Schreien abgewöhnen, wer möchte Infos?

Diskutiere Schreien abgewöhnen, wer möchte Infos? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich hab eine sehr interessante email von Barbara Heidenreich (Papageien Verhaltensforscherin) bekommen, die ist aber auf englisch. Sie...

  1. #1 Regina1983, 1. Juni 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich hab eine sehr interessante email von Barbara Heidenreich (Papageien Verhaltensforscherin) bekommen, die ist aber auf englisch. Sie erklärt sehr ausführlich und leicht verständlich wie man einem Papageien das Schreien abgewöhnt. Ich leite die Email gerne weiter, bitte schreibt mir eine PM wenn ihr interesse habt.

    LG
    Regina
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo regina
    meine beiden schreien nicht
    ich faende es dennoch gut, wenn du die mail uebersetzen wuerdest und hier veroeffentlichst.
    erstens waers fuer die betroffenen hier eine hilfestellung und zweitens sicherlich mal wieder eine rege diskussionsgrundlage fuers forum.
    man lernt eben nie aus und gern dazu.
    was denkst du?
     
  4. #3 Regina1983, 1. Juni 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
  5. #4 weissgundi, 2. Juni 2008
    weissgundi

    weissgundi Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    0
    es wäre recht interessant...leider ist mein englisch nicht soo gut,

    vielleicht hat jemand von euch die zeit und lust das ganze im wesentlichen zu übersetzen...

    wäre schön

    grüsse gudrun
     
  6. #5 Melly1878, 2. Juni 2008
    Melly1878

    Melly1878 Guest

    Hallo,

    also- mein Englisch ist auch nicht das beste- und so hab ich das ganze nur kurz überflogen.

    Wenn ich es richtig verstanden habe, dann geht es darum, dass man gewünschtes Verhalten (eben ruhig sein- nicht schreien) mit Anwesenheit und Aufmerksamkeit belohnt, falsches Verhalten (Schreien) ignoriert und u.a. durch Verlassen des Raumes "bestraft"! Wichtig dabei soll wohl dann auch sein, keinesfalls den Raum während des Schreiens oder unmittelbar darauf zu betreten, damit der Vogel nicht lernt: "Schreien=Aufmerksamkeit und Herrchen/Frauchen kommt zurück!"

    Das wäre so meine grobe Zusammenfassung des ganzen. Vom Grundsatz her ist es das gleiche, was auch schon seit Jahren im Training mit Hunden angewendet wird. Positives Verhalten belohnen, unerwünschtes Verhalten ignorieren! Und soweit ich das in dem Blog gelesen habe, hat die Frau Heidenreich das ja auch vom Hundetraining auch für die Papageien übernommen...
     
  7. #6 Sascha123, 2. Juni 2008
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Hallo,

    es geht in dem Bericht um Papageien die der Aufmerksamkeit wegen schreien. Es handelt sich hierbei aber um keine besonderen Erkenntnisse.

    Sie rät im Wesentlichen nicht auf die Schreie zu reagieren und seinen Vogel zu Konditionieren. Wenn er um Aufmerksamkeit schreit soll man z.B. das Zimmer sofort verlassen, den Käfig kurzeitig abdecken,... usw. .

    Auch sollte man weitere Ursachen für die Schreie/das Verhalten ergründen und beheben.
     
  8. #7 LittleRickySon, 2. Juni 2008
    LittleRickySon

    LittleRickySon Guest

    @Regina1983

    handelt es sich bei dem blog dem inhalt der eMail ?

    wenn nicht, oder eMail ist ausführlicher, dann schick mir mal per PN, würde das gerne selber lesen !

