Schlechter Scherz vom Amt

Diskutiere Schlechter Scherz vom Amt im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich schreibe unbekannt, da ich nicht erkannt werden möchte. Mir ist ein Fall von einem Menschen bekannt, der mehr oder weniger Vögel...

  1. FenstersEX

    FenstersEX Guest

    Hallo, ich schreibe unbekannt, da ich nicht erkannt werden möchte.

    Mir ist ein Fall von einem Menschen bekannt, der mehr oder weniger Vögel hält. Er hat manchmal Nymphensittiche, manchmal Wellensittiche auch Prachtrosellas waren einst sein Eigen. Jedoch was ist das? Er holt sich die Tiere, seiner Aussage nach, aus dem Tierschutz und verkauft (hier kann man nur von Verkauf sprechen, da die Preise, die er verlangt wesentlich zu hoch sind, als dass es eine Schutzgebür sein könnte) diese dann weiter, selbst wenn die Vorbesitzer sagen die Vögel dürfen nicht weitergegeben werden oder sollen zusammen bleiben.
    Züchten mag er die Tiere (Wellensittiche, fällt womöglich nicht so stark auf) auch und die Jungen weitergeben. Alles selbstverständlich ohne Genehmigung. von Reinheit hat dieser Mensch noch nichts gehört geschweige denn artgerechter Haltung (14 Vögel in einer hohen Feraplastvoliere ohne Freiflug?).
    Doch, was ist das? Das ist schlimm, nein! Das zuständige Amt legt noch eins drauf! Es hat kontrolliert, rein nichts feststellen können (?) und lässt sämmtliche Anzeigen gegen den Menschen fallen. Folglich hat er einen amtlichen Freifahrtsschein arme Tiere von unwissenden Leuten abzuholen. Abgesehen davon, dass das sehr traurig ist, habt ihr eine Idee, was da zu machen ist?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.072
    Zustimmungen:
    49
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    auf jeden Fall ist eine Beamtenschelte hier fehl am Platz! Warst Du bei der Besichtigung durch den Zuständigen dabei? Weißt Du, was dieser gesehen hat bzw. was ihm gezeigt wurde? Auf eine angemeldete Kontrolle kann sich jeder vorbereiten (ob eine unangemeldete hier zulässig wäre, wage ich stark zu bezweifeln), und wenn dann nichts zu beanstanden ist, dann kann dem Halter sein Handeln auch nicht versagt werden.

    Man kann in Deutschland eben i.d.R. niemanden bestrafen, wenn ihm keine Straftat nachzuweisen ist (und das ist gut so).

    Versuche also, hieb- und stichfeste Beweise für das Fehlverhalten des Halters der zuständigen Behörde zuzuleiten. Diese muß (und wird) dann in geeigneter Weise reagieren.

    VG
    Pere ;)
     
  4. Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo FenstersEx,

    vielleicht lassen sich Deine ATÄ ja dazu überreden, einen "Probekauf" zu machen - ganz unverbindlich als Kaufinteressent/in eines der angebotenen Vögel? Wenn der "Vogelliebhaber" wirklich Dreck am Stecken hat, dann wird er so am einfachsten zu überführen sein...

    MfG,
    Steffi
     
Thema:

Schlechter Scherz vom Amt