Schimmel! Wie loswerden?

Diskutiere Schimmel! Wie loswerden? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Habe soeben mit Entsetzen etndeckt, daß sich an zwei Außenwänden eine feine, staubartige Schimmelschicht gebildet hat! Einmal neben...

  1. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Habe soeben mit Entsetzen etndeckt, daß sich an zwei Außenwänden eine feine, staubartige Schimmelschicht gebildet hat! Einmal neben meinem Kleiderschrank (sind bestimmt 20 cm Abstand, ein Glück, daß dessen Rückwand an einer Innenwand steht!) und in der Ecke unter dem Schreibtisch, wo ich drei Bücherkisten gestapelt habe. Die hole ich da gleich auch noch raus (hab zur Zeit zu wenig Regalraum, sonst hätt ich die Kisten da auch nicht mehr stehen), damit die Ecke auslüften kann, aber wie ich das mit dem Schrank löse, weiß ich echt noch nicht...

    Jetzt aber die vorerst wichtigste Frage: wie kann ich den Schimmel beseitigen? Ich weiß, daß es so Schimmel-Sprays gibt, die aber fürchterlich nach Chlor stinken, das würde ich weder mir noch meinen Geiern antun wollen. Ausquartieren kann ich uns nicht, da die Wohnung nur ein Zimmer hat, es müßte also etwas sein, was uns nicht umhaut (Lüften wäre schon möglich, spätestens Samstag werden beide Fenster vogelsicher vergittert und können dann auch stundenlang richtig offen stehen). Da der Schimmel nur ein hauchfeine Schicht ist (läßt sich schon mit den Fingern leicht verwischen), ist vielleicht auch noch nicht die schlimme chemische Keule nötig....

    Habt ihr Ideen? Ich habe keine Tapete, nur gestrichenen Putz...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebecca!

    Die Schimmelsprays kannst du vergessen, die entfernen nur die fiese Optik.

    Wichtig ist, dass du die Ursache des Schimmelbefalls findest. Kälteste Stelle des Zimmers? Defekte Isolierung, falsches Lüften usw. Und an die mußt du dann dran. Das ist aber oft schwierig.

    Jetzt kannst du den Schimmel erst mal mit Essig entfernen, setz aber beim Abwaschen einen Mundschutz auf, wegen der aufgewirbelten Pilzsporen.
     
  4. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Elch!

    Es liegt wohl auf irgendeine Weise am Lüften. Ich wohne in einer Souterrain-Wohnung, also im Keller, und die sind ja nicht unbekannt für Kondensat im Sommer. Die beste Lösung wäre wohl, alle Fenster immer geschlossen zu lassen, aber dann erstinke ich irgendwann ;) Mein kleines Bad liegt an der gleichen Wand wie die Schimmelecken, und dort lasse ich das kleine Fenster eigentlich ständig auf. Das führ dazu, daß ich dort eine Dauerüberschwemmung habe, die Ecken sind immer feucht. Und wenn ich dann dusche, muß ich wischen, wo im Winter alles schnell verdunstet war. Jetzt überlege ich sogar schon, einen Luftentfeuchter aufzustellen, aber das ist ja wegen der Vögel eher blöd, die sollten es ja auch nicht zu trocken haben... :(

    Ich werd jetzt erstmal die Ecken mit Essig auswischen, und dann... tja, ich denke, wir versuchen es erstmal mit großer Lüftungsfläche und viel offeen Fenstern. Schlimmer kann es ja kaum werden...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  5. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebecca!

    Wenn es draußen warm ist, solltest du versuchen, die Fenster zu zu lassen. Lüften bei kühlen Außentemperaturen. Sonst bringt die warme Luft Feuchtigkeit mit rein, die sich an den kühlen Wohnungswänden niederschlägt.

    Sind die befallenen Stellen oben oder unten an den Wänden?
     
  6. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Elch!

    Die Stellen sind unten. Und auch nur an Wänden, die auf der anderen Seite nach draußen gehen. Obwohl sie in der Erde eingegraben sind, fast der ganze Raum liegt unterirdisch, nur die Fensterfront ist ausgegraben und abgeschrägt.

    An warmen Tagen ist es ja sowieso hier drin kühler als draußen, dann werde ich also wohl nur abends lüften. Aber das wäre doch ein bißchen schade für die Vögel, oder? Ich würde sie ja dann gern rauslassen, eins der Fenster soll so einen Vorbau bekommen, wo sie dann ein bißchen draußen sitzen können. Sonne kommt aber nur bis zum Nachmittag dahin (Südost-Seite mit Wald davor), dann hätten sie ja nicht viel davon... Sollte ich mir das also sparen?

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  7. #6 Alfred Klein, 19. Juni 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Rebecca

    An Deiner Stelle würde ich mal den Vermieter informieren.
    Schimmelbefall ist ein großer Mietmangel und macht zusätzlich krank, auch Dich.
    Nach Deiner Beschreibung kann es sich um eine defekte Abdichtung des Mauerwerkes oder eine Kältebrücke in der Wärmeisolation handeln.
    Auf jeden Fall sollte unverzüglich der Schaden behoben werden.
    Dazu muß wahrscheinlich der Gips runtergehauen und neu vergipst werden.
    Bedenke daß auch Menschen an Aspergillose erkranken können, nicht nur Vögel.
    Die allerbeste Lösung wäre eine trockene Wohnung über Erdniveau. ;)
     
  8. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Alfred!

    Ja, ich denke mal, das muß sein... das Informieren, meine ich. Das Blöde ist nur, ich verstehe mich eigentlich ganz gut mit meinen Vermietern (die wohnen auch über mir), bin nur immer ein bißchen besorgt wegen meiner Tiere (das die denen mal nicht zu laut werden oder so). Umziehen... also ich wohn hier ziemlich gut, hab viel Platz und zahl vergleichsweise wenig Miete, darum wär mir das eigentlich nicht so lieb... und man muß ja auch erstmal was finden, wo niemand was gegen so viele Vögel hat (ich weiß zwar, die dürfen eigentlich nicht verboten werden, aber bei so vielen kann das auch schonmal anders aussehen). Wär eigentlich die allerletzte Lösung für mich, wenn sich da gar nichts ändern läßt.

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  9. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rebecca!

    Da stimmt was nicht mit der Isolierung!

    Hatten bei uns im Keller Schimmelprobleme und nach langem Suchen weiß ich jetzt auch warum.

    Die Arbeiter haben die Rigipsplatten ohne Sperrschicht neben dem Estrich angebracht, die Feuchtigkeit zieht in die Platten, Schimmel.

    Jetzt habe ich den Rigips unten entfernt, Styroporplatten als Feuchtigkeitssperre gelegt und neue Plattenteile eingespachtelt.

    Trotz der hohen Luftfeuchtigkeit draußen ist an den schon reparierten Stellen Schluß mit dem Schimmel. Leider muß ich aber noch einige Räume so behandeln, was mit Ausräumen derselben, viel Staub und Puzzelei einhergeht.

    Hoffe, dass du auch an die Ursache kommst, das ist das Beste für dich und deine Vögel.
     
  10. #9 Chaosbande, 20. Juni 2003
    Chaosbande

    Chaosbande Guest

    Hallo Rebecca,
    bitte Finger weg von Chemie in diesem Fall! Das ist hochgiftig das Zeug und wirklich die Ursache entfernt dieses Spray auch nicht wirklich! Du musst regelmäßig lang lüften, ich habe auch ne Souterrainwohnung und noch nie Probleme mit Schimmel gehabt, wichtig ist jeden Tag lang zu lüften. Notfalls nachts, dann ist kühler. Luftfeuchte raus und verschimmelte Tapeten notfalls abmachen und neu tapezieren.
     
  11. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Manu!

    Nein, Chemie kommt mir da nicht dran. Aber eigentlich habe ich viel gelüftet... vor allem im Bad steht das Fenster immer offen, und trotzdem habe ich da oft feuchte Ecken. Nach dem Duschen trocknet es nicht von allein, da muß ich immer wischen, und manchmal kommt es sogar von allein...

    Tapeten hab ich keine dran. Also bei dir gibt es keinerlei Probleme? Hm... dann muß ich ja doch irgendwas falsch machen...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  12. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Nur Fenster an einer Stelle aufmachen hilft nicht. Der Schimmel sagtest Du hat sich ja auch dort gebildet, wo keine Luft rangekommen ist.
    Die dünne Schimmelschicht solltest Du mit Essigessenz entfernen. Ich hatte Möbel geerbt, die auch mit schimmel befallen waren. Durch das Essig ist es weggegangen.
    Mit Lüften ist Durchzug gemeint(Vögel abdecken oder in anderen Raum stellen). die Luft muss richtig in Bewegung kommen. Hinter schränken kann die Luft schlecht zirkulieren. Daher müssen diese etwas von der Wand abgerückt werden.
    Die Ursache muss gefunden und beseitigt werden. Bei dir scheint die Feuchtigkeit aus dem Boden zu kommen, Elchs Vorschlag hört sich da gut an.

    Bist Du in letzter Zeit oft erkältet gewesen?
    Ich hatte mal eine schlimme Bronchitis, als wir in unserer ersten Wohnung Schimmel hatten. Wir hatten abends alle Fenster aufgerissen, aber es half nichts. Die Feuchtigkeit kam bei uns durch das nachträgliche verklinkern. Dort wurde vermutlich kein zwischenraum gelassen zum belüften. Unsere Vermieterin war nicht zu belehren, auch wegen den Insekten (Ameisenplage in der Küche und Kellerasseln). Als wir aussgezogen sind, waren wir auch nicht mehr so oft erkältet. schien also eindeutig am Schimmel zu liegen.
     
  13. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Semesh!

    Der Schimmel ist nicht hinter, sondern _neben_ dem Schrank aufgetaucht, und das, obwohl der gute 20 cm von der Wand entfernt steht. Als mein Freund aus seiner letzten Wohnung ausgezogenist, hat er beim Abbau seines Schrankes gemerkt, daß hinter dem Schrank ales total verschimmelt war, inklusive Schrankrückwand. Er wohnte in einer Dachwohnung, und die Regenrinne der angrenzenden Mansarde war undicht geworden und durch das runterlaufende Wasser war dann die gesamte Wand durchgeschimmelt. Hier kann ich mir das aber kaum vorstellen. Aber durch den Fußboden, das könnte ich mir schon eher vorstellen...

    Allerdings, das Problem ist der Durchzug. Die Geierlein kann ich nicht umstellen, ich hab nur ein Zimmer. Abdecken wäre vielleicht möglich, wenn ich sie alle einsperren könnte, aber da zicken die Nymphen herum. Ich bekomme wahrscheinlich in zwei oder drei Wochen eine größere Aluvoliere, in die ich dann alle zwangseinsperren werde, dann geht das sicherlich. Bis dahin fällt mir nur normales Lüften und der Luftreiniger (hat Hepa-Filter) ein, der die Luft an den gefährdeten Stellen ein bißchen bewegt...

    Das mit dem Essig hat eigentlich ganz gtu geholfen, das Problem war nur, er hat auch die Wandfarbe angelöst. Nun bin ich nicht ganz sicher, obichwirklich restlos alles wegbekommen habe oder nicht teilweise mit dem nassen Schwamm die Farbe drübergestrichen habe. Ich denke, neben dem Schrank ist wohl noch ein Durchgang nötig, da bin ich sehr schwer hingekommen. Jetzt ist auch mein Freund zu Besuch, der hat etwas längere Arme und kann vielleicht richtig saubermachen.

    Naja, ich danke euch für eure Vorschläge und werde weiter berichten, was sich ergibt...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  14. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Schimmel

    Eine gute Möglichkeit ist es den Luftreiniger an die richtige Stelle zu stellen., und zwar so, das immer ein Luftzug die gefährdeten Stellen umstreicht. Eventuell einen kleinen Lüfter aufstellen.
    Den Schimmel nur mit Essig zu bekämpfen ist recht unsicher . Wirkungsvoller ist da Klorix ( Natriumhypochlorid ist der Wirkstoff darin.) Allerdings solltest Du wenn Du Klorix anwendest die Geier für 4-5 Stunden nach der Behandlung aus dem Raum bringen.
    Natriumhypochlorid zerfällt in Kochsalz und Wasser, allerdings werden dabei gewisse Mengen Chlor frei.Dieses Chlor kann giftig für Dich und auch für Deine Geier seingeht aber durch lüften sehr schnell weg.
    Vorteil von Natriumhypochlorid ist , das man sich sicher sein kann das es vollständig zerfallen ist wenn es nicht mehr nach Chlor riecht. Chlor hat als Geruchsstoff eine sehr geringe Schwelle um bemerkt zu werden, soll heißen wir riechen schon geringste Mengen in der Luft davon, Mengen die noch weit unter dem MAK-Wert liegen.

    Mögliche Ursachen für den Schimmel:
    1.Fehlende Vertikaldichtung im Mauerwerk , dadurch durchfeuchtung des Mauerwerks -> schlechter Wärmedämmwert -> Kalte Wand -> kondensatbildung an der kalten Wand.
    2.Fehende Horizontaldichtung -> Folgen sieheNr1
    3. Schlechter Wärmedämmwert der Wand-> folgen siehe Nr1

    Üble Folge einer nassen Wand: Durch die Verdunstung des in der Wand gespeicherten Wassers wird der Wand Wärme entzogen. Die Wand wird kalt und es kommt wieder zur Kondensatbildung an dieser Wand , das ist dann ein Teufelskreis der sich nur durch das Beheizen der Wand unterbrechen läst.
    2. üble Folge: Durch den ständigen Feuchtigkeitskreislauf können Salze die sich in- oder im Erdreich unter oder an der Wand befinden an die Wandoberfläche transportiert werden wo sie sich dann als weisser Belag bemerkbar machen (z.B. sogenannter Salpeter) Dies sieht Schimmel recht ähnlich!
    Prüfe mal ob es tatsächlich Schimmel ist. Schimmel ist selten rein weiß, sondern oft grünlich, grau, schwarz ,oder rötlich.

    Deinem Vermieter solltest Du auf jeden Fall Bescheid sagen zumal Du ja ein gutes Verhältnis zu ihm hast. Solche Wanddurchfeuchtungen bergen nämlich die Gefahr von schweren Bauschäden in sich (Echter Hausschwamm z.B.)
     
  15. #14 Rebecca, 24. Juni 2003
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juni 2003
    Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    So, Vermieter war da, Schimmel ist weggeessigt (was für eine Wotschöpfung! :D ), und der Vermieter meinte, daß einer meiner Vormieter wenig gelüftet und einen Schrank mit der Rückwand genau an diese Wand gestellt hat - und dahinter war es dann auch verschimmelt. Also offenbar doch ein Belüftungsproblem, denn andere Mieter hatten offenbar keinerlei Schimmelprobleme. Ich werde dann also verstärkt lüften und spätestens ab Ende Juli, wo ich eine größere Voli übernehme (falls sich das nicht doch noch zerschlägt), auch öfter mal kurz Durchzug machen und die Geierlein so lange abdecken. In der Zwischenzeit sorgt der Luftreiniger für einen sanften Hauch, so daß die Luft hoffentlich erstmal genug bewegt wird (danke für den Tip, Bendosi, hatte zuerst Bedenken, daß die Schimmelsporen so weiterverteilt werden, aber nun müßten sie alle weg sein und also keine Gefahr mehr davon ausgehen).

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  16. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hmm, ich bezweifel das mit dem Lüften!
    Auf meiner Suche im www bin ich gehäuft fündig geworden, da ich in meinem Keller das gleiche Problem hatte.
    Und zwar steht dort, daß in Kellerräumen NICHT gelüftet werden soll. Nur stoßweises lüften bei niedrigeren Außentemperaturen.
    Da Kellerräume immer kühler sind, bildet sich beim Lüften mit warmer Luft (und die haben wir ja gerade!)an den kälteren Außenmauern Kondenswasser, der zu Schimmel führt.
    Ich habe den mit einer Lösung aus 97% Ethanol und 3% Salicylsäure bekämpft, bisher erfolgreich. Ich lüfte nun stoßweise mit Durchzug und habe nachts die Heizung an, um den Schimmel wirklich weg zubekommen, bzw. die befallene Wand auszutrocknen.

    Es muß nicht nur an der Isolierung liegen, falsches Lüften kann das komplette Mauerwerk ruinieren.

    Aber google ruhig mal ein bißchen, unter dem Begriff `lüften`findet sich wirklich einiges!
     
  17. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi Petra!

    So waren teilweise auch meine Informationen... ist wohl von Bude zu Bude unterschiedlich, denn manche haben auch mit viel Lüften offenbar gute Erfolge. Im Moment bin ich ein bißchen gestreßt, hab Montag eine Prüfung zu schreiben und noch nicht viel gelernt dafür, werde mir dann aber noch mal genauer durchlesen, was man da tun kann. Offenbar scheint es hier aber zu klappen, viel zu lüften - die anderen Mieter hatten ja keine Probleme, und auch in den anderen Kellerräumen ist kein Schimmel (und dort stehen die Kellerfenster auch immer offen). Die Heizung kann ich leider nicht anmachen (würd ich auch manchmal gerne), denn die ist im Sommer zentral ausgeschaltet. So bleibt mir im Moment nur der Luftreiniger als eine Art Venitlator, der hoffentlich erstmal ausreicht... und im allerschlimmsten Fall muß ich mir eben eine neue Wohnung suchen :(

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  18. Petra H.

    Petra H. Guest

    Hallo Rebecca!

    Vielleicht ist das bei dieser Art von Wohnung wirklich anders?
    Du mußt auf jeden Fall den Schimmel gut beobachten, sollte er wiederkehren und Du hast den Ventilator an, dann tust Du Dir und Deinen Geiern wirklich keinen Gefallen...
     
  19. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    ich kann bendosi nur zustimmen. die schimmelsporen kriegste echt nur mit einem mittel auf chlorbasis weg. die erforderlichen vorsichtsmaßnahmen hat bendosi ja schon erklärt.

    die sache mit dem essig ist ja ganz nett, wischt aber den sichtbaren schimmel nur weg, die sporen sind noch da und bei der ersten gelegenheit kommt der schimmel wieder. an der bekämpfung der ursache des schimmels arbeitest du ja schon. dazu kann ich auch nicht viel sagen.

    auf jeden fall: wirklich entfernen tuste den schimmel nur mit chlor
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rebecca

    Rebecca Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Hm. Ok. Ich denke, in zwei bis drei Wochen bekomme ich eine größere Voliere. Vielleicht läßt sich die Chlorerei mit dem Umzug der Geierlein verbinden... denn wie gesagt, ich hab leider nur ein Zimmer, da kann ich sie nicht rausstellen...

    Liebe Grüße,
    Rebecca
     
  22. #20 Alfred Klein, 6. Juli 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Neueste Meldung in Sachen Schimmel

    Da gibts ein Gerichtsurteil nach dem der Vermieter den Schimmel beseitigen muß.
    Die Ausrede wegen zu wenig gelüftet gilt nicht. Ausnahme wenn der Vermieter genaue Vorschriften über Lüften und Heizen erlassen hat.
    Landgericht Wuppertal, Aktenzeichen 10 S 22/02
     
Thema:

Schimmel! Wie loswerden?

Die Seite wird geladen...

Schimmel! Wie loswerden? - Ähnliche Themen

  1. Tauben loswerden

    Tauben loswerden: Hallo Leute! Zuerst möchte ich mal klären: ich bin keine Tierquälerin oder möchte den Tieren wehtun oder sie töten!!!! Jetzt zu meinem...
  2. Schimmelbrieftaube

    Schimmelbrieftaube: Ab wann kann man von einer Schimmelbrieftauben sprechen?Gibt es da irgendwelche Regelungen zwecks Farbkombination?
  3. Keimfutter - Sorten und Herstellung

    Keimfutter - Sorten und Herstellung: Hallo Ihr Lieben, Immer wieder lese ich, dass manch ein Anfänger noch keinerlei Keimfutter füttert. Das mag auch daran liegen, dass einige...
  4. Reinzucht von Schimmel

    Reinzucht von Schimmel: Hat jemand Erfahrung in der rein Zucht von Schimmel, ob blau, blaufahl oder gelbschimmel?
  5. Schimmel

    Schimmel: "Etwas zu den Schimmelfarben (1) VDT-Online, 21.05.2013 Schimmelfarbige Tauben gehören als Farbenschlag schon Jahrzehnte zur Szene der Rassen....