Pellets

Diskutiere Pellets im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter. Neulich hatte ich...

  1. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    Mir wird ganz schlecht, wenn ich auf dem frazenbuch, das ich manchmal besuche, lese was sich da alles so rumtriebt im Futter.

    Neulich hatte ich nach jahrzehnten wieder eine Motte entdeckt in meinem Vorratsschrank. Gleich alles rausgeworfen, eingesprüht, ausgeputzt und neue Lebensmittel gekauft. Ich muss das echt nicht haben.

    Im Sommer hatte ich diesen Kornkäfer im Futter. Echt, da könnt ich....uuuuaaahhh...alle Leisten im Wohnzimmer abgemacht und hinter und unter jedem Schrank gesaugt usw. usf.

    Das Futter friere ich jetzt immer erst ein.

    Ok, ich komme zum Punkt. Sind Pellets besser? Und wenn ja, dann welche für die Sperlingspapageien? @Isrin du hast glaube ich da Erfahrung. Ich denke auch darüber nach, weil schon immer einiges an Futter übrig bleibt in der Tonschüssel, das ich dann weg werfe. Am Möhrenkraut können sie allerdings stundenlang rumlutschen :roll:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Isrin, 11. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2017
    Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.028
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Mittelfranken
    Ja, ich habe meinen Schwarm - bis auf den 12jährigen Jargo, der die Umstellung boykottiert - umgestellt und es ging leichter und schneller als ich dachte.
    Ich habe ja einige Vögel verloren, weil sie Leberschaden hatten. Als ich jetzt sah, dass auch Kessie anfing (der Oberschnabel wuchs und musste alle 4 Wochen geschnitten werden) stellte ich um.

    Wenn sie Pellets futtern, haben sie in jedem Pellet die selbe Zusammenstellung, können also keine fettreichen Körner futtern.
    Mein Vorteil ist, dass keine Futtermotten mehr auftauchen, weniger Abfall, vor allem aber gesündere Vögel.
    Meine Vögel bekommen die kleinen B 14 Pellets, die sie gut zerleinern können.

    Wenn du auf Pellets umstellst, darfst du aber auch keine Kolbenhirse mehr anbieten. Obst und Gemüse bleibt aber erlaubt.

    Noch eine Anmerkung: Die Pellets duften richtig gut nach Obst und schmecken auch gut. Lach nicht, aber bevor ich sie meinen Vögeln gab, habe ich sie selbst erst probiert.
     
  4. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    Ok, das gehört sich richtig gut an. Meine Hildi hat ja sicherlich auch keine gesunde Leber mehr (4 Jahre lang Futter mit Sonnenblumenkernen). Das wär also ein weiterer Pluspunkt. Auf Hirse stehen sie wohl nicht mehr so sehr. Wär kein Problem. Mir eilt es jetzt nicht, da ich grade wieder neues Futter bestellt habe. Und die Umstellung dauert ja auch noch einige Zeit.

    Hab momentan nur noch eine Frage: wo hast du deine Pellets bestellt?
     
  5. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.028
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Mittelfranken
    Es gibt verschiedene Anbieter mit verschiedenen Preisen.
    Günstig war Amazon.

    Ich hatte auch knapp 10kg Körner vorrätig, aber davon trenne ich mich. Die Umstellung der Vögel hat ca 3 Wochen gedauert. Ging schneller als es der Futterplan vorsah.
    Sally und Rico frassen sofort Pellets, ging von heute auf morgen.
     
  6. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    Ok, dann schau ich mal. Ich habe dann vor die Pellets erst mal unterzumischen. Ist das ok?
     
  7. raptor49

    raptor49 Foren-Dinosaurier

    Dabei seit:
    6. Januar 2000
    Beiträge:
    2.590
    Zustimmungen:
    150
    Ort:
    München
    Wollt ihr mal Links reinstellen, wer wo was anbietet? Bringen Pellets was als Zusatzfutter?
     
  8. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
  9. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    als Zusatzfutter eher weniger, wenn, sollte man versuchen komplett umzustellen, was in der Tat kein Hexenwerk ist
     
  10. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    Uwe, wie soll das gehen? Ich kann ihnen ja nicht von heute auf morgen nur Pellets anbieten. Friss oder stirb. Da habe ich dich sicher missverstanden?
     
  11. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und egal welche Firma, ob Nutribird oder auch z.B. Beaphar, kaum Unterschiede in der Zusammensetzung. Mittlerweile nicht nur beim Tierarzt zu erhalten sondern in fast jedem Versandhandel Tierbedarf oder eben Amazon
    https://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1/257-0720011-4996022?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&url=search-alias=pets&field-keywords=nutribird

    ...und ganz umstellen heißt, nach Anleitung umstellen, Dauer ca. 1 Monat laut Beschreibung, bei Isrin und mir war die Zeit kürzer
     
  12. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
  13. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    Wenn sie jetzt auch noch so gesund für den Menschen wären würde mir das sehr entgegen kommen. Die menschliche Futterbeschaffung kostet einiges an Zeit ;)
     
  14. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.028
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich glaube, dass wir das Zeug essen könnten - so als Müsli kann ich mir das schon vorstellen.
     
  15. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    na dann lass ich mich überraschen. Ich warte aber erst noch einige Wochen, da ich grade erst 7 kg bestellt habe :nonono:
     
  16. #15 -AH-, 11. November 2017
    Zuletzt bearbeitet: 11. November 2017
    -AH-

    -AH- Weichfresser & Exoten

    Dabei seit:
    18. April 2011
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    im Westen von NRW,
    Ist es nicht so...Das Auge will auch was haben. Sprich ....bei bunten Kügelchen auf dem Teller geschmacklich wie Steak, läuft mir nicht das Wasser im Mund zusammen, aber bei einem echten Steak, hmm...da ist das wohl der Fall.
    P.S. Ich habe die Obst Pellets nicht nur gerochen sondern auch probiert...gar nicht sooo übel, lach!
     
