Pellets

Diskutiere Pellets im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; hallo,joe danke dir....mir wirds schlecht..:k :k :k :k :k liebe grüße rena:0-

  1. Rena1

    Rena1 Guest

    hallo,joe
    danke dir....mir wirds schlecht..:k :k :k :k :k
    liebe grüße rena:0-
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Bin auch "Pelletsgegner"

    Hallo ihr,

    ich denke da wie Joe - ich mag das Zeug auch nicht, obs meine Vögel mögen würden, weiss ich nicht, habs noch nie versucht.

    Ich selbst möchte auch keine fertig gepressten gemixten Sachen, wo ich nicht weiss was drin ist (draufstehen kann ja viel, die Hälfte nur versteht ein normaler Mensch nicht).

    Da bin ich eigen. Bei mir gibts frisches Gemüse, Obst, gute Körner (ohne SB-Kerne, die gibts ab und zu als Leckerchen, ohne Nüsse), selbst hergestelltes Kochfutter aus Getreiden, Hülsenfrüchten, Gemüsen.

    Aber für Interessierte - dafür und dawider - hier noch einige gute Diskussionen und Ausführungen dazu:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=22817
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=20031
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=12011

    Übrigens, so nebenbei dazu - der Federtest (Bisoresonanz) meiner Molukkin Lissi ergab u.a. folgendes:
    "Stress mit Pinki/Pellets, Futtertest in Ordnung."

    Heisst also, dass sie füher Pellets bekommen hat (hat sie auch, u.a. Kaytee, das weiss ich) - und bei mir bekommt sie keine, sie frisst alles (Obst, Gemüse, Sachen aus der Natur) frisch, gekocht, und auch Körner gut und vielseitig. :)
     
  4. #23 Coco´s Boss, 10. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Inge:0-
    Ich habe narürlich auch die suuper Fortschritte von meinem Liebling "Lissi" still verfolgt.
    Aber... kannst Du das deffinieren???
    Davon hab ich noch nichts gehört!!
    LG.
    Joe
     
  5. Gizmo

    Gizmo Guest

    Hallo jo

    ich kann dir nur beistimmen, Körner und viel frisches Obst und Gemüse sind auf jeden Fall um einiges Gesünder als diese chemisch Hergestellten Pellets!

    Gruss
     
  6. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Joe's Frage "Stress mit Pellets, Futter"

    Hallo Joe, :)

    Gerne erkläre ich "Stress mit Pellets etc. (Futtertest)". Dazu aber als Anmerkung vorneweg: Nicht alle Menschen denken positiv darüber (tun es als „Humbug“ ab) oder können diese Art von „Heilen“ verstehen.

    Er gibt Therapeuten, sogenannte Lebens-Energie-Berater für Tiere (für Menschen gibt’s das auch) Hier kannst Du etwas darüber lesen http://www.lebens-energie.de/LEBT.htm

    Die Tiere werden anhand von Federn, Haaren, Fell, etc. biophysikalisch ausgetestet. Gleichzeitig bedeutet es keinen Stress für das Tier, da „einfach“ ne (ausgefallene oder abgeschittene) Feder o.ä. dem Therapeuten übergeben oder zugesandt wird.

    Die Tests werden auf Organe (Physe, jedes Organ entspricht wiederum einem psychischen Zustand) angewendet, sowie für das Umfeld, z.B. Stress mit Halter, Haltung, Ernährung, Partner, anderen Vögeln, Tieren.

    Diese Art von Test bzw. Heilen mache ich mit Lissi. Der erste Test war Ende Juli/Anfang August, als sie neu bei mir war. Das Ergebnis steht grob hier http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=19994&perpage=10&pagenumber=2 , am 07.08.2002.

    Der zweite Test war neulich, jetzt bekommt sie andere homöopath. Mittel und Bachblüten, etc. In diesem Testergebnis heisst es u.a.: „Stress mit Pellets“, sowie Stress mit einer weiblichen Person aus der Vergangenheit (ist für mich nachvollziehbar), das jetzige Leben ist voll akzeptiert, sie lebt auf, sie wirft die Vergangenheit ab und ist diese am bewältigen.
    Das Futter das sie jetzt bekommt ist für sie in Ordnung, bedeutet keinen Stress, wird angenommen und gut verwertet.

    Das war jetzt Kurzfassung, ich denke Lissi’s ganze Testergebnisse und das damit zusammenhängende würden hier doch zu sehr fehl am Platze sein, es geht ja um Pellets nicht um Tests oder um Lissi.

