Panikattacken bei unserem Grauen

Diskutiere Panikattacken bei unserem Grauen im Forum Graupapageien im Bereich Papageien - Hallo wir sind neu hier und suchen einen guten Rat. Unser Grauer hat seit ca 4 Wochen regelmäßig eine Panikattacke mal länger und mal kürzer.Meist...
Toni 2007

Toni 2007

Neuling
Beiträge
12
Hallo wir sind neu hier und suchen einen guten Rat.
Unser Grauer hat seit ca 4 Wochen regelmäßig eine Panikattacke mal länger und mal kürzer.Meist in der Nacht oder am frühen Morgen. Heute früh war es besonders schlimm so dass man ihn nicht beruhigen konnte.
Habe darauf bei einem Papageikundigen Tierarzt in meiner Nähe angerufen um einmal abzuklären woran es liegt.
Er meinte dass es normal sein kann das die Grauen solche Attacken haben und er da nichts machen kann und ich sollte es einmal mit homeopatischen Notfalltropfen versuchen.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wenn ja welche Tropfen und Dosierung bzw Verabreichung braucht man.
Danke im voraus für eure Antworten.
 
Danke für die Antwort.
Der Vogel ist jetzt 14 Jahre alt. Allein ist relativ, wir haben noch einen Gelbwangenkakadu aber sind nicht vergesellschaftet, der Graue wurde von meiner Frau damals noch per Hand zugefüttert und ist deshalb auch auf sie fixiert. Der Kakadu auf mich. Beide haben eine Große Voliere für die Nacht oder wenn wir nicht da sind. Ansonsten haben sie Freiflug wenn sie wollen.
Die Attacken sind meist nachts und äußern sich durch Geflatter und Schreien .
Nachtlicht haben wir nicht aber ein Aquarium mit Nachtmodus dh es ist ein kleines bisschen Licht vorhanden, ebenfalls sind keine Jalousien verbaut sodass immer etwas Licht herein scheint.
Tagsüber ist nichts.
 
Habe darauf bei einem Papageikundigen Tierarzt in meiner Nähe angerufen um einmal abzuklären woran es liegt.
Es kann sich jedoch genau so gut, beispielsweise, um Kreislaufprobleme handeln. Habe hier so einen Fall, allerdings andere Papageienart.
Eventuell wäre es doch nicht schlecht deinen Grauen mal dem Tierarzt vorzustellen und mal Labor machen zu lassen. Könnten ja auch z.B. irgendwelche Mangelerscheinungen oder Organstörungen sein.
 
Danke auf die Idee sind wir noch nicht gekommen da er meist auch etwas geschockt am Boden sitzt und dann wieder herauf auf seine Stange klettert. Haben erst gedacht da momentan durch die Attacken der Schwanz sehr zerfledert aussieht es kommt vom Gleichgewicht.
 
Danke für die Liste. Nein davon nicht. Normal über Google. Der Tierarzt ist in Weidenberg bei Bayreuth. Aber habe gerade gesehen, dass auf der Liste in der Nähe noch 2 weitere sind, die ich so nicht gefunden habe.
 
Bei nächtlichem runterfallen von der Stange etc gehen bei mir die Alarmglocken an, das spricht häufig für ein gesundheitliches Problem in Richtung der Leber. Kann durch falsche Ernährung ausgelöst sein oder auch gern durch Aspergillose. Beides führt zu Leberschäden, Problemen mit den Nervensystem, nächtlichen Krampfanfällen und plötzlichen Abstürzen ohne Vorwarnung. Die extrem langen Krallen sind auch ein Indiz dafür.
Ein gesunder Vogel fällt nachts nicht einfach um, dann wäre er in der Natur schnell eine Mahlzeit für jemand anderen.
Ihr solltet ihn definitiv bei einem guten Tierarzt vorstellen und Blutwerte machen lassen :)
 
Danke, Ernährungsmäßig bekommt er Eine Körner Züchtungsmischung ohne Nüsse mit mehr Weißen als Schwarzen Kerne schon wegen dem Fettgehalt. Obst und Gemüse gibt es auch.
Die Züchtermischung bekommt unser Kakadu auch, allerdings als Keimfutter da er es von seinem vorherigen Besitzer so gewohnt war. Sind aber auch schon am überlegen ob wir es unseren Grauen auch anbieten. Das mit dem Arzt lässt sich wahrscheinlich nicht vermeiden.
 
Kann durch falsche Ernährung ausgelöst sein oder auch gern durch Aspergillose. Beides führt zu Leberschäden, Problemen mit den Nervensystem, nächtlichen Krampfanfällen und plötzlichen Abstürzen ohne Vorwarnung.
Hallo,
bezüglich Sammy`s Beitrag würde ich gerne ansetzen, auch dies war beim Lesen deines Eingangsthema mein erster Gedanke, möchte noch dazu sagen, könnte auch Mangel an Vitaminen sein, Vögel fallen nicht einfach so von der Stange, da kann viel hinter stecken, was mMn zeitnah abgeklärt werden sollte. Die Aussage des Tierarztes am Telefon, auch wenn er "vogelkundig" ist, lässt sehr zu wünschen übrig, Würde dir dringend raten, dir zeitnah einen anderen vogelkundigen zu suchen, einen Termin dort zu machen und bei deinem Grauen einen Komplett-Check vornehmen zu lassen, bevor........möchte nicht den Teufel an die Wand malen, aber denke, vier Wochen regelmäßig von der Stange fallen, ist schon ne Hausnummer.... es ist aller höchste Zeit hier zu handeln.
 
Ja das ist uns auch bewusst. Haben es aber erst als Angst abgetan da er diese Schreigeräusche früher immer gemacht hat wo meine Frau mit dem Staubwedel vorbei ging. Da er recht schreckhaft ist habe wir uns nichts weiter dabei gedacht und erst einmal alles neue bei Seite geschafft und es war zum Glück auch nicht täglich sondern 1x die Woche. Nur heute früh war es besonders schlimm so das man sich seine Gedanken macht da er sich auch auf der Hand nicht mehr beruhigen ließ sind
 
Sind aber dran einen Tierarzt zu finden was gar nicht so einfach ist, am liebsten heute noch. Wurde aber der früheste Termin erst Mitte Mai genannt. Sind fleißig am Telefon aber die meisten haben noch zu
 
Stimmt, viele sind noch im Urlaub, allerdings einen Termin Mitte Mai ist ein Witz.:roll:
Telefoniert die Liste ab, wenn gar nichts geht eventuell auch eine weitere Strecke in Kauf nehmen.
 
Muss dazu sagen bei uns ist der näheste auf der Liste Minimum 60 km entfernt und der macht erst um 17 Uhr wieder auf. . Sind von Hof und haben schon mit der Klinik in Nürnberg telefoniert da ist die Ärztin aber auch erst Mitte Mai wieder im Haus.
 
Hallo,
wenn ihr bereit seid nach Nürnberg zu fahren, versucht es doch bei
  1. 91227 Leinburg/Diepersdorf, Industriestraße 26, Dr. med. vet. Fritz Karbe, Facharzt für Zoo- und Wildtiere, Telefon 09120-4409272, Homepage, Terminsprechstunde: Mo.-Fr. 09.30 - 12 Uhr + 15.30 - 18 Uhr nach Vereinbarung
Bei diesem TA bin ich mit meinen Vögeln. Wenn Dr. Karbe nicht im Haus ist, ist eine andere vogelkundige Ärztin vor Ort.
Die Praxis kann ich wirklich empfehlen.
Mach es bei der Anmeldung dringend.
 
Eine Körner Züchtungsmischung ohne Nüsse mit mehr Weißen als Schwarzen Kerne schon wegen dem Fettgehalt.
Das bedeutet für mich - sehr viele Sonnenblumenkerne. Gar nicht gut. Schau doch mal z.B. bei Freßnapf rein, zu dem Futter "Loro Parque Prestige" von Versele-Laga. Dort den "African Parrot Mix".
Wenige Sonnenblumenkerne, dafür recht fruchtige Mischung. Selbst meine Amazonen mögen die.
Die Aussage des Tierarztes am Telefon, auch wenn er "vogelkundig" ist, lässt sehr zu wünschen übrig,
Da sich jeder Tierarzt nach einem dreimonatigen Crash-Kurs vogelkundig nennen darf sollte man bei solchen Zusatztiteln vorsichtig sein.
Allerdings sind die Tierärzte in unserer Liste samt und sonders alle tatsächlich vogelkundig. Es dürfte wohl keiner von denen am Telefon, ohne den Vogel gesehen zu haben, irgendeine Diagnose stellen.
 
Zum Futter es ist die Züchtermischung von Versele-Laga die ist zwar mit Sonnenblumenkerne aber auch nicht übersäht wie manch anderes Futter. Diesen Parrot Mix hatten wir auch schon mal muss aber sagen wurde von unserem Grauen nicht angerührt und zum Keimfutter machen war er nicht geeignet.
Nun eine gute Nachricht.
Es hat sich ein Tierarzt gefunden der sich unseren Grauen anschaut aber auch erst am Dienstag.
Es war eine Odyssee von Anrufen. Von teilweisen arroganten Tierärzte die erst einmal Futter und Kot untersuchen wollen bevor man sich den Vogel anschaut. Haben gesagt bringen alles inklusive Vogel mit, brauche aber eine dreiviertel Stunde. Antwort: Geht nicht mache pünktlich Feierabend.
Viele nehmen auch keine neuen Tiere an oder man hat lange Wartezeit.
Hoffe es wird alles wieder gut.
 
Hoffe es wird alles wieder gut.
Bestimmt....Daumen dafür sind gedrückt! Kann ja auch sein, dass mit ihm alles in Ordnung ist, dann seid ihr auf jeden Fall auf der sichern Seite.
Wünsche euch alles Gute für Dienstag und es wäre schön, wenn ihr uns auf dem laufenden halten würdet. :)
 
Aber klar doch bin auch froh über jeden Tipp
Finde es nur traurig dass mache Tierärzte einen nicht so ernst nehmen. Wir wohnen leider in einer Gegend da gibt es keine Spezialisten für Papageien. Unser Haustierarzt hat uns damals schon gesagt dass er seine Kunden selbst nach Coburg schicken muss,70 Km einfach.
Trotzdem danke an alle mit ihren Ratschlägen.
Hoffe es ist nur eine kleine Sache die man gut behandeln kann.
 
Thema: Panikattacken bei unserem Grauen

Ähnliche Themen

R
Antworten
9
Aufrufe
790
Oregana
O
P
Antworten
5
Aufrufe
1.663
charly18blue
charly18blue
Autumn
Antworten
18
Aufrufe
2.424
Sunny's Mama
S
Autumn
Antworten
1
Aufrufe
826
FamFieger
FamFieger
Zurück
Oben