Pseudomona aeruginosa

Diskutiere Pseudomona aeruginosa im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; nach dem reinigen mit Essigwasser ist es am wichtigsten, das Näpfe und Schmutzfang komplett Trocken sind. So sterben die fiessen Dinger

  1. Chilli

    Chilli Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    75172 Pforzheim
    nach dem reinigen mit Essigwasser ist es am wichtigsten, das Näpfe und Schmutzfang komplett Trocken sind. So sterben die fiessen Dinger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 owl, 30. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Franziska :0-

    vielen Dank für Dein Posting und die guten Tips.

    Jo, inzwischen habe ich vieles im Wohnzimmer mit Essigwasser gewaschen, und werde weiterhin darauf achten, dass keine feuchten Stellen im Käfig sind. Obwohl ich das doch bisher immer gemacht habe :?
    Aber egal, jetzt wird extrem genau darauf geachtet, dass alles passt.

    Die Blumenspritze ist weg, bereits entsorgt. Für spätere evtl. Duschorgien werde ich ne neue kaufen.

    Rosi badet ganz gerne, nur der Rudi bevorzugt lieber ne Dusche. In die Küche an der Wasserhahn kommt er zwar auch, aber nur zum Trinken. Schon sooo oft hab ich den Wasserhahn etwas plätschern lassen, in der Hoffnung dass Rudi dort duscht. Aber Fehlanzeige. Früher hatte ich mal nen Welli, der liebte es in der Spüle zu baden und zu duschen. Beim Abwasch wartete der kleine Welli jedesmal bis das Spülwasser abgelaufen war, und ich die Spüle sauber hatte, dann sprang er rein, und konnte kaum genug davon bekommen.

    Tja, unsere Vögel haben sehr individuelle Vorlieben, Ängste usw. - genau wie wir federlosen.

    Sodele, und jetzt muss ich bloss noch 1 x schlafen, dann hole ich meine Schlümpfe endlich wieder nach Hause. Bin mal gespannt, ob sie sich freuen, wenn sie mich morgen sehen? Wer weiss, vielleicht sind sie auch beleidigt :+keinplan
    Aber egal -> lieber beleidigt als krank

    Liebe Franziska, bei Dir möchte ich mich nochmal bedanken, Du hast mir sehr geholfen.

    Ein herzliches Dankeschön auch an Alfred, Steffi, Susanne und alle die mir so gut geholfen haben :blume:
    Das ist klasse, und ich habe mich über Eure Unterstützung sehr gefreut.

    P.S: ganz ausgestanden ist die Angelegenheit ja noch nicht, da in ca. 3 Wochen ein Kontrollabstrich + neues Antibiogramm gemacht wird. Und ich wünsche meinen Geierle sehr, dass dieser dann ohne Befund sein wird.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    home again

    Hallo :0-

    Am Freitag abend haben wir Rudi und Rosi aus der Tierklinik abgeholt. Juuuhuuuiiiii :freude: Als die beiden meine Stimme gehört haben, da haben sie mir sofort zugerufen. Meine Schätzle haben mich mit grossen Augen angeschaut, und ihre Bäckchen aufgeplustert.

    Laut TA waren beide Vögel während ihres Aufenthalts ohne Symptome. Das waren sie zu Hause die letzte Zeit ja auch. Seit dem Tag an dem die Abstriche gemacht wurden, waren beide richtig gut drauf und ohne Auffälligkeiten.

    Bin total hin- und hergerissen, da beide Vögel zum Glück keine Notfälle waren, und die Atembeschwerden, Appetitlosigkeit jedesmal „nur“ kurz aufgetreten sind. Fakt ist aber trotzdem, dass beide ne belastende Baytril-Behandlung hinter sich haben. Doch die hohe Keimzahl und die Tatsache, dass ich bereits Atembeschwerden bei beiden festgestellt habe, liessen uns keine andere Wahl :?

