Papagei in Käfig halten okay?

Diskutiere Papagei in Käfig halten okay? im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Mindestkäfigmaß für 1 Paar: 1 m L x 0,5 m B x 0,5 m Höhe mit mehrstündigem Freiflug. Wenn Du eine Voliere anschaffst bzw. selber baust (was für...

  1. #21 Andrea 62, 29. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Mindestkäfigmaß für 1 Paar: 1 m L x 0,5 m B x 0,5 m Höhe mit mehrstündigem Freiflug. Wenn Du eine Voliere anschaffst bzw. selber baust (was für die Kleinen viel leichter zu realisieren ist), reicht auch weniger Freiflug. Hier kannst Du Deine Fragen gezielt stellen ;) http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?f=109
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Thomas153, 29. Juni 2007
    Thomas153

    Thomas153 Guest

    Hi,

    cool...danke.

    Ich habe auf der ertsne Seite nen Link von nem Käfig.
    Ist der groß genug?
     
  4. #23 Andrea 62, 29. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Der wäre schon ausreichend, aber die Gitterabstände sind für Sperlingspapageien viel zu groß. Gitterabstand darf für die kleinen Kerle nur ca. 12 mm sein, sonst klemmen sie sich die Köpfe ein oder entfleuchen...
    Ich würde Dir sowas in der Art wie die Madeira Double empfehlen, habe ich für meine Wellensittiche und darin haben sie wirklich schön Platz http://www.bird-box.de/shop/USER_AR...8654fd9651c62950b2&kat_last=112&kat_aktiv=112. Oder eben selbst bauen, wenn Du Geschick hast ;).
     
  5. #24 Thomas153, 29. Juni 2007
    Thomas153

    Thomas153 Guest

    Hi,

    okay.

    Naja was gibt es denn noch für Vogelarten die ich in dem Käfig halten kann, die auch genug Platz haben.

    Sie sollten wenns geht auch zahm werden.
     
  6. triton

    triton Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Geb ich halt auch mal meinen Senf dazu:

    Bitte geht nicht davon aus groß braucht viel Platz, klein braucht wenig Platz. Sittiche haben meiner Erfahrung nach ein viel größeres Bewegungsbedürfnis. Ich habe beides, Großsittiche und einen Kakadu. Die Sittiche sind ständig in Bewegung, der Kakadu sitzt oft einfach nur rum, nagt oder macht sonstwas.
    Keine Frage, je größer desto besser, aber mal ehrlich, natürliche Bedingungen können wir den Tieren nicht bieten. Auch eine Großvoliere mit 5 x 5 m ist nur eine Voliere, und wer damit nicht klarkommt, darf keine Vögel halten.
    Ich finde, wenn genügend Freiflug geboten wird, ist die Größe des Käfigs zweitrangig. Mein Kakadu ist praktisch immer draussen, nur zum schlafen, essen und zum transport nicht. Der Käfig ist ca. 40 x 40 cm.
     
  7. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    und wenn du mal paar stunden nicht da bist und den vogel nicht mitnehmen kannst oderoderoder? dann ist es natürlich gar nicht schlimm für das tier, wenn es auf 40x40 eingepfercht ist... echt schön, dass du hier anderen haltern suggerieren willst, dass diese art haltung völlig in ordnung ist... bitter!!
     
  8. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    So kann ich das nun nicht unterstützen.
    Man sollte auch immer daran denken,dass es Tage gibt,an denen man nicht nach Hause kommt,wo man krank ist,wo man Feiern geht.........wo einfach keine Flugzeiten gemacht werden können.Dann darf ein Käfig nicht so klein sein,dass der Vogel drin keine Bewegung hat.
    Du mußt den Tieren soviel Platz gönnen,dass du sie auch mit gutem Gewissen drin einsperren kannst.
    40x40 für einen Kakadu ist,als läßt man dich in der Badewanne hocken.
    Gott sei Dank ist die Papageienhaltung heute doch etwas weiter und mit den Mindestanforderungen ist schon ein guter Schritt in die richtige Richtung gemacht.
    Also bitte den Käfig so kaufen,dass die Vögel sich drin auch wohl fühlen und nicht mit dem Hintergedanken "nicht so schlimm,ich laß sie ja immer raus!":zwinker:
    Liebe Grüße,BEA
     
  9. #28 Thomas153, 29. Juni 2007
    Thomas153

    Thomas153 Guest

    Hi,

    ich möchte aber irgendwie so ein Tier, bei dem man Lernerfolg hat und das auch lernt.
     
  10. andreadc

    andreadc Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Ruhrgebiet, Bochum
    Hallo,

    dann kaufe Dir doch einen Hund :traurig:

    Ich halte nicht viel von dressieren von Vögeln, habe es aber evtl. auch nur falsch verstanden . Aber Du hattest am Anfang ja auch geschrieben, Du wolltest sie trainieren . Was meinst Du damit überhaupt ? Irgendwelche Kunststücke beibringen ???

    Der Vogel sollte Vogel sein und sich auch so verhalten . Meine Meinung dazu .

    LG Andrea
     
  11. #30 Thomas153, 29. Juni 2007
    Thomas153

    Thomas153 Guest

    Hi,

    ja das meinte ich mit trainieren...also das er zahm wird unf auf Sachen wie "Komm" und "Ab" hört.
     
  12. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Was deine Vögel lernen liegt ganz allein an dir und deiner Zeit,die du investierst.Zahm werden sicherlich die meisten,wenn du es drauf anlegst.
    Schau einfach mal die ganzen Arten durch und laß auch ein bischen dein Herz sprechen,was dir zusagt.Geh mal verschiedene Zücher besuchen und erlebe die Tiere.Sagt dir ihre Stimme zu,gefällt dir ihre Art?
    Da wirst du sicher schon bei den einen merken,dass dir das Gequietsche auf die Nerven geht,während du die anderen nur drollig findest.
    Geschmäcker sind eben verschieden.
    Liebe Grüße,BEA
     
  13. #32 Nymphiemaus, 30. Juni 2007
    Nymphiemaus

    Nymphiemaus Guest

    Um nochmal auf die Käfiggrößen einzugehen, ich finde 50 x 50 Grundfläche, die hier für Nymphen angegeben werde viiieeel zu klein. Das absolute Minimum liegt bei 100 x 50 Grundfläche. Bei 50 cm kann doch kein Vogel fliegen.
    Auch für die Kleinen, wie Wellis und Sperlingspapageien würde ich eine Mindestlänge von 80cm ansetzen. Wie gesagt, das ist das absolute Minimum.
    Auch kleine Vögel brauchen viel Platz :)

    LG Andrea
    und die 6 Nymphies
     
  14. #33 Fantasygirl, 30. Juni 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Hallo Nymphiemaus,

    ich glaub, das ist lediglich ein Missverstädnis.
    Christo (seinen Beirtag meinst du doch, oder?) hatte geschrieben, dass der Käfig für ein Paar Wellis oder Nymphen 50 x 50 x 100 betragen sollte. Ich gehe ganz stark davon aus, dass 100 die Breite ist. ;)
     
  15. Christo

    Christo Nu ohne ZG

    Dabei seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    22089 Hamburg
    So ist es ;)
    100x50cm Breit und Tief.
    Dazu 50cm Hoch. Das alles als Mindesmaß für Wellis. Diese Größe wurde hier im Thread aber auch schon mehrmals erwähnt glaube ich ;)

    Wellis kann man dressieren, wenn man es darauf anlegt. Unsere sind nun nach 8 Wochen soweit, dass sie für KoHi auf die Hand fliegen. Der nächste Schritt, einfach nur mal zu gucken, was der Mensch da macht, ist also nicht weit bei ihnen ;)
    Wir clickern zudem unsere auch, was eine Bekannte, welche eine Hundeschule betreibt, recht verwunderte. Sie kannte es von Hunden, aber von Wellis?

    Wenn du sehen willst, was Wellis so alles tun und können, schau doch mal bei den ganzen Videoplattformen vorbei für Heimvideos. Namen wie Clipfish, Youtube und co muss ich nicht erwähnen oder *g*?

    Gib da einfach mal Wellensittich oder Nyphensittich ein und du erhälst tolle Videos! Wir haben im Wellibereich einen "lustige Videos" link, da hat ein User ein Video gefunden, wo 2 Wellis auf Kommando "Pfötchen geben".
    Schmutzige Wörter können sie mit viel Geduld auch lernen *g*

    Aber was ganz klar sein sollte:
    Egal was für ein Tier, ob Hund, Katze oder Vogel...
    Alle brauchen viel Zeit etwas zu lernen und sie sind kein Spielzeug oder Partygag, womit man Freunde und Bekannte überrascht. Ich hatte hier fast so ein wenig das Gefühl du suchst mitunter einen Spielkamaraden oder eben etwas zum "Vorführen". Da wäre dann ein Hund wohl eher geeignet ;)
     
  16. #35 Fantasygirl, 3. Juli 2007
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich denke, Christo hat es gut auf den Punkt gebracht: Ein Tier ist ein Tier und sollte wie ein Tier leben dürfen.

    Was noch weiter anzumerken ist: Egal, ob Welli oder welche Art auch immer: Sie können vieles lernen - wenn sie es denn wollen und wenn es ihrem Charakter entspricht. Eine Garantie gibt es aber nie. Deshalb sollte man sich keinen Vogel holen, weil er mal sprechen oder auf Kommandos hören soll. Sonst wird es nachher nichts und man ist enttäuscht. Das ist für den Halter nicht schön und für die Tiere erst recht nicht. Deshalb: Bitte immer nur ein Tier um seiner selbst Willen ins Haus holen!
     
  17. Frosty

    Frosty Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    So....nachdem ich erst heute wieder an den Computer kann, muss ich jetzt auch nochmal was loswerden......warum greifst du oft Leute so an Jan D......Jeder hat andere Ansichten und nicht nur deine zählt!Leider wird man hier im Forum oft angegriffen.Kritik und verschiedene Ansichten sind gut und richtig aber es kommt darauf an wie man so etwas rüberbringt.Das geht auch freudlich.......Ich persöhnlich habe viele Tiere(hunde,vögel,meerschweine,hasen,schafe und ich habe mit meinem mann schon wildschweine,marder und einen bussard aufgezogen und ausgewildert) und will immer das es ihnen sehr sehr gut geht(DENKE AUCH ÜBER EINE AUSSENVOLIERE NACH)KEIN KÄFIG und keine Voliere,auch wenn er noch so gross ist taugt zum fliegen wie in der Natur.Wir können unseren Papageien nicht die Natur ersetzen......Wenn man es genau nimmt wäre eigenlich sogar ein Vogelzimmer nicht gross genug.....Aber man tut halt sein Bestes!!!!!Das muss auch so sein aber man kann nicht ständig mit einem schlechten Gewissen leben,dann lieber keine Papageien halten .Übrigens hatte ich auch schon Nymphensittiche und deren Bewegungdrang ist viel grösser als der meiner beiden Amazonen,die klettern lieber und das können sie bei mir reichlich........Kann man überhaupt ein Tier ,egal welches, "Artgerecht" halten,wenn man es ganz genau nimmt sicher nicht.Aber wer hier im Forum stöbert macht sich sicher viele Gedanken und tut sein bestes!!!!!!!! KRITIK IST WICHTIG;ABER ACHTET DARAUF WIE IHR SIE ANBRINGT;DAMIT SICH NEULINGE HIER ÜBERHAUPT TRAUEN WAS ZU FRAGEN!!!!!!NIX FÜR UNGUT.ALLES LIEBE......:prima:
     
  18. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1
    Nichts anderes habe ich gesagt und vor allem habe ich dich nicht angegriffen, ich habe meine Meinung zu den von dir aufgestellten Behauptungen geäußert.
    Die von dir angegebene Käfiggröße ist nun mal eben nicht "ok". Wo ist da das Problem oder gar ein Angriff?

    "Sein Bestes" ist halt ein sehr subjektiver Begriff und muss nichts damit zu tun haben, dass es auch wirklich "das Beste" für das Tier ist...
     
  19. Frosty

    Frosty Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt kein Problem.Das ist deine Meinung,ich fand nur das man so etwas "netter" rüber bringen kann.Nicht so nach dem Motto: deinen Vögeln geht es nicht gut.......Ich finde den Käfig o.k....UND meinen Vögeln geht es gut!!!!!Sie sind wirklich viel draussen(ABER AUCH DANN FLIEGEN SIE WENIG).Müssen sie im Käfig sein,kuscheln sie,putzen sich oder schlafen.Es kommt sicher auf die Vögel an,alle sind anders,aber meine leben ihre aktivität ausserhalb des Käfigs aus ,obwohl sie im Käfig platz hätten......Nochmal....kein Käfig ist zum fliegen gross genug........auch nicht wenn er 2 x 2 x 1m misst.Also...nix für ungut......Die VÖGEL können uns leider nicht sagen was für sie das beste ist.Wir können nur vermuten!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. JanD

    JanD Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    1

    Wir können vermuten, dass der Käfig für deine Vögel viel zu klein ist, da hast du Recht. Klar kann kein Käfig in Gefangenschaft groß genug sein - aber die meisten Käfige sind einfach viel zu klein. Und nur weil die Vögel sich nicht "bewegen" (aber wo sollten sie das auch tun in dem kleinen Teil?) heisst das ja nicht, dass sie sich in einem größeren Käfig nicht wohlfühlen würden...

    Ich war nicht unnett, nur sachlich. Vielleicht solltest du mal alles etwas weniger persönlich nehmen...
     
  22. Frosty

    Frosty Mitglied

    Dabei seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jan,belassen wir es dabei.Ich bin ein Mensch der "RUMGEZANKE" nicht mag....und wir streiten hier um 31 cm.......lg
     
Thema: Papagei in Käfig halten okay?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. liebespapageien