Nymphen u Wellensittich zusammen?

Diskutiere Nymphen u Wellensittich zusammen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich habe einen kleinen Nymphensittich (1 monat alt)und würde ihn gerne mit einem Wellensittich vergesellschaften. Ist das O.K.? Ich möchte das...

  1. Nils

    Nils Guest

    Ich habe einen kleinen Nymphensittich
    (1 monat alt)und würde ihn gerne mit
    einem Wellensittich vergesellschaften.
    Ist das O.K.?
    Ich möchte das machen,weil ich wellensittiche
    auch so gerne mag.Der Nymphensittich ist
    übrigens sehr zahm.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Ich kann mich Silke da nur anschliessen. Wenn du auch ein "Welli-Fan" bist, dann 2 Nymphen und Wellensittiche (Pärchenweise), dass funktioniert dann meist gut (habe selbst 3 Nymphenpaare und 3 Wellenpaare), wenn der Käfig, bzw. Voliere gross genug ist.

    Doris
     
  4. Silke

    Silke Guest

    Lieber Nils,

    es wäre keine gute Idee, einen Nymphen mit einem Welli beglücken zu wollen. Nicht unbedingt, weil der Nymphie den Kleinen zwangsläufig beißen würde (normalerweise vertragen sich beide Arten, sofern die Begleitumstände stimmen), sondern, weil sie voneinander nichts haben, also dann ZWEI Einzelvögel sind.

    Für einen Nymphen ist die Gesellschaft eines Welli ebenso ergiebig wie ein Schimpansenmann für eine einsame Menschenfrau. Als Spielkamerad mag es ja hier und da noch angehen, solange der Affe kein allzuheftiges Temperament entwickelt und nicht grob wird, aber Verpaarung? Es ist doch ein recht unbefriedigendes Leben ohne Artgenossen.

    Außerdem sind Wellis bedeutend temperamentvoller als Nymphen und können daher diesen mitunter auch reichlich auf den Keks gehen.

    Wenn also Nymphen und Wellis, dann zwei Nymphen und zwei Wellis.

    Gruß, Silke.
     
  5. Ylvie

    Ylvie Guest

    Hallo!
    Ich kann mich mienen Vorredner nicht unbedingt anschließen, denn als wir erst 1 Nymph und 1 Welli hatten (jetzt sind je 2) haben sich eigentlich ganz gut vertragen; der Kleine hat der großen immer schön den nacken gekrault, und durfte dafür auch mal ein bisserl ärgern (Landung auf dem Rücken). Als die anderen zwei dazukamen hatte jeder Welli seinen Nymph, den er gekrault hat.

    Übrigens ging die Aggression (der Grund, der dann zur Trennung geführt hat) eher von dem Welli-Hahn aus, der die "Kleine Große" (der jüngere Nymph) aus seinem Schwarm haben wollte. Aber wer weiß, wenn es bei den zwei ersten geblieben wäre, wären sie jetzt vielleicht ein glückliches Pärchen?

    Viele Grüße,
    Ylvie
     
  6. Doris

    Doris Guest

    Hallo!

    Natürlich können sich ein Nymphensittich und ein Wellensittich soweit miteinander vertragen, dass sie sich kraulen, aber die gleiche "Sprache" sprechen sie deshalb noch lange nicht.... Ein Beispiel: Stellt ein Wellensittich am Kopf die Federn auf, will er dort gekrault werden, tut ein Nymphensittich das Gleiche, bedeutet das bei ihm, dass er sich erschrocken hat, oder er Angst vor etwas hat.....
    Hat ein Nymphe keinen anderen befiederten Ansprechpartner als einen Wellensittich, wird er sich meist mit seiner Situation ausseinandersetzen, sich damit zufriedengeben, und das Beste daraus machen. Aber ein "wirkliches" Pärchen werden die beiden nie sein (kraulen ist noch lange kein Zeichen für wirkliche Harmonie.... Jungenaufzucht, oder zumindest Blaz schon eher..).
    Bei grösseren Arten, ist es doch öfters der Fall dass ein Partner der gleichen Art nicht gleich zur Verfügung steht (wie momentan bei meiner Blaustirnamazone, die ich nur zu gerne verpaaren würde, aber bis jetzt nur Edelpapageien und Graupapageien gefunden habe,...), bei solch "gängigen" Arten wie Nymphensittichen oder Wellensittichen geht man aber einfach in das Geschäft, mit Sicherheit findet man dort das, was man braucht. Ausserdem ist es sicher kein Problem, Nymphen_und_Wellensittiche zu halten, entweder in getrennten Käfigen, bzw. Volieren, oder in einer "Gemeinschaftsvoliere".
    Ich sehe daher absolut keinen Grund, wieso man die Tiere nicht "wirklich" verpaaren sollte.

    Doris
     
  7. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin, Nils!