    Bird Bene Bac und/oder Biojoghurt möchte ich jetzt im Anschluss geben. Wann soll ich damit beginnen? Vielleicht gleich heute? Kein Problem, muss bloss noch überlegen, wie ich die Paste meinen Nymphis unterjuble :+keinplan Vitaminreiches aus dem Garten würden sie ja sowieso bekommen. Ins Trinkwasser tu ich Nekton S, Propolis und Echinacea glob.

    Unsicher bin ich trotzdem? Was kann/muss ich ausserdem verabreichen, oder soll ich etwas weg lassen, wegen evtl. Gegenanzeigen? Keine Ahnung :~

    Kopfzerbrechen macht mir vielmehr dieses:
    Die Kleintierklinik ist ne Gemeinschaftspraxis, und dort praktizieren 2 TÄ. Am Freitag habe ich mit dem TA-Kollegen gesprochen. Auf meine Frage nach einem Kontrollabstrich hat der Doc empfohlen, den Geiern nicht nochmal den Stress zuzumuten. Das wäre nur sinnvoll, wenn ich Krankheitsanzeichen beobachte. Bestimmt hab ich doof geguckt, als er mir sagte, dass ein erneutes Abstrichergebnis wieder Pseudomona feststellen würde, sogar 50% und drüber. Hmm, das verstehe ich jetzt nicht :?
    Dann würden noch immer ein ganzer Haufen dieser Keime in meinen Geierle drin sein? Resistente Keime vermutlich? Das macht mir echt Angst.

    Rudi und Rosi möchte ich jetzt ne Weile in Ruhe lassen.
    Nach allem was ich in den letzten Monaten bei meinen Nymphis beobachtet habe, wage ich sogar zu behaupten, dass psychische Probleme, Trauer, Stress, Langeweile.... durchaus in der Lage sind, den Körper und die Gesundheit aus dem Gleichgewicht zu bringen.

    Über Pseudomona aeruginosa hab ich gelesen und nachgefragt, trotzdem bleibt das für mich ne rätselhafte Angelegenheit. Egal wie ich’s mache, meine Unsicherheit und Ungewissheit werden nicht weniger. :~
     
  5. #24 Munia maja, 2. Juli 2005
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Guten Morgen Sonja,

    schön, dass Deine "Geier" wieder zuhause sind - das hilft schon mal zu 100%, dass sie die Infektion besser überstehen...


    Mach nicht zu viel, das ist sonst nur unnötiger Stress und den solltest Du dringend vermeiden. Bird Bene Bac gibt es in zwei verschiedenen Darreichungsformen. Falls Deine Vögel bestimmte saftige Obstarten besonders gerne mögen, würde ich Dir das Pulver empfehlen. Einfach ein wenig daraufgestreut und anbieten. Für die Paste kannst Du ein wenig Obst pürieren - vielleicht mögen Deine Vögel das ja ganz gerne. Bezüglich Joghurt bei Vögeln bin ich immer skeptisch, da Milchprodukte nun mal nicht auf deren Speiseplan gehören.

    Welcher der beiden TÄ ist denn der eigentlich behandelnde gewesen? Dessen Rat würde ich mir zu Herzen nehmen. 2 Tierärzte - 2 Meinungen, 10 Tierärzte 10 Meinungen... Wenn Du mit dem einen zufrieden bist, lass Dich durch den anderen nicht verunsichern.
    Das mit den 50% entspricht wahrscheinlich einfach der Hartnäckigkeit des Keimes...

    Das ist ´ne Tatsache. Jeder Stressfaktor ist eine Belastungsprobe für´s Immunsystem - und manchmal verliert es halt den Kampf. Kennen wir doch alle aus dem Alltag, oder? Lass sie nun einige Wochen einfach Nymphis sein, die ihr Leben in vollen Zügen genießen (Urlaub für die geschundene Vogelseele ;) ), dann kannst Du Dir einen erneuten Abstrich ja immer noch durch den Kopf gehen lassen...

