Preise!

Diskutiere Preise! im Cardueliden Forum im Bereich Wildvögel; Hallo, kann mir jemand erklären wie die hohen Presie gerade bei den heimischen Waldvögeln zustande kommen? Ich finde diese eher unverhältnismäßig...

  1. #1 Tobias84, 16.06.2011
    Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kann mir jemand erklären wie die hohen Presie gerade bei den heimischen Waldvögeln zustande kommen? Ich finde diese eher unverhältnismäßig wenn ich lese das ein einziger Stieglitz 80 Euro kosten soll. Die Futterkosten können es nicht sein, die Seltenheit inzwischen auch nicht mehr. Ich selbst tausche und handele nur noch mit Züchterkollegen, wo die Presie noch vertretbar sind z.B ein Paar!! Stieglitze 50 Euro!!
     
  2. #2 Fanyata, 16.06.2011
    Fanyata

    Fanyata Stammmitglied

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    2
    Die Preise sind mir egal! Die Vögel sind wichtiger für mich als das Geld!!!!

    Manche Cardueliden-Arten sind sehr teuer!

    Z.B. Ein Paar Schwarzzeisig, wenn sie gut sind, kosten 800.-€!!!!
     
  3. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Cardueliden mögen ja anspruchsvoll in der Zucht sein, aber ich habe auch schon öfter hier geschrieben, dass ich speziell die Preise für Stieglitze (die schon vor den Kanarien bei uns gehalten wurden) und Gimpel nicht nachvollziehen kann.
     
  4. #4 michel.59, 16.06.2011
    michel.59

    michel.59 Stammmitglied

    Dabei seit:
    10.11.2008
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    37520 Osterode
    Züchte sie man erst mal,dann weist warum die Preise hoch sind!
     
  5. #5 danny23, 16.06.2011
    danny23

    danny23 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    und dazu kommt noch, dass man die Vögel melden muss und dies auch immer ein ziemlich großer Aufwand ist. Für Vögel die 20 pro Paar kosten loht sich einfach nicht !
    und wie michel gesagt hat .. züchte sie erstmal !
     
  6. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Das ARgument hört man von jedem, der Geld verdienen will. Eine naturnahe Unterbringung kostet nicht laufend Geld. Da investiert man einmal und fertig. Aber solange man Leute findet, die solche Preise bezahlen isses ja gut. Ist in jedem Bereich so.

    50-80 Euro für ein Paar STieglitze oder bis 100 Euro für ein Paar Gimpel würde ich verstehen. Es würden viel mehr Leute einheimische Vögel halten, wenn deren Züchter mal aus ihrem Schneckenhaus kommen würden - denn selbst als Interessent ist es echt schwer, da jemanden zu finden - und die Preise realistischer wären.
     
  7. segalk

    segalk Guest

    Allgemeines Vogelforum -

    Ja, das mit dem Preis. Ich bin absolut gegen das Verscherbeln von Tieren. Gerade bei Vögeln leider Gang und Gäbe. Aber ich war mal interessiert an Cardueliden. Und diese Zuchtgemeinde ist wohl eher geldgeil.
    Ein Paar STieglitze (die schon länger bei uns gehalten werden, als Kanarienvögel) für 100 Euro, Gimpel noch teurer usw ..... Schade drum, gerade Stieglitze und Gimpel sind wunderbar.

    Bist du nur hier erschienen um Stimmung zu machen?
     
  8. #8 Stieglitz64, 16.06.2011
    Stieglitz64

    Stieglitz64 Guest


    Gerade in diesem Forum und zu diesem Thema ist doch immer Stimmung, da erscheinen noch ganz andere im positven wie im negativen Sinne.
     
  9. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Hi zusammen !!

    Unglaublich was man hier lesen muß !! Carduelidenzüchter und Geldgeil - glaub es kaum !!

