Rotschwanz-Rabenkakadu

Diskutiere Rotschwanz-Rabenkakadu im Kakadus Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich finde den rotschwanz-rabenkakadu so intresannt. leider hört man viel zu wenig über diese einzigartigen vögel. hat jemand so einen...

  1. #1 webgirl87, 13. Juli 2006
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    Hallo,

    ich finde den rotschwanz-rabenkakadu so intresannt.
    leider hört man viel zu wenig über diese einzigartigen vögel.
    hat jemand so einen kakadu oder kann mir jemand etwas über diese berichten?

    Viele grüße, jasmin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spikeey

    Spikeey Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Banks-Rabenkakadu

    Hallo Jasmin, über den Rotschwanz- oder Banksrabenkakadu steht jetzt in der neuen AZ ein mehrseitiger, interessanter Bericht von einem langjährigen Züchter. Vielleicht wäre das was für dich!
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Jasmin

    Du hast Recht, denn in der Tat sind nicht so viele Infos über den Rotschwanzkakadu zu finden.
    Ich wage zu bezweifeln, dass diese Kakaduart häufig in Privathaltung vorkommt.

    Trotzdem habe ich einen sehr informativen Bericht über diese Kakadus gefunden -> click da

    und bitte nach unten scrollen, unten rechts auf die Pfeiltaste, denn der Bericht umfasst mehrere Seiten ;)
     
  5. #4 ThSchultz, 14. Juli 2006
    ThSchultz

    ThSchultz Guest

    Hallo Jasmin, hallo Sonja,

    Mario hat eine sehr schöne Seite, auf der er auch ein Kakadu-Lexikon hat.
    Das ist der Bank-Raben auch dabei:

    http://www.orangekakadu.de

    Ich habe den Vogel erst ein einziges mal gesehen. Das war in der Papageien-
    Auffangstation in Veldhoven/Niederlande.

    Dort sitzen gleich 3-4 Stück von diesen herlichen Tieren. Aber ganz sicher nix
    für die gemieteten 4 Wände :-(
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Thomas und Jasmin

    dankeschön für den Link zu Marios Seite. Ist ne sehr interessante Seite, und ich habe sie sofort gespeichert :)
    Schlimm genug finde ich, dass Papageien-Auffangstationen überhaupt notwendig sind. Bitte nicht missverstehen, denn zum Glück gibt es diese Stationen, weil wir sie leider brauchen. Schuld daran, sind nicht die Papageien :(
    Ohnmächtig macht mich jedoch die Tatsache, dass Papageien-/Kakaduarten, deren Populationen in ihrer Heimat stark rückläufig sind, in europäischen Auffangstationen landen :traurig:
    exakt !! Ihre schwierige Nachzucht, die teuren Anschaffungskosten, sowie das Export- und Importverbot, lassen mich ein bissel hoffen, dass nicht allzu viele von ihnen einsam in den guten Stuben leben müssen.
     
  7. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    noch ne Site mit vielen Infos über Rotschwanz-Rabenkakadus gefunden.... da click
     
  8. #7 Werner Fauss, 15. Juli 2006
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Hallo,
    im Vogelpark Walsrode sitzen momentan 4 Banks-Rabenkakadus im öffentlichen Bereich. Ist schon ein Anblick diese Vögel zu sehen. Der Park ist auf jeden all einen Besuch wert. Auch für Leute, die evtl. ein Wochenende in der Lüneburger Heide verbringen wollen. Auch Unterkünfte sind relativ preiswert zu haben.
     
  9. Tari

    Tari Guest

    Huhu,

    ich wollte auch gerade den Vogelpark Walsrode nennen, denn dort kann man diese wunderschönen Vögel auch beobachten! :) Ich glaube das Bild in der Vogeldatenbank ist sogar in Walsrode entstanden.

    Ganz so selten sind sie in Deutschland wohl nicht, denn es gibt schon einige Züchter, die diese Kakadus züchten, nur wird kein Privathalter diese Tiere in seinen 4 Zimmern halten (können).

    Dieser Züchter hat z. B. ein wunderschönes Pärchen Banks-Rabenkakadus. :)
     
  10. #9 webgirl87, 16. Juli 2006
    webgirl87

    webgirl87 Guest

    hallo miteinander, vielen dank für für die vielen seiten !! dort kann man einiges nachlesen, rabenkakadus sind sehr schöne tiere
    habe nachgelesen das sie nur 1-2 junge bekommen wo aber das zweite gewöhnlich ignoriert wird, das es stirbt.
    die besten eltern sind sie danach wol nicht.
    sie sind bestimmt schwierig nachzuzüchten.
     
  11. #10 Jens-Manfred, 17. Juli 2006
    Jens-Manfred

    Jens-Manfred Guest

    Muss Werner meine Zustimmung geben.