    Dir und Deinen beiden Geiern alles Gute,
    Steffi
     
  6. #25 charly18blue, 2. Juli 2005
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sonja,

    wie schön, daß Deine Zwei wieder wohlbehalten zu Hause gelandet sind :beifall: . Ich nehme übrigens auch immer das Bird-Bene-Bac Pulver, das streßt die Piepser nicht so, da es einfach übers Futter gestreut wird.

    Wenn Dein behandelnder TA in 3 Wochen wieder einen Abstrich machen will, würde ich das schon machen lassen und auf ihn hören. Wie Steffi schon schrieb 2 TÄ - 2 Meinungen, 10 TÄ - 10 Meinungen. Ich hoffe, daß das Baytril Wirkung gezeigt hat -ganzfestDaumendrück-.

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. sonne

    sonne Guest

    Hallo Owl!

    Mich freut es auch das Deine zwei Lieben wieder zu Hause sind. Ich wünsche
    Ihnen das sie gesund bleiben und der Abstrich in 3 Wochen nichts negatives
    ergibt.

    Alles Liebe

    Christine
     
  8. #27 owl, 3. Juli 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Steffi, Hallo Susanne & Hallo Christine :0-

    Vielen Dank für Eure Postings. Eure Tips und auch Euer Daumen-Krällchendrücken tun richtig gut, und ich freue mich sehr.

    Rudi und Rosi sind aktiv, aber nicht ganz so aktiv wie vor der Behandlung. Auf jeden Fall sind die beiden bis über beide Hauben verknallt (mein Eindruck). Das könnte vielleicht dazu beitragen, ihr Immunsystem zu stärken?!

    Genau Steffi, ich versuch jeglichen Stress von Rudi und Rosi fern zu halten.
    Trotzdem versuche ich die beiden manchmal auszutricksen. Wohlwissend dass die beiden auf die Stängel von Löwenzahn total scharf sind, hab ich welche aus dem Garten serviert, mit BBB-Dressing :D Die Freude hielt sich in Grenzen, und sie haben sich schnell abgewandt. Also habe ich weiterprobiert, mit Zwieback (gehört zu Lieblingsleckerli) und BBB auf ganz kleine Zwiebäckchen draufgemacht. Oje, wieder lange Gesichter 8o
    Vielleicht sollte ich beim TA nachfragen, ob er mir BBB als Pulver zusenden könnte?
    Joghurt biete ich keinen an. Obwohl ich schon viele schöne Fotos gesehen habe, von Amazonen, Graupapas oder Aras die genüsslich Joghurt löffeln, weiss ich trotzdem nicht, welche Wirkungen oder Nebenwirkungen Joghurt bei Nymphen haben kann.

    Der behandelnde TA war am Montag dort, als wir unsere Nymphis hingebracht haben. Mit den Nymphen gehe ich immer zu ihm.
    Am Freitag als wir die beiden abgeholt haben, da war sein TA-Kollege in der Praxis. Er behandelt meine Wellis wenn sie krank sind.
    Beide TÄ sind gut, und haben meinen Geierle schon oft geholfen. Genau das macht’s ja so schwer, und je länger ich drüber nachdenke, desto mehr glaube ich, dass sogar beide recht haben könnten :+keinplan
    Einerseits möchte ich Pseudomona ganz weg haben, falls das überhaupt möglich ist. Andrerseits frag ich mich, ob ich die Vögel nicht in Ruhe lassen soll, wenn keine Symptome zu erkennen sind. Was wäre, wenn beim Kontrollabstrich erneut eine hohe Keimzahl festgestellt würde? Noch eine AB-Behandlung im Anschluss, mit vielleicht stärkeren Nebenwirkungen? Soll ich zufriedenen Nymphis wieder eine psychisch und körperlich anstrengende Behandlung zumuten :?
    Hab ja noch ein wenig Zeit, und muss heute nicht entschieden werden.

