Nymphen und Kanariensittich ?

Diskutiere Nymphen und Kanariensittich ? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Original geschrieben von Peter Mertens Was soll denn die alberne Bemerkung, du mußt sie dir doch auch nicht anschauen... Werde ich...

  1. RalfW

    RalfW Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Essen/NRW

    Werde ich auch nicht,wenn ich zu kleine Käfige mit verschiedenen Vögeln anschauen will,wüde ich auf Vogelbörsen gehen,aber das tue ich mir auch nicht an.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Peter,


    ich habe bis jetzt nichts geschrieben kann aber nur entsetzt den Kopf schütteln :( .




    Die Mindestmase bei täglichen Freiflug für ein Pärchen Nymphen sind 2m Länge x 1m Breite x 1m Höhe . Denn jeder Vogel will fliegen und nicht nur Querstangen zum klettern haben.





    Weil viele Züchter eine andere Einstellung zu den Tieren haben und diese als Zuchtobjekt sehen mit dem ich als "Mensch tun und lassen kann was ich will" und nicht als Lebewesn mit Bedürfnissen und Gefühlen 8( 0l 0l 0l .






    Da stimme ich Ralf voll und ganz zu.
     
  4. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Hallo Peter,

    wenn du mine ganz persönliche Meinung dazu hören möchtet - Ja, in diesem Fall solltest du dann wohl darauf verzichten.

    Sieh es doch einmal so: Das einzig wirkliche "Fortbewegeungsmittel" das der Vogel (völlig egal welcher !) hat sind seine Flügel, so wir wir unsere Beine haben und voran zu kommen.
    Einen Vogel dauerhaft in einem Käfig/ einer Voliere einzusperren in dem er nicht mal 10-15 Flügelschläge am Stück machen kann ist so artfremd wie es artfremder nicht mehr geht. Die Füße der Vögel sind nicht zum Laufen sondern zum klettern und festhalten auf Stangen gedacht die er anfliegt.
    Dem Vogel fehlt ein essentieller Teil seines Wesens den er nicht ausleben kann.
    Dein Argument bzgl. deiner 40 qm großen Wohnung in der ständig Türen geöffnet und geschlossen werden finde ich leider ein wenig dürftig. Meine 6 Wellensittiche leben dauerhaft in unserem 16 qm großen Schlafzimmer. Dort haben sie eine Voliere die eigentlich mehr als Schlafplatz für die Nacht dient. Unsere Tiere haben mehr als 11 Stunden Freiflug am Tag.
    Das nicht jeder seinem tier/seinen Tieren so etwas bieten kann ist selbstverständlich. was man nun an Mindest-Ausflugzeit für einen Vogel einberaumt wird immer ein Streitthema bleiben, denn wenn es danach geht dürften wir überhaupt keine tiere in der Wohnung halten, egal welcher Art.
    Aber ein Minimum an arteigenem Verhalten muss man dem tier doch zugestehen, das müsstest doch selbst du verstehen.
    Und das Fliegen gehört für einen Vogel nun mal dazu.

    Was würdest du dazu sagen wenn man dich in ein Zimmer ohne Boden stecken würde in dem du dich nur an einem Gitter an der Decke "hangeln" könntest, viell. ein Paar Bäume auf denen du herumspringen kannst. Durchaus eine mögliche Fortbewegungsart, die aber auf dauer deiner Art nicht gerecht werden würde.
    Nun werden einige Sachen "Was ist das denn für ein Vergleich" der Vogel gibt sich halt mit dem Zufrieden was er hat.... FALSCH nur weil er damit leben MUSS - vom Menschen dazu gezwungen wird - heißt es nicht das es auch okay ist !

    Meine Vögel verlassen "ihr" Zimmer nicht einmal wenn die Tür Sperrangelweit aufsteht weil sie es als ihr Reich erkennen und lieber dort bleiben wo sie sich auskennen.

    Aber mal im ernst. Lieber Ausflug in einem kleineren Zimmer, viell. 1, 2 mal am Tag für einige Stunden, das ist doch immer noch besser als gar kein Ausflug.

    Und was die Haltung deiner 2 Nymphen mit dem einzelnen Kanarienvogel angeht, da stimme ich den anderen bei. Mit einer Henne an seiner Seite (ich liege doch richtig das du einen Hahn hast :) ) wäre die ganze Sache schon viel Artgerechter.
    An der Art deines Käfigs/Deiner Voliere kann ich schlecht etwas bemängeln, ich kenne die Maße leider nicht kenne.
    Aber eine Voliere mit mind. 2,00 breite, 1,50 Höhe und 1,00 Tiefe würde ich mal als Minimum anberaumen.

    Ich möchte dich in keiner Weise angreifen denn das liegt mir fern, ich versuche lieber mit richtigen und wichtigen Argumenten zu Überzeugen :-)

    Überdenke die ganze Sache doch einfach mal und schau was du viell. zu deinen und zugunsten der Tiere verbessern kannst ! :) :)
     
  5. #24 Chaosbande, 23. Oktober 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Also man mag mir vorwerfen, daß ich mich mit Nysis nicht so auskenne, aber von Vogelhaltung weiß ich schon einiges. Ich kann nicht verstehen, Peter, wieso du überhaupt Vögel hast? Ich meine, wenn sie niemals fliegen dürfen? Wofür hast du dann Vögel? Wieso hast du dann keine anderen Tiere? Fische? Machen noch dazu keinen Krach? Oder Nager? Die wollen nicht fliegen, ehrlich ich finde es traurig, daß sie nie fliegen dürfen.

    Wie groß ist denn dieser Montana Käfig, stand das irgendwo? Da ich Wellis habe kenn ich mich mit größeren Modellen leider nicht so aus! :s

    Es mag ja sein, daß nicht jeder seinen Vögeln 12 Stunden Freiflug bieten kann (unsere kriegen sogar 15 Stunden jeden Tag in "eigenen" ca. 40m², die sie zwangsweise abends mit uns teilen müssen), aber ihnen vorsätzlich nie Freiflug zu geben, weißt du was du den Tieren da antust?

    Noch dazu der Kanarie als "Versuchskaninchen" zwischen den für ihn riesigen Nymphen. Die beiden Nymphen, wenn sie sich genervt fühlen ... da brauchst du den Vogel nicht mehr zurückbringen, ich behaupte mal, daß du ihn dann so gut wie begraben kannst!

    Die Kletterstangen ... schön und gut, aber Kanarien klettern doch gar nicht, wie auch, sie sind garnicht dazu "gebaut", zu klettern, ihr Körperbau ist nicht so wie der eines Sittichs oder Papageis. Ihnen fehlt allein schn der Schnabel zum Festhalten.

    Darf ich ganz ehrlich sein ... mir tun die Nymphen und der Kanarie leid ... einfach nur unendlich leid ... :k
     
  6. #25 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest



    Ohne jetzt deine Kenntisse anzweifeln zu wollen - aber wo steht das, wo hast du diese Mindestmaße her?
    Ich habe nämlich bisher noch nirgends etwa Passendes gefunden, die Mindestanforderung an die Haltung von Papageien vom 10.01.95 bezieht sich ausdrücklich *nicht* aif Nyphensittiche/Wellensittiche.


    [/QUOTE]Weil viele Züchter eine andere Einstellung zu den Tieren haben und diese als Zuchtobjekt sehen mit dem ich als "Mensch tun und lassen kann was ich will" und nicht als Lebewesn mit Bedürfnissen und Gefühlen 8( 0l 0l 0l .[/QUOTE]

    Also das kann ich nicht nach voll ziehen, denn bei der Empfehlung zur Paarhaltung würde der Züchter doch ein besseres Geschäft (da 2 Tiere verkauft) machen, oder?
     
