Nymphen in der Wohnung + Wellis????

Diskutiere Nymphen in der Wohnung + Wellis???? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, eigentlich bin ich ja bei den Wellis zu Hause. Nachdem ich aber hier vieles gelesen habe, habe ich auch gefallen an Nymphen gefunden....

  1. #1 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Hallo,

    eigentlich bin ich ja bei den Wellis zu Hause.

    Nachdem ich aber hier vieles gelesen habe, habe ich auch gefallen an Nymphen gefunden.

    Nun möchte ich aber erst einige Fragen loswerden, an euch Nymphenexperten.

    Also wir sind eine Familie mit 4 Personen, Kinder sind 13 und 17.

    Ich habe 7 Wellis in einer selbstgebauten Zimmervoli von 120 cm x 80 x 80 cm.

    Sie haben den ganzen Tag Freiflug. Wenn sie wollen auch durch 3 Zimmer, Küche natürlich nicht, da kommen sie nicht rein.

    Ich habe aber noch meinen Wellikäfig in den Massen: 80 cm hoch x 60 cm breit und 35 cm tief. Kann ich da drin Nymphen halten? Wie gesagt nur zum Schlafen und fressen.

    Ist das Futter bei den Nymphen anders als bei Wellis??

    Gemüse und Grün können sie ja alle fressen, oder???

    Vertragen sich Nymphen mit Wellis in der Wohnung??? Oder nur in Aussen oder Großvolieren???

    Was könnte passieren, wenn die Nymphen abends mit in die Voli klettern???

    Pärchenhaltung oder gleichgeschlechtlich???

    Ich weiß viele Fragen, aber bevor ich mir solche Piepser anschaffe, möchte ich alles erst klären, nicht dass durch Unwissenheit Fehler passieren.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    :?
    Mhh viele Leser schon, aber kann mir denn keiner meine Fragen beantworten???

    Wie haltet ihr denn eure Nymphen??
     
  4. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Hi Petra! :0-

    Nymphis und Wellis vertragen sich im Freiflug, sollten aber nicht zusammen in einem Käfig schlafen (die Wellis sind zu frech).
    Für Nymphen sind die Mindestmaße 2 x 2 x 1 m (für 2). Wenn sie ganztägig Freiflug haben, geht wohl auch kleiner...

    Auf jeden Fall sollte man Nymphis in gegengeschlechtlichen Paaren halten.

    Holste dieses Wochenende die neuen Wellis? :cheesy: :0-
     
  5. #4 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Hallo Anja,

    danke für deine Antwort.

    Nein dieses Wochende noch nicht, da mein Auto Montag in die Werkstatt geht, wegen dem Unfall, du weißt ja.

    Ich will während der Woche, mit dem Leihwagen fahren. :p

    Ich sag dir dann aber noch Bescheid.
     
  6. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Na ja, ist ja erst eine Stunde rum, ein bischen Zeit mußt Du uns schon geben. ;) Ist doch kein Chat hier... :D

    Ich bin zwar nicht so ein Experte wie viele andere hier, aber ich versuchs mal. :0-

    Ich würde sagen nein. Auch wenn es nur zum Schlafen und Fressen sein soll, ist der Käfig für zwei Nymphen meiner Meinung nach zu klein.

    Ich denke nicht, aber Nymphen fressen auch größere Körner, Sonnenblumenkerne z.B.

    Normal ja, meine fressen es trotzdem nicht. ;)

    Wenn genug Ausweichmöglichkeiten da sind müßte es gehen. Allerdings können sieben Wellis den zurückhaltenden Nymphen schon ganz schön "auf die Nerven" gehen. Da sie sich nur selten beklagen, solltest Du das ein bischen im Auge behalten, ob die Nymphen sich wohlfühlen.

    Wellennymphies? :D Soll heißen: keine Ahnung...

    Manche haben hier zwar schon von schwulen Nymphen berichtet, aber selbstverständlich sollte man möglichst ein Pärchen (m+w) halten.

    Ich hoffe das hilft Dir erstmal weiter.

