Rotlicht- Infrarot- Dunkelstrahler

Diskutiere Rotlicht- Infrarot- Dunkelstrahler im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Guten Abend Es geht um die Nestlingsaufzucht. Tiere sollen in dieser Phase ohne die Elterntiere, ja eine gewisse Temperaturbereich im Nest wählen...

  1. #1 Alpinist, 29.01.2017
    Alpinist

    Alpinist Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend
    Es geht um die Nestlingsaufzucht. Tiere sollen in dieser Phase ohne die Elterntiere, ja eine gewisse Temperaturbereich im Nest wählen können, der ihnen wohl ist. Dies erreicht man mit Wärmelampen der unterschiedlichsten Konstruktion. Frage ist nun: Wenn es Tiere sind, die in den ersten Tagen/Wochen ja sonst einen grossen Teil unter der Mammi verbringen, dann ist es dort dunkel. Wenn man nun mit den Rotlichtlampen aus der Hühnerzucht arbeitet, ist das wohl nicht sehr natürlich. Die leuchten ja aktiv, der Nestling steht praktisch immer unter der Sonne, Tag und Nacht. Ist das gut.

    Dunkelstrahler Elstein - wäre gut, aber wie schon hier im Forum deutlich geschrieben, ist das eine uralte Technik, ein gewendelter Widerstandsheizdraht in Keramik. Kein Licht, aber die Wäre geht nach oben verloren. Im Gegensatz zu Infrarot, das wirklich dort hin strahlt, wo die Lampe hin zeigt.

    Sind meine Ausführungen so richtig, bin kein Physiker, hab das nur hier im www so gelesen und gibt es noch andere Lampen, die Wärme strahlen, aber nicht leuchten . . . und bezahlbar sind.

    Danke für Aufklärung und Gruss vom
    Werner
     
  2. #2 charly18blue, 29.01.2017
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    12.816
    Zustimmungen:
    440
    Ort:
    Hessen
    Hallo Werner,

    wenn Du Papageien- oder Sittichküken notfallmäßig aufziehen mußt , solltest Du einen vernünftigen Inkubator haben, sofern die Küken noch sehr klein sind. Wärme von oben alleine reicht nicht, auch die Luftfeuchtigkeit muß stimmen. Und man sollte die Fütterungsmethode beherrschen, da kann vieles schief gehen.
     
  3. #3 toxamus, 29.01.2017
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    83564 Soyen
    Wenn es sich nicht um Tierarten mit "speziellen" Bedürfnissen handelt, dann liegst Du mit Dunkelstrahlern richtig.
    Der Keramikkörper strahlt Wärme (Strahlung im IR-Bereich) ab (hauptsächlich nach unten), Verluste sind sicher nicht signifikant höher als bei einer IR-Lampe.

    Grüsse,
    tox
     
    Hennchen gefällt das.
  4. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    8.587
    Zustimmungen:
    3.375
    Ort:
    Groß-Gerau
    Wobei zu beachten ist, dass die Eindringtiefe der Elsteinstrahler (Frequenzband um 10µM) natürlich viel geringer ist, als die der noch sichtbar leuchtenden langwelligen Infrarotstrahler. Zu Therapiezwecken würde ich letztere daher immer vorziehen.
     
  5. #5 Alpinist, 30.01.2017
    Alpinist

    Alpinist Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde
    Nein, absolut keine Notfallübung sondern geplante Aktion zur Aufzucht von Nachtgreifvögeln, die ja schon wie der Name sagt, nicht unbedingt viel mit direktem Sonnenlicht zu tun haben.
    Da wäre mit der Elstein schon symphatischer, aber wenn wirklich ein grosser Teil der Wärme praktisch "nach hinten losgeht" ist das ineffizient.

    Gibt es noch weitere Inputs von euch?

    Danke, Gruss Werner
     
  6. #6 toxamus, 30.01.2017
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    83564 Soyen
    Hallo Werner,

    Wieso sollte bei Dunkelstrahlern die Wärme "nach hinten" losgehen, hast Du da Quellen (ausser Hörensagen)?

    Nachtgreife sind in der ersten Zeit eh blind, macht also keinen grossen Unterschied. Sobald der Vogel die Augen öffnet, braucht er nicht mehr viel zusätzliche Wärme. Und überhaupt: Nachtgreife "schlafen" eh bei Tageslicht, macht also auch deshalb keinen grossen Unterschied. Weiter: IR-Strahler haben mit "Sonnenlicht" wenig gemein.

    Und: Du willst Tiere aufziehen, hast eine teuere Voliere, machst Dir aber Gedanken um die paar Cent "Energieverlust"?

    Grüsse,
    tox
     
  7. #7 toxamus, 30.01.2017
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    83564 Soyen
    PS: IR-Lampen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen, billig (z.B. zur Geflügelkükenaufzucht) und teuer (z.B. für medizinische Anwendungen).

    Da muss man auch die richtige aussuchen.
     
  8. #8 toxamus, 30.01.2017
    toxamus

    toxamus Foren-Uhu

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    650
    Ort:
    83564 Soyen
    und noch eine kleine Rechnung:

    Ein Dunkelstrahler mit 150W reicht zur Erwärmung, wenn die Kiste mit dem Küken nicht gerade im Freien steht.

    Bei uns in D-Land kann man so ca. mit 0,25 Euro pro kWh rechnen.
    Das gibt dann bei 24h am Tag und 14 Tagen
    0,150 x 0,25 x 24 x 14 = 12,6 Euro

    Egal wo die Wärme bleibt, der Verbrauch bleibt gleich, egal ob Dunkelstrahler oder IR-Lampe (wo Du auch leistungsmässig nicht unter 150W Minimum gehen kannst.)

    Grüsse,
    tox
     
  9. #9 micarusa, 30.01.2017
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    1.615
    Ort:
    Sachsen
    Ich hätte da mal ne Interressenfrage zwischen drin. Hier und da wird geschrieben das Infrarotlampen schädlich für die Augen sei, stimmt das oder könnte man kranken Vögeln sorglos eine Infrarotlampe anbieten?

    Lg
     
  10. #10 Alfred Klein, 30.01.2017
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    15.320
    Zustimmungen:
    2.870
    Ort:
    663... Saarland
    Die Sache ist ganz einfach. Man sollte das Rotlicht von schräg oder ganz von oben ausrichten. Damit vermeidet man recht zuverlässig daß der Vogel hinein schaut.
    Weiter sollte man medizinische Infrarotlampen benutzen. Diese sind nicht so grellrot wie die im normalen Handel erhältlichen, blenden nicht so sehr. Solche medizinischen Infrarotlampen bekommt man im Sanitätshaus. Weiter ist ein Steckdosendimmer für die Lampen anzuraten. Mit dem kann man unabhängig von der Entfernung die Wärmeleistung steuern.
     
  11. #11 micarusa, 31.01.2017
    micarusa

    micarusa Foren-Guru

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    1.615
    Ort:
    Sachsen
    Danke dir Alfred für die Aufklärung :)
     
Thema: Rotlicht- Infrarot- Dunkelstrahler
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. infrarot wärmelampe für vögel

    ,
  2. strahler vogelfreundlich

    ,
  3. dunkelstrahler oder Rotlicht?

Die Seite wird geladen...

Rotlicht- Infrarot- Dunkelstrahler - Ähnliche Themen

  1. Rotlichtlampe für stark geschwächten Zebrafinken - wie lange?

    Rotlichtlampe für stark geschwächten Zebrafinken - wie lange?: Ein gut zwei Jahre altes Zebrafinkenweibchen ist aufgrund einer schmerzhaften Entzündung an der Kloake mehrere Tage ganz apathisch geblieben und...
  2. Rotlicht anbringen...

    Rotlicht anbringen...: Mich nervt das total mit dem rumgestelle dieser blöden Rotlichtlampe. Ich will die endlich dahin haben wo ich will... Die gängigen Modelle beim...
  3. Fragen: Hanf: Zu viel?; Schnabelwetzen am Gitter; Rotlicht: Zu viel?

    Fragen: Hanf: Zu viel?; Schnabelwetzen am Gitter; Rotlicht: Zu viel?: Hallo, heute gleich drei Fragen!:zwinker: Mein Kanarien-Hähnchen wetzt neuerdings ununterbrochen, d.h., ca jede Sekunde, hundert mal, den...
  4. Rotlicht

    Rotlicht: Hallo zusammen, meine zwei Kanarien kränkelt etwas. Nun habe ich Rotlicht aufgestellt aber sie meiden es wie die Katze das Wasser.... Was kann...
  5. Rotlicht als Wärmequelle

    Rotlicht als Wärmequelle: Hallo eine Frage an die AV Besitzer unter Euch! Habe in diesem kalten Winter neben einem Frostwächter im Schutzraum der Außenvoliere auch noch...