  17. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
    Ich bin grade noch am recherchieren was es noch wissenswertes gibt. Nun gut, ich möchte zumindest auswählen können, ob ich heute Steak oder Bratwurst esse. Und so bin ich am überlegen, ob meine Vögel das auch sollten. Sie sind nur zu zweit, da gibt es nicht so viel Abwechslung. Ich überlege mal weiter...:0-
     
  18. semikolon

    semikolon Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    116
    Ort:
    BaWü
  19. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.721
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    .....und wie die Seite es auch schon aufzeigt, es gibt immer pro und contra.
    In meinen Augen muß lediglich der Halter in seinem Kopf die Entscheidung treffen.
    Wissenschaftlich bewiesen ist, das die Ernährung mit Pellets ausgewogener ist und es durch das fehlende Raussuchen der „Lieblingskörner“ nicht zu Mangelerscheinungen kommen kann. Lediglich das Zufüttern von Obst und Gemüse nicht vergessen.
    Ansonsten keine Leckereien, keine Kolbenhirse, absolut nichts mehr notwendig.
    Kostenmäßig ist die ausschließliche Ernährung mit Pellets nicht teurer, eher etwas preiswerter als Körner.
    Kilopreis Pellets bei Abnahme von 10 kg etwas über 4 Euro, normale Futtermischung Sperlingspapageien etwa 2,50 Euro bis 3 Euro.
    Von der Körnermischung wird nie alles gefressen, zusätzlich fallen die Spelzen der Körner als Abfall an und somit wird erheblich mehr Körnerfutter benötigt.
    ....und was durch eigene Beobachtung, nicht etwa durch Fehlinterpretation, relativ früh auffiel, die Vögel drehten bei Pelletfütterung regelrecht auf und waren munterer. Dies kann Isrin auch bestätigen, denn gewundert haben wir uns beide.

    Abschließend zusätzlich erwähnt, gerade bei Käfighaltung hilfreich, es fallen keine Futterspelzen mehr an, denn jeder kennt es, der Vogel schlägt mit den Flügeln und der Dreck fliegt durch die Gegend.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sonne und Mond, 12. November 2017
    Sonne und Mond

    Sonne und Mond Guest

    Ich finde das sehr interessant. Ich möchte meine Vögel gern auf Pellets umstellen. Bitte gebt mir doch mal Tips, wie ich das am schonendsten für meine Vögel mache.
     
  22. Isrin

    Isrin langjährige Forenteilnehmerin

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    9.028
    Zustimmungen:
    199
    Ort:
    Mittelfranken
    Ich habe auch fast 2 Jahre gebraucht, bis ich mich entschlossen hatte umzustellen.
    Ausschlaggebend waren Pauline und Wusel denen ich eine Lebererkrankung ersparen wollte.
    Es ist fürchterlich mit anzusehen, wenn ein Vogel kaum mehr fressen kann, weil die Leber so groß geworden ist, dass kein Platz für Futter mehr "in dem Vogel" ist - wie es bei Miss Molly passiert ist.
    Lange habe ich jeden Vogel im Schwarm beobachtet und aufgepasst, welche Körner bevorzugt wurden - es waren immer die fettreichen Körner.
    Also, Entschluss umgesetzt.
    Wenn ich jetzt sehe, dass sie die Pellets mit der selben Begeisterung fressen, wie vorher die Körner, sage ich mir "alles richtig gemacht".
    Vor allem aber fällt mir auf, dass Kessies Schnabel nicht mehr wächst, sondern auf natürliche Weise kurz gehalten wird.

    Den verminderten Dreck kann ich jetzt nicht bestätigen, da die Volieren ja keine Sandschale haben und die Pellets daher ganz gut nach draussen gelangen - aber egeal, dafür habe ich die Vögel und die sorgen dafür, dass mir nicht langweilig wird.

    ... wenn ich die Wahl zwischen Pellets und Steak hätte, würde ich mich für die Pellets entscheiden - ich mag kein blutiges Fleisch, lach
     
Thema:

Pellets

Die Seite wird geladen...

Pellets - Ähnliche Themen

  1. Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter

    Sind Pellets besser als normales Papageien Futtter: Leider hat mein Grauer seid längerem ein schlechtes gefieder und viele rote Federn.Ich habe beim Tierarzt ein Blutbild machen lassen.Bis auf die...
  2. noch mal pellets versus korner

    noch mal pellets versus korner: hallo, bin auf diese seit gestolpert... finde sie ist sehr gut bearbeitet...vergleich, vorteil, nachteil, analyse, usw usw schaut mal...
  3. Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine

    Pellets/Extrudate ohne aufgesprühte Vitamine: Hallo, ich habe mal wieder eine Frage zur Ernährung. Ich wüsste gerne bei welchen Pellets / Extrudaten die Vitamine nicht aufgesprüht sind,...
  4. Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara

    Umstellung auf Pellets funktioniert nicht bei meinem Rotbugara: Hallo ich versuche seit Wochen die Umstellung auf Pellets: HARRISON / Roudybush / Kaytee / Nutribird Zuerst gebe ich 50/50 Pellets...
  5. Pellets bei Sperlingspapageien

    Pellets bei Sperlingspapageien: Hallo hat jemand persönliche Erfahrung mit Pelletsfütterung bei Sperlingspapageigen? lg Sigi
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden