Nur der Hahn schläft noch bei JV. Wieso?

Diskutiere Nur der Hahn schläft noch bei JV. Wieso? im Zebrafinken Forum im Bereich Prachtfinken; [ATTACH] Alter: 21-22 Tage Grüße

  1. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    19
    Horsti86, Juno, Else und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #22 Speedy09, 08.04.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    279
    Ort:
    NRW
    Das ist ein wahrer Glückstreffer - beim füttern ein Foto zu machen. Hach - einfach herrlich.....:zustimm::+streiche

    VG
    Speedy09
     
    Juno gefällt das.
  3. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    19
    Dankeschön :grin2:

    // Bearbeitung, da forenfremdes Smiley/Emojis nicht dargestellt wird. Wieder was gelernt....
     
  4. #24 Horsti86, 11.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    @Zitrri

    Danke für die netten Antworten :-)
    Ja generell ist im Forum schon was los aber halt bei Zebrafinken net so :-)

    Hab Mal nun noch ne Frage/Problem. Alle gedeihen prächtig,bis auf einer (glaube der "jüngste") macht mir etwas sorgen. Sein Gefieder wirkt zersaust,dachte zuerst es wäre nass von Baden aber mir ist nun aufgefallen das es immer so ist. Ist auch des öfteren aufgeplustert,glaube dem kleinen fehlt was :-( gefüttert wird er aber genau wie die anderen.sieht aber irgendwie net so "schön"/fit wie die anderen aus. Habe eben versucht Mal Fotos zu machen.aber kam nix gescheites bei rum.poste sie trotzdem Mal und Versuche heute oder morgen bessere zu machen.
     

    Anhänge:

  5. #25 Horsti86, 11.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Achso.....und haben mit dem rausnehmen Mal versucht. Ging komplett ohne Stress der AV. Hat die quasi garnicht interessiert....
     
    Zitrri gefällt das.
  6. #26 Speedy09, 11.04.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    279
    Ort:
    NRW
    Hier hilft nur eines: beobachten! Wird er gefüttert? Futtert er selbst? Trinkt er? Wird er gejagt? Ist er aktiv? :+keinplanDas sind alles so Fragen, die Du beobachten musst. Ich habe auch 2 Männchen, die aussehen, als wären sie uralt :D . Ihnen fehlt im Gefieder auch was - aber das war von Beginn an so. Aber wenn er viel schläft / kaum frisst / kaum trinkt usw. musst Du zum Tierarzt. Wenn er gejagt wird, musst Du Dir Gedanken machen wie Du die Vögel trennen könntest ( je nachdem wer ihn jagt). Oder rupft er sich selbst?

    Es kann aber auch einfach sein, dass sein Gefieder wechselt. Denn irgendwann verlieren sie ja ihr erstes Gefieder - und bekommen das "Erwachsenen-Gefieder". ;) Das kann auch zu kahlen Stellen führen. Es kommen also viele Ursachen in Betracht.

    VG
    Speedy09
     
  7. #27 Horsti86, 11.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Alle 6 werden noch von den Eltern gefüttert,und was ich so beobachten konnte wird keiner der 6 von den Eltern ausgelassen. Glaube um das Gefieder zu wechseln ist es noch bissi früh, zumal es sich um das "jüngste" der 6 handelt und bei den anderen noch nichts auf Gefiederwechsel schließen lässt. Aber gerade ist mir eingefallen das heute Nacht/morgen einer wild rumgeflogen ist und paar Mal gegen das Gitter geflogen ist. War er es eventuell und er ist deswegen einfach etwas durch den Wind?
     
  8. #28 Speedy09, 11.04.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    279
    Ort:
    NRW
    Wie gesagt: Da hilft nur beobachten. Natürlich solltest Du nun auch versuchen herauszufinden, warum einer nachts durch den Käfig flattert. Dann wird sich einer vor irgendwas erschrocken haben. Fragt sich dann wovor.....Wenn es dieser Jungvogel war, wird er natürlich etwas "durch den Wind" gewesen sein. Und mit dem Gefiederwechsel geht auch bei jedem Vogel unterschiedlich schnell. Beobachte Deine Vögel und Du wirst sehen: vielleicht ist es auch gar nichts schlimmes. Sonst heißt es natürlich handeln, wenn Dir irgendwas komisch / ungesund (Schäche / Nahrungsmangel / Bewegungsschwierigkeiten......) vorkommt.

    VG
    Speedy09
     
    Zitrri gefällt das.
  9. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    19
    Ich schließe mich Speedy09 an: (Weiterhin) gut beobachten!
     