    Edit: Inzwischen hat ja schon jemand geantwortet. Ich tippe einfach zu langsam... :s
     
  7. #6 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    @luxi68

    Vielen Dank für deine Mühe, und sorry dass ich so ungeduldig bin. Bin wohl zu verwöhnt vom Welliforum, da warten wohl alle immer auf neue Beiträge um zu antworten. :D :D


    ja ich denke wohl auch, dass der Käfig zu klein ist. Ich habe ja nicht dran gedacht, das die Flügelspannweite eines Nymphen doch beträchtlich größer ist, als bei Wellis. :gott:
     
  8. #7 Baumbart, 9. Juli 2004
    Baumbart

    Baumbart Guest

    Hallo BB,

    ich wußte nicht, ob ich mich hier zu Wort melden sollte.
    Bin ja seit einer Woche nun auch Mitbewohner eines Nymphen und meiner Wellis.
    Meine Erfahrung bisher ist, daß man sich während des Freiflugs immer beäugelt und während des Mittagsschlafs auch zusammen döst, aber es sind halt zwei verschiedene Arten. Und manchmal wird Monk, der Nymph, auch von der dominantesten Henne verjagt.
    Deswegen hol Dir nie einen Einzelvogel.
    Ich konnte es mir ja nicht aussuchen, aber sobald mein Zoohändler wieder Nymphen hat, hol ich den zweiten.

    Leider weiß ich noch nicht, welches Geschlecht, da mein Abgabetier ein junger Lutino ist, und man das Geschlecht anscheinend nur über die DNA erkennen kann.
    Das kann ich mir momentan aber nicht leisten, deswegen werd ich auf gut Glück einen Hahn dazuholen.
     
  9. #8 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Hallo BB :D :D

    ich will wenn dannn auch nur ein Pärchen holen.

    Nur ich möchte mich vorher mit allem kundig machen, nicht das ich einfach kaufe und dann wird das nix und es werden wieder Abgabevögel. Das kann man ja vermeiden.

    Ich habe nur hier im 3. Stock Altbau mitten in der Stadt keine Möglichkeit eine Aussenvoli zu stellen. Also bleibt nur meine Wohnung. Deswegen all meine Fragen. Nur zur Sicherheit für die Vögel.

    Danke Baumbart auch für deine Antwort.
     
  10. #9 Federmaus, 9. Juli 2004
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Petra :0-

    Da pressiert es aber jemanden ;) :cheesy:


    >>>Ich habe aber noch meinen Wellikäfig in den Massen: 80 cm hoch x 60 cm breit und 35 cm tief. Kann ich da drin Nymphen halten? Wie gesagt nur zum Schlafen und fressen. <<<
    Theoretisch ist es schon möglich da Nymphen ein friedliches Völkchen sind und es untereinander selten ärger gibt.
    Das Problem sehe ich aber in der Eingewöhnungszeit. Denn es ist ratsam sie ein paar Tage im Käfig zu lassen damit sie ihre Umgebung kennen lernen können und dann erst den Freiflug gewähren (habe gelesen das es bei Wellis auch so ist). Und da ist die grundfläche zu klein.


    >>>Ist das Futter bei den Nymphen anders als bei Wellis?? <<<
    Die Saaten sind etwas Artenreicher im Großsittichfutter (vergleiche mal in der Bird-Box). Wobei ich immer 1/3 Wellifutter unter das Großsittichfutter mische.



    >>>Gemüse und Grün können sie ja alle fressen, oder??? <<<
    Ja, sie lieben aber vor allem Futterpflanzen wie Rispengräser, Vogelmiere , Hirtentäschel, ..... . Du hast einen großen Vorteil das sie sich alles bei den Wellis abschauen können.


    >>>Vertragen sich Nymphen mit Wellis in der Wohnung??? Oder nur in Aussen oder Großvolieren??? <<<
    >>>Was könnte passieren, wenn die Nymphen abends mit in die Voli klettern??? <<<
    Nymphen sind friedliche "Deppen" und lassen sich von den Wellis ärgern. Was passieren kann ist das im Freiflug die Wellis den Nymph jagen oder an Federn ziehen.


    >>>Pärchenhaltung oder gleichgeschlechtlich??? <<<
    Bei den Nymphen ist es am besten ein Pärchen zu haben. Da gibt es nicht die dominaz wie bei den Wellihennen. Schau Dir mal die Bilder dazu an.


