Schädling?

Diskutiere Schädling? im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an alle Krabbelgetierfreunde, seit meinem Umzug in eine neue Wohnung (60er Jahre Haus mitten auf dem Land) sehe ich immer wieder kleine...

  1. #1 Munia maja, 5. März 2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo an alle Krabbelgetierfreunde,

    seit meinem Umzug in eine neue Wohnung (60er Jahre Haus mitten auf dem Land) sehe ich immer wieder kleine Käferchen an den Wänden hochkrabben bzw. Bauch himmelwärts liegend. Hab leider kein Foto, aber folgende Beschreibung: ca. 3mm lang, länglich-schlanker walzenförmiger Körperbau ohne starke Segmentierung, einheitlich matt rotbraun bis goldbraun gefärbt.
    Was könnten das wohl für welche sein?

    Und dann noch ein Problem: in den Wintermonaten düsen extrem viele Fliegen in meiner Wohnung herum (im Sommer nicht...). Nicht die normalen kleinen Stubenfliegen, sondern dtl. größere schwarze "Brummer", nicht ganz so groß wie die blauschimmernden Schmeißfliegen. Zur Zeit ist es besonders schlimm: fast jeden Tag kehre ich 10-15 dieser Tiere halblebig oder schon verendet zusammen. Woher kommen diese Fliegen...?

    Mal sehen, ob mir jemand helfen kann,
    herzliche Grüße,
    Steffi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
  4. #3 Munia maja, 6. März 2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Georg,

    vielen Dank für Deine Antwort :zustimm: .
    Beim Käfer handelt es sich vermutlich um einen Reismehlkäfer - da google ich einfach nochmals.

    Die Fliege scheint eine ganz normale "Stubenfliege" zu sein - die Frage ist nur, warum tritt sie v.a. im Winter bei mir in Massen auf?

    MfG,
    Steffi
     
  5. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Steffi,

    Was ist eine "normale" Stubenfliege? Es gibt die große Stubenfliege (Musca domestica 7-8 mm) und die Kleine Stubenfliege (Fannia canicularis 5-6 mm). Im Prinzip kann sie die gleichen Auswirkungen hervorrufen wie die große, ist aber doch in erster Linie als Lästling anzusehen der das Wohlbefinden beeinträchtigt und Lampen,Tapeten usw. verschmutzt.

    Ich gebe Dir eine Krzinfo über Biologe und Verhalten; das erleichtert Dir evt. die Ursachensuche. Du solltest auch nicht vergesen nach kleineren Ursachen zu suchen. Ein fiktives Beispiel: Dein Sohn oder Tochter hat mal ne Wurststulle mit aufs Zimmer genommen und irgendwo "vergessen".

    Kurzinfo:

    Biologie

    Die große Stubenfliege ist dunkelgrau bis schwarz gefärbt (die Kleine ist schlanker. Aber auffällig ist ihr unruhiger Flug, mal kreisend um Lampen, mal im Zick-zack-Kurs durch Räume. Massenbefall tritt nur selten auf.).

    Sie besitzt stempelförmige Mundwerkzeuge, die zum betasten und bei der Nahrungsaufnahme eingesetzt werden. Ein Weibchen legt bis zu 2000 Eier vornehmlich in Mist, Fäkalien, Komposthaufen und Müllplätzen aber auch in anderen Substanzen wie Fleisch ab.

    Schaden

    Schaden tritt durch die Entwicklung der Fliegenmaden an Nahrungsmitteln, vor allem Fleisch, Fisch und Käse auf. An Lebensmitteln als Überträger von Krankheitskeimen schädlich. An Abfällen aufgenommene Krankheitserreger werden über Speichel, aber auch mit Füßen und Körper übertragen.
    Die erwachsenen Fliegen können schließlich als Lästlinge das Wohlbefinden von Menschen und Haustieren wesentlich beeinträchtigen.

    Ich hoffe das hilft Dir weiter.

    MfG, Georg
     
  6. #5 Munia maja, 8. März 2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Georg,

    ich meinte damit die große Stubenfliege.

    Das Problem habe ich nur im Winter, da wimmelt es dann manchmal vor diesen Brummern (mit Wimmeln meine ich 5-10 Fliegen, halblebig meist am Fenster sitzend). Auffallenderweise halten sie sich auch ganz gerne im Rollandenkasten auf: wenn ich den Laden herablasse, sitzen ganze "Schwärme" auf der Innenseite. Im Sommer, wo eine Fliegenplage (v.a. bei mir auf dem Land!) eigentlich normal wäre, habe ich damit keine Probleme. Da gibt es bei mir nur die üblichen verirrten Gäste, die meine Katzen meist sehr schnell erwischen.

    Lebensmittel liegen bei mir nie frei herum, höchstens mal Obst in der Obstschale. Wobei ich sehr darauf achte, dass es nicht zu gammeln anfängt, weil ich die kleinen Drosophilas nicht mag... ;)

    Ich hab schon überlegt, ob die Fliegen meine Holzfenster als Winterquartier benutzen...?

    MfG,
    Steffi
     
  7. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    hallo steffi
    du hast sehr schlecht/undicht isolierte rolladenkästen,die fliegen überwintern darin,warscheinlich sind die so undicht u. haben einen spalt nach innen zur wohnung.
    durch die wärme die in den rollladenkasten kommt werden die aktiv,sie erwachen vom winterschlaf u. suchen die wärme,in deinem fall die wohnung.
    ich kenn das durch meinen beruf,wenn wir im winter rollladen reparieren müßen, sind immer viele fliegen in den kästen,durch das öffnen von innen werden die dann innerhalb 10 minuten schon aktiv.
    das mit den fliegen ist sicher lästig,aber wart mal deine heitzkosten ab,das wird sicher weh tun.
    mfg willi
     
  8. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hi Steffi,

    Das mit den Wintermonaten habe ich ja gänzlich überlesen. Der WP hat schon eine richtige Antwort gegeben. Bei dem Wort "Plage", oder "wimmeln", denkt einer wie ich etwa ab 5oo Tiere aufwärts:D.

    Du wirst wohl einiges abdichten, evtl. Fliegengitter anbringen müssen.
    Ansonsten ist der alte von der Decke hängende Fliegenfänger sehr wirksam.

    Wer es teurer und diskreter mag, für Den kommen UV-Lampen in Betracht, mit verstärkender Wirkung durch ein Fliegenpheromon.

    Die Rolladenkästen kann man von innen mit einem insektiziden Lack (keine Ausdampfgefahr) bestreichen weil der sehr lange hält (1-2 Jahre); wer die giftige Variante bevorzugt.

    Abschließend genaueres zur Biologie:

    Stall- oder Augenfliege, Stubenfliege
    Diese in unseren Breiten weit verbreitete, mit der Stubenfliege Musca domestica verwandte Fliegenart entwickelt sich an im Zerfall befindlichen organischen Stoffen, vorzugsweise im Kot von Weidetieren (Rinder, Schafe). Hauptaktivität ist in unseren Breiten von Mai bis Oktober. Die Weibchen fliegen insbesondere am Kopfbereich von Rindern und Pferden und saugen Sekret der Augen, der Nase und des Maules auf. Außerdem lecken sie aus Wunden Blut. Die Männchen ernähren sich hauptsächlich von Blütennektar. Die Eiablage erfolgt in frischem Mist, z. B. Kuhfladen. Die aus den Eiern schlüpfenden Larven durchlaufen innerhalb weniger Tage drei Larvenstadien und verlassen dann das Substrat, um sich in der Erde zu verpuppen. Die Gesamtentwicklung ist temperaturabhängig. Unter mitteleuropäischen Verhältnissen kommt es von April bis Oktober zu 4 bis 5 Generationen.
    Die Überwinterung beider Fliegenarten findet, oft in großer Anzahl, auf Dachböden in Zwischenwänden sowie in Spalten und Ritzen von Gebäuden statt. Oft wird über mehrere Generationen dasselbe Winterquartier angeflogen. An warmen, sonnigen Tagen oder nach dem Ein-
    schalten der Heizung werden die aus dem Winterschlaf erwachten Fliegen aktiv und orientieren sich zum Licht hin. Die Fliegen nehmen im Winterversteck keine Nahrung mehr auf und vermehren sich hier auch nicht.

    Ebenfalls im Winter kann es vorkommen, das diese Fliegenarten in der Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht, sich massenhaft an Hauswänden (weiß oder gelb) aufwärmen und anschließend in ihr Winterquartier zurückkehren.

    Denke daran das die Essig-oder Taufliege (Volksmund: Fruchtfliege) ihre Eier auch in anderen Substraten ablegt als nur Obstwaren. Deutsche Bezeichnungen sind manchmal irreführend:)

    MfG
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Munia maja, 15. März 2010
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr beiden,

    nochmals danke für Eure Antworten - hab ich also doch richtig vermutet. Hmmm, die Rolladenkästen sind wirklich nicht besonders gut isoliert. Man merkte es v.a., als es so kalt war - in deren Nähe spürte man regelrecht den Kältezug. Hier auf dem Land baut sich jeder sein "Häusle" noch selbst, da wird auch viel gepfuscht... So muss ich halt die "Fliegenplage" aushalten (meine Katzen freuen sich... ;) )

    MfG,
    Steffi
     
  11. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Aber im Sommer dichtest Du die ollen Kästen ab gelle :zwinker:
    Dann hastes im nächsten Winter etwas wärmer und keene ollen Fliechen mehr :zustimm:
     
Thema: Schädling?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fliegen im rolladenkasten

    ,
  2. fliegen im rolladenkasten was tun

    ,
  3. fliegen im rollokasten

    ,
  4. winter fliegen im rolladenkasten,
  5. fruchtfliegen kommen aus dem rolladenkasten?,
  6. extremer fliegenbefall rolladenkasten,
  7. fliegen in Rolladenkasten,
  8. fliegen im jalousiekasten,
  9. fliegen im jalusienkasten,
  10. google Motte Dachboden,
  11. google Käfer Dachboden trotz fliegengitter,
  12. fliegen überwintern im rolladenkasten ,
  13. kann man reismehlkäfer beim umzug mitnehmen,
  14. google motten undichter dachboden
Die Seite wird geladen...

Schädling? - Ähnliche Themen

  1. Schädlinge im Futter

    Schädlinge im Futter: Hallo, kann mir jemand sagen, um was für Schädlinge es sich handelt? Ich finde diese Art nicht. Für Mehlkäfer sind sie zu klein? -Sind das...
  2. was ist wirksamer gegen Schädlinge (Milben und co.)

    was ist wirksamer gegen Schädlinge (Milben und co.): Es gibt so viele Schädlingsbekämpfungsmittel, jetzt meine Frage was ist wirksamer.Trockenpulver zb. Kieselgur oder in flüssiger Form mit...
  3. Schädlinge im Futter

    Schädlinge im Futter: Hallo zusammen, ich wollte grade unsere Nymphen füttern, als ich eine Made im Futter sah. Natürlich habe ich es gleich entsorgt. Meine Frage ist...
  4. Berliner Senat will Stadttauben zu Schädlingen erklären!

    Berliner Senat will Stadttauben zu Schädlingen erklären!: Hallo zusammen, zu meinem Entsetzen musste ich heute morgen folgende Information in der Zeitung lesen:...
  5. Übertragung von Schädlingen

    Übertragung von Schädlingen: Hallo ich würde gern wissen ob Vogelschädlinge auch auf Menschen oder andere Tiere (bspw. Reptilien) übertragen werden können. Kenne mich...