plötzlicher tod einer henne

Diskutiere plötzlicher tod einer henne im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; morgen ich bin soeben von einem kleinen leisen aber doch aus den schlaf reissenden plumps aufgewacht. ich hab sofort das nachtlicht angemacht und...

  1. #1 Lady Galaxia140, 8. Februar 2005
    Lady Galaxia140

    Lady Galaxia140 Stammmitglied

    Dabei seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    1030 wien
    morgen
    ich bin soeben von einem kleinen leisen aber doch aus den schlaf reissenden plumps aufgewacht. ich hab sofort das nachtlicht angemacht und instinktiv in den richtigen käfig gesehen. da lag meine kleine orange-rote kanarie henne auf den boden und streckte ihre beinchen in die höhe :(
    sie und ihr rot-schwarzer hahn (beide erst knapp ein jahr alt) hatten bis vor kurzen noch gebrütet. die eier musste ich nichtmal austauschen, da sie unbefruchtet waren. trotz ihreres noch jungen alters hat sie beim brüten alles perfekt und richtig gemacht (naja zumindest nach ein paar versuchen)
    ich hatte ihr erst am sa. das nest mitsamt 2 unbefruchteten eiern weg genommen, aber da sie schon ein paar tage vorher schon immer weniger drauf saß hat sie es kaum vermisst.
    mir ist gestern abend nur aufgefallen dass sie etwas komisch da saß und den rechten flügel etwas runterhängen ließ, da sie aber anscheinend ganz normal fliegen dachte ich mir erstmal nichts dabei und wollte beobachten wie der nächste tag verlaufen würde :(
    das der gleich so beginnen würde hätte ich mir nicht gedacht
    was mir nur jetzt an ihr aufgefallen ist, dass sie ein wenig blut am schnabel hat. :?
    ich würde gerne wissen was sie hatte auch wegen meiner anderen vögel (das andere paar hat erfolgreich gebrütet und zieht seit bisschen mehr als einer woche 3 jungen groß). hat vielleicht jemand von euch eine adresse von einem österreichischen institut das die todesursache ermitteln kann? (leider sind hier ja fast alle adressen auf deutschland bezogen)

    danke schon mal

    lg
    galaxia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mryali

    mryali A La Canaria

    Dabei seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    hi
    wahrscheinlich hatte sie legenot
    :idee:
     
  4. D@niel

    D@niel Guest

    Quatsch, wenn die Henne doch davor noch gebrütet hat schließe ich Legenot aus. Zudem hat Legenot andere Anzeichen: Der Vogel sitzt i.d.R. aufgeplustert, schnaufend und breitbeinig da. Er wird zusehens schwächer. Bei Nichtbehandlung kann Legenot innerhalb eines halben Tages zum Tod führen.
     
  5. #4 Zugeflogen, 8. Februar 2005
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    hallo,

    sorry, hab nur ne addresse hier in d´land. vielleicht wendest du dich mal an einen tierarzt?
     
  6. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hi Galaxia,
    Erstmal mein Beileid zum Tod Deines Kanariweibchens.
    Es ist auf jeden Fall ein richtiger Entschluß, den Vogel obduzieren zu lassen. Kühlen, aber bitte nicht einfrieren!
    Wegen österreichischer Untersuchungsanstalten schau mal hier:
    http://www13.ages.at/servlet/sls/Tornado/web/ages/content/1DED2CE598E22950C1256E1E004771BF
    LG
    Thomas
     
Thema: plötzlicher tod einer henne
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. plötzlicher tod einer henne