Rosenköpfchen - mal wieder falsch beraten worden!

Diskutiere Rosenköpfchen - mal wieder falsch beraten worden! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Guido...:0- ich habe es schon ausprobiert (wenn auch damals aus Unwissenheit und einem gewissen Mass an Naivität), aber bei mir hat es...

  1. Dolcedo

    Dolcedo Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Mai 2011
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    RLP
    Hallo Guido...:0-

    ich habe es schon ausprobiert (wenn auch damals aus Unwissenheit und einem gewissen Mass an Naivität), aber bei mir hat es geklappt, aber Du hast Recht, jedes Indivium ist anders....da aber aber die Userin Morrygan eine geräumige Voliere hat, wäre es doch einen Versuch wert, nach Einhaltung der nötigen Quarantäne, und der event. Voruntersuchungen?!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 claudia k., 22. Juli 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ein Trenngitter, oder ein separater Käfig sollte es aber schon sein. Bei Morrygan bekommen sie ja viel Freiflug.
     
  4. #23 claudia k., 22. Juli 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Du hältst Tarantas und Rosen in ein und dem selben Käfig/Voliere?
     
  5. #24 Sittichfreund, 22. Juli 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Hallo morrygan,

    danke für die Aufklärung.

    Wünsche eien erholsamen Urlaub.

    Daran hatte ich auch schon gedacht, war mir aber nicht sicher ob die beiden Arten "gehen".

    Er schrieb doch "damals". Daher gehe ich davon aus, daß es nicht "heute" ist.
     
  6. #25 claudia k., 22. Juli 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ok, dann frage ich eben nach seinen Erfahrungen von damals. :zwinker:

    Ich frage ja nur, weil ich Rosen habe, und mit Tarantas liebäugel. Ich habe aber keine Ahnung, wie Rosen und Tarantas zueinander stehen.
     
  7. #26 watzmann279, 25. Juli 2011
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    Hallo morry,
    kann dich gut verstehen, ;)


     
  8. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Sooooo, da bin ich wieder :D

    Neue Besitzer haben sich für die beiden RKs bislang nicht ergeben. Und die beiden Rosenköpfchen zu mir nehmen? Mir ist das Risiko ehrlich gesagt zu hoch, dass die RKs die Tarantas zu sehr dominieren - und das werden sie! Wer Tarantas hält, weiß, dass sie ungemein ruhige und ausgeglichene Agaporniden sind. Es würde mir einen Stich ins Herz verpassen mitanzusehen, wie meine beiden Süßen von ihren Plätzen vertrieben und in die Füßchen gebissen werden.

    Noch dazu kommt, dass Taranta-Weibchen nicht mehr brüten, sobald ihnen eine oder mehrere Zehen fehlen. (Ob das stimmt oder nicht - keine Ahnung. Ich habe das von einem Züchter, der das bereits beobachten konnte) Abgesehen davon muss das ja nicht sein.

    Ich denke, Claudia, es wäre rein vom Emotionalen her einfacher, zu den bereits vorhandenen RKs ein Paar Tarantas zu holen. Da hat man dann noch keine so große Bindung zu den Tarantas und es macht nicht soviel aus, wenn sie "unterjocht" werden ;-)
    Ob es funktioniert oder nicht? Ausprobieren. Ärger seitens der Tarantas wird es sicher nicht geben und Deine Rosenköpfchen sind ja auch ganz brav :D Geh auf jeden Fall sicher, dass Du ein Weibchen bekommst und dann kümmer Dich um ein Männlein. Weiblein sind schwieriger zu bekommen. Wenn Du noch 1-2 Jahre wartest, kannst Du einen Taranta von mir bekommen. Habe meinen Mann überzeugen können, wie schön doch kleine Tarantas im Vogelzimmer wären :D :dance: :D

    Zum Thema Freiflug: Ja, die beiden bekommen seit Ende Juni 24-Std.-Freiflug. Wollte sie gestern mal den halben Tag in der Voli lassen - da haben beide gezeigt, dass in ihnen doch Agas stecken (lautstark geschimpft - fast 5 Stunden lang!).


    Achso... Tarantas und RKs in einer Voliere mit den Maßen wie meine sie hat, würde ich nicht raten. Da gibts bei Zankereien zu wenig Ausweichplätze. Ich kenne einen Züchter, der mal Tarantas züchtete und noch immer Pfirsischköpfchen und RKs zieht. Ich rufe ihn heute Abend an und frage, ob es denn generell ginge und wie man da 2 Pärchen am besten in einem Zimmer unterbringt.

