißt Du es jetzt und es kann behandelt werden. Da fällt einem ein Stein vom Herzen.
     
  6. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    :-))
    dann vielleicht doch eher das zweite von dir erwähnte...ich frag nochmal nach.

    Am flughafen war es laut, als ich mit der ta telefoniert habe.

    Werde sie dann mal anrufen und fragen, wie wir dann weiter vorgehen

    grüße
     
  7. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Staphylokokken

    Hallo Kessi

    Habe Dir ein paar Links aus dem Forum reingestellt , da ich weiss
    das Du Dich gerne vorrab informierst.
    Eine genaue Behandlung für Deine beiden Rosellas bitte nur mit Rücksprache eines TA .



    Hier mal einiges an Info allgemein :


    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=3459&highlight=Staphylokokken

    http://www.vogelforen.de/showthread...page=10&highlight=Staphylokokken&pagenumber=1

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=4371&highlight=Staphylokokken
     
  8. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    dankeschön, das war schon interessant sich da reinzulesen. Nun bin ich umso gespannter, wie sich das Bakterium nennt und was meine TA vorschlägt. Immerhin zieht es sich seit ende April hin und der hahn wurde durch die henne angesteckt. Dann haben sie ja vitaminbehandlung und antibiotika bekommen und anscheinend hat das nichts benützt.

    Heute und gestern abend konnte ich knacken beim fliegen und heute früh sogar nur ruhig sitzend auf der stange hören. Aber die nase ist nicht feucht. bei der nenne erscheinen mir die nasenlöcher etwas rot, aber das kann auch schon immer so gewesen sein.

    kann denn hier jmd. wirklich sagen, dass er bzw. seine tierchen diese bakterien überwunden haben?

    Ich habe auch schon neues futter bestellt, näpfe werden auch regelmäßig geputzt und ausgewaschen, wasser wird 2-3mal täglich erneuert und obst bekommen sie auch täglich. weichfutter wird gar nciht genommen.

    melde mich nach 10 Uhr, dann erst kann ich beim ta anrufen

    ciao und danke
     
  9. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    das bakterium kommt überall um uns herum vor, nur beim thimmy tritt es vermehrt auf und kann dann krankheiten begünstigen. Und er hat ja ständig schnupfen...

    außerdem ist er gegen die normal zu verabreichenden Präparate resistent, so dass er spritzen bekommen müsste...

    das bakterium nennt sich irgendwie zoidomone oder anders geschrieben...
     
  10. Pine

    Pine Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. September 2001
    Beiträge:
    2.728
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo im Rheinland
    Hallo Kessi

    Wie gut das Du endlich ein Ergebniss hast. Ich komme mit der Bezeichnung zoidomone noch nicht weiter.
     
  11. Chris73

    Chris73 Guest

    Staphylokokken

    Hm, mein Welli hat gerade eine Staphylokokken-Infektion. Und mein TA sagte eben auch, dass das kein Problem sein, dass jeder Vogel Staphylos in sich hat, dass es bei Joschi halt nur die Menge sei, die da Probleme macht.

    Er hat vor 6 Wochen 10 Tage lang Baytril bekommen und danach ging es ihm viel besser. Eigentlich war er als geheilt entlassen. Doch vor 2 Wochen hatte er einen Rückfall mit morgendlicher Übelkeit.
    Jetzt bekommt er also wieder Baytril. Der TA meinte, es kommt manchmal vor, dass sich im Kropf, der ja sehr gefaltet ist, irgendwo in einer Ecke ein paar Bakterien übrig bleiben.

    Joschi sieht schon wieder viel besser aus, ich hoffe jetzt einfach mal, dass er es dann überstanden hat.

    Chris
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Anne Pohl, 17. Juli 2002
    Anne Pohl

    Anne Pohl Guest

    Pseudomonas?
     
  14. kessi

    kessi Vogelliebhaberin

    Dabei seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.854
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Magdeburger Umgebung und München
    Unsere TA meinte, dass thimmy schon gegen einige Medikamente resistent sei (das wurde bei dem kropfabstrich gleich mitgetestet) und daher müsste sie die beiden für eine Woche dabehalten bzw. ich kann auch täglich hinfahren, was aber bestimmt stressiger für die beiden ist, um spritzen mit dem richtigem medik. zu bekommen.

    Daher erschien es immer, als ginge es den beiden besser und in Wirklichkeit waren sie resistent gegen das Medikament was ihnen damals verabreicht wurde.
     
Thema:

nun wissen wir es endlich...

Die Seite wird geladen...

nun wissen wir es endlich... - Ähnliche Themen

  1. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  2. Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?

    Welche von denen haben sich gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben?: Bitte nimmt mich ernst! Ich habe ne frage haben sich Agarponidrn(Unzertrennliche) gut weiterentwickelt und sind nicht geistig zurückgeblieben oder...
  3. Endlich wieder Papageien!

    Endlich wieder Papageien!: Muss gerade mal meine Freude teilen; nach Jahren ohne Papageien sind heute wieder welche da :dance: Heut mittag eingezogen, anfangs etwas...
  4. Endlich, ein neuer schöner Zwergerpel für unsere Zwergente

    Endlich, ein neuer schöner Zwergerpel für unsere Zwergente: Hallo, nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder etwas freudiges zu berichten. Bei uns in der Nähe war letztes Wochenende eine...