Schnell erschöpft... :(

Diskutiere Schnell erschöpft... :( im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Leute ! Seit 2 Tagen habe ich bei meinem Singsittich-Hahn festgestellt, daß er nach jeder Fluglandung irgendwie benommen ist. Er taumelt...

  1. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Hallo Leute !

    Seit 2 Tagen habe ich bei meinem Singsittich-Hahn festgestellt, daß er nach jeder Fluglandung irgendwie benommen ist. Er taumelt und klammert sich mit den Krallen fest. Gestern wäre er fast vom Käfigdach geplumst. Es kommt mir so vor, als sei er sofort erschöpft und hat kaum Kraft, um zu landen. Ansonsten macht er das, was jeder gesunde Vogel tut: Zwitschern, fressen, baden, meckern. Auch sein Kot ist vollkommen in Ordnung. Er begrüßt mich auch immernoch mit lautem Geplapper, wenn ich abends von der Arbeit komme. Und Gesellschaft hat er auch, es ist ein weiteres Singsittichpärchen bei ihm, außerdem darf er rund um die Uhr raus. Die einzige Erklärung, die ich mir machen kann, ist, daß er 11 Jahre alt ist. Ich habe ihn erst seit 2 Jahren, weil ihn ein Ehepaar aus gesundheitlichen Gründen abgeben mußte. Ist es Altersschwäche ? Die Frage klingt vielleicht doof, aber kann es auch der Kreislauf sein ? Ich mache mir große Sorgen... :traurig: :traurig: :traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hi,
    du solltest auf jeden Fall zu einem auf Vögel spezialisierten TIerarzt gehen!
    Denk immer dran: wenn man beim Vogel symptome erkennen kann. ist es meistens 5 oder 3 vor 12 Uhr!
    Gruß Luzy
     
  4. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Hmm, ich seh schon. Ich muß wahrscheinlich akzeptieren, daß mein Piepmatz ein Vogelopa ist...:nene:
     
  5. rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Das solltest du auf keinen Fall "akzeptieren". Denn hinter den Symtomen kann
    wirklich eine ernsthafte Erkrankung stecken, die unbedingt behandelt werden muß. Und hier aus dem Forum kann niemand eine Ferndiagnose stellen.
    Helfen kann hier nur ein vogelkundiger Tierarzt, den du mit deinem Sittich unbedingt aufsuchen solltest. Hier findest du entsprechende TÄ, für den Fall, daß du niemanden kennst.
     
  6. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Heute war ich beim Vogeldoc :)

    Er hat sich die Nasenhaut angesehen und vermutet, daß es Milben sind. Der TA hat mir Breitbandantibiotika mitgegeben, gaß ich ins Trinkwasser machen soll. Außerdem hat er meinem Bifi so ein Milbenmittel auf die Nase gesprüht. Will ich doch mal sehen, ob das ganze hilft...
     
  7. #6 Andrea 62, 13. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Na, das hört sich ja leider sehr nach einer Verdachtsbehandlung an. Schnabelräudemilben kann der TA eigentlich mit der Lupe an den Bohrgängen der Milben genau feststellen. Milbenmittel als Spray :?, ich kenne nur die Verabreichung eines Tropfens in den Nacken bzw. direkt mit einem Wattestäbchen auf die Wachshaut bei Räudemilben. Hat einer Deiner anderen Vögel auch Räudemilben? Ich frage mich nämlich außerdem, wo die bei einem Vogel, der so alt ist plötzlich herkommen sollen.
    Warum bekommt er Antibiotika? Dazu muss es doch eine Diagnose geben.
    Benommenheit, Taumeln, Erschöpfung kann auch von Vitaminmangel -dadurch Nervenstörungen- kommen. Ich würde mal eine Weile Vitamin B-Komplex (z.B. Nekton B Komplex) ins Trinkwasser geben oder auch übers Futter (Obst). Schaden kann das nicht.
     
  8. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Hm, naja... Es kam mir schon so ein bißchen vor als würde der TA etwas improvisieren. So genau hat er sich die Nase nicht angesehen, daß er feststellen konnte, ob da Bohrgänge der Milben sind. Wo krieg ich dieses Vitamin B-Komplex denn her ? Ich bin ganz schön am Boden, weil mich niemand in meiner Umgebeung ernst nimmt. Alle denken, es wäre doch nur ein Vogel, Aber das seh ich nicht ein. Er gehört schließlich dazu.:+klugsche
     
  9. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Achja! Und an Obst geht er garnicht erst ran. Ich habe schon sämtliche Obst und Gemüsesorten hingehangen, aber es ist nichts zu machen. Er läßt einfach alles links liegen. Neulich hat er mit ach und krach mal am Salatblatt geknabbert. Wie schon gesagt, ich habe meinen Bifi erst seit 2 Jahren. Scheinbar hat er vorher nur Körner als Futter gesehen :idee:
     
  10. #9 Andrea 62, 13. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Vitamin B Komplex, gibt es in Drogerien und Apotheken, das erwähnte Nekton B Komplex gibt es in gut sortierten Zooläden oder in online-shops.
    Ich schreibe Dir noch ein PN.
     
  11. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Andrea, Du bist ein Schatz !!! Ich hab jetzt im www nachgeforscht und habe eine Beschreibung über NEKTON B Komplex gelesen, wo folgende Symptome bei Vitamin B Mangel beschrieben sind:

    Die Vitamine des B-Komplexes sind auch sehr stark an einem
    gut funktionierenden Nervensystem beteiligt, so dass es bei
    einem Vitamin-B-Mangel zu erhöhter Erregbarkeit,
    unkoordinierten Bewegungen, Krämpfen, ja sogar zum Tod des
    Vogels kommen kann. Bei einem Vitamin-B1-Mangel kann es
    z.B. sehr rasch zu dem, bei Vögeln öfters zu beobachtenden,
    " Rückbiegen des Kopfes " kommen.

    Zu einem erhöhten Vitamin-B-Bedarf des Vogelorganismus
    kommt es auch, wenn Tiere erkranken und mit Antibiotika oder
    Sulfonamiden behandelt werden müssen, da die B-Vitamine
    durch die Bestandteile dieser Medikamente nur noch eine sehr
    geringe Wirkung aufweisen. Besonders während dieser Zeit ist
    NEKTON-B-KOMPLEX für den verantwortungsbewussten
    Vogelhalter unentbehrlich.

    Das sind genau die Symptome, die mein Sittich hat. Und wie ich herauslese, ist Antibiotika noch zusätzlich schädigend !:nene:
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Andrea 62, 13. Juni 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Naja, eben wegen der Symptome dachte ich an das Vit. B ;). Ferndiagnosen sind aber eben nicht möglich, es kann auch etwas anderes sein. Deshalb fragte ich ja, welche Diagnose der TA gestellt hat...
    Ob Du nun das verordnete AB gibst, ist eine Gewissensfrage. Einerseits ist es eine Belastung falls nicht nötig, sollte die Ursache eine andere sein und das AB könnte helfen, dann wäre das Weglassen schlecht.
     
  14. Kamikaze

    Kamikaze Guest

    Das Trinkwasser mit dem Antibiotika hab ich sofort entfernt. Das ist mir lieber so. Ich habe nur noch bedenken, wegen diesem Zeug, das er meinem Piepmatz ins Gesicht gesprüht hat. Morgen werde ich weitersehen. Das Vitamin B hab ich eben bestellt. Nochmals vielen vielen Dank, Andrea :blume:
     
Thema: Schnell erschöpft... :(
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nekton b gesunder vogel