    Ja, Steffi, so sehe ich das auch. Die Vögel brauchen jetzt erstmal ne Pause. Beide Nymphen haben seit Februar viel durchgemacht. Während Rudi wochenlang getrauert hat, in dieser Zeit hat sich Rosi vernachlässigt und einsam gefühlt. Inzwischen hat sich viel getan. Nach monatelangem Warten kann ich heute sagen, dass die beiden jetzt ein Paar sind.
    Wenn nicht dringend notwendig, möchte ich diese Romanze durch nix gefährden oder stören :~

    Hallo Susanne! Ob das Baytril Wirkung gezeigt hat, das kann ich echt nicht sagen :?
    Seit ich beim TA angerufen habe, wegen eines Abstrichs, konnte ich keine Auffälligkeiten mehr beobachten. Insgesamt haben beide keinen kranken Eindruck mehr auf mich gemacht. Aber das ändert nichts an der Tatsache, dass mit ihren Atemwegen was nicht in Ordnung ist. Der nächste Winter kommt bestimmt, dann ist die Heizung wieder an. Ich wollte/musste das abklären lassen, bevor sie zum akuten Notfall werden. Mit so einem fiesen Keim habe ich jedoch nicht gerechnet.

    @ Christine
    Hallo Christine, ist sehr lieb dass Du mir schreibst. Obwohl Du selber grosse Sorgen mit Sky von Wolkenstein hast. Ich denke an Euch, auch wenn ich ned am PC sitze, und wünsche dass es bald aufwärts geht mit Sky. Unsere Daumen und Krällchen sind gedrückt für Sky von Wolkenstein, dass der Kleine bald mal tüchtig futtert. Viel Glück und alles Gute :trost:

    Einen schönen und erholsamen Sonntag wünsche ich Euch allen :0-
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    nicht schon wieder

    Hallo

    So, jetzt bin ich schon wieder total aus dem Häuschen.

    Vorhin habe ich Rudi beobachtet wie er in seinem Trinknapf gebadet hat, sein Köpfchen hat er dabei auch reingesteckt. Danach hat er durch den Schnabel nach Luft geschnappt, und sein Körper hat gewippt.
    Jetzt ist's wieder weg.

    Kann das evtl. dadurch bedingt gewesen sein, dass ihm Wasser in die Nasenlöcher gelaufen ist, oder gehen die Symptome wieder los?
    Jetzt war doch wochenlang Ruhe.
    Ich kann bloss hoffen, dass ihm etwas Wasser in die Nase gelaufen ist, und alles ganz harmlos ist.
    Leider kann ich heute nachmittag nicht viele Beobachtungen machen, da ich nachher zu einem Geburtstag eingeladen bin.

    Bin ich vielleicht zu übervorsichtig, oder war Rudis Luftschnappen durch den Schnabel bereits wieder ein Alarmzeichen?

    P.S: dass er baden wollte kann ich ja verstehen, denn die Blumenspritze kam letzte Zeit nimmer zum Einsatz. Von der Badeschale macht Rosi zwar Gebrauch, doch Rudi bevorzugt seinen Trinknapf zum Baden
     
  11. anita

    anita Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Sonja,

    mach dich nicht verrückt, geh erst mal davon aus, dass er Wasser eingeatmet hat, geh zum Geburtstag und beobachte später weiter.
    Ich drück dir die Daumen, dass alles harmlos ist.
    Kann verstehen, dass du kribbelig wirst und knuddel dich ganz lieb.
     
Thema:

Pseudomona aeruginosa

Die Seite wird geladen...

Pseudomona aeruginosa - Ähnliche Themen

  1. Pseudomona aeruginosa - hilft Essig, oder schadet er mehr?

    Pseudomona aeruginosa - hilft Essig, oder schadet er mehr?: Hallo vor einigen Monaten habe ich berichtet dass bei meinen Nymphen Pseudomona aeruginosa diagnostiziert worden ist. Der TA hat mir am Telefon...
  2. Pseudomonas-Aeruginosa

    Pseudomonas-Aeruginosa: Hallo, ich habe mal eine Frage, bei Melly wurden diese Bakterien im Trinkwasser festgestellt und natürlichhat sie auch ihren Grauen das...