  10. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    19
    Wie geht es dem Kleinen mittlerweile? Gibt es eine Veränderung? Fressen bzw. gefüttert wird er weiterhin?
    Leider konnte ich auf den Bildern auch nicht allzu viel erkennen, außer dass er etwas plustert.

    Wie ist denn die Interaktion in und mit der Gruppe?

    Oder war er wirklich nur etwas durch den Wind wie du sagtest und mittlerweile ist alles wieder gut? :)
     
  11. #31 Horsti86, 13.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Vielen Dank für's nachfragen. Wollte als schon schreiben aber war die Tage alles etwas stressig....glaube habe mir unnötig Gedanken gemacht, hoffe ich zumindestens und es liegt wirklich daran daß er hält paar Tage jünger als sie anderen ist....werden alle gefüttert jedoch habe ich das Gefühl das seit 1,2 Tagen dir AV nicht wirklich Lust haben sie zu füttern und erst nach ewigem gebettel nachgeben und sie füttern.Hab auch ein kaputtes Ei am Boden gefunden. Obwohl alle Nester und Nistmaterial Entfernt wurden.
    Hab Mal paar Bilder gemacht, auf Foto 2 und 3 der mit dem dunklerem Kopf ist der "Problemfall"...
     

    Anhänge:

  12. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    19
    Hm, so wirklich fit wirkt er mir auf den beiden Bildern nicht ...
    Mir gefällt das nicht so richtig.

    Vielleicht kann sich hier noch jemand anderes äußern? Einen falschen Alarm möchte ich natürlich auch nicht auslösen und wenn z.B. @Speedy09 oder @Gast 20000 sagen, es befindet sich alles noch im Normalbereich, würde mich das auch erleichtern. Meine Erfahrung beschränkt sich auf 1x 4 Zebrafinken großziehen lassen und da hatten wir Glück, dass mit den Jungvögeln alles okay war. Da haben andere schon viel mehr Erfahrung als wir. Über 4 Jungvögel kann Gast 20000 wahrscheinlich auch nur müde lächeln ;),

    Verhält sich das Kleine denn anders als seine Geschwister? Beispielsweise öfterere Ruhepausen?

    Wie alt sind die Kleinen denn mittlerweile überhaupt, zumindest ungefähr? Post #1 geht von Schlupftagen 16.-18. März aus (lese ich das richtig daraus?), + evtl. Nachzügler? Dann wären sie circa 4 Wochen?
    Die Kleinen sollten etwa 2-3 Wochen nach ihrem ersten Ausflug selbstständig werden. Es bewegt sich also wahrscheinlich im Rahmen, dass die Eltern mit dem Füttern langsam unwillig werden. Probleme sollte es nur geben, wenn die Jungvögel bis dahin nicht gelernt haben, die Körner zu öffnen.
     
  13. #33 Horsti86, 14.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Also der erste ist vor 11 oder 12 Tagen aus dem Nest gekommen und der letzte zwei Tage später. Sind mittlerweile so ca. 30 Tage alt....
    Und habe schon das Gefühl das er sich öfters als die anderen Mal zur Ruhe "legt"....
     
  14. #34 Speedy09, 14.04.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    279
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    also er plustert: das sieht man. Fragt sich nun warum. Wie sieht denn sein Stuhlgang aus? Womit Jungvögel auch gerne Probleme kriegen bei der Nahrungsumstellung ist Verstopfung! Denn wenn sie plötzlich alles alleine machen "sollen" , haben manche eben keine Lust. Und dann wird übergangsweise gerne zu wenig getrunken (was besonders die Verstopfung fördert). Was Du mal tun kannst, um Nahrungsaufnahme / Flüssigkeitsaufnahme zu fördern: Gurkenscheiben rein hängen! Damit schlägst Du 2 Fliegen mit 1 Klappe: Der harte Darminhalt wird weicher / kommt raus und der Flüssigkeitsmagel wird ausgeglichen.

    Wenn meine schwächeln gibts immer Gurke und Hirse. Gurke für die Flüssigkeit und Hirse fürs Fett. Denn Hirse lieben die Vögel :zustimm:

    Wie wirst Du die Vögel in Zukunft halten? Der Käfig sieht so schmal aus auf den Bildern.