    Zu diesem ganzen Thema weiss Utena/Sandra auch sehr viel, sie macht zur Zeit die Ausbildung als Lebens-Enrgie-Beraterin Tier bei Dr. Sonnenschmidt.

    Habe ich Dir damit Deine Frage beantwortet? :)

    @ Aliseah: Bitte entschuldige wenn ich nun in Deinem Thread betr. Pellets etwas weitläufig ausgeholt habe, aber die Frage von Joe soll ja nicht unbeantwortet bleiben. Via PN/Mail wäre es auch „blöd“ gewesen, so denken andere Leser es gibt keine Antwort. :)
     
  7. Aliseah

    Aliseah Guest

    Hallo an Alle!

    Erst mal vielen Dank für eure (unterschiedlichen) Meinungen und Aussagen.

    @Inge: Kein Thema. Gehört doch dazu, daß man sich äußert!! Ich hab da nichts gegen, wenn es auch schon mal ein bißchen "abschweift!"

    Aber, ehrlich gesagt, hab ich keine Ahnung, was ich jetzt tun soll. In erster Linie zählt für mich natürlich, daß mein Papa die Umgewöhnung gut übersteht. Der Orts- und Umgebungswechsel ist schon viel Streß. Da will ich ihm nicht gleich von ersten Tag an auch ein anderes Futter anbieten und ihn so auch noch vom Fressen abbringen.

    Ich finde alle eure Meinungen sehr einleuchtend. Die Pros von Pellets genauso wie die Cons (super geschildert von Joe!). Nun ist es aber schwer, sich zu entscheiden, was man tun soll.

    Ich werde ihm für die Eingewöhnungszeit wohl erst mal Pellets geben, weil er es ja gewöhnt ist. Dann kann ich immer noch umstellen, ihm erst mal Körner und Pellets geben, später dann nur noch Körner und ab und zu Pellets. Sollte er einen "Rückfall" bekommen und keine Körner fressen wollen, werd ich ihm Brei geben.

    Ich denke, diese Vorgehensweise ist doch akzeptabel, oder?
     
  8. #27 Coco´s Boss, 11. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Inge. Erstmal vielen Dank für Deine Erklärung.Ja jetzt ist es mir wieder eingefallen,was Du damit meinst.
    Hmm und da ist festgestellt worden,Stress mit einer weiblichen Person aus der Vergangenheit ,klar!Auch für mich nachvollziehbar.
    Und dann "Stress mit Pellets?(dann gehört das doch hierhin:)
    Soll das heißen,es gibt nicht nur für und wider von Pellets Verfütterung,sondern es kann sogar zu Stress evtl. Rupfen bei den Vögeln führen??
    LG.
    Joe.
     
  9. #28 Coco´s Boss, 11. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Aliseah :0-
    Erstmal Danke das Du nicht böse über die kleine Abschweifung bist.Und 2. Ja so kannst Du das machen.Erstmal, um keinen zusätzlichen Stress aufkommen zu lassen,das gwohnte Futter geben, und evtl. ab und zu Körner zufüttern.Dann siehst Du schon selber was er bevorzugt.Wird schon klappen....
    LG.
    Joe.
     
  10. Inge

    Inge ...

    Dabei seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    4.149
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aargau / Schweiz
    Joe - halt - jedes Tier und jedes Testergebnis für sich. Nicht jedes Tier hat "Stress" damit, es kann z.B. sein, dass andere Tiere Stress mit anderem (für uns "natürlichem") Futter oder auch mit bestimmten Lebensmitteln oder Getränken, haben.

    Also darf man das bitte nicht verallgemeinern und sagen, Pellets führen zu Stress und/oder zum rupfen, etc. Das ist sicher von vielen Faktoren abhängig und sollte auf jeden Fall für jedes Tier einzeln gesehen und getestet werden, wenn es jemand will und/oder intressiert.
     
  11. #30 Coco´s Boss, 11. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Danke Inge,hab´s kapiert.
    LG.
    Joe.:0-
     
  12. hansklein

    hansklein Guest

    Hi

    Hallo @all.

    Ich hab jetzt leider wenig Zeit muss aber was korrigieren!
    Jo und paar andere reden von Extrudaten, nicht von Pellets wie mir scheint...!
    In den Pellets guter deutscher Hersteller ist nix schlechtes drin.