    Nur mal am Rande erwähnt: Was es in den letzen Jahren für Preissteigerungen für die etwas seltener gehaltenen Exoten gab - das ist feierlich !!
    Bekomme es momentan durch unseren Verein mit, was sich da so tut. Sicherlich ist es wie bei einigen Cardueliden durch den Importstop mit verursacht.
    Aber auch da kommt man aus dem staunen nicht raus.

    Wenn man aber das Ganze mal etwas objektiver versucht zu betrachten, regelt der Markt allein den Preis. Wenn genügend Nachfrage da ist, rechtfertigt es auch einen bestimmten Preis. Ansonsten müssten ja unzählige Züchter auf ihren Tieren sitzen bleiben, weil keiner sie will und zwangsweise werden die Tiere billiger.
    Man sieht es auch immer wieder, wie einst hoch gehandelte Vögel fast schon zur Billigware verkommen. Auch bei unseren Cardueliden gibt es da so einige.

    Demzufolge ist Tobais84 Meinung rein subjektiv !!
    Wenn einem 100 Ocken zu viel sind, soll man sich halt an den preisgünstigeren Vögel halten. Davon gibts ja auch noch einig.
    Spitzenvögel für kleines Geld - hätte ich auch gerne ;)
    Man kanns ja mal versuchen ... ^^
     
  10. #10 Tobias84, 16.06.2011
    Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23.05.2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme hier aus dem Harz, bei uns gibt es auch noch das traditionelle "Finkenschlagen", viele ältere Züchter sind mit dabei die Buchfinken oder andere "Waldvögel" halten und können diese Entwicklung ebenfalls nicht nachvollziehen da in "früheren" Tagen ebenfalls gezüchtet werden konnte - ohne den Kommerz Gedanken im Kopf. Im übrigen "züchte" ich selbst und kann diese agressive Stimmung hier mir nur erklären, weil sich mancher wohl "auf den Schlips getreten fühlt", der es eben wohl genau so handhabt mit dem Wucher! Ich züchte, tausche und gebe die Tiere in guter artgerechter Haltung mit bestem Gewissen unter Kollegen ab (nun siehe da das gibts auch? ja tatsächlich!). Das ganze beläuft sich zwischen 20- maxmimal 80 Euro pro Paar, da es immer noch Hobby ist und in Zeiten wo sowieso schon alles immer teurer wird, soll es auch noch Freude machen und nicht eine gähnende Leere im Geldbeutel hinterlassen. Im übrigen habe ich nur eine zusammenhängende Frage gestellt um eine Erkläung zu bekommen, von "Geld ist mir egal" (o.k gut, wenn man es so viel denn hat) bis hin zu verbalen Angriffen ist alles dabei, eine sinnvolle Erklärung dieser neu-eingebürgerten Praxis des Preis hoch-treibens wurde mir allerdings nicht beantwortet.
     
  11. #11 nobody1, 16.06.2011
    nobody1

    nobody1 Banned

    Dabei seit:
    11.01.2009
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    03689 Irgendwo
    :zustimm: 8)
     
  12. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ja Tobias, diese Aggresivität von Carduelidenzüchtern ist schon hervorstechend. Hier ist natürlich ein großes Forum und da trommeln dann gleich ganz viele auf Kritiker ein. Aber dieses Verhalten habe ich schon in vielen Foren bemerkt.

    Stieglitze sind heimisch, vom Importstop nicht betroffen und werden schon ewig gehalten. Es hat nichts mit Verscherbeln von Vögeln zu tun wenn ich sage, dass 70 Euro pro Tier da völlig überzogen sind. Bei Gimpeln verhält es sich genauso. Auch wenn einige da noch größere Schriftarten finden (sind wir hier im Kindergarten?) bleibe ich dabei.
     
  13. GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    ich versteh hier einige nicht!

    Es gibt einige Kanarienrassen da legt man 500€ und auch noch mehr (1000€) für einen Vogel hin!! Für Kanarien!0l
    Für manch einen Ara oder Papagei werden ohne zu nörgeln 4-5 stellige Summen hingelegt.
    Da regen sich hier einige über 80 € für einen Stieglitz auf, das verstehe wer will. Ich jedenfalls verstehe dieses ewige nörgeln über die Preis nicht.

    Wo ist Euer problem?? Wenn Euch solch ein Vogel zu teuer ist dann kauft ihn halt nicht. Es wird doch keiner gezwungen diese so genannten teuren Vögel zu kaufen.

    Ist mir ein Vogel zu teuer, kaufe ich ihn halt nicht. So einfach ist das. Ich habe da kein Problem mit.

    @ Malik, das hat nichts mit Agessivität zu tun, sondern es ist das Unverständnis über die ständige Nörgelei über die sogenannten überhöten Preise bei Cardueliden.
     
  14. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    @ GR
    So sinnentleert zu schreiben ist auch eine Kunst.
     
  15. #15 danny23, 16.06.2011
    danny23

    danny23 Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.10.2008
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    1
    leider haben wir 5 leute hier überhaupt keinen einfluss auf die preise .. der preis werde nun mal von der nachfrage und dem angebot gerichtet, da können wir kleine gruppe, selbst wenn wirs wollten nichts dran ändern. Kannst gerne deine vögel verramschen..
     
  16. Joerg

    Joerg Guest

    Das mußt Du jetzt wohl einigen mal erklären? Das war weder sinnentleert noch war das aggressiv ... Was stört Dich an einer eindeutigen und richtigen Aussage?
    Gruß
    Jörg
     
  17. Branjo

    Branjo Vogelfritze

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    04159 Leipzig und 44801 Bochum
    Ist eigentlich relativ einfach zu verstehen und spiegelt nur die Realität unserer Gesellschaft wieder.
    Wahrscheinlich kostet bei Euch der Sprit auch noch 68 Pfennig der Liter ^^
    Aber, das dürfte weit vor Deiner Zeit gewesen sein ...
     
  18. #18 GR, 16.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2011
    GR

    GR Mitglied

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    einen Vorteil hat ein entsprechender Preis.
    Nicht jeder holt sich die sogenannten überteuerten Vögel, weil ihm bei Verlust des Vogels auch der finanziele Verlust zu hoch ist.

    Da sammelt nicht jeder und steckt sie in eine Zimmervoliere.

    Tobias, früher haben sich die "alten" die vögel auch selbst gefangen.:zwinker:
     
  19. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.08.2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Das sind man bei den unzähligen "entflogenen" Papageien und denen, die ihr ganzes Leben rumgereicht werden.
     
  20. segalk

    segalk Guest

    Verstehe wer will! Die Rache der verpassten Mondfinsternis.
     
Thema:

Preise!

Die Seite wird geladen...

Preise! - Ähnliche Themen

  1. Preise für Meyerspapageien

    Preise für Meyerspapageien: Hallo zusammen, kann mir jemand sagen wie derzeit die Preise für Nachzuchten von Meyerspapageien sind? Gruß Thoddy
  2. Allgemeine Informationen zu verschiedenen Aras

    Allgemeine Informationen zu verschiedenen Aras: Hallo, liebes Forum! Ich habe einige Fragen, welche diese Arten von Papageien betreffen: • Gelbbrustara (Ara ararauna) • Blaulatzara, Blaukehlara...
  3. Preis Schwalbensittiche

    Preis Schwalbensittiche: Hallo wer kann mir sagen was die Preise für Schwalbensittiche sind? Faded Misty Wildfarbe Rotbauch Danke im voraus.
  4. Preise Weißkopfpapageien

    Preise Weißkopfpapageien: Ich muss für einen erkrankten Züchter diverse Papageien vermitteln . Darunter ist auch ein 0.1 Weißkopfpapagei von 2014. Neuerdings muss man in...
  5. Preise von Schwalbensittichen?

    Preise von Schwalbensittichen?: Hallo,wer kann mir sagen ,wie die Preise für Schwalbensittichen in den verschiedenen Mutationen sind? Danke im voraus Frank.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden