Pilz im Muskelmagen

Diskutiere Pilz im Muskelmagen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo ihr Lieben! Ich hatte vor einiger Zeit schonmal ins Forum geschrieben, weil mein Welli Nikki ständig aufgeplustert herumsaß und viel...

  1. #1 Rose2711, 18. Mai 2004
    Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo ihr Lieben!

    Ich hatte vor einiger Zeit schonmal ins Forum geschrieben, weil mein Welli Nikki ständig aufgeplustert herumsaß und viel schlief.
    Ich wollte auf Nummer sicher gehen, dass ihm wirklich nichts fehlt, und bin zur Zier- und Wildvogelklinik (wohne ja in Hannover).
    Da haben sie nach einer Kotuntersuchung leider festgestellt, dass sich ein Pilz im Muskelmagen befindet und dass Nikki darum auch leichter ist, als er es sein sollte. Ich hab leider den Namen der Krankheit vergessen.
    Dann wurde er noch geröntgt und da kam noch heraus, dass mein Schätzchen eine vergrößerte Leber hat. Die Tierärztin meinte, dass das häufiger bei älteren Vögeln auftritt (Nikki wird 7). :heul: :heul:
    Zuerst haben sie überlegt, ob sie den Pilz überhaupt noch behandeln, weil es sein kann, dass er immer wiederkommt und weil Nikki für einen Schau-Wellensittich schon sehr alt ist, aber einschläfern kam für mich auf gar keinen Fall in Frage, schließlich geht es ihm noch nicht so schlecht, dass er Schmerzen hat. Ich hab aber jetzt total Angst, dass ich doch irgendwann vor dieser Entscheidung stehen werde... Hat von euch da jemand Erfahrungen, die er mit mir teilen kann?
    Oder hat jemand Erfahrung mit dieser Krankheit? :?

    Nikki bekommt übrigens jetzt 2 mal täglich "Ampho Moronal" (oder Maronal) gegen den Pilz und ist von meinen anderen Piepsern isoliert. Falls es anschlägt, müsste er zunehmen. Hat jemand eine Idee, auf was für einer Waage, die man sich selbst kaufen kann, man einen Welli wiegen kann?

    Ich bin dankbar für alle, die mir schreiben!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amazonenmuddi, 18. Mai 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    hallo rose :0-
    tut mir echt leid um deinen kleinen süssen schatz :(
    leider habe ich keine ahnung von der krankheit .

    also ich musste vor kurzen auch mal meine amazone wiegen :D da ich selbst keine waage besitze habe ich mir eine von meiner nachbarin geholt die hat sich vorkurzem eine obst und gemüsewaage gekauft .....die ist klein und sehr handlich und zeigt gewichte von 0 bis 3000 gramm an. die waage hat oben drauf einen flachen glasteller. und ist von der handhabung auch ganz einfach zubedienen. aber frag mich nicht wie das ding heißt 8) denn darauf hatte ich nicht geachtet. aber sie hat diese waage in einem haushaltswarengeschäft gekauft . und muss sagen damit lässt sich ganz super so ein geier wiegen. man muss da auch nix einstellen oder so die ist ganz eleketronisch.
    echt ein gutes teil :D

    gruß amazonenmuddi
     
  4. #3 Rose2711, 18. Mai 2004
    Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hi!

    Dank für den Tipp, ich habe nämlich nur eine einfache, mechanische Haushaltswaage, die nicht sehr genau ist und sowas leichtes wie meinen Welli Nikki gar nicht wiegt. Mal schauen, was so ein elektronisches Ding kostet.
    Drück die Daumen, dass die Therapie bei meinem Schätzchen anschlägt!
     
  5. #4 Amazonenmuddi, 18. Mai 2004
    Amazonenmuddi

    Amazonenmuddi Guest

    aber sicher drücke ich dir ganz ganz dolle alle beiden daumen :jaaa:
    na ja was so ein ding kostet hatte ich meine nachbarin leider auch nicht gefragt.
    aber ich denke einmal kann man schon in so eine waage investieren da man sie auch für andere dinge nutzen kann :D

    gruß amazonenmuddi
     
  6. Bine73

    Bine73 Guest

    Hallo Rose,

    ich habe mir für das Wiegen der Vögel eine Briefwaage gekauft. Hat 19 Euro gekostet. Die Vögel haben da auch keine Angst davor, da diese Waage sehr flach ist!

    Wegen der Krankheit: Was hat denn dein Vogel sonst noch für Symptome gezeigt. Denn einer meiner Vögel (Hinz) wirkt auch immer dicker und aufgeplusterter als der andere (Kunz), obwohl er tatsächlich vom Gewicht her leichter ist. Ansonsten ist er aber der vorlautere und mutigere von beiden - hat nur noch das Problem, dass seine Schwanzfedern total zerfleddert und abgefressen sind!

    Vielleicht sollte ich doch mal zum Tierarzt...

    Schöne Grüße,
    Bine
     
  7. #6 Rose2711, 18. Mai 2004
    Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hi Bine!

    Ich hab Nikki erst seit 11 Tagen, und schon als ich ihn bekommen habe,saß er immer aufgeplustert da und machte die Augen zu. Er schlief sehr viel. Dazwischen hat er aber auch Phasen, wo er total verspielt und unternehmungslustig ist. Er ist auch der zahmste Welli von meinen Fünfen und der leichteste.
    Ansonsten hat er keine Symptome gezeigt, die auf eine Krankheit hingedeutet haben. War nur durch eine Kotuntersuchung festzustellen.
    Ich hab die Ärztin auch gefragt, wieviel ein gesunder Vogel wiegen sollte. Sie meinte ca. 45g. Aber Nikki ist ein Schau-Wellensittich und deshalb etwas größer, als die normalen Wellis.
    Wieviel wiegen denn deine Wellis?
    Wo kann man eine Briefwaage kaufen?
     
  8. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    ...

    Hallo Ines,

    gut, das du mit deinem Welli Nikki bei einem TA warst. Dies sollte immer der erste Schritt sein. Wenn du die Therapie unterstützend begleiten willst, kannst du zur Appetitanregung Löwenzahn verfüttern. Ausserdem vertragen viele Pilze Gerbstoffe in bestimmten Pflanzen nicht, d. h. sie sterben ab. Die Tormentilwurzel enthält z. B. über 20 % Gerbstoffe. Diese Wurzel müsste als Extrakt in der Apotheke zu beziehen sein. Frage mal telefonisch deinen TA, ob du diese Wurzel anbieten kannst.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  9. #8 ute_die_gute, 18. Mai 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Aufgrund Deiner Beschreibung und des Medikaments würde ich sagen das Dein Nikky Megabakteriose oder GLS hat. Kann das sein?
    Auf jeden Fall eine sch... Krankheit, da sie leider noch nicht heilbar ist :( .
    Ich habe eine Henne, die an Megabakteriose leidet. Tips kann ich Dir keine richtigen geben, meine Henne hat einen sehr guten Appetit und noch keinerlei Probleme mit dem Gewicht. Gestern abend hatte sie 50g *hüstel*. Aber bei ihr ist das schon in Ordnung.

    Ich habe mir eine digitale Küchenwaage gekauft und eine kleine Transportbox für Mäuse. Da wird Minchen reingesetzt, Box und Minchen werden gewogen und dann ziehe ich das Gewicht der Box ab und habe so Minchens Gewicht.
    Doch noch ein Tip, säuer das Trinkwasser mit Apfelessig an. Das saure Milieu vetragen zum einen die Pilze nicht gut und zum anderen unterstützt es den Magen bei der Bildung des sauren Milieus. Du mußt auf Raffineriezucker jedweder Art verzichten, also keine gekauften Knabberstangen o.ä. füttern.
     
  10. #9 Knöpfchen, 18. Mai 2004
    Knöpfchen

    Knöpfchen Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kurpfalz
    Hallöle!

    Ich hätte dir jetzt auch eine Briefwaage vorgeschlagen. Ich denke, du wirst sowas auf der Post kaufen können, vielleicht eher in einer größeren Filiale. Wenn du dort nichts findest, kannst du ja mal bei eBay schauen, oder? dort findest du vielleicht etwas!

    Gute Besserung für deinen Pieper!!
     
  11. #10 Cahandria, 18. Mai 2004
    Cahandria

    Cahandria Wellimaniac

    Dabei seit:
    10. Mai 2004
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63500
    Wenns wiegen nicht klappt

    Mein Vögelchen ist im Moment auch zu dünn (aber wegen was anderem) und man kann den Allgemeinzustand auch ungefähr feststellen, indem man ihn in die Hand nimmt. Klar das das nicht die genauste Lösung ist :s aber es soll ja auch Vögel geben die sich nicht wiegen lassen ...

    Wünsche deinem Vögelchen natürlich auch Gute Besserung !
     
  12. #11 Spatz1967, 18. Mai 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bei diesem aufgefundenen Pilz handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Candida. Der kann im Muskelmagen im schlimmsten Fall Geschwüre auslösen;wenn rechtzeitig mit einem Antimykotikum behandelt wird, sollte das zu vermeiden sein. Mit diesem Pilz können sich Vögel übrigens auch beim Menschen mit unerkannter Candida-Infektion anstecken.
    Leicht verdauliches Futter ist im Moment zu Therapieunterstützung wichtig.
     
  13. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Ute!

    Ja, ich glaube, es war die Megabakteriose, was die Ärztin gesagt hat.
    Ich weiß aber gar nicht, ob das Medikament überhaupt hilft... Vorhin hat Nikki angefangen, sich zu übergeben. Ich kann das nicht mit ansehen, er tut mir so leid! Die Tierärztin sagte mir, dass er wohl nicht mehr lange leben würde, wegen der Lebervergrößerung, die ja nicht heilbar ist. Und eventuell kann sich dahinter auch ein Tumor verbergen.
    Hast du sowas schonmal bei einem Welli erlebt?