    VG :0-
    Speedy09
     
  15. #35 Horsti86, 14.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Den Anhang IMG_20210414_202023_273.jpg betrachten Den Anhang IMG_20210414_201645_529.jpg betrachten Also was ich so mitbekomme,isst und trinkt er "normal" und wie sieht genau guter Stuhlgang beim Zebrafinken aus? :-)
    Eigentlich fressen alle so wie es aussieht alleine ,habe heute Hirse gegeben und alle acht saßen drum herum und waren am knabbern,sobald aber einer anfängt zu betteln fange alle 6 an zu betteln und die Eltern flüchten erstmal :-)
    Bin noch am überlegen,habe momentan diesen Käfig BRIO MEDIUM
    Habe den vom Vorbesitzer bekommen. Aber denke alle werde ich wohl nicht behalten,hätte auch die Möglichkeit bei einem Bekannten "Züchter" die Weibchen gegen Männchen zu tauschen, aber erstmal sehen was die 6 kleinen am Ende werden :-). Bin am überlegen für den Sommer nen Voliere für den Garten zu bauen und mir bis zum Winter was anderes für drinnen auszudenken.....Aber Mal ne andere Frage, hab ich das Nest evtl. Doch zu früh entfernt? Tummeln sich jetzt alle um einen leeren blauen Futternapf und "streiten" sich wer rein kann, mehr als zwei passen nämlich nicht :-).
    Hab dazu wieder paar Fotos gemacht :-)
     

    Anhänge:

    Zitrri und Speedy09 gefällt das.
  16. #36 Speedy09, 14.04.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    279
    Ort:
    NRW
    Normaler Stuhlgang ist quasi ein dünnes "Würstchen" begleitet von ein wenig Flüssigkeit. ;) Ein Vogel sollte niemals pressen müssen um zu festen Stuhlgang loszuwerden. Und nur flüssig sollte es auch nicht dauerhaft sein - nach dem Verzehr von Gurke wird der Stuhl automatisch weicher. Das Problem mit den Schlafplätzen solltest Du lösen. Am besten holst Du mehrere von diesen Näpfen - damit es keine Streiterei gibt. Oder Du nimmst nur Näpfe, in denen keiner liegen kann.....Sonst wird die Streiterei nicht aufhören. :+schimpf Jeder will es gerne bequem haben :jaaa:

    Viel Erfolg bei Deinen Plänen :zustimm:

    Viele Grüße
    Speedy09
     
  17. #37 Horsti86, 15.04.2021
    Horsti86

    Horsti86 Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2021
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    5
    Was ist nun eigentlich richtig? Brauchen Zebrafinken schlafnäster oder nicht? Da scheiden sich ja die Geister...
     
  18. #38 Speedy09, 15.04.2021
    Speedy09

    Speedy09 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    279
    Ort:
    NRW
    Prinzipiell brauchen sie die nicht (in der Natur haben sie auch keine Schlafnester). Man kann ihnen auch Schlafplätze aus Kork o.ä. bereitstellen. Oder eben schöne dicke Äste, auf denen sie es sich bequem machen können. Wenn man Nester drin lässt und man Pärchen (w/m) hält, verführt das eben zur "Paarung / Vermehrung". Weil man ihnen dann die Möglichkeit gibt zu brüten. :D Meine Vögel haben / hatten immer Nester - aber KEIN Nistmaterial. Dies ist aber der Tasache geschuldet, dass ich bisher auch immer mind. 1 behinderten ZF dabei hatte / habe. Einem meiner ZF fehlt zum Beispiel ein kompletter Fuß / am anderen Fuß hat er nur 2 Krallen. Es mag mancher für übetrieben halten - aber der muss nicht auf der Stange schlafen. Und wenn einer von 8 ein Nest hat (mit der Partnerin), wollen die anderen auch eins - sonst gibts Krieg. :whip:
    Dann muss man die Nester auch täglich kontrollieren, ob ein Ei gelegt wurde. Eier legen werden die Weibchen auch ohne Nest - aber nicht sehr viele und dann liegt das Ei eben im Napf oder im Sand. Meine futtern die auch manchmal auf, wenn sie im Sand liegen. Wenn ich mal wieder Platz / Zeit habe, kriegen sie auch mal wieder Nistmaterial. Aber im Moment möchte ich keine Küken. :~ Hatte bis vor kurzem 2 Käfige: 1 für alle - und eine Senioren-Residenz. Denn wenn ZF in ein gewisses Alter kommen oder mal krank werden, muss man eine Ausweichmöglichkeit haben. Und mit über 10 Jahren halten die nicht immer mit den jungen "Hüpfern" mit. ;)

    Und Bitte: Finger weg von Plastikeiern. Die Vögel wissen nicht, dass da nix passiert und hegen und pflegen und beschützen dann Plastik. Das ist Zeit- und Kraftverschwendung für die Tiere. :nene:

    Viele Grüße :0-
    Speedy09
     
  19. Zitrri

    Zitrri Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2020
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    19
    Und hier bin ich bei manchen Aussagen direkt anderer Meinung als Speedy09, aber vielleicht ist das auch garnicht schlecht zur Meinungsbildung.

    Zunächst zur ersten Aussage in Klammern, die ich so nicht stehen lassen will:
    Ich war zwar selbst nie auf dem australischen Kontinent, würde mich aber hier auf das Buch "Der Zebrafink" von Klaus Immelmann verlassen und dann ist die Aussage in Klammern falsch.
    Zitat aus dem Buch: "Die Tiere sind ausgesprochene Nestschläfer und übernachten nur im Notfall auf Zweigen. Selbst die Angehörigen umherziehender Schwärme suchen sich am Abend nach Möglichkeit leerstehende Nester. Bleibt eine Gruppe längere Zeit im selben Gebiet, so bauen die Tiere eigene Schlafnester oder bessern gefundene Nester aus." (S.31), "Einfache Schlafnester können an einem einzigen Tag gebaut werden. Der Bau eines Brutnestes dagegen dauert mindestens eine Woche und kann sich bei ungünstigen Klimaverhältnissen über viele Wochen ausdehnen." und "Schlaf- und Brutnest sind bereits in der Anlage verschieden. Das Schlafnest hat eine annähernd kugelförmige Gestalt und einen relativ großen Eingang. Eine Eingangsröhre ist nur selten angedeutet. [...] kleiner als d(as) Brutnest(), die Wanddicke beträgt selten mehr als 1 cm." (S.32) und vielleicht noch für @Speedy09 interessant: "Schlafnester sind in der Regel ungepolstert." :zustimm:
    Demnach schlafen Zebrafinken also nur dann auf Zweigen, wenn sie in größeren Verbänden während Trockenperioden auf Nahrungssuche unterwegs sind und keine andere Möglichkeit haben. Ansonsten nehmen sie ein Nest zum Schlafen. Das Buch ist zwar eine unveränderte Auflage von 1973, aber ich vermute dass diese Forschungen/Beobachtungen von damals weiterhin gelten, sonst würde das Buch ja auch nicht weiterhin aufgelegt.

    Der angepinnte Beitrag hier im Unterforum empfiehlt keine Nester bei gemischter Haltung, um Nachwuchs zu verhindern. Von dem was ich hier so im Forum an Themen gelesen habe, würde ich sogar zwei Kernrobleme beim Aufhängen von Nestern herauslesen: "Eier legen" und "Aggression":
    1. Eier legen
      • (ungewollter) Nachwuchs
        # mögliche Gegenmaßnahme: Austausch der Eier gegen Plastikeier, Abkochen oder Schütteln der Eier und Vögel dann auf tauben/unechten Eiern brüten lassen
        -> evtl. werden nicht alle Eier entdeckt und es kommt trotzdem zu Nachwuchs
      • Henne wird leicht zur Dauerlegerin -> starke Schwächung der Henne -> deutliche Verringerung der Lebenserwartung

    2. Aggressionen:
      Zebrafinken sind sehr territorial und dulden andere nicht mehr in der Nähe ihres Nestes, wobei "Nähe" hier sehr individuell von Zebrafink zu Zebrafink ausgelegt wird, je nach Platz, Sicht etc. Es wird auch nicht unbedingt jeder von jedem verjagt. Aber es kann sein, dass andere bis zur Erschöpfung gejagt werden, insbesondere wenn der Gejagte nicht ausweichen kann und in Extremfällen soll es wohl auch schon Tote gegeben haben(?).
      Teilweise reichen aber auch schon mögliche Neststellen oder gute Plätze für ein Nest, um territoriales Verhalten hervorzurufen. Hier hilft dann die komplette Umgestaltung des Käfigs/Voliere, um die Territorien zurückzusetzen.
    Nester herauszunehmen ist also eine recht effiziente Maßnahme gegen eine Reihe von Problemen bei der Zebrafinkenhaltung.
    Dagegen steht das Schutzbedürfnis der Zebrafinken, die eigentlich von Natur aus Nestschläfer sind und die große Nestbauliebe der Zebrafinken. In Einzelfällen haben Halter auch Hennen, die zur Legenot neigen und deshalb dauerhaft Nester anbieten.