  7. #26 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest



    Tja , das geht bei uns leider nicht, da kein Platz, ebensowenig sollen die Vögel in die Küche (Dämpfe) o. ins Kinderzimmer (Nachtruhe), es bleibt nur das WZ - und das hat eine Tür zum Balkon. Und eben deise Türe steht oft auf, bzw. wird von den Kinds nicht so sorgfältig geschlossen, das die Vögel nicht entweischen würden, ne Freiflug geht einfach nicht ;-(

    [/QUOTE] Aber ein Minimum an arteigenem Verhalten muss man dem tier doch zugestehen, das müsstest doch selbst du verstehen.
    Und das Fliegen gehört für einen Vogel nun mal dazu. [/QUOTE]

    So gesehen hast du sicher Recht, aber dann dürften vermtl. mid. 70 % aller deutschen Haushalte keinen Vogel (spez. Welli/Kanaren/Nymphen) halten, denn Freiflug erhalten die sicher nicht - und leben dazu meist noch in bedeutend kleineren Käfigen al dem Meinen.

    [/QUOTE]Was würdest du dazu sagen wenn man dich in ein Zimmer ohne Boden stecken würde..[/QUOTE]

    "Totschlagargumentation" ist nicht so meine Sache, sorry - No Comment ;-(


    [/QUOTE] An der Art deines Käfigs/Deiner Voliere kann ich schlecht etwas bemängeln, ich kenne die Maße leider nicht kenne.
    Aber eine Voliere mit mind. 2,00 breite, 1,50 Höhe und 1,00 Tiefe würde ich mal als Minimum anberaumen.[/QUOTE]

    Das dürfte aber in der weit überwiegenden Zahl der Haushalte nicht machbar sein - ebensowenig bei mir..
    Die Maße sind ca. 1,00 auf 0,80 bei 1,60 Höhe

    [/QUOTE]Ich möchte dich in keiner Weise angreifen denn das liegt mir fern, ich versuche lieber mit richtigen und wichtigen Argumenten zu Überzeugen :-)[/QUOTE]

    Das sehe ich und fühle mich auch (von dir) nicht angegriffen

    [/QUOTE]Überdenke die ganze Sache doch einfach mal und schau was du viell. zu deinen und zugunsten der Tiere verbessern kannst ! :) :)
    [/QUOTE]

    Ich mach mir auf jeden Fall Gedanken was es an Möglichkeiten geben könnte...
     
  8. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hier in diesen Gutachten stehen die Mindestanforderungen drinnen. Oder im Buch von "K.H. Schallenberg", "Weiß der Geier - Recht und Gesetz".




    Lieber verkaufe ich doch 1 Vogel als das ich nach langen anstrengenden Beratungsgespräch keinen verkaufe.
    Ausserdem ist einigen Züchtern das einfach egal, hauptsache Vogel verkauft.
     
  9. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Dann muß ich ganz deutlich und sachlich sagen, sind Vögel für euren Haushalt die falschen Haustiere, meiner Meinung nach.
     
  10. #29 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest



    Eben nicht!
    Es heißt in diesem Gutachten ausdrücklich:

    "...und Nymphensittiche, Nymphicus hollandicus , werden seit Mitte des 19. Jh. gezüchtet, sind domestiziert und werden in diesem Papier nicht berücksichtigt (ein entsprechendes Gutachten ist in Arbeit). "


    [/QUOTE]Lieber verkaufe ich doch 1 Vogel als das ich nach langen anstrengenden Beratungsgespräch keinen verkaufe.
    Ausserdem ist einigen Züchtern das einfach egal, hauptsache Vogel verkauft.
    [/QUOTE]

    Sorry, das klingt alles nicht logisch, wem das "alles egal" ist, der führ erst gar keine langen Beratungsgespräche...
     
  11. #30 Chaosbande, 23. Oktober 2003
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Peter,
    was ich nicht verstehe ... geht es dir denn nicht auch um das Wohl der Tiere? Wieso feilscht du hier um einige Zentimeter und um Paragraphen, nur weil es nicht verboten ist, Papageien in Schuhkartons zu halten, muß man selbst es deshalb tun (als Beispiel), wollen wir nicht alle das Beste für unsere Geier?

    Wozu diese Diskussion um die Mindestmaße, sollte es denn nicht je größer desto besser sein und eben nicht nur Mindestmaße? Du kannst dich doch nicht damit rechtfertigen (und das versuchst du die ganze Zeit!), daß andere es auch so machen! Das ist keine Entschuldigung, das ist arm, finde ich! Tut mir leid!