    *danke*

    LG
    LRS
     
  9. #8 Jessy und Funny, 2. Juni 2008
    Jessy und Funny

    Jessy und Funny Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    64732 Bad König
    Das ist sehr interessant.Mich würde es auch mal interessieren, ob eure das auch machen...also meine Funny wird manchmal stinksauer und schreit plötzlich drauf los und attakiert dabei z.B ein Spielzeug oder flattert mit den Flügeln.Es ist kein lautes Pfeiffen sondern eher so, ein Schreien, wie es Krähen tun.Das treibt sie dann eine halbe Stunde bis Stunde und dann ist es wieder gut. Also ich denke nicht, daß es mit Aufmerksamkeit zu tun hat, sondern eher ein Rappel ist und ich finde das eher lustig, wenns auch ganz schön auf die Ohren geht.Rocco macht so etwas gar nicht
    LG
     
  10. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hallo Vogelfreunde,

    hoffentlich versteht mich jetzt niemand falsch, dennoch ist es meiner Meinung nach wichtiger, dass die Ursachen für ein notorisches Schreien abgestellt werden sollten, nicht das Schreien an sich !
    Sich lautstark mit einem oder mehreren Artgenossen zu "unterhalten", oder Warnschreie abzugeben liegt zweifelsohne in der Natur eines jeden Papageienvogels, jedoch kein notorisches Schreien.

    Sollten nun alle damit beginnen, den Vögeln das Schreien und das Krächzen abgewöhnen, obwohl sie sich evtl. nicht so ganz wohl unter ihren Federn fühlen und vielleicht deshalb zu Schreiern geworden sind? 8o





    Gruss SyS
     
  11. #10 Regina1983, 2. Juni 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ja, es stimmt dass es nur dazu gedacht ist das Schreien nach Aufmerksamkeit abzustellen. Der Email Inhalt ist derselbe wie vom Blog, hatte den Blog erst spaeter gesehen.

    Ich finde die Fr. Heidenreich echt super, war auf einem ihrer Seminare wo sie gezeigt hat wie man Papageien trainiert und das geht echt fast genauso wie bei Hunden, habs selber ausprobiert :prima: Ich kenn mich ja etwas mit Hunden aus, hab selber drei und mach mit denen verschiedene Arten von Training (Clicker, Agility usw.)

    LG
    Regina
     
  12. Marwin

    Marwin Mitglied

    Dabei seit:
    18. April 2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Übersetzung

    Hallo, also ich habe mal den Text übersetzt. Teilweise sehr interessant. Mal schaun, ob ich ihn in dieser Grösse hier reinkopieren darf. Ansonsten verschicke ich gern Mails zum Weiterleiten.

    Klappe die erste!
    Dieser Artikel wurde im Frühjahr von 2006 in guter Vogelzeitschrift herausgegeben . ich wollte es teilen, um den Leuten zu helfen, die schreienden Benehmensprobleme ihres Papageis anzusprechen, ohne viel Geld für einen neuen Marketingtrick ausgeben zu müssen. Die Information ist dort draußen und ist gewesen hier für ziemlich einige Zeit. Wie man schreiende Benehmensprobleme anspricht, auch ist, erklärte in meinem Buch " guter Vogel! Ein Führer dazu, Benehmensprobleme in Begleiter zu beheben, plappert wie ein Papagei nach "gab in 2004 heraus . es gibt keine Geheimnisse hier!

    Auch Sie können einen anderen großen Artikel abladen für frei beim Schreien des von Windschatten McGuire und Susan Friedman geschriebenen Benehmens, Doktors an dieser Verbindung http://www.goodbirdinc.com/digitalmedia.html. Es wird die S Akten genannt spricht lautes sich wiederholendes Vocalizations an.

    Jaulen. Dieser Vogel kann sicher schreien!

    Von Barbara Heidenreich

    "Schreiend. Jemand verstärkte das heck aus diesem Benehmen heraus . "ich sagte mir. Neblig, leitete ein doppeltes Gelb Amazonaspapagei, lebte für nur einige Wochen mit mir zusammen. Sie war dort, so daß ich einiges ihres stimmlichen Benehmens auf Hinweis legen konnte. Jedoch es schnell wurde offensichtlich, hatte sie einiges anderes Benehmen, das zuerst angesprochen werden mußte. Vor ihrem Aufenthalt mit mir wohnte sie sechs Jahre mit Jill Bell. Vor dies messen ihre Geschichte ist ziemlich kraus. Es wird geschätzt, daß sie 19 Jahre alt ist. Dies bedeutete, zu schreien, daß mindestens 13 Jahre hätte verstärkt werden können. Es muß gewesen sein, weil es stark war. Neblig war erbarmungslos. Ich würde das Zimmer verlassen; sie würde schreien und schreien und schreien.

