Psittakose?

Diskutiere Psittakose? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! ich mach es ganz kurz, denn ich bin zeimlich aufgeregt. Als ich heute abend nach Hause kam, saß einer meiner Wellis aufgeplustert in der...

  1. Selene

    Selene Guest

    Hallo!

    ich mach es ganz kurz, denn ich bin zeimlich aufgeregt. Als ich heute abend nach Hause kam, saß einer meiner Wellis aufgeplustert in der Ecke. Die kleine sträubte das Gefieder in alle Richtungen, si war total matt und die Federn um den Schnaberl sowie am Bauch waren zum teil verklebt! Mein Freund ist sofort mit ihr zum tierärztlichen Notdienst gefahren und jetzt sitze ich hier und warte: Wie wahrscheinlich ist es wohl, daß sie wirklich Papeigeienkrankheit hat? Wenn man die Beiträge hier zum Teil so liest, denkt man, fast jeder Vogel ist latenter Träger des Erregers. Wie gefährlich ist es wirklich und steckt man sich als Mensch zwangsläufig an?
    Vielleicht kann mir ja irgendjemand einen rat geben oder noch besser: mich beruhigen?

    Danke im voraus,

    Selene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chris73

    Chris73 Guest

    Psittacose

    Hi Selene!

    Welchen Grund hast Du, Psittacose zu vermuten?

    Nach dem, was Du schreibst, glaube ich eher, dass Dein Welli eine Kropfentzündung oder Kropfreizung hat. Dafür gibt es viele Ursachen, sehr einfache und sehr gefährliche, zumindest für den Vogel. Deshalb finde ich es sehr gut, dass Dein Freund sofort mit dem Vogel zum TA gefahren ist.

    Aber Psittacose? Hast Du denn neue Vögel in letzter Zeit bekommen, so dass der Verdacht begründet ist?

    Bist Du oder Dein Freund erkältet? Hast Du Fieber? Dann wäre es natürlich möglich, dass Du Dich angesteckt hast. Aber wie gesagt, ich glaube erstmal nicht an Psittacose.

    Hat Dein Welli irgendwas gefressen, was ihm nicht bekommen ist? Irgendwelche Zimmerpflanzen zum Beispiel?

    Wie alt ist der Vogel und seit wann hast Du ihn? Wenn Du ihn schon länger hast als 3 Monate ist es unwahrscheinlich, dass es Psittacose ist.

    Aber lies doch mal selbst hier nach:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?s=&threadid=8218
    Das beruhigt Dich sicher!


    Mach Dich nicht verrückt, Du wirst sehen, es ist was ganz anderes.

    Liebe Grüße und gute Besserung für Deinen Welli!

    Chris
     
  4. #3 Federbällchen, 26. März 2003
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Ruhig Blut....

    Panik hilft jetzt überhaupt nicht - weder Euch noch dem Welli.

    Der Umschreibung nach würde ich auch zuerst einmal auf eine Kropfentzündung tippen.

    Was hat der TA denn für Untersuchungen gemacht??? Kotprobe, Kropf- und/oder Kloakenabstrich???

    Wie hat er behandelt???

    Sehe im Moment auch noch keinen Zusammenhang mit Psitta. Sollte es denn tatsächlich so sein: Es ist sicherlich ein Hammer - aber einer mit Griff ;)

    Rechtzeitig festgestellt, ist es durchaus behandelbar und in puncto Mensch und Ansteckung - auch da testen lassen, wenn grippe-/Erkältungsähnliche Symptome auftreten. Auch beim Menschen ist die Psitta heute gut mit AB zu behandeln.

    Also, keine Panik - erstmal die Untersuchungsergebnisse abwarten.

    Martina
     
  5. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Psittakose

    Hallo,
    wenn Dein Freund tatsächlich beim Tierarzt war (was ich nicht bezweifle) und der ihm ohne die Anweisung der Quarantäne wieder hat gehen lassen (es muß auch bei Verdacht sofort beim Amtsveterinär gemeldet werden), denn war es "heiße Luft".

    Es ist wahrscheinlich wirklich "nur" eine Kropfentzündung.
    Gib Deinem Welli Schonkost und Obst.

    Gute Besserung und "ruhig Blut"

    Grüße

    Ela
     
  6. #5 Alfred Klein, 27. März 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    So oft gibt es die Psittakose auch nicht.

    Wie die anderen schon gepostet haben ist das sicher eine Kropfentzündung.
    Solltest Du nicht auf die leichte Schulter nehmen, die ist für den Vogel gefährlich.

    Psittakose ist übrigens nicht so schlimm wie man allgemein annimmt.
    Die Erreger sind mit Antibiotika schnell beseitigt, das ist heutzutage wirklich kein Problem.
    Die Meldepflicht ist nur deshalb weil auch die Menschen sich anstecken können.
     
Thema:

Psittakose?

Die Seite wird geladen...

Psittakose? - Ähnliche Themen

  1. Aufhebung der Psittakose-Verordnung

    Aufhebung der Psittakose-Verordnung: Der Bundesrat stimmt der Aufhebung der Psittakose-Verordnung zu. Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am Freitag, den 21. September 2012, der...
  2. Psittakose in Siegen

    Psittakose in Siegen: Bei Wellensittichen einer Siegener Zoohandlung ist die Psittakose (Papageienkrankheit) ausgebrochen. 40 Kunden, die in den vergangenen 90 Tagen in...
  3. Psittakose?

    Psittakose?: Hilfe, bei uns in der nähe liegenden Vogelgeschäft wurde Die Psittakose festgestellt,als ich heute da war sagten die nur : es wurde vom...
  4. Psittakose

    Psittakose: Hallo! :( Nachdem ich den Schock letzte Woche in den Ansätzen verdaut habe, hier mein neustes Problem: Bei unserer neuen Graupi-Henne ist...