    Liebe Grüße
    morry
     
  9. #28 claudia k., 1. August 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo Morrygan,

    Unter solchen Vorraussetzungen würde ich es lassen. Wenn man im Laufe der Zeit keine Bindung zum Tier aufbauen kann, sollte man es sowieso lassen.
    So weit würde ich es eben nicht kommen lassen, dass eine Art "unterjocht" wird.

    Ja, weil sie unter sich sind.
    Ernie hat sich in der Vergangenheit schon mal mit einem Urlaubspflege-Graupapagei anlegen wollen, der die "Frechheit" besaß sich auf seinem Kletterbaum niederzulassen.

    Ich würde sowieso keine zwei verschiedenen Arten in einen Käfig setzen.
    Zwei separate Volieren wären Vorraussetzung.

    Gruß,
    Claudia
     
  10. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich 2 Fenster im Zimmer hätte, dann hätte jedes Pärchen ein Fenster für sich. So bin ich mir aber sicher, dass die RKs die Tarantas ständig von deren Lieblingsplatz verscheuchen würden. Tarantas sind nunmal absolut friedliebende Tierchen. Das Weiblein versucht zwar ab und zu mal ihren Gefährten in den Fuß zu zwicken, doch mit RKs kann man das keinesfalls vergleichen.

    Bei allen (teils ehemaligen) Taranta-Züchtern, die hier in der Nähe sind, werden (wurden) die kleinen Grünen generell alleine gehalten, maximal mit Sittichen in einer großen Voli. Der Züchter meines Hahns hatte den Hahn auch für einige Zeit in einer AV - gemeinsam mit einem einzelnen Großsittich (hab den Namen vergessen). Das ging laut seiner Aussage gut. AV war, glaub ich, knapp 12qm groß. Habe ihn aber leider nicht erreichen können, zwecks der Frage mit RKs. Auf Fotos einer Ausstellung habe ich jedoch schon Tarantas in einer großen Voli gemeinsam mit Rußköpfchen gesehen. Die wiederum gelten aber auch als weniger aggressiv im Vergleich zu RKs.

    Hihi... mutiger Ernie! Wer hat gewonnen: Der Graupapagei oder Ernie? :D
     
  11. #30 claudia k., 1. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Ich! :p

    Auf einen Sieger wollte ich es nicht ankommen lassen, und bin mit der Hand dazwischen gegangen, als ernie sich mit drohend, weit aufgerissenem Schnabel auf den Grauen zu bewegte. Der Graue schien mir mehr verdutzt zu sein, als alles andere. :D
    Aber einen Biss und eine Reaktion vom Grauen wollte ich nicht abwarten.

    P.S. ich würde eher sagen: Größenwahnsinniger Ernie ;) Aber so sind sie eben, die RKs.
     
  12. GuidoQ.

    GuidoQ. Agaflüsterer

    Dabei seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    1.292
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sauerland
    Hi bergische Claudia
    Lach. Klein Ernie gegen einen Graupa, und Du auch noch dazwischen. Ernie hätte es schon alleine geschafft, weisste doch. Meine Rosen haben sogar schonma meinen Kater vermöbelt, als er zu Nahe kam. Seit dem ist Ruhe. Aber brauch ich Dir ja nicht zu erzählen, hörst ja sowieso nicht0l
     
  13. #32 claudia k., 1. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2011
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hi Guido! :0-

    Bei meinem Sonnenschein Ernie gehe ich doch kein Risiko ein! Eher lasse ich mich beißen! :zwinker:

    Aber ... *offTopic mal kurz* ... immerhin hat Ernie dem Grauen endlich mal beigebracht zu baden. Seine Besitzerin, welche ihn papageienunerfahren aus schlechter Haltung zu sich genommen hatte, hat ihn nicht dazu bewegen können, ein Bad zu nehmen. Als er (Jacko) Ernie und Berta baden sah, stopfte er anschließend abwechselnd den linken und den rechten Fuß in seinen Wassernapf. Daraufhin habe ich schnell eine flache Salatschüssel mit Wasser gefüllt, und in seinen Urlaubs-Käfig gestellt. Und von diesem Tag an badete Jacko endlich! Dank Ernie und Bertchen! :D

    Btw. Wir waren unerfahren, aber haben uns mit dem Thema Papageienhaltung natürlich beschäftigt, und Jacko hat dann auch einen Grauen zur Gesellschaft bekommen.


    Wieso meinst Du ich höre sowieso nicht?! Ich bemühe mich sehr hier umgänglich zu sein! Reicht das noch nicht?! :zwinker:

    *off-Topic-Ende* und zurück zum Thema ....

    Gruß,
    Claudia
     
  14. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Hihihi

    da ist wohl noch nicht Hopfen und Malz verlorengegangen :D

    Habe gestern Abend die an den Nachbarn ausgeliehenen Vogelbücher (u.a. ein sehr gutes über Agaporniden & Sperlis) zurückerhalten. Die standen vor der Wohnungstüre mit einem Zettelchen dran "Danke für die Bücher. Konnte vieles erlesen!) und 2 kleinen Süßigkeiten als Dankeschön.

    Er selber scheint vermehrt auf die Ernährung und dabei auch auf Grünfutter etc. zu achten, ist also auf einem guten Weg. Er hört sich auch im Bekanntenkreis nach jemandem um, der die beiden RKs nehmen möchte. Bislang alles ohne Erfolg. Könnte daran liegen, dass 100€ (inkl. des kleinen Käfigs) einfach zu viel sind. Er wird, wenn sich keiner meldet, runtergehen auf 80€.

    Ich bin leider immer noch nicht dazu gekommen, Fotos von den beiden gelben RKs zu machen. Die sind wirklich unglaublich hübsch und ... ach, wenn es Hunde wären, wären es solche, die man direkt knuddeln möchte. :D (Ich hoffe ihr versteht, was ich meine)

    So, nun wieder zurück in den Hochzeitsstress. Die große Einkaufsliste muss heute noch abgearbeitet werden. Brautkleid hängt seit 3 Stunden im Schlafzimmer. Aufregung steigt stündlich. Man, ich fühle mich wie vor einem wichtigen Rennen auf dem Weg zu den Startlöchern... *Panik schieb*

    Also euch und euren Federbällchen erstmal alles Gute! Ich halte euch wegen der beiden Agas meines Nachbarn auf dem Laufenden :)

    LG morry
     
  15. #34 watzmann279, 7. August 2011
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    :zwinker:Hallo Morry, nun wirds aber Zeit für deine Hochzeit,
    du bist ja im Dauerstress:)
    auf alle Fälle alles Gute ,
    Dein Hochzeitstag gut abläuft u. alles klappt:D
     
  16. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    hat trotz Mega-GAU alles gut geklappt (falsche Adresse in den Einladungen -> erst wenige Stunden vor Termin bemerkt)! Boah wenn ihr wüsstet... ich bin zu spät zur eigenen Hochzeit gekommen :nene:
    Zum Glück konnten die ohne mich nicht anfangen und die 10 Minuten durften sich dann alle noch das Glockenbimmeln anhören :D

    Also in meinem nächsten Leben bestelle ich mir auf jeden Fall einen Wedding Planer.


    Es hat aber ansonsten alles gut geklappt: Ringe sind den Ringkindern nicht runtergefallen, Brautstrauß wurde ordnungsgemäß gefangen, mehr als genug zu Essen in der Halle, hunderte und aberhunderte Fotos wurden geschossen, ein Liedchen wurde gesungen, das Brautpaar musste NICHT tanzen *puh*

    Sobald die ersten Fotos da sind, erstelle ich einen Thread in der Quasselecke. Es waren alle vom Kleid begeistert und die beiden Ringkinder haben zum Schluss noch den Schleier und das Diadem geschenkt bekommen. (Die haben sich richtig darüber gefreut) Mein Ehemann bereut noch nichts und so tragen wir seit Samstag stolz unsere glänzenden Ringe an der linken Hand.

    :bier:
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #36 Sittichfreund, 10. August 2011
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ich gratuliere und wünsche alles Gute für die gemeinsame Zukunft.
     
  19. morrygan

    morrygan Taranta-Futtergeber

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    1.002
    Zustimmungen:
    0
    Danke :) Lieb von Dir :trost:
     
Thema: Rosenköpfchen - mal wieder falsch beraten worden!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. was bedeutet rosenköpfchen leises zwitschern

Die Seite wird geladen...

Rosenköpfchen - mal wieder falsch beraten worden! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Was ich schon mal wissen wollte...

    Was ich schon mal wissen wollte...: Hi. Es gibt da zwei Fragen die mich schon etwas länger beschäftigen... 1. Wieso heißt die Sumpfohreule eben Sumpfohreule? Ich meine alle anderen...
  5. Zum ersten mal

    Zum ersten mal: hallo heute ist ein wichtiger tag... obwohl ich wildvogel in quebec seit jahrezehnten beobachte habe ich zwei arten nur ein mal in zig jahrzehnten...