    Sie war eine gute Erinnerung des Begleiterpapageis gewesen, den Eigentümer erfahren, wenn gegenüber gewesen, mit ein sehr ärgerlich und Problem herausfordernd. Es kann sehr frustrierend sein. Merkwürdig genug, wenn ich schreiende Vögel in jemand anderen zuhause führe und höre, werde ich normalerweise nicht bewirkt. Aber, wenn ein Vogel ausdrücklich darin schreit, was sich wie ein anspruchsvoller Weg fühlt, um meine Aufmerksamkeit zu bekommen, streicht es eine Frechheit. Wie findet eins, daß die Geduld ein guter Trainer in jenen Situationen ist? Es ist nicht leicht, aber bestimmt notwendig.

    Mein mantra mit neblig war "ich behebe das Problem. Diesen Knoten in meinem Eingeweideschwung böse machen oder lassen, den meine Strategie mir nicht geben wird, die gewünschten Ergebnisse. Ich bin zuversichtlich, was ich tue, arbeitet. Es hat zuvor mit anderen Vögeln gearbeitet, die ich trainiert habe. Hängen Sie in dort "!

    Und, ist es wahr, als Strohmann diente mein Blau Amazonaspapagei Tarah lernte auch für Aufmerksamkeit schreien. Völlig durch meine eigene Unkenntnis verstärkte ich und schrie. Ich erwarb Tarah, so viele Leute tun es, als als ihn mir angeboten wurde, für befreien. Zur Zeit arbeitete ich in einem Veterinärkrankenhaus. Einer meiner Kollegen arbeitete auch Teilzeit in einem Lieblingsgeschäft. Jemand war ein von der Straße gegangen und verkaufte von ihr der Vogel für $ 100 . war der Vogel gestohlen, geschmuggelt oder verzweifelt unerwünscht? Ich weiß nicht. Mein Kollege fand, daß sie mit zu vielen Tieren in ihr zuhause überwältigt wurde, und fragte, ob ich daran interessiert wäre, den Vogel zu beobachten, für eine Weile. (diese "Weile" hat sich in 18 Jahren gedreht.)

    Einmal in meiner Wohnung, wurde vor mir gezittert, als Tarah ein "Hallo" an der Sicht von mir anbot, snacking auf einem Stück Brot. Jedoch ließ das Entzücken nach, da Tarah begann, zu schreien, daß jederzeit ich aus Sicht heraus war. Unbewußt davon, wie man mit diesem undesired Benehmen aufhören kann, tat ich es so viele tun es, ich jedes Mal in das Zimmer lief zurück, als Tarah schrie, und ihn forderte auf "sein ruhig ." arbeitete es, um stehenzubleiben, d schreiend? Nein und zu derselben Zeit fand ich, daß ich sehr eine Abneigung gegen meine Versuche an strafenden Reaktionen auf das undesired Benehmen hatte. Ich genieße, Tiere positiv auf meine Gegenwart antworten zu lassen, und wollte nicht eine unangenehme Erfahrung in werden so das Leben meines Vogels, um mit dem schreienden Benehmen aufzuhören.