    Ich habe eine Voliere, die ich als groß genug erachte, noch dazu 15 Stunden Freiflug in 40m², die fast nur für die Geier eingerichtet sind mit 2 Spielplätzen á 1m Breite und 1m Höhe usw. usw.! Und trotzdem denke ich über eine größere Voliere nach, um ihnen noch mehr Freiheiten zu geben und mehr Platz und mehr Möglichkeiten. Für sie ... ihnen zuliebe ... weil mir an ihrem Wohl viel liegt!

    Hast du die Vögel denn nur zum Anschaun? Nur damit du sie hast? Aus purem Egoismus, wenn ich das mal so klar auf den Punkt bringen darf?
     
  12. #31 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest



    Weil es mich ehrlich gesagt ärgert, wenn hier (wissentlich oder aus Unkentnis?) sog. Mindestmaße genannt werden und sich dabei frech auf Gutachten berufen wird, bei denen man - wenn man sich die Mühe machen würde sie auch mal zu lesen - unschwer feststellen würde, das sich diese Mindestanforderungen eben explizit *nicht* auf Nymphen beziehen!
    Und warum wohl? Auch das steht im Gutachten - weil es sich hierbei um domestizierte Arten handelt für die andere (geringere) Anforderungen gelten sollten!

    [/QUOTE] Aus purem Egoismus, wenn ich das mal so klar auf den Punkt bringen darf?
    [/QUOTE]

    Ja - die meisten Menschen halten sich Tiere aus "purem Egoismus" so wie die meisten Menschen überhaupt "pure Egoisten" sind - auch wenn das nat. niemand zugeben will.
     
  13. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Aber doch nicht grenzenloser Egoismus, der so weit geht, daß man Vögel nicht fliegen lässt, Fische nicht schwimmen lässt oder Hunde nicht laufen lässt! Ohne auf die Bedürfnisse der Tiere einzugehen, argumentierst du mit Mindestmaßen.

    Ehrlich gesagt ist es mir egal, welche Mindestmaße für WS z.B. vorgeschrieben sind, denn ich halte sie eh in größeren Volieren. Das Einzige was für mich wichtig ist ist, daß sie größer sind als das Mindestmaß und daß die Vögel ihre Bedürfnisse (fliegen, Artgenossen, Futter, Brut) befriedigen können, soweit das möglich ist. Da muß ich eben meinen Egoismus zurückstecken und nicht den ganzen Tag die Balkontüree auf haben oder nicht Raclette im Wohnzimmer machen usw.!
     
  14. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Peter,

    ich hätte auch gerne einen großen Hund, nur ist das leider in unserer Wohnung nicht möglich, weil er nicht genug Platz hätte.

    Und natürlich verzichte darauf, mir einen anzuschaffen und in eine Ecke zu quetschen, nur damit ich endlich meinen lang ersehnten Hund habe.
    Alles andere wäre purer Egoismus und Tierquälerei.

    Aber das sieht wohl jeder anders :s
     
  15. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    Ich wollte damit nicht sagen das nur du alleine deine Tiere nicht artgerecht hälst, das es in den - leider immer noch - meisten Haushalten so ausschaut ist mir mehr als Bewusst, ich habe genug Gespräche mit unverantwortungsvollen Vogelhaltern geführt als du dir vermutlich vorstellen kannst :k

    Aber verstehe mich bitte nicht falsch, glaubst du im Ernst nur weil dein Käfig viell. einen halben qm größer ist als die der meisten das du deine Tiere dadurch artgerechter hälst ?
    Das sehe ich leider ganz und garnicht so, ich kann dich mit diesen Leuten ausnahmsweise wirklich nur auf eine Stufe stellen. Deinen Vögeln geht es in diesem Fall nicht besser als diesen anderen Vögeln. Denn deinen Süßen fehlt es an demselben - absolut Notwenigen - FREIFLUG !
    Vögel haben nicht umsonst FLÜGEL !



    Nunja, leider ist es genau das nicht. In dem du keine Antwort darauf hast beweist du leider nur das du dir dessen sehr wohl bewusst bist, es viell. genauso siehst und es bewusst ignorierst...
    du tut deinen Vögeln wirklich keinen Gefallen damit. Schade !

    Ich kann mich in diesem Fall leider auch nur anschließen das mir die Vögel wirklich leid tun. Zu oft habe ich gesehen was mit Vögeln passiert ist die ihr Leben lang in Einzelhaft oder in (auch in Gesellschaft) "Dauerarrest" verbringen mussten.
    Das du das bewusst ignoriert bzw, in Kauf nimmst finde ich sehr traurig denn du scheinst ja im Grunde ein vernünftiger Mensch zu sein. Das du dich dann in diesem Fall nicht überzeugen lassen kannst deinen Vögeln zumindest eine Möglichkeit zum Freiflug zu geben kann ich leider nicht nachvollziehen 8( 8(
    Wenn du wirklich nicht bereit bist diese Möglichkeit für deine Tiere in betracht zu ziehen wäre es wohl wirlich besser ein geeignetes zu Hause für sie zu suchen, sorry.

    Ich mach mir auf jeden Fall Gedanken was es an Möglichkeiten geben könnte... [/B][/QUOTE]

    Das klingt auf jeden Fall hoffnungsvoll und zeigt ja das dir deine Tiere nicht egal sind...den Rest siehe oben ! :)
     
  16. #35 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest



    Die Mindestmße (dazu noch falsch) hat "Federmaus" in die Diskussion eingebracht, nicht ich!

    [/QUOTE]Da muß ich eben meinen Egoismus zurückstecken und nicht den ganzen Tag die Balkontüree auf haben oder nicht Raclette im Wohnzimmer machen usw.!
    [/QUOTE]

    Und meinen Kindern verbieten sich darin frei zu bewegen, bzw. sie (was ohnehin nicht klappt) dazu zwingen *immer* und sofort die Balkontür hinter sich zu schließen und dabei penibel darauf zu achten das keiner der Nymphen abhaut - das ist einfach realitätsfremd, sorry.
     
  17. Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Nein Peter, du verstehst nicht, und willst nicht verstehen, worauf ich hinaus will ... gib die Vögel ab!

    Was meinst du wie das in anderen Familien ist? Ich als Kind wurde streng darauf hingewiesen, wenn die Vögel draußen waren. Noch dazu, wieso könnt ihr sie nicht im Winter fliegen lassen oder abends, wenn alle drin sind? Habt ihr auch im Winter die Balkontüre ganztags auf?

    Ganz einfach, es lässt sich nicht mit euch vereinbaren, sie artgerecht zu halten, wenigstens ansatzweise, dann gebt sie ab! Das ist der Schluß, den ich aus dieser Diskussion ziehen muß. Vögel sind einfach die falschen Tiere für euch, ihr seid nicht bereit oder könnt nicht auf ihre Bedürfnisse eingehen.

    Ich habe auch keine Muße ein Aquarium dauernd sauber zu machen ... also hab ich keine Fische. Ich will keine angenagten Kabel und Fußleisten, also hab ich kein Kaninchen. Und ich will nicht bei jedem Wetter raus, also kauf ich kenen Hund, aber nicht, weil ich es nicht kann, sondern weil ich weiß, daß ich die Tiere, um meinen "Ansprüchen" zu genügen, nicht artgerecht halten könnte.
     
  18. #37 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest



    Wenn ich sicher sein könnte das sie nach ein paar Stunden wieder in den Käfig kommen, würde ich das, so wie von dir geschildert, gerne probieren...
    Aber was wenn sie Abends eben nicht zurück wollen, soll ich dann u.U. tagelang alle WZ Türen (es sind 3, außer zum Balkon, noch zu 2 anderen Räumen) geschlossen halten?
    Ich sag´s mal ganz direkt, wenn ich sicher sein könnte das die Vögel "quasi auf Befehl" wieder in den Käfig zurückkehren würden, hätten sie schon längst jeden Tag (auch im Sommer) Freiflug - aber da dies wohl illusorisch ist, geht es halt nicht, so schade (ob du mir das nun glaubst oder nicht) ich das finde.
     
  19. Ariel

    Ariel Katzenhüterin

    Dabei seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22177 Hamburg
    du, illusorisch ist das nicht. Es ist nur illusorisch wenn man glaubt daß das von heute auf morgen klappt !
    Klar bedeutet das einiges an "Training" oder zumindest Routine. Ein bischen Zeit muss man da schon investieren das ist klar.
    Wenn die Vögel bisher überhaupt keinen Freiflug kennen werden sie ihre wiedergewonnene Freiheit natürlich erst mal genießen wollen, das muss dir klar sein. Da wird es mit dem alleine reingehen wohl erst mal schwieriger - nicht unmöglich - !!
    Nimm dir für den ersten Tag auf jeden Fall Zeit, die musst du / müsst ihr dann einfach mal aufbringen, lasst sie raus und sich den Tag einfach mal austoben. Spät. wenn sie Hunger haben werden sie wieder in ihren Käfig gehen ! Zur Not kann man auch mit besonderen Leckereinen wie Hirse o.ä. locken.


    Meine wellis gehen abends von ganz alleine zurück in ihre Voli, sollten sie abends wenn es dunkelt wird mal den Zeitpunkt verpaasen und im dunkeln draußwen sitze wenn ich komme genügt schon ein "Hey, Heiabubu machen" und schon geht´s ab nach "Hause"
    Sicher, kam es bei mir auch erst mit der Zeit, aber es klappt. das werden dir hier die meisten bestätigen können.

    Versuch es einfach ! Deine Kinder werden bestimmt auch große augen machen wenn sie die Piepers erst mal rumdüsen sehen und auch mit Kindern kann man reden und ihnen klarmachen warum es viell. Sinn macht die Türen hinter sich zu schließen - das ist nicht unmöglich :D

    Und im absoluten Notfall, sollten die tiere wirklich nicht nach Hause finden kann man auch den Raum etwas abdunkeln und die Tiere zur Not mit einem Weichen Tuch einfangen und zurücksetze, aber eigentlich hat bisher jeder Vogel geschafft :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. D@niel

    D@niel Guest

    Musst du nicht.....man kann es anerziehen....indem man den Kindern dies und das sagt.
    Außerdem: man kann auch so Fliegengittervorhänge vor die Balkontür machen....;)
    Nur Käfighaltung ist nichts für Nymphen! In deinem Profil steht, dass du noch 2 Wellis hast....dürfen die raus?

    Bitte denk über eine Abgabe nach.....kein Freiflug-----keine artgerechte Haltung...
     
  22. #40 Peter Mertens, 23. Oktober 2003
    Peter Mertens

    Peter Mertens Guest

    [QUOTEIn deinem Profil steht, dass du noch 2 Wellis hast....dürfen die raus?[/QUOTE]

    Habe ich soeben geändert, da wir keine Wellis mehr haben.
     
Thema: Nymphen und Kanariensittich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Kanariensittich

Die Seite wird geladen...

Nymphen und Kanariensittich ? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Will mein Nymph Eier legen?

    Will mein Nymph Eier legen?: Hallo ich habe mal eine frage wo rann erkenne ich ob mein nymphensittich mit den namen susie eier legen will Modi-Hinweis: wurde abgetrennt von...
  3. Vorstellung meiner 2 nymphensittiche

    Vorstellung meiner 2 nymphensittiche: Hallo, am Montag sind bei mir 2 drei Monate alte Nymphensittiche eingezogen. Sie haben bis jetzt die Zimmervoliere erkundet und werden innerhalb...
  4. Fragen zu Nymphen

    Fragen zu Nymphen: Hallo und ein Wunderschönen guten Morgen Wollte mich vorab mal über Nymphen infomieren. Hatte geplant so zum Ende /Anfang 2018 mir Nyphen an zu...
  5. Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein

    Hannover: 6 Nymphen & Tauben - Suche/Biete Urlaubsbetreuung allgemein: Hallo, Weil es für mich immer schwierig ist, wen zu finden, der*die für meine Vögel aufpasst, suche ich so allgemein jemanden in Hannover,...