    Pellets sind Presslinge die nur reibungswarm (nix gekocht mit 80-100 oder gar drüber- das sind Extrudate die ich auch nicht befürworte!) verdichtet, heißt gepresst werden. Im Gegensatz zu Extrudaten sind grobe Bestandteile enthalten und der Muskelmagen muss arbeiten. Im Gegensatz zu Extrudaten wird nicht mehr Wasser aufgenommen, Grit wird weitergenommen. Vitamine werden aufgenommen.

    Mehr wollte ich gar nicht korrigieren aber ich wollte die Aussagen hier so nicht stehen lassen. Ich füttere schon länger jetzt Pellets und kenne einige Halter die das schon Jahre machen ohne dass Ihre Tiere Probleme haben im Gegensatz zu manchem Körnerernährten Papageien die oft Mangelerscheinungen aufweisen.

    Viele Grüße

    Hans
     
  13. Baerjul

    Baerjul Guest

    Hallo Ihr Alle,
    möchte Euch nur einmal schildern wie es mir mit den Pellets ergangen ist. Vor einigen Jahren sah ich diese Pellets zum ersten Mal und war von den Erklärungen der Futterhändlerin ganz angetan. Ich dachte mir es ist eine neue Beschäftigung für meine
    Geierlein. Das wollte ich zumindest mal ausprobieren.
    Ich gab also die ersten Pellets mit ins Futter.
    Das wurde skeptisch beäugt. Dann fingen sie an, fein säuberlich diese "Pillen"rauszusuchen und im Bogen zu "entsorgen". So fuhren sie mit den Dingern fort wann immer sie erreichbar waren.Es war halt ein schönes Soielzeug. Ich habe sie nie mehr wieder gakauft.
    Das Futter stelle ich selber zusammen, frisches Obst gibt es reichlich, ich weiß nicht wozu das Pelletfutter gut sein soll. Ich denke am besten ist alles was in der Natur vorkommt.
    Übrigens brachte vor kurzem eine Freundin aus Spaß als Mitbringsel für meine Geier eine bunte Tüte Zusatzfutter mit. Da ging es mir geruchsmäßig wie Joe. Tüte auf, daran gerochen: puuuuuhhhh künstliche Aromastoffe der süßesten Sorte (das ist mehr für die Halter, denn mein Papagei riecht das nicht). Für mich stand sofort fest, das bekommt nur einer: der Mülleimer.
    Liebe Grüße
    Baer
     
  14. Moses

    Moses Guest

    Pellets oder Extrudate

    Hans hat das Thema eben angeschnitten!
    Es gibt nämlich Pellets (die gibt es z. B. bei Wagners Papageienparadies) die sehr schonend hergestellt werden, dort sind alle Vitamine noch enthalten!
    Und dann gibt es die Extrudate, die z. B. von Kaytee! Ich habe einen Bericht über die Unterschiede durchgelesen und kann von Extrudaten nur abraten! Man muss auch darauf achten das die Extrudate trotzdem als "Pellets" angeboten werden, obwohl sie es gar nicht sind!
    Die Extrudate sind kleinkörnig und fest, wenn man sie ins Wasser legt, lösen sie sich langsam auf!
    Die Pellets hingegen sind mehr grobkörnig und lösen sich im Wasser schnell auf!

    Tanja
     
  15. #34 Coco´s Boss, 11. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Hans und Tanja. und Moni.
    Ich meinte schon die Pellets!
    Extrudaten finde ich total daneben.
    Aber seht mal. Mit der Pellet Verfütterung nehmt Ihr den Geiern eines der letzten natürlichen Bedürfnisse die sie in unserer Haltung haben.Pellets,egal ob sie gesund oder nicht sind,bieten den Geiern doch überhaupt keine Abwechslung beim Fressen.Ein Pellet sieht aus wie das Andere.Diesen Gesichtspunkt darf man doch auch nicht ausser Acht lassen.Das wäre beim Menschen zu
    vergleichen mit Raumfahrer Kost gegen ein First Class Essen im französischen Restaurant.Was würde ein Feinschmecker denn wohl bevorzugen???Klare Antwort!
    Und unsere Geier sind auch Feinschmecker!
    Wenn meine Geier abends,Kopf an Kopf,eine Stunde fressen,jedes Samenkorn mit ihrem geschickten Schnabel aus der Hülse puhlen, und jedes Körnchen,welches sie bevorzugen, sich genau neben den (für sie)nicht so leckeren rauspicken, und sich durch nichts stören lassen,dann weiß ich schon, warum ich keine Pellets gebe.
    LG.
    Joe.
     