    Viele Infos zum Thema Nymph findest Du hier.
     
  11. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich mache es umgekehrt wie Federmaus, 1/3 Großsittichfutter, 2/3 WS-Futter. Ist wohl Geschmackssache, aber wenn man viele Wellis hat denke ich kann man das auch gut so machen.


    Boah, wasn das für ne Beleidigung! :heul: :D Bei mir in der Voliere haben die Nymphen das sagen, da braucht kein Welli anzukommen. Klar haben die auch mal klein angefangen, sind vor den Wellis weggerannt, aber sobald die sich bewusst werde dass die Wellis ja doch ziemlich klein sind und auch weglaufen wenn man mal mit dem Schnabel droht kann sich das auch wieder geben. ;) (Muss nicht, aber ich hab mit der Vergesellschaftung von Nymphen und Wellis, auch den Neuzugängen, schon lange gute Erfahrungen gemacht. Wobei das Verhältnis bei Dir mit 7:2 ja auch anders ist.)

    Ich kann auch nur zur Pärchenhaltung raten, ich hatte früher zwei Hähne, ich habe irgendwann mal zwei Hennen aufgenommen, die vorher alleine zusammen waren und keinen Partner bei mir finden wollten.. da fehlt immer etwas entscheidendes. :jaaa:

    @ Baumbart, das Nymphengeschlecht kannst Du möglicherweise auch am Verhalten erkennen. Wenn Dein Nymphie das singen anfängt ist es ein Männchen. Ich würde nicht auf gut Glück einen Partner dazuholen. Die DNA-Analyse kostet nicht viel, ich hab ca. 25 oder 27 EUR bezahlt glaube ich (ok die war falsch, aber normalerweise sollte es klappen ;)).

    LG
    Meike
     
  12. nicoble

    nicoble Guest

    Wie waere es denn wenn Du einen Zuechter findest - dort sind die Nymphen meist guestiger und die Zuechter koennen meistens ganz gut das Geschlecht vorraussagen ( klar 100 % ist es nie aber immer noch sicherer als in der Zoohandlung ).
    Du kannst dann auch direkt beurteilen wo die Nymphen her kommen , wie die Eltern sind ...
    Dafuer lohnt sich auch eine etwas weitere Fahrtstrecke!

    Ich glaube auch nicht das es mit den Wellis Probleme gibt , wenn die Nymphen ihren eigenen Kaefig zum Schlafen bekommen.

    bei e-bay gibt es ganz guestige Kaefige - vielleicht findest Du ja dort auf lange Sicht auf was passenderes fuer die Nymphies.

    Meine Nymphen bekommen nur als Babys Welli Futter . Das schmeckt ihnen zwar besser ,und ist fuer Jungvoegel auch besser zu knacken aber es enthaelt auch viel Hirse und die ist so als Alleinfutter nicht so gut fuer die Nymphen.
    Ich fuettere deshalb meine eigene Mischung aus Nymphen Futter . Pellets und Weli Futter .
    Gruenzeug moegen alle meine Suessen. manchmal muss man Gedult haben bis sie was neues Akzeptieren aber bisher haben sie noch jedes Gemuese und jedes Obst probiert.
    Auch Spagetti finden sie ganz toll und die gibt es manchmal als Leckerli - stundenlang sind die beschaeftigt mit Nudelschredden :).

    Avocado , Schololade , Salziges und Suesses ( eben alles was auch wir Menschen nicht essen sollten ;) ) ist fuer Nymphies tabu. Bei allem anderen einfach ausprobieren.

    Ich habe die Erfahrung gemacht dass die Nymphen je aufgeschlossener gegenueber neuem Futter sind je mehr verschiedene Dinge sie in ihrer Jungvogelzeit kennengelernt haben- also so viel abwechslung wie moeglich:)

    Und Paarhaltung ist natuerlich am Wuenschenswertesten:)
     
  13. Baumbart

    Baumbart Guest


    Also von Gesinge keine Spur, bzw. Laut.
    Grob geschätzt würd ich sagen, er ruft viermal am Tag nach anderen Nymphen, aber das ist ganz und gar nicht melodisch, nur ein in sich höher werdender Ton.