    Ich will gar nicht daran denken, aber wenn es alles noch schlechter wird, muss ich wieder zum TA und da werden sie ihn einschläfern wollen. Ist der Besitzer da dabei? Behalten sie ihn dann? :heul: Ich hab solche Angst! Ich hab Nikki doch gerade 12 Tage...
     
  14. #13 ute_die_gute, 18. Mai 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Hi,
    ich kann damit keine Erfahrungen aufweisen :( . Meine Wellis sind immer so kurzfristig gestorben, das ich nicht mehr zum TA kam mit ihnen. Ich könnte mir aber vorstellen, das Du selber entscheiden kannst ob Du dabei sein willst oder nicht.

    Wegen dem übergeben... . Bei Megabakteriose siedeln sich oft Sekundärerkrankungen an. Meine "Mega-Henne" hat über Wochen hinweg immer Kropfentzündungen bekommen. Erst die Kombination aus Ampho-Moronal gegen die Megas und ein AB gegen die Errerger der Kropfentzündung haben geholfen. Vielleicht liegt das ja auch vor. Allerdings kann ich leider nicht beurteilen, wie sich die vergrößerte Leber da auswirkt :? .
    In Hannover bist Du auf jeden Fall in besten Händen, wenn die TÄ sagt das kaum noch Hoffnung besteht würde ich (so schwer es Dir fällt) den Tatsachen ins Auge sehen :( .
     
  15. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    ...

    Hallo,

    das tut mir so leid um deinen kleinen Welli. Aber gib die Hoffnung nicht auf!

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  16. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Ach menno, das tut mir leid :(

    Wie geht es Nikki denn heute?
     
  17. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo ihr Lieben!

    Nikki geht es seit der Behandlung mit Ampho Moronal irgendwie noch schlechter. Heute hat er das Medikament erbrochen. Ich weiß echt nicht, was ich noch machen soll. Habe ja im Forum einiges über die Megabakteriose gelesen, habe das mit dem Apfelessig aber noch nicht probiert. Was haltet ihr davon? Oder hatdas keinen Sinn? Ich will den Kleinen nicht aufgeben... :(
     
  18. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    ...

    Hallo,

    ich würde es einfach mal ausprobieren. Schaden kann es nicht. Auch in einem anderen Forum, wo über dieses Problem diskutiert wurde, wurde das ansäuern des Trinkwassers mit Apfelwasser sogar von einem Vet.-Mediziner empfohlen. Sprech deinen TA auch mal auf die von mir empfohlene Tormentil-Wurzel an. Auch die Gabe von frischen! Thymian könnte sich positiv auswirken. Aber bitte immer vorher den TA dazu befragen.

    Liebe Grüsse

    Illa
     
  19. Rose2711

    Rose2711 Federbällchenverrückte

    Dabei seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Illa!

    Ich habe das Trinkwasser jetzt mit naturtrübem Apfelessig angesäuert. Verdünnten Thymiantee habe ich auch da. Kann ich den zusätzlich zum Apfelessig-Wasser geben? Oder sollte man bei einer Methode bleiben?

    Was kann ich denn füttern? Normale Körner und Kolbenhirse würgt Nikki wieder aus. Habe schon Obst und Grünfutter angeboten, aber er knabbert nur wenig daran.

    Im Gegensatz zu heute Morgen ist er im Moment wieder fit und piepst sogar herum und spielt. Ohne das Medikament scheint es ihm besser zu gehen... Soll ich es ihm trotzdem weitergeben? Auch, wenn er es wieder erbricht?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ute_die_gute, 19. Mai 2004
    ute_die_gute

    ute_die_gute Guest

    Gib ihm Kolbenhirse, Quell- und Keimfutter. Alles Futtermittel, die leicht verdaulich sind und den Kropf nicht reizen. Von Deiner Beschreibung her würde ich eine Kropfentzündung für wahrscheinlich halten.

    Und ja, gib ihm das Medikament weiter. Das ist die einzige Möglichkeit die Megas auf ein geringeres Level runterzufahren. Und ohne das, wird er kein Gewicht zunehmen können.
     
  22. Illa

    Illa CEO

    Dabei seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lampukistan
    ...

    Hallo,

    ich kann mich da meiner Vorrednerin nur anschliessen. Biete weiches, leichtverdauliches Futter an. Bei einer Halsentzündung würdest du auch keine, die Entzündung reizende, Lebensmittel essen. Du könntest Traubenzucker ins Wasser tun. Dieser gibt Energie. Löwenzahn sollte den Appetit anregen. Haferflocken, als Brei zubereitet, sollte zur Stärkung dienen.
    Inwieweit die Inhaltsstoffe des Thymiantees durch den Apfelessig behindert werden, kann ich dir leider nicht sagen. Ich würde aber Morgens das Apfelessigwasser und Nachmittags den Thymiantee anbieten. Der Vogel bekommt so von allem etwas ab. Wichtig ist vor allem, sein Gewicht zu beobachten!

    Liebe Grüsse

    Illa
     
Thema:

Pilz im Muskelmagen