Nymphenzüchter gefragt

Diskutiere Nymphenzüchter gefragt im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hi Leute, wie in meinem ersten Beitrag schon erwähnt will meine geperlte Henne einfach nicht mit dem Eierlegen beginnen. Die Vorgeschichte...

  1. #1 Michael H., 21. April 2003
    Michael H.

    Michael H. Guest

    Hi Leute,

    wie in meinem ersten Beitrag schon erwähnt will meine geperlte Henne einfach nicht mit dem Eierlegen beginnen.

    Die Vorgeschichte ist folgende:
    Die Henne hatte im letzten Jahr 2 Küken mit einem anderen Hahn. Dieser ist leider 4 Wochen vor Beginn der diesjährigen Zuchtsaison gestorben. Eine Woche später hatte ich für die Henne schon einen neuen Hahn besorgt aber, absolute Funkstille :( . Vor 2 Wochen habe ich dann mit Freude beobachtet, daß sie sich von dem neuen Hahn treten läßt und hoffte auf Eier, nichts. Die Henne hat keinerlei Intresse an den Nistkästen und sitzt sehr häufig auf der Anflugstange des anderen Nistkastens in dem die 4 Küken der Zimtgeperlten sind.
    Gestern habe ich erstaunlicher Weise wieder einen Tretakt beobachtet.

    Jetzt meine Fragen: Kann ich von dieser Henne noch Eier erwarten in dieser Saison ? Wie lange trauert die Henne noch um ihren gestorbenen Partner ? Gibt es noch eine Möglichkeit den Bruttrieb der Henne zu fördern ?

    Besten Dank

    Ciao
    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Stefan R., 21. April 2003
    Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    also ich probiere mal zu helfen, aber als Nicht-Züchter;)

    Also eigentlich müsste der Hahn ihr einen Nistkasten suchen, bevor sie sich zum Brüten niederlässt. So läuft das bei den Nymphen eigentlich immer ab.
    Treten hat noch nicht zwangsläufig zu bedeuten, dass sie auch wirklich verpaart sind. Da liegt wohl doch noch etwas im Argen, denn die Eltern müssen sich ja beide um die Jungen kümmern, also müssen sie auch ein fest eingespieltes Team sein.
    Wenn irgendwas nicht passt, dann kommt es auch nicht zum Brüten, also Eierlegen und allem drum und dran.

    Man kann es nicht ausschließen, aber ich denke nein, wenn sie gar keine Anstalten macht.

    Die Gewöhnung dauert, wenn es nicht gerade die klassische Liebe auf den ersten Blick ist, von Haus aus lange. Und bei trauernden Vögeln sogar noch länger, bei Paaren, die lange zusammen waren, kann es sogar sein, dass der verwitwete Vogel eingeht vor Kummer.
    Das wird bei Dir wohl nicht der Fall sein, aber sie ist immerhin noch distanziert.
    Du schreibst ja auch, dass Du recht schnell einen neuen Hahn dazugeholt hast.

    Keimfutter bzw. allgemein vitamin- und abwechslungsreiches Futter fördern den Trieb ungemein;)
    Deshalb soll man im Umkehrschluss auch, die gehaltvolle Nahrung reduzieren, wenn man den besagten Bruttrieb eindämmen will.:)
    Eifutter u.ä. sollten sowieso zur Zucht dazugehören, es kostet nämlich Kraft und die Jungen wachsen schnell und brauchen auch viel Energie.
     
  4. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Lasse den beiden doch

    etwas mehr Zeit . Die Henne kann sehr lange trauern . Bei unserer Nora hat es fast ein Jahr gedauert. Heute nun hat sie ein Ei gelegt.

    Die Nymphen sind nun einmahl was ihre Beziehungen angeht sehr wählerisch.:0-
     
  5. #4 Michael H., 21. April 2003
    Michael H.

    Michael H. Guest

    Geperlte Henne

    Danke für die Antworten.

    Der neue Hahn sitzt zwar sehr häufig in irgendeinem Nistkasten und ist am trällern wie ein Kanarienvogel. Das interessiert die Henne aber überhaupt nicht :(

    Vielleicht klappt es ja in der Herbstsaison.

    Ciao
    Michael
     
  6. Lindi

    Lindi Guest

    Hallo Michael,

    wie schon gesagt wurde, sind Nymphen recht wählerisch, sowohl, was den Partner anbetrifft als auch die Brutumstände (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel). Vor allem muß der Dame der Brutplatz gefallen. Warte mal bis nächstes Jahr, meine Henne hat auch ein Jahr übersprungen, weil die Bedingungen nicht stimmten. Jetzt hat sie einen neuen Partner, und schwupp, waren die Eier und das Küki da.

    Ich habe auch ein "Paar", das gelegentlich poppt, aber Eier sind da nicht zu erwarten.

    Drücke Dir die Daumen für´s kommende Jahr :0-
     
Thema:

Nymphenzüchter gefragt