Räudemilben ???

Diskutiere Räudemilben ??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle, ich bzw. meine Tochter sind noch unerfahrene Wellibesitzer, aber bei unserem PAUL ist uns aufgefallen, dass die Wachshaut sich...

  1. Walter0661

    Walter0661 Guest

    Hallo an alle,
    ich bzw. meine Tochter sind noch unerfahrene Wellibesitzer, aber bei unserem PAUL ist uns aufgefallen, dass die Wachshaut sich verändert. Das blaue verschwindet und es entsteht so eine Art Hornschicht. Ich habe in einer Wuppertaler Zoohandlung nachgefragt und die sagten zu mir das könnten Räudemilben sein.
    Was ist das ???
    Was kann ich dagegen tun???
    Das Problem ist, der Weli ist nicht zahm. Wie kann ich den Welli fangen ohne das er ein Schock fürs Leben bekommt.
    Ich habe hier so viel gelesen über Grünfutter, aber unsere zwei GEIER
    rühren nichts an weder Obst - egal was - oder Salate
    das einzigste ist Petersilie.

    was die Sauberkeit angeht, der Kaäfig wird einmal die Woche komplett gereinigt.
    Freiflug haben sie fast den ganzen Tag.

    Über ein paar Tips zur Zähmung bzw. Schockfreies einfangen wäre ich dankbar.

    Ansonsten wünsche ich allen eine guten Rutsch ins neue Jahr.

    Walter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Butzi1

    Butzi1 Guest

    Hallo,

    ist der Welli noch ein Jungvogel weil wenn ja, kann es sein dass sie jetzt bräunlich und hornhautmässig sich verändert weil es ein Weibchen ist.
     
  4. Walter0661

    Walter0661 Guest

    Wenn man einen Welli der ca. 1,5 Jahre alt ist noch als Jungvogel bezeichnet, das JA wenn nicht das NEIN.

    Sorry für meine kurze Antwort aber ich bin noch an der Arbeit.
     
  5. emise

    emise Guest

    Hallo Walter,

    bei den Räudemilben sieht man kleine Bohrlöcher oder einen grauweißen Belag. Das kann aber der Tierarzt leicht feststellen. Bei leichtem Befall kann Vaseline auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden (dünn und Nasenlöcher aussparen) oder beim Tierarzt gibt es ein MIttel ins Gefieder. http://www.sittich-info.de/ auf dieser Seite gibt es unter "Medizin" und "Krankheiten/Verhaltensstörungen" nach ALphabet geordnet die unterschiedlichsten Krankheitsbilder. "Räudemilben" ist auch dabei.
    Die Milben übertragen sich durch den Körperkontakt der Vögel.
    Zum Einfangen des Wellis am besten den Raum abdunkeln, das geht am schnellsten und der Vogel kann normalerweise einfach "abgepflückt" werden.
    Mit dem Grünzeug probier mal Möhrenkraut, das wird normalerweise gern gefressen. Ich gebe auch ein Vitaminpräparat kurmäßig alle paar Wochen.

    Viele Grüße
    ELke
     
  6. conne

    conne Guest

    hi walter!:0-
    verändert sich nur die wachshaut oder auch der ganze schnabel?wie gesagt, bei milben sieht man so weiße senkrechte stellen- das sind die bohrlöcher-auf dem schnabel udn oft sind neben dem schnabel so "schuppen"! das ist sehr leicht zu behandeln. 3 mal im abstand von je 1 woche 1 tropfen ivomec oder stronghold- gibts beim ta- in den nacken geben, paraffin alleine nützt nix.

    aber für mich hört sich das nach einer henne an. wie war das blau denn vorher? eher dunkelblau oder eher so hellblau? wenn es hellblau war und nun so borkig wird und so beige oder sogar braun wird, dann habt ihr eine henne ;)
    war die wachshaut dunkelblau und wird borkig und braun, dann kann die ursache dafür auch ein zinkmangel oder ein hodentumor sein!

    stressfrei einfangen klappt am besten so, einer setzt sich vor den käfig und merkt sich wo der welli sitzt. der andere macht licht aus und der vor dem käfig greift sich den kleinen im dunkel.das geht am einfachsten.
     
  7. Walter0661

    Walter0661 Guest

    Hallo,
    erstmal ein Dankeschön für eure Antworten.

    Aber PAUl ist definitiv ein Hahn. Ich habe mir unter http://www.sittich-info.de/ das Krankheitsbild über Räudemilben durchgelesen, und kam zu dem Ergebniss, dass es sich um Räudemilben handelt. Es ist bis jetzt nur die Wachshaut betroffen am Schnabel selbst oder an den Beinen kann ich nichts erkennen. Ansonsten ist er sehr lebhaft und reibt seinen Schnabel sehr oft an den Ästen im Käfig.
    Mit einen Vitamin Zusatz ins Trinkwasser hatte ich schon mal, aber da bekammen die Wellis sehr dünnen Kot, daraufhin habe ich den Vitamin-Zusatz abgestzt.
    Danke für den Tip mit dem einfangen im dunklem.
    Ich werde heute mal in meine Zoohandlung gehen und mir das etsprechende Mittel holen.
    Wenn es meine Zeit erlaubt werde ich mal ein Foto davon machen und euch zeigen, vielleicht wird es dann deutlicher.

    Ich wünsche allen Wellifreunde einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Walter
     
  8. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Walter,
    geh lieber zum Tierarzt. Ivomec gibt es m.W. nicht in der Zoohandlung; das meiste Zeug, was da frei verkäuflich ist, ist unwirksam. Und außerdem wäre es besser, wenn der TA Dir wenigstens einmal praktisch zeigt, wie es angewendet wird. Da kann man auch was falschmachen.
    LG
    Thomas
     
  9. Walter0661

    Walter0661 Guest

    Hallo Thomas,

    danke werd ich tun !!!
     
  10. yessica

    yessica Guest

  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. yessica

    yessica Guest

    ich tippe jedenfalls auch stark auf ein Weibchen..

    Hier mal Bilder zu den Geschlechtern. Ein Vogel von mir hat nie die Wachshaut verändert und der andere nur ab und zu...also kann es auch nach 1 1/2 J. passieren

    http://www.vwfd.de/ratgeber/anschaffung/geschlecht.php
     
  13. emise

    emise Guest

    Hallo Walter,

    geh lieber zum Tierarzt. Der kann dann auch sicher feststellen ob es wirklich Milben sind. Das Mittel ist relativ giftig und wird zwischen Schulterblätter geträufelt. Ich hab das lieber vom TA machen lassen, musste halt 3x hin im Abstand von ca. 1 Woche.
    Die Mittel im Zoohandel nützen nicht allzuviel, da müsste ja der ganze Vogel eingesprüht werden.

    Viele Grüße
    ELke
     
Thema:

Räudemilben ???

Die Seite wird geladen...

Räudemilben ??? - Ähnliche Themen

  1. Noch Folgen von Räudemilben?

    Noch Folgen von Räudemilben?: Schönen guten Morgen. Wie schonmal erwähnt haben/hatten meine beiden Wellensittiche (Bobbi und Charly) Räudemilben. Vor 4 Tagen gab es die 3....
  2. Räudemilben?

    Räudemilben?: Hallo, liebe Forenmitglieder! Ich habe Sorgen mit meinem zugeflogenen Wellensittich. Er ist bei mir seit knapp 3 Wochen, frißt normal,...
  3. Räudemilben?

    Räudemilben?: Hallo! Ich würde gerne wissen, wie lange es dauert, bis man Räudemilben definitif erkennt. Mein Herr von Bödefeld hat so komische Hautschuppen...