  16. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    HIer nochmal was zu Pellets:
    Man unterscheidet:
    a) Extrudiertes Futter, hier erfolgt die Bindung der zerkleinerten Inhaltsstoffe durch sehr hohe Temperaturen bis hin zur Pasteurisierung, dadurch ist das Futter fast bakterienfrei. Während der Abkühlungsphase werden die notwendigen Ergänzungsstoffe zugegeben und danach die Futterteile geformt.
    b) Pelletiertes Futter, hier erfolgt die Bindung der zerkleinerten Stoffe durch Druck bei niedrigen Temperaturen. Diese Futterart ist seit vielen Jahren die üblichste Form der Tiernahrung (z. B. für Hunde, Geflügel, Rinder, Schweine, Fische,...)
    Eine Reihe von gesundheitlichen Problemen bei Vögeln sind auf eine unausgewogenen Ernährung zurückzuführen.
    Mit der steigenden Beliebtheit der Vogelzucht erhält auch die Forschung auf dem Gebiet der Nahrungsbedürfnisse der Vögel an Wichtigkeit.
    Vogelspezialisten sind sich einig darüber, dass ein Grossteil der Gesundheitprobleme der Vögel auf unausgewogene Ernährung zurückzuführen ist.


    Soweit das Zitat von meiner HP.

    Und noch eine Anmerkung die sowohl die Gegner als auch die Befürworter betrifft.
    Wer weiß eigentlich genau was seine gehaltene Arten von Vögel in der Natur fressen?
    ICh weiß es nicht, die Wissenschaft weiss es nicht,.........
    Aber die Wissenschaft ist dabei es zu erforschen, und die Ergebnisse werden in der Pelletsherstellung eingebunden.
    Was daran schlecht sein soll ich weiß es nicht.
    Wer war schon mal in einer Fabrik die Pellets herstellt?
    ICh schon, und das was ich gesehen habe finde ich echt super.
    ICh kann es nicht besser zusammenstellen, wobei Pellets nicht das Alleinfutter sind, sondern Obst und gequollene Körner wie auch Grit, was meine sehr wohl fressen, dazukommt.
    Babybrei ist extra zusammengestellt für Babypapageien aber nicht für den Bedarf eines erw. Vogels.
    Hier mal noch eine Tabelle die aufführt was in Pellest oder Handaufzuchtfutter enthalten ist.
    [​IMG]
    Diese sind von der Firma Verselle laga.
    (Leider was groß)
    Etwas mehr habe ich auf meiner HP unter dem Stichwort Pellets zu finden.
     
  17. Feezlez

    Feezlez Guest

    Pro +Contra

    Hey,

    zu einem "Ergebnis" welches das bessere Futter ist, werden wir wohl nicht kommen, aber wenn die Vögel davon auf längere Zeit krank würden, (wie es Joe behauptet) würden es Vogelparks wie z.B. der Loro Park nicht füttern. Züchterkollegen füttern schon seit Jahren Kaytee und haben gute Zuchterfolge und erwiesener Maßen gesunde Vögel. (regelmäßige Untersuchungen und auch Endoskopien). An was sind denn die meisten Papageien oder Kakadus erkrankt, doch zumeist an zu einseitiger Ernährung durch Körnerfutter speziell Sonnenblumenkernen. Wenn ich von Sterbefällen höre (auch selber schon einen Kakadu gehabt, der bei mir abgegeben wurde, er ist nach 2 Wochen eingegangen. Nachdem ich ihn eingeschickt hatte; Ergebnis: Fettleber die durch Stress zu seinem Tod führte) die dann eingeschickt wurden, ist in vielen Fällen doch wohl Fettleber. Dies passiert bei Pelletfutter bzw. Extrusionfutter nicht, da alles ausgewogen enthalten ist. Was mich bei dem "schädlichem" Pelletfutter wundert, warum geht es unseren Hunden noch so gut, die werden schon seit Jahrzehnten mit Pelletfutter gefüttert.