    Kann mich Doris und Silke auch nur anschließen:
    Mir sind sogar Fälle bekannt, indem Wellimännchen Nymphen gefüttert haben -
    seltsamerweise ist mir nicht bekannt, das ein Nymph den Versuch machte ein Welliweibchen zu fütter.
    Aber auch einzeln gehaltene Wellimännchen füttern oft alles, was sie finden: Sitzstangen, Futternäpfe, Glocken etc., ohne das man deshalb behaupten darf, es ginge ihnen gut und sie fühlten sich wohl.
    Genauso denke ich auch, das ein Nymphen/Welli-Paar nicht wirklich glücklich ist: die Zuneigungsbezeugungen sind nur Ersatzhandlungen, wie sie auch gegenüber einem Spiegel stattfinden und die besonders die vielleicht "triebstärkeren"
    Wellis zeigen.
    Das Nymphen das Füttern ertragen, liegt sicher an ihrem fridevollen Wesen, sei es, weil sie den aufdringlichen Welli nicht ausweichen können (in einem kleineren Käfig gibt der Nymph diesen Versuch bald auf), sei es, weil auch ihr Trieb, einen Partner zu haben, so übermächtig ist, das sie sich selbst einen kleinen Welli zufriedengeben.
    Es ist aber m.E. sogar denkbar, daß der viel lebendigere Welli durch seine
    "Aufdringlichkeit" beim Nymphen soviel Stress auslöst, das eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit oder eine
    verkürzte Lebenserwartung die Folge sein kann.
    Ich finde aber auch, daß sich Wellipaare und Nymphenpaare sehr gut ergänzen und kann mich auch hier nur den anderen anschließen: sie lassen sich hervorragend auch in einem Käfig zusammenhalten, wenn ausreichend Platz vorhanden ist.


    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
  8. Silke

    Silke Guest

    Ich kann mich meinen Vorrednern und Bekräftigern nur anschließen... [​IMG]

    Möchte allerdings noch ergänzen: Daß es dem Nymphen nicht gefiel, als der Welli auf dem Rücken landete, hast Du schon gemerkt. Aber, was meinst Du, hat er dort gewollt?

    Steigt ein Hahn auf einen Rücken, will er jemanden/etwas begatten. Das es nicht so optimal sein kann, wenn ein Wellihahn einem Nymphen hinterhersteigt, um seine Fortpflanzungskünste zu zeigen, dürfte klar sein. Ich denke, Du hast die Situation, was das Glück des gemischten Pärchens anging, einfach verkannt. Die beiden haben sich arrangiert, richtig zufrieden waren sie keinesfalls. Das Bedürfnis nach möglichst arteigner Gesellschaft ist so groß, daß -besonders Wellis - jede Hürde gehen, aber es ist eigentlich eine Tragödie. Es passiert ja auch nicht selten, daß Wellihennen sich einem Menschen zur Paarung anbieten oder Wellihähne versuchen, sich in Zöpfen oder anderen Teilen zu schubbeln, aber das kann ja wohl nicht der Sinn sein...

    Gruß, Silke.
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Miam

    Miam Guest

    Hallo miteinander,

    ich habe ein Nymphenpärchen und zwei Wellensittichhähne ( beide aus anderen Pärchen übergeblieben)
    In dieser Kombination vertragen sie sich leider überhaupt nicht. Ich würde gerne einfach noch einige Wellensittiche dazunehmen, um die Hähne von dem völlig genervten Nymphenweibchen abzulenken, aber mein Freund ist strikt gegen noch mehr Vögel im Haus. Wir haben eine Zimmervoliere und inzwischen auch noch einen großen Käfig für die beiden Wellensittiche. Ich kann nicht alle zusammen fliegen lassen und jeder Versuch endet damit, daß die Nymphen in die Küche flüchten. Ich würde keine Wellis und Nymphen mehr zusammen halten.
    Mein nymphenhahn würde einen Kanarienhahn wohl eher begrüßen. Er flötet für sein Leben gern.....
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Miam!

    Das ist leider wirklich ein Problem. Bei mir ist in den letzten Wochen auch zu beobachten, das sich ein Welli verstärkt einem Nymphenweibchen zuwendet, allerdings
    erscheint mir dieses (noch?) nicht allzu genervt:
    Seit ein paar Wochen geht Welli Peter fremd, weil sich bei Welli Pinky das Alter und seine Krankheit zunehmend bemerkbar machen. Deshalb will er nur noch selten und wenig etwas von dem etwas jüngeren, gesunden blauen Welli Peter wissen, die zuvor eine Herz und eine Seele waren.
    Peter aber aber ist agil wie immer und seine Beziehung zu Pinky lastet ihn scheinbar nicht mehr vollständig aus: also hat er sich in den letzten Wochen verstärkt der Nymphendame Schnuffel zugewandt, füttert sie und krault sie etwa drei, viermal am Tag.
    Schnuffel läßt dies manchmal ergeben über sich ergehen, manchmal weist sie Welli Peter mit dem typischen Nymphenschnauben und einem
    Schnabelhieb ab, manchmal ergreift sie auch die Flucht, meist jedoch scheint sie es zu genießen (vielleicht auch, weil Peter
    seinerseits keine Forderungen nach Füttern und Zärtlichkeit stellt im Gegensatz zu Rondo und sie nun von zwei Seiten in Genuß des Kraulens kommt?).
    Schließlich kommt Schnuffel auch selbst bei Peter an und hält ihm ihren Kopf in auffordernder Schrägstellung hin.
    Pinky ist die ganze Sache wohl nur recht, hat er doch mehr Ruhe; Rondo hingegen ist das alles nicht geheuer, er beobachtet Peter und Schnuffel recht mißtrauisch, weiß aber wohl nicht, was dagegen zu tun ist - auf
    jeden Fall verzichtet er auf das Verjagen Peters. Beide Paare sind übrigens seit mindestens 14 Jahren Jahren zusammen,
    sind Naturbruten und nicht bzw. kaum handzahm. Rondo und Schnuffel haben auch erfolgreich Junge gehabt, die Wellis sind
    allerdings beides Männchen.

    ------------------
    Tschüss Rüdiger
     
Thema: Nymphen u Wellensittich zusammen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann man einen wellis mit zwei nymphen

    ,
  2. einen Nymphen zu zwei wellis

    ,
  3. kann man zwei nympfen und zwei wellis zusammen halten

Die Seite wird geladen...

Nymphen u Wellensittich zusammen? - Ähnliche Themen

  1. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...