    Die Rabenkakadus sitzen in einer Gemeinschaftsvoliere zusammen mit Dunkelroten und Gelbbrustaras.

    Seit kurzem kann man iN Walsrode auch an einem grillabend teilnehmen. Vorweg für ich glaube 3€ Aufpreis auf den Eintritt erhält man dann eine Führung durch den nichtöffentlichen Bereich.
     
  12. #11 ThSchultz, 17. Juli 2006
    ThSchultz

    ThSchultz Guest

    Noch einmal eine Anmerkung zur Auffangstation in Veldhoven.

    Das diese Station in Veldhoven ist, ist kein Wunder. Sie liegt in
    unmittelbarer Nähe vom Flughafen Eindhoven. ab und zu geht auch
    schon mal ein startender Flieger über die Anlage.

    Nein, ein sehr großer Teil der Tiere in dieser Station sind beschlagnamte
    Tiere, die über den Flughafen Eindhoven nach Holland und nach Europa
    kommen. Ich glaube nicht, das es in deutschland all zu viele dieser
    Kakadus gibt. Vielleicht eine Hand voll in den Parks und eine Hand voll
    illegaler im Privatbesitz.

    Manchmal ist es eben nicht schlecht wenn eine Vogelart unbekannter ist....

    Traurig aber wahr...
     
  13. skunz

    skunz Guest

    Ach ja, Rabenkakadus, da erinnere ich mich gerne an meinen Besuch bei einem Züchter in Dänemark im letzten Juli.

    hier nochmal ein paar ausgewählte Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Und den bereits angesprochenen Bericht in den aktuellen AZ-Nachrichten fand ich auch interessant ;)

    Es sind wirklich sehr schöne Tiere.

    Gruß
    Stefan
     
  14. skunz

    skunz Guest

    und weils so schön war, noch ein paar:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    Ist es sogar denkbar und möglich, dass ein paar Leuten die Blaustirns, Graupapas oder „normalen“ Kakadus nicht mehr exotisch genug sind ? Oder ist es tatsächlich Liebhaberei ? Dann würde ich gleich zweimal nicht verstehen, denn wahre Liebe zum Geschöpf Rabenkakadu (als Beispiel) könnte ich aus meiner persönlichen Sicht nur im Verzicht erkennen :~
    das ist doch totaler Dauerstress für die armen Kakadus :k
    Sie wurden aus ihrer Heimat verschleppt, und lernten diese Geräusche vorher niemals kennen. Ihr Leiden ist noch viel, viel schlimmer, als wir uns vorstellen können, sag ich mal
    Thomas seinen Worten und Gedanken kann ich mich nur anschliessen, sehe ich genau so. Als ich vor wenigen Monaten gelesen habe, dass auf den Philippinen eine bisher unbekannte Lori-Art entdeckt worden ist, war mein erster Gedanke „ohje-ohje, warum nur :traurig:

    mein persönliches Fazit -> besser keine Begierden ala "Haben-Wollen" wecken, und erst recht nicht bei einer Kakadu- oder Papageienart, die a) so schwer nachzuzüchten ist, und b) auch in der Haltung zu den eher anspruchsvollen Arten zu zählen ist.

    @ Stefan (skunz) danke für die schönen Pics. Die Banks-Rabenkakadus sind in der Tat beeindruckende und anmutige Kakadus. Trotzdem, bitte nicht böse sein, wenn ich die Meinung vertrete, dass wir nicht unbedingt alles haben müssen, was uns gefällt und anspricht -> s.o. Liebe und Verzicht :~
     
  16. skunz

    skunz Guest

    Böse sein? Warum? Ich vertrete auch die Meinung, dass ich nicht unbedingt alles haben muss!!! Ich finde es aber gut, dass es Leute gibt, die solche Vögel unter artgerechten Umständen "im Schutze der Menschenobhut" halten und züchten um so der Arterhaltung einen wichtigen Dienst zu erweisen. Bedenken wir bitte, dass der Mensch immer mehr in die natürlichen Lebensräume solcher und anderer exotischen Tiere eingreift (bewusst und unbewusst) und damit das natürliche Überleben solcher Arten mehr und mehr erschwert. Es ist also m.E. unbedingt notwendig, dass sich (ehrliche) Züchter aber insbesondere Vogelparks und Zoos um die Zucht in Menschenobhut solcher Arten bemühen.

    Die von mir fotografierten Rabenkakadus leben im Übrigen in solchen Volieren:

    [​IMG]


    Und, Sonja, nicht böse sein aber: Erklär mir mal bitte den Unterschied zwischen Wellensittich und Rabenkakadu aus Deiner Sicht, wenn Du entscheidest "ob wir etwas haben müssen oder nicht"! Aber bitte nicht das Argument, der Welensittich wäre domestiziert, denn das war er nicht immer und könnte der Rabenkakadu, wenn er nur in ausreichender Masse in menschenobhut gehalten werden würde, in vielleicht 50 Jahren auch sein. Das Argument zieht m.E. nicht und auch wird der Rabenkakadu nicht geräuschempfindlicher sein, als der wildlebende Wellensittich.

    Gruß

    Stefan
     
  17. TimZ

    TimZ Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    1.027
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    46............
    ich denke es handelt sich hierbei nicht um eine eigenständige art sondern um eine neuentdeckte unterart des philippinen-fledermauspapageis Loriculus philippensis...!

    und was ist an dieser entdeckung so schlimm?
    nur bekannte arten kann man gezielt schützen und langfristig erhalten!
    andere unterarten des philippinen-fledermauspapagei werden bereits in menschnobhut gehalten und gezüchtet!
    importe, vorallem aus dem asiatischen raum, sind vor allem in nächstes zeit sehr unwahrscheinlich! usw...
    sollte es zu solch einem haben-wollen-wahn ausarten, was ich stark bezeifel (haltung, ernährung, ausscheidungen, größe usw...), wird sich dies sicherlich nicht auf die freilebende population auswirken!


    und zur haltung von rabenkakadus etc....wo kann man generell den strich ziehen was mensch halten kann bzw darf und was nicht? wo ist der unterschied zwischen den von dir genannten papageien und rabenkakadus?
    bei allen handelt es sich ursprünglich um wildvögel! wobei die von dir aufgeführten blaustirnamazonen und graupapageien immernoch import werden bzw wurden!
    ich bin der meinung das es sicherlich vogelarten gibt bei denen generell von einer haltung abstand genommen werden sollte! dies sollte jedoch nur für arten gelten deren bestand in menschenobhut ohne (weitere) importe nicht erhalten werden kann d.h. arten die garnicht bzw kaum nachzuzüchten sind und der haltung schon massive verluste mit sich führt!
    dies ist aber wohl weder bei rabenkakadus noch bei blaustirnamazonen oder oder oder...der fall!

    schönen sonntag noch! :)
     
  18. #17 owl, 24. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2006
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Moin

    Unumstritten, dass für die Erhaltung einer bedrohten Art, die Zucht in Menschenobhut von grosser Bedeutung ist. Nur, ich frage mich wo die Nachzuchten dann nachher leben werden :? Wird eine Auswilderung einer kleinen Population in deren natürlichem Lebensraum angestrebt? Selbiges muss nicht zwangsläufig von Erfolg gekrönt sein. Oder bleiben die Vögel in Menschenobhut hier in Europa?
    Leider hast Du Recht, Stefan. Südamerika und Indonesien sind die wohl traurigsten Beispiele. Bei den Kongo-Graupapas, würde ich meine Hand allerdings nicht ins Feuer legen, dass die rückläufigen Populationen lebensraum bedingt sind. Es ist echt krass und traurig, was in Afrika abgeht, bzgl. Grauer Wildfänge 8(
    Hm Stefan, Ich kanns leider nicht ändern, aber ich werde meine Bedenken nicht los. Vor allem deshalb nicht, weil ich nicht auf jeder Züchter-HP sofort erkennen kann, dass deren wahre Intention die Arterhaltung iss. Kann sein, dass ich die „falschen“ Sites aufgerufen habe :~ Anm: gemeint sind nicht speziell Kakadu-Züchter.
    Haben müssen, müssen wir keinen von beiden :zwinker: Sollten wir uns aber doch für ein Paar von ihnen entscheiden, dann ist es ein grosser Unterschied, ob ich mich für ne Art entscheide, die keiner Wildentnahme bedarf, um die Nachfrage in Deutschland und Europa zu decken. Vielleicht nicht einmal, um den Genpool aufzufrischen, das weiss ich nicht. Die Nachzucht und Aufzucht von Rabenkakadus, ist nicht immer erfolgreich. Werden die Züchter bei (nur mal angenommen) steigender Nachfrage genügend Banks-Kakadus für alle haben :?

    Noch’n Wort zur Geräuschempfindlichkeit -> das meinte ich nicht, dass der Rabenkakadu geräuschempfindlicher als der Welli wäre. Egal welche Vogelart, ob Papas oder Finken... wenn sie aus ihrem natürlichen Lebensraum verschleppt werden, haben sie Geräusche wie z.B. Fluglärm vorher vielleicht noch nie gehört? Es ist für alle gleich viel Stress. Der geräusch-spezifische Unterschied bei Wellis und Rabenkaksis mag wohl eher jener sein, dass sie unterschiedliche Geräusche erzeugen... gross = laut und klein = auch laut :D

    P.S: die grosse Voliere ist super, könnte meinen 4 Räubern auch gefallen :p
     
  19. #18 owl, 24. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2006
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    nochmal ich

    Nix, Tim. So lange die Loris in Ruhe gelassen werden, finde ich an dieser Entdeckung gar nichts schlimm. Insbesondere sollte darauf geachtet werden, dass nicht einige von ihnen bei sogenannten Sammlern landen :nene:
    Genau das ist m.E. das grosse Dilemma. So bald etwas besonders seltenes entdeckt wird, sei es ein Tier, Vogel oder Edelstein, sind welche da, die haben wollen 0l
    Was den haben-wollen-wahn anbelangt, muss ich nur hin und wieder in den Foren lesen, und mir wird ganz schwindelig, bei den Anforderungen die z.T. an die Tiere gestellt werden. Den Loris und den Rabenkakadus wünsche ich jedenfalls, dass Du Recht behälst !
    Einen Strich ziehen kann man nicht, würde ich auch nie machen Tim. Und einen Unterschied kann ich auch keinen erkennen. Vielmehr möchte ich sagen, dass es leider noch genug illegale Wildfänge gibt, selbst bei Arten deren Nachtzucht besser gelingt, als die der Rabenkakadus. Von daher ist es m.M. nicht notwendig, weitere Arten in die Auffangstationen (Beispiel von Thomas, Veldhoven) zu setzen, neben die vielen armen Grauen, Amazonen oder Galeritas :traurig:
    s.o.
    Exakt, bloss die Rote Liste gefällt mir gar nicht. Und eine Arterhaltung sollte m.E. immer in deren natürlichem (und streng geschützten) Lebensraum angestrebt werden :~
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nathalie

    Nathalie Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Melbourne
  22. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Der Link ist wirklich sehr gut, danke Natalie. Ich persönlich finde die schwarzen Kakadus auch sehr faszinierend. Solange sie in erfahrene Zuchthände sich befinden, der Arterhaltung wegen, oder in einer artgerechten Unterkunft, finde ich daran nichts auszusetzen. Mich wundert es nur, dass gegen eine Wohnungshaltung von schwarzen Kakadus plädiert wird (was im übrigen auch meine Meinung ist) und im nächsten Atemzug genug Molukkenkakadus in Wohnungen gehalten werden. Ich finde, das beisst sich irgendwo.
    Spätestens wenn man die Bilder von freifliegenden Kakadus sieht wie hier in diesem Link, kommen zumindest bei mir wieder Gewissensbisse auf, dass man überhaupt Exoten in Gefangenschaft hält. Andererseits werden Kakadus in ihren heimischen Gefilden oft als Plagegeister angesehen, weil sie in Scharen grosse Verwüstungen auf Plantagen anrichten. Sie werden dann zu hunderten abgeschossen oder in Netzen gefangen, was auch nicht unerheblich dazu beiträgt, dass sich die Population dadurch stark verringert.
     
Thema: Rotschwanz-Rabenkakadu
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rabenkakadu kaufen

    ,
  2. banks rabenkakadu kaufen

    ,
  3. rabenkakadu

    ,
  4. rabenkakadu züchter,
  5. rabenkakadu arten,
  6. rotschwanz rabenkakadu,
  7. rotschwanzrabenkakadu,
  8. banks kakadu kaufen,
  9. banks rabenkakadu züchter,
  10. banks rabenkakadu
Die Seite wird geladen...

Rotschwanz-Rabenkakadu - Ähnliche Themen

  1. Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis

    Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche mit Geschlechtsnachweis: Hallo, ich gebe ein Pärchen Grünwangen-Rotschwanzsittiche ab! Sie stammen aus einer Zuchtaufgabe. Sie sind eine Naturbrut, beringt und ich habe...
  2. Kakadus und andere Papageien

    Kakadus und andere Papageien: Ich lese hier dauernd ,das die Züchter und Tierhändler so schlimm sind. ich habe einen Wohnsitz in Australien über 20 Jahre und habe viele...
  3. Wie groß sollte ein Käfig für zwei Grünwangen-Rotschwanzsittiche sein?

    Wie groß sollte ein Käfig für zwei Grünwangen-Rotschwanzsittiche sein?: Hallo, liebe Community, ich spiele mit dem Gedanken, mir ein GW-Pärchen zuzulegen und wüsste nun gerne, wie groß der Käfig für diese sein sollte...
  4. Tipps zur Krallenpflege?

    Tipps zur Krallenpflege?: Hallo liebe Forenmitglieder! ich habe folgendes Problem mit meinen beiden Grünwangen: Ihre Krallen wachsen immer weiter. Natürlich ist das normal,...
  5. Hausrotschwanz Nest mit Eiern, Vogelweibchen seit Stunden weg

    Hausrotschwanz Nest mit Eiern, Vogelweibchen seit Stunden weg: Guten Tag, ich habe letzte Woche einen Hausrotschwanzweibchen beobachtet wie es in unserem Carport auf ca. 2m Höhe ein Nest gebaut hat. Der...