    Also nichts vergleichbares zu den Ton-Dokumenten die hier in diesem Forum vorhanden sind, deswegen würd ich dann auch auf Henne tippen und dann mach ich mit nem Hahn nix kaputt! :)
     
  14. #13 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Man ich bin stolz auf euch. :gott: :gott:

    So viele tolle Antworten.

    Nur eine Antwort fehlt mir noch. Geht das auch alles in einer Wohnung??

    mhhh ich denke wohl ja. Denn sonst hättet ihr sofort aufgeschrieen.

    Dann habe ich aber noch eine Sache.

    Meine ehem. Nachbarin aus meiner Elternwohnung, hatte manchmal den Nymph ihrer Tochter in Pflege, wenn die in Urlaub fuhr. Dieser Nymph hat immer fürchterlich geschrieen, so durchdringend und gellend.

    Lag das daran dass er allein war??? Ruft er so seine Artgenossen??
    Habe ich das bei Paarhaltung auch zu befürchten???
    Nicht das mich das nerven würde, denn wer Wellis hält der weiß dass auch diese kleinen Schitter schön laut schreien können, was aber Musik in meinen Ohren ist. Auch wenn 5 Hähne hier laut singen, dass ist einfach Klasse.

    Oder war es ein schreien, weil er sich nicht wohl fühlte in der der fremden Wohnung???
     
  15. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn Du das Welligeschrei als Musik empfindest glaube ich hast Du mit den Nymphen keine Probleme. Mich nerven die Wellis ehrlich gesagt mehr mit ihrem Gekreische (nicht mit dem Gesang!) als die Nymphen mit ihren lauteren Rufen. Die sind meiner Meinung nach nicht unbedingt etwas für hellhörige Wohnungen, aber so ein Geschrei wie von Dir beschrieben halte ich nicht für normal. Hat vielleicht seine Besitzer gerufen oder ruft der oft so?

    Meine Vögel halte ich auch alle in der Wohnung (sind zwar auf Haussuche), sie haben da halt ihr eigenes Zimmer und sollen im Sommer bei entsprechendem Wetter auch auf den Balkon können.

    LG
    Meike
     
  16. nicoble

    nicoble Guest

    Naja- ohne Frage Nymphen koennen auch laut sein...

    Ist aber wohl eine Frage der persoenlichen Empfindung.

    ich habe zwei Wellis gehabt und die sind mir mit ihrem oft hohen Gekreische schon manchmal auf die Nerven gegangen.

    Meine Nymphen ( ich habe 4 ) rufen eigetlich vor allem Morgens um den Tag zu begruessen und weil sie ich so freuen uns zu sehen ( jedenfalls gefaellt mir der Gedanke ;)), sind mittags immer ruhig - da ist Mittagsschlaefchen Zeit, und Abend werden sie nochmal aktiver . !

    Ich denke wenn du gleich zwei Voegel holst , die sich vielleicht sogar schon kennen ( wie gesagt bei einem Zuechter koenntest Du Glueck haben und ein Paar erwerben , dass nicht miteinander Verwandt ist , aber sich viellicht schon aus der Voliere kennt) sollten die nicht zu solchen Schreihaenen werden.

    Das ist bei vielen Einzelnymphen ein Problem , das Schreien. Die sind gelangweilt und schreien nach dem Partner Mensch.

    Sorge am bessten immer dafuer dass die Voegel genuegend Beschaeftigung haben : Zweige von Draussen ,selbstgebasteltes Spielzeug ,...

    Dann sollte es eigentlich nicht lauter werden als mit einem Schwarm Wellies...

    Wir wohnen auch in einer Wohnung - das ist fuer die Nymphen kein Problem solange sie genuegend Freiflug haben .

    Geh doch mal bei einem Zuechter vorbei und hoere Dir die Nymphies an - dort kannst du dann auch haarklein alles ueber ihre Gewohnheiten erfahren , was fuer Futter sie bekommen usw.

    Finde es troll dass Du dich so genau informierst . Leider kaufen so viele Leute Voegel impulsiv und machen sich gar keinen Kopf dass es so was wie einfache Tiere nicht gibt !
     