    Während in der Mitte der Transaktion mit diesem Problem, wurde ich dem Buch "den Hund nicht erschießen" von Karen Pryor vorgestellt. (gewußt auch als die Bibel von Tiertrainern), da ich lese, das Buch, ich kam auf zwei wichtige Prinzipien, die mir helfen konnten, das schreiende Problem anzusprechen. Löschen und unterscheidende Verstärkung. Löschen ist als der Prozeß beschrieben, aufzuhören, ein Benehmen zu verstärken, das zuvor verstärkt worden ist. Mit anderen Worten sollte Teil meiner Strategie einschließen, aufzuhören, Verstärkung für das Schreien anzubieten. Dies bedeutete, daß ich nicht mehr in den Raum oder Schrei an Tarah zurücklaufen sollte. Das Buch beschrieb nicht die genaue Situation, die ich erfuhr, mit meinem Vogel. Lieber beschrieb es einer Vielfalt von Beispielen, Menschen und Tier die Prinzipien, und wie man sie anwenden kann. Beim Lesen der Wörter machte ich die Verbindung, die die Begriffe auf jedes Benehmen anwenden konnten, das ich nicht mehr weitermachen wollte. Bildete Paare mit dem Prinzip des Löschens war die Strategie unterscheidender Verstärkung von einem anderen Benehmen. Mit anderen Worten würde, wenn schreiend, nicht mehr arbeiten, um eine Antwort von mir, das zu bekommen, was würde? Für Tarah stellte sich dies heraus, daß er eine Pfeife ist. In der Mitte einer Sitzung zu schreien und meiner, die mein bestes taten, dieses undesired Benehmen zu ignorieren, bot Tarah eine "Pfeife" an. Ich verstärkte dieses sofort durch Antworten mit dem Wort "Wohl". Tarah antwortete mit einem Schrei. Dies war, weil er an dieser Stelle nur eine Wiederholung hatte, zu pfeifen, vom Jahr positiv verstärkt und ganz seiend, zu schreien, verstärkt werdend. Jedoch ich blieb mit meinen Strategien und innerhalb von zwei Wochen einheitlich, lernte Zeit Tarah pfeifen statt schreien, als er eine Antwort von mir wollte. 17 Jahre Tarah pfeift, wenn er wissen will, wo ich bin, wenn er ein Spielzeug oder eine besondere Freude wünscht, wenn ich heimkomme und wenn er einfach zu sein scheint, "glücklich". Das undesired schreiende Benehmen wurde gelöscht und durch ein pfeifendes Geräusch ersetzt.

    Neblig schien einen Knick in unserem jetzt friedlichen, gut benommenen und relativ ruhigen Haushalt zu werfen. Ich "wußte" von meiner letzten Erfahrung, daß ich den Prozeß mit Tarah wiederholen konnte, den ich durchgeführt hatte. Jedoch erwies sich dieses Mal, daß es herausfordernder ist. Weil ich zur Zeit aus dem Haus herausarbeitete, bedeutete es keine Pausen von Transaktion mit dem Benehmensproblem. Jedes Mal, als ich das Zimmer verließ, wurde ich damit herausgefordert, darauf fokussiert sein zu müssen, diesen Vogel zu trainieren. Ich fand, daß dies sehr anspruchsvoll ist. Außerdem gab es Zeiten im Tag, als ich geistig gerade nicht bereit wurde zu trainieren. Statt Gefühl zu trainieren erweckte, und, bereit, das Benehmensproblem zu lösen, ich fand, daß ich selbst fürchtete, ein Zimmer verlassen und arbeiten zu müssen mit, neblig. Ich entschied, daß ich mich besser für Erfolg einsetzen mußte. Beim Lernen wissen neblig, wer außer das schreiende Benehmen, ich fand, um eine Freude, ich zu sein, erfuhr, daß in der Vergangenheit sie daran gewöhnt war, bei Nacht bedeckt zu sein. Ich nutzte dieses aus und entschied, um neblig zu lassen, bedeckt während der Zeit am Morgen, als ich Frühstücks- und Vogeldiäten in der Küche überschütten und vorbereiten mußte. Dies erlaubte mir Zeit, am Morgen friedlich notwendige Aufgaben zu erledigen. Nach diesem fand ich, daß ich weniger betont und mehr geplant wurde, eine Ausbildungssitzung zu beginnen, mit neblig.

