RUPFEN!!! Brauche DRINGEND Rat

Diskutiere RUPFEN!!! Brauche DRINGEND Rat im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe da ein RIESEN Problem. Meine Henne rupft das 18 Tage alte Küken. Die Henne hat 5 Eier gelegt und davon war nur dieses eine befruchtet....

  1. Patricia

    Patricia Guest

    Ich habe da ein RIESEN Problem. Meine Henne rupft das 18 Tage alte Küken. Die Henne hat 5 Eier gelegt und davon war nur dieses eine befruchtet. Die anderen 4 habe ich im Nistkasten gelassen. Vielleicht ist auch das der Fehler. Jedenfalls sieht das Küken ziemlich mitgenommen aus. Es hat große kahle Stellen auf beiden Seiten unter und neben den Flügelchen. Ich bitte euch um ganz ganz schnelle Hilfe. Was kann ich tun??? Soll ich den Nistkasten mit samt den unbefruchteten Eiern entfernen?? Wenn ich das Küken weiter so bei der Henne lasse,dann rupft diese es noch zu Tode. Bitte bitte helft mir.

    LG
    Patricia und ihre Federbällchen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 claudia k., 3. Januar 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo patricia,

    um was für vögel handelt es sich?

    ich befürchte, du kannst das küken nur retten, indem du es von hand aufziehst.
    falls du dich dazu entschließt, kannst du den nistkasten komplett entfernen, da das küken 18 tage alt ist, und damit das brüten als solches abgeschlossen ist.

    zum thema handaufzucht kann ich dir leider nicht viel sagen, außer, dass es spezielles aufzuchtsfutter im handel gibt.
    ich hoffe andere user können dir besser weiterhelfen, oder du guckst mal hier in der suchfunktion, da wirst du eine menge finden.

    gruß,
    claudia
     
  4. Patricia

    Patricia Guest

    Danke

    Danke dir,
    es handelt sich um Wellensittiche. Ich habe hier zu Hause Eifutter was ich dem Pärchen bisher unters Körnerfutter beigemischt habe. Ich hoffe ich kriege das Kleine durch. Denn die Henne scheint es zu Tode rupfen zu wollen. Sie füttert es zwar, aber anschließend wird es auch wieder mächtig zerrupft. Also ein Zustand der sich nicht weiter mitanschauen läßt.

    LG
    Patricia und ihre Federbällchen
     
  5. #4 claudia k., 3. Januar 2004
    claudia k.

    claudia k. Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    15. Mai 2001
    Beiträge:
    5.502
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo patricia,

    ich hatte mal zwei agas, die genau aus dem selben grund handaufgezogen wurden. die mutterhenne hatte sie sogar blutig gerupft. da haben sie die züchter rausgeholt und selbst aufgezogen.

    eifutter ist bestimmt gut! ich glaube aber, dass das futter für die küken breiig sein sollte. ich denke babybrei ist z.b. geeignet um es unterzumischen.
    aber besser, du holst dir noch tips unter "suchen", so genau weiß ich über handaufzuchten nicht bescheid.

    gruß,
    claudia
     
  6. Evelin

    Evelin Guest

    Hallo Patricia,

    mit Handaufzucht kenne ich mich leider nicht aus, ich weiss aber, dass es beim Züchter spezielles Handaufzuchtfutter gibt, das man den Kleinen mit Pipette einflösst. Ich glaube so alle 2-4 Stunden.
    Ich hoffe es meldet sich schnell jemand hier im Forum, der Ahnung von solchen Dingen hat und Dir rasch fachkundigen Rat geben kann.

    Vielleicht solltest Du zusätzlich noch im Willi-Forum posten. Da sind normalerweise mehr Leute und Du bekommst so vielleicht etwas rascher Hilfe.

    Ich drücke Dir und dem kleinen Würmchen ganz fest die Daumen..... :0-
     
  7. Evelin

    Evelin Guest

    sorry........... sollte natürlich "Welli-Forum" heissen :) .
     
  8. Stefan.S

    Stefan.S verstorben März 2011

    Dabei seit:
    29. September 2003
    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    nahe Berlin
    Hallo Patricia,

    zunächst mal: cool bleiben und nichts überstürzen.

    Fütetrt die Henne das Küken denn? Wenn ja, würde ich das erstmal sorgfältig beobachten. Das Rupfen der Küken ist oft keine Böswilligkeit, sondern eine Art 'übersteigerte Brutpflege', die auch aus Unerfahrenheit rühren kann.

    Ich hänge mal ein Bild von unseren Sperlingspapageiküken an, die von Mama übel gerupft wurden. Nacken, Rücken und Bauch waren fast kahl, auch die Federkiele der Schwungfedern hat die Henne blutig gebissen. Da sie die Küken aber versorgt hat, haben wir sie bei ihr gelassen, das Ganze aber täglich beobachtet.

    Viele Grüße,
    Stefan
     

    Anhänge:

  9. #8 Spatz1967, 4. Januar 2004
    Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ist gut, daß der Jungvogel wenigstens die ersten 14 Tage von den Eltern
    gefüttert wurde (Darmfloraaufbau)-aber wenn er stark blutende Wunden o.Ä. dabei bekommt wär
    die Handaufzucht schon besser (solche Aggressionen gibt's manchmal, wenn die Eltern
    selber Handaufzuchten waren und auf Menschen geprägt sind).
    Das Küken braucht ein Nest mit auswechselbarer Einstreu (Zellstoff z.B.); Nesttemperatur
    sollte nicht schwanken (30-40°C);Luftfeuchtigkeit etwa 50% (vielleicht habt ihr ein Hygrometer da?); Aufzuchtfutter leicht erwärmen;
    nicht füttern, wenn der Kropf noch voll ist-ca. 6 mal pro Tag dürfte wohl reichen.
    Das vorgefertigte Aufzuchtfutter ist am besten-ansonsten sollte es ca. 20% Protein enthalten.

    Ines
     
  10. gisi

    gisi Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2000
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    jetzt kannst du langsam die eier entfernen. am anfang im kasten lassen ist nicht falsch dadurch können sich die lebenden jungen abstützen und haben wärme wen die mutter vom nest geht.
    von einer handaufzucht würde ich dir dringend abraten. stell den nistkasten mit offenem deckel auf den käfigboden und vor allem, nicht alle fünf minuten stören, vögel die brüten brauchen ruhe.
     
  11. #10 Cyberangel, 5. Januar 2004
    Cyberangel

    Cyberangel Guest

    Hallo,

    habe zuhause ein sehr interessantes Buch über die Handaufuzucht bei den Vögelchen -> es ist ein Rezept für Futter und die Futterzeiten angegeben... Ist einiges zu tippen aber ich werde mich heute abend einmal ransetzen :=)

    Viele Grüße
    Raphaela
     
  12. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Oder mal an hjb mailen-wenn ich mich nicht irre,hatte er vor kurzem eine Handaufzucht
    bei Sittichen...
     
  13. #12 Ziegenfreundin, 6. Januar 2004
    Ziegenfreundin

    Ziegenfreundin Guest

    Ich habe 2 Handaufgezogene Ziegensittiche. Die erste Henne war noch nicht ganz Futterfest und ich musste sie noch mit einer Art Brei füttern. Ich würde für die Fütterung keine Spriten o.ä. verwenden, denn es könnte sein, das jemand der noch keine Erfahrung darin hat, aus Versehen die Luftröre mit der speieseröhre verwechselt. Besser ist ein Teelöffel, der an den beiden Seiten nach oben gebogen ist. Ich habe im Sommer ein Amseljunges mt diesem Futter aufgezogen, das verwaist war. in der Kühltruhe müsste ich noch etwas haben.Ich werde dir schnellstmöglich die Telefon nummer nennen mit der du das Aufzuchtfutter bestellen kannst

    Bis SPÄTER
     
  14. #13 Cyberangel, 6. Januar 2004
    Cyberangel

    Cyberangel Guest

    Sorry, habe das mit dem Abtippen gestern total vergessen :(

    Wenn Du noch Interesse hast meld Dich doch einfach mal kurz zu Wort :)
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    Mein Hahn (Nymph) hat die küken in genau dem Alter auch gerupft. Wir haben sie dann kurz voneinander getrennt....... aber nur wenig zugefüttert , unter Aufsicht haben wir die Eltern weiterfüttern lassen. außerdem habe ich auf Rat einer Züchterin das Eifutter sofort weggelassen.... und siehhe da : nach 4 Tagen hatte sich die Lage deutlich entspannt... die Küken haben zwar noch das eine oder andere Federchen eingebüßt , aber die Eltern haben die Aufzucht erfogreich zuende gebracht. Es fehlte ja auch nicht meg#hr viel bis zu dem Zeitpunkt , an de, die Küken sich wehren konnten - und das auch gemacht haben
     
  17. Patricia

    Patricia Guest

    Die Fütterung klappt

    Erstmal danke für die vielen Antworten und Ratschläge.
    Ich habe das Eifutter weggelassen und das Küken auf dem Boden der Voliere in weiche Tücher gesetzt. Die Eltern -hauptsächlich der Hahn- füttert das Küken. Ab und zu auch mal die Henne, aber die eher weniger. Gott sei Dank, denn die meint, bei jeder Fütterung müßte sie das Kleine wieder ein wenig rupfen. Sie macht es aber nicht mehr so doll wie am Anfang. Ich denke in ein paar Tagen wird das Kleine eh anfangen selbstständiger zu werden. Es ist nun immerhin schon 23 Tage alt und wiegt satte 58 g als Standardwelli. :p
    Ich wiege es jeden Tag und ich denke es wächst und gedeiht prächtig. WErde euch aber weiterhin auf dem laufenden halten und beim nächsten mal ein aktuelles Foto mit reinsetzen.

    Danke an alle und bis bald

    Patricia und ihre Federbällchen
     

    Anhänge:

Thema:

RUPFEN!!! Brauche DRINGEND Rat

Die Seite wird geladen...

RUPFEN!!! Brauche DRINGEND Rat - Ähnliche Themen

  1. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  2. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  3. Brauche Rat - Beleuchtung

    Brauche Rat - Beleuchtung: Hallo, ich habe schon fast 2 Jahre lang Lucky Reptile Strip T5 Power und Narva Leuchtstoflampe LT-T5 - 54 Watt Bio Vital. Die Lampe bekomme ich...
  4. Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!

    Habe Stadttaube gefunden, brauche dringend Hilfe!!: Hallo, ich habe gestern eine Stadttaube gefunden die einfach nur schlafend herumsaß. Ich hab sie dann mitgenommen und ihr einen Karton mit Zeitung...
  5. Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen)

    Junge Laufenten suchen dringend neues Zuhause (Wilsdruff Sachsen): Hallo zusammen, meine Schwester in Wilsdruff (Sachsen) sucht dringend ein neues Zuhause für 3 Laufenten. Sie sind ca. 6 Monate alt. 2 Erpel, 1...