    Joachim
     
  18. #37 Coco´s Boss, 11. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Hallo Joachim.
    Um mal mit dem letzten anzufangen.
    Hunde brauchen Fleisch,Gemüse und ab und zu mal nen Knochen.Könnte ein Hund sprechen und Du würdest Ihn fragen:
    Diesen Kalbsknochen oder Pellets,was meinst Du was er Dir Antworten würde??Mit Deinem kranken,gestorbenen Kakadu das tut mir Leid.Aber das sind die Halter die Ihren Papageien,Bier Schokolade und Pommes geben.Siehe Thread vom Papageienstammtisch im Fersehen.
    Und sieh Dir die Ernährung von Omas lieben total übergewichtigen Dackel an.Ein bischen Kuchen mit Sahne,und Pralienchen zum abend....Ich habe 19 Jahre einen Siamkater gehabt und 12 Jahre einen Schäferhund.Keines der Tiere war überfettet oder Dick.Da ist doch der Halter gefragt.Eine Katze hört auf zu Fressen wenn sie satt ist,ein Hund frisst,besonder junge Hunde ,bis das alles weg ist.Man muß auch bei Hund und Katze nicht alles selber Kochen.Es gibt soviel ausgewogenes Fertigfutter,mit verschiedenen Fleisch und Gemüsesorten. Nur das geht ins Geld!
    Und das und die Zeit der Zubereitung sind der Grund ,warum Züchter und Vogelparks auf Pellets zurückgreifen.
    Hunderte verschiedene Vögel mit argerechter Nahrung versorgen?
    Da bräuchten die zur Herstellung von Futter und Säuberung der Volieren das doppelte an Personal.Ganz bestimmt beim Futterverschwender Papagei.
    Und der Züchter der Abends müde von der Arbeit kommt,der beruhigt sein Gewissen auch mit Pellets,.Schnell,kein Dreck und alles drin.
    Apropo Vogelparks.Es gibt auch andere.
    Wir sind in der "Küche" der Plantaria in Kevelaer gewesen und da werden Berge an Obst und Gemüse für die tropischen Vögel geschnitten.
    LG.
    Joe.
     
  19. Moses

    Moses Guest

    Ich füttere meinen beiden ja nicht nur Pellets, sondern auch Körnerfutter! Körnerfutter bekommen sie aber nicht in Maßen weil ich etwas Angst vor Aspergillose habe!
    Sie bekommen einen Napf Pellets, einen Napf Körner und eben täglich noch frisches Obst und Gemüse!
    Ich zwinge die beiden ja auch nicht die Pellets zu fressen, sie gehen da aber sehr gerne dran, genauso wie an Körner!
    Und ich finde das es nicht schaden kann ihnen auch Pellets anzubieten weil diese für eine ausgewogene Ernährung meiner Meinung gut sind! Mein Züchter hat mir dies ja auch empfohlen!
    Wenn jemand nur Pellets verfüttern würde, würde ich das ehrlichg gesagt auch nicht für gut heissen, weil dies in keinster Weise der natürlichen Nahrung von Papageien entspricht!
    Aber so wie ich es handhabe, finde ich es ganz gut!
    Man muss auch darauf achten das die Papas dann auch genug Grit zur Verfügung haben!

    LG von TANJA
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Feezlez

    Feezlez Guest

    Tja Joe,

    ich glaube du bist von deinem Standpunkt echt überzeugt. Ich halte auch Hunde, einen großen, sowie einen kleinen, aber leider bekommen beide nur "Pellets", sprich Trockenfutter. Und jeder TA und Hundezüchter rät einem nicht anderes, außer natürlich Belohnungen (Kaukochen, Leckerchen,..), dazu zu füttern.

    Zitat:
    "Wir sind in der "Küche" der Plantaria in Kevelaer gewesen und da werden Berge an Obst und Gemüse für die tropischen Vögel geschnitten".

    Wer hat denn gesagt, das nur Pelletfutter, natürlich sollen die Vögel dazu noch jegliche Art von Ost erhalten.

    Ich glaube wir sollten die Diskussion beenden, da jeder seinen Standpunkt hat.

    Joachim
     
  22. #40 Coco´s Boss, 11. Oktober 2002
    Coco´s Boss

    Coco´s Boss Guest

    Also Joachim..
    Beenden?? Jede unterschiedliche Meinung ist wertvoll für den Fragesteller.Der kann dann für sich Entscheiden, wie er (Sie) es Handhaben wird.Ich will nicht Dich überzeugen.Für mich habe ich meine Entscheidung getroffen und das warum dargelegt.
    LG.
    Joe.:0-
     
Thema:

Pellets

Die Seite wird geladen...

Pellets - Ähnliche Themen

  1. Pellets

    Pellets: Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...
  2. Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter

    Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter: Leider hat mein Grauer seid längerem ein schlechtes gefieder und viele rote Federn.Ich habe beim Tierarzt ein Blutbild machen lassen.Bis auf die...
  3. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  4. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...
  5. Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara

    Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara: Hallo ich versuche seit Wochen die Umstellung auf Pellets: HARRISON / Roudybush / Kaytee / Nutribird Zuerst gebe ich 50/50 Pellets...