  17. #16 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Deswegen frage ich mich ja hierdurch. Ich will nicht, das das Pärchen nachher unter Tiervermittlung steht, weil ich mir nicht die Zeit genommen habe, mich zu informieren. Die Tiere leiden dann, nicht ich.

    Ja ein Schwarm Wellis kann schon mal laut sein, hihi vor allem wenn die merken, man will fernsehen. Dann macht man das Fernsehen etwas lauter, die Wellis werden dann auch lauter. So ist das dann ein Fass ohne Boden.
    :k

    Aber dafür machen sie auch sehr viel Freude.

    Ist es bei den Nymphen auch so, dass sie Höhlenbrüter sind???
    Also kein Nistkasten dann auch keine Brut???? Denn eine ZG kann ich einfach nicht machen, da mir das wichtigste fehlt.....

    Der Quarantäneraum.!!!!

    Hihi und ich glaube, wenn ich auch noch züchten wollte, dann würde mein Mann sofort die Koffer packen. :leckmich: :arsch:

    Der hat mich bei 7 Wellis schon für bekloppt erklärt. Gott sei dank mag er sie aber.
     
  18. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Zwei meiner Nymphen brüten gerade unter dem Sofa.. das sagt wohl alles. :~ Sie sind wesentlich brutfreudiger als Wellis, zumindest wenn ein Paar gut harmonisiert. Die suchen sich ihre Höhlen dann schon von selbst. ;) Man liest auch oft genug von Nymphen, die ihre Eier auf den Boden legen. Kann also sein, dass Ihr trotzdem Eier bekommt und diese abkochen oder gegen Plastikeier austauschen müsstet.

    Das mit dem Fernseher kenne ich sehr gut. ;) Deshalb haben wir irgendwann aufgegeben und den Vögeln ein Zimmer überlassen. :)

    LG
    Meike
     
  19. #18 Bastelbiene, 9. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest


    Das Zimmer können sie aber erst haben wenn meine Kinder ausgezogen sind.

    Meine Große mit 17 könnte nicht mehr lange dauern. Aber ich habe ja noch einen 13 jährigen Sohn, da dauert es noch etwas länger.

    Mhh also weiter mit leben. Man hat es ja so gewollt. :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sunny81

    sunny81 Guest

    Ja!

    Nein! Das Schreien aus Beschwerde-Gründen ("Ich will jetzt sofort Freiflug! Mir egal, ob Du gerade putzt!", "Da ist ein fremder Vogel am Fenster!", "Da quietscht eine Strassenbahn!",...) ist in keiner Weise mit dem stundenlangen Schreien aus Einsamkeit vergleichbar! Hat sich denn Deine Nachbarin nie darüber Gedanken gemacht, dass das nicht normal sein könnte? :nonono:

    Nymphen sind eher leise. Sie haben lange Ruhephasen im Vergleich zu Wellis. Wellis plappern ausdauernd, Nymphen singen gerne mal zu bestimmten Tageszeiten und dazwischen ist Ruhe.So ist es zumindestens bei mir.

    Zum Thema Eierei:
    Nymphen brauchen, wie beschrieben nicht unbedingt einen Nistkasten, um Eier zu legen. Regale, Schränke und Käfigecke reicht auch schon :baetsch: :grin2: Für den Fall des Falles einfach die echten Eier durch Plastik- Eier austauschen. Gibts bei Futter Konzept und ich glaube auch bei Bird Box.

    Ansonsten: HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEN NYMHPEN-VERRÜCKTEN!!! :honks: :D :D :D
     
  22. #20 Bastelbiene, 10. Juli 2004
    Bastelbiene

    Bastelbiene Guest

    Danke nochmals für die Antworten und das Herzlich Willkommen.

    Aber eine Frage habe ich noch, wie teuer sind eigentlich Nymphen, wenn man sie beim Züchter holt? Denn im Zooladen werde ich sicherlich keine kaufen.

    Kann ich mich eigentlich drauf verlassen, wenn der Züchter mir sagt das ist ein Hahn und eine Henne? Worauf muß ich achten???

    Da ich ja nicht züchten werden, kann ich auch Geschwister nehmen???
     
Thema:

Nymphen in der Wohnung + Wellis????