    Meine Meinung zu Nestern ist, wer es auf Dauer hinbekommt mit Nestern cool. Wer seinen Zebrafinken keine Nester anbietet eben wegen jener Schwierigkeiten, ist auch kein Unmensch, sondern tut das ja aus berechtigten Gründen und allzu sehr leiden sie auf dickeren Ästen oder - wie Speedy09 vorschlägt - auf Kork auch nicht.

    Speedy09 scheint ja eine ziemlich harmonische Lösung für sich und ihre Zebrafinken gefunden zu haben. Und sowas finde ich immer schön zu lesen :)

    Das sehe ich nicht ganz so eng wie Speedy09. Zeitverschwendung ist es für die Tiere, aber immerhin können sie dann zumindest einen Teil ihres natürlichen Verhaltens ausleben. Die Kraftanstrengung liegt ja im Hauptkern beim Eier legen, was dann ja sowieso bereits passiert ist. Die Eier nur wegzunehmen, ermuntert zum Nachlegen. So hat man sie wenigstens für 2-4 Wochen ruhig gestellt. In der Natur kann es ja auch vorkommen, dass die Eier unbefruchtet sind.
    Wie sich das auf die Jahre auswirkt, ob die Tiere Depressionen, Frustationen entwickeln oder ob sich die andauerende Bruterfolglosigkeit negativ auf die Paarbeziehung der Zebrafinken auswirkt, :+keinplan
    Für mich sind Plastikeier dann eine Lösung, wenn die Zebrafinken in wirklich große Brutlaune geraten sind. Manche Hähne fangen an, ihren Hennen die Federn auszurupfen, um Baumaterial für ein Nest zu erhalten oder die Hennen hören mit dem Eier legen nicht mehr auf. Danach ist es dann bei mir zumindest mal wieder gut.


    Zum Schluss befürchte ich, dass du dir zu Nestern deine eigene Meinung bilden musst. :zwinker: Vielleicht folgen ja auch noch ein paar andere Meinungen.
     
    Speedy09, papugi und Munia maja gefällt das.
  20. #40 Gast 20000, 16.04.2021
    Gast 20000

    Gast 20000 Foren-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2018
    Beiträge:
    3.264
    Zustimmungen:
    930
    Post 39
    Ich würde das Pferd mal anders aufzäumen.
    Wann brüten die Vögel oder auch Prachtfinken in freier Natur.
    Warum brüten sie in dieser Zeit und warum nicht in jener Zeit?
    Welche Schlußfolgerungen ergeben sich daraus..?...ich will mal nur kurz erwähnen wodurch der Bruttrieb ausgelöst wird...Nahrung (Australien) und Wasser.
    Und nun das ganze unter diesem Gesichtspunkt betrachten.
    Gruß
     
    Zitrri gefällt das.
Thema:

Nur der Hahn schläft noch bei JV. Wieso?

Die Seite wird geladen...

Nur der Hahn schläft noch bei JV. Wieso? - Ähnliche Themen

  1. Kanarienhahn mit Aufräumqualitäten - oder nur bescheuert?

    Kanarienhahn mit Aufräumqualitäten - oder nur bescheuert?: Moin Jetzt, wo die Silberschnabelbrut in meiner Zimmervoliere ausgeflogen ist, fangen auch die Kanarihennen wieder an (ich weiß: viel zu...
  2. nur ein Mäusebussard, oder?

    nur ein Mäusebussard, oder?: Ich war zunächst ratlos, um was für einen Greifvogel es sich hier handelt. Nach dem Ausschlussprinzip kann es eigentlich nur ein Mäusebussard...
  3. Ist das die Nabelschnur oder der Dottersack?

    Ist das die Nabelschnur oder der Dottersack?: Hey ich habe ein Problem da hängt etwas aus dem Bauchnabel des Kükens raus und ein Stück ein klebt noch daran fest.. hat es eine Überlebenschance...
  4. junger Spatz - krank oder nur müde?

    junger Spatz - krank oder nur müde?: Guten Morgen zusammen Ich hoffe, das ist das korrekte Forum (erster Beitrag, bammel)... Bei mir auf dem Balkon sitzt seit knapp einer Stunde ein...
  5. Weiden oder Sumpfmaise? (nur Tonaufnahme)

    Weiden oder Sumpfmaise? (nur Tonaufnahme): Soundaufnahmeort war in einen Wald in Mittelfranken (Bayern) Weiden Oder Sumpfmeise