    Während des Tages würde ich jedes Mal als eine Gelehrsamkeitsgelegenheit behandeln, als ich welchem Grund auch immer das Zimmer überließ, für neblig. Ich übte meine Strategie löschen, durch nicht Antworten darauf schreiend, gefolgt bei, ein gewünschtes Benehmen verstärkend. In neblig hat inspizieren das gewünschte Benehmen war kein bestimmtes Geräusch. Stattdessen wollte ich Stille verstärken. Mein Plan sollte kleine Zuwächse der Zeit der Stille verstärken und die Dauer allmählich steigern neblig war still, bevor ich sie mit meiner Gegenwart oder Aufmerksamkeit verstärken würde. Wenn ich in der Küche wäre, würde ich gerade nach draußen von ihrer Ansicht warten, während sie schrie. Zuerst, wenn sie eine Pause darin zu schreien anbot, schien das, die leichteste Sekunde länger, als, was sie ein zwischen gezeigt hatte, schreit in, wenn die Vergangenheit, ich schnell erscheinen und großzügige Maße an Aufmerksamkeit anbieten würde. Ich wollte, daß Ruhe ein größeres Maß an positiver Verstärkung erhält, als zu schreien, wenn ich konnte. Über die Zeit steigerte ich allmählich das Maß an Zeit, wovor sie ruhig blieb, ich würde antworten. Und es funktionierte!

    Jedoch war dies nicht ohne Herausforderungen. Es gab Zeiten während des Tages, als eine Ausbildungssitzung nicht für mich angenehm war, als ich das Zimmer verlassen mußte. Statt zu bedecken neblig ich entschied mich dafür, daß ich sie mit anderer akzeptabler Aktivität beschäftigte. Zum Beispiel bot ich oft an neblig ein kleiner Kartonkasten, ein rollte Ball von Zeitung, einem neuen Spielzeug oder einem Teil ihrer Diät hinauf gerade vor dem Verlassen des Zimmers. Dies gab neblig eine andere Aktivität, die statt zu schreien zu zielen ist. Aber es war auch keine Gelegenheit neblig, um zu erfahren, daß dieses Schreien nicht gewinnen würde, meine Aufmerksamkeit und Ruhe würden. Es war immer noch wichtig, einzuschließen, während des Tages Sitzungen zu trainieren. Die andere Aktivität wurde nur dazu bestimmt, eine Pause von Ausbildung für mich anzubieten. Dies kann auch das Maß an Zeit verlängert haben, das es insgesamt brauchte, um zu lehren, neblig so schreiend nicht mehr würde die Arbeit.

    Eine andere Herausforderung in Ausbildung neblig war, daß Tarah in demselben Zimmer wie neblig war. Tarah würde zu Zeiten pfeifen, als ich das Zimmer verließ. Während ich auf seine Pfeife antworten wollte, wollte ich auch dann nicht zufällig verstärken neblig sind schreiend. Meine Strategie, die gehabt ist, um nur Tarahs Pfeife verstärken zu sollen, wenn neblig, schrie nicht. Wenn ich auf die Ausbildungssitzung fokussiert war, fand ich auch, daß ich mich plazieren konnte, so daß Tarah mich sehen konnte, aber neblig konnte nicht. Dies erlaubte mir, Tarahs "gutes" Benehmen zu verstärken und zu warten für, neblig anzubieten vor dem Antworten auf sie Stille.

    Neblig schreit, daß auch ein gelegentliches schreiendes Benehmen in Tarah ebensogut zu stimulieren schien. Glücklicherweise weil er eine starke Verstärkungsgeschichte für eine Pfeife hatte, wartete ich einfach darauf, daß er eine Pfeife anbietet, bevor ich antworten würde. Tarah kehrte schnell dazu zurück, eine Pfeife anzubieten, und löschte noch einmal, schreiend.

    Neblig auch würde ein Schrei für meine Aufmerksamkeit veranlassen, während ich im Zimmer war. Als dies auftrat, verließ ich das Zimmer einfach. Wieder sollte mein Gedankenprozeß ihr beibringen, daß, jetzt zu schreien, die entgegengesetzte Antwort schuf. Statt der Leute, die zu ihr kommen, gehen die Leute weg. Es war auch wichtig, sie zu Zeiten dafür mit Aufmerksamkeit zu verstärken, daß es ruhig war, während ich im Zimmer ebensogut war.

    Insgesamt trainieren neblig, um zu gewinnende Stille zu zeigen, meine Aufmerksamkeit dauerte etwa 6 Wochen, um zu trainieren. Offensichtlich war dies länger, als es brauchte, um Tarahs Benehmen zu ändern. Dies hätte ein Ergebnis der Stärke des Benehmens in jedem Vogel basierend auf ihren einzelnen positiven Verstärkungsgeschichte sein können. Es hätte auch ein Ergebnis der angewandten weniger Ausbildungssitzungen sein können zu neblig während des gegebenen Maßes an Zeit. Es konnte auch ein Faktor der Vögel als einzelne Anfänger sein. In jedem Fall war das Endergebnis ein Vogel, der erfolgreich gewünschtes Benehmen für Aufmerksamkeit zeigen lernte, im Gegensatz zu dem undesired Benehmen zu schreien.

    Ich ging durch den emotionalen Tonumfang, den viele Begleiterpapageieneigentümer konfrontieren, wenn sie schreiende Probleme ansprechen. Jedoch verbanden Gelegenheiten, mich vom Akzent zu befreien, durch Zielen auf gute Ausbildungsstrategie und das Erlauben von mir damit, das Problem anzusprechen, ich war in der Lage, zu meinem gewünschten Ausbildungsziel zu gelangen. Für Aufmerksamkeit zu schreien, ist ein Benehmensproblem mit einer Lösung. Setzen Sie sich für Erfolg ein und investieren Sie die Zeit, das gewünschte Benehmen zu trainieren. Das Endergebnis kann eine Lebensdauer des guten Benehmens sein.

    Tips, die anzusprechen und für Aufmerksamkeit zu schreien sind

    * löschen und schreien.
    * verstärken jedes andere Benehmen außer zu schreien.
    * erinnern sich daran, daß die Löschexplosion ein gutes Zeichen ist! Das Ende könnte Einblick sein. Ändern Sie Ihr Gefühl von, frustriert, zu hoffnungsvoll wenn Ihr Vogel wirklich dafür geht.
    * bieten an, wenn Sie das Zimmer verlassen müssen, aber nicht darauf zu trainieren zielen können, einen anderen, der positiv Aktivität vor dem Verlassen des Zimmers verstärkt. Dies kann Ihnen ein kurzes Fenster kaufen, von Zeit, sich reichlich zwischen Zimmern ohne schreiendes Benehmen zu bewegen. Jedoch Sie müssen immer noch zu trainieren einschließen, zeigen Sitzungen an etwas.
    * erreichen, daß einige Ohrenstöpsel Ihnen helfen, mit dem Schreien während der Löschexplosion zurechtzukommen.
    * Plan dafür, im anderen Zimmer zu warten. Bereiten Sie im voraus eine ruhige Aktivität vor, die Sie tun können, wenn Sie versuchen, mit einer schreienden Sitzung umzugehen.
    * überlassen Ihrer Aufmerksamkeit das Zimmer sofort, wenn Ihr Vogel schreit.
    * verwalten Ihre Aktivitäten, um zu helfen, sich für Erfolg einzusetzen. Zum Beispiel behält die Lichter, oder Ihr Vogel vertrat einige zusätzliche Minuten am Morgen, bis Sie geplant sind, vom Schreien mit guten Ausbildungsstrategien zu handeln.
    * bekommen Unterstützung. Wenn Nachbarn ein Problem mit Ihrem schreienden Papagei haben, erklären Sie Ihren Nachbarn, daß Sie daran arbeiten, Ihren Vogel zu trainieren, nicht zu schreien.
    * zählen Sekunden in Intervallen von Stille und Zunahme, wenn möglich.
    * Fokus beim In Ordnung bringen des Problems statt Ihrer Frustration.
    * glauben, daß Sie dorthin kommen. Diese Strategie funktioniert.
    * Unterhalt beachtet, wenn notwendig, wie zu bestimmen, und wenn dieses Benehmensvielleicht, das Werden verstärkt. Entfernen Sie jede Verstärkung zu schreien.
    * bieten noch mehr Verstärkung für das gewünschte Benehmen an, als das undesired Benehmen normalerweise in der Vergangenheit erhalten würde.

    © Copyright 2006 . zuerst erschien im Volumen 2 geben 1 Frühjahr 2006 gute BirdT Zeitschrift aus. Für Bewilligung, Kontakt info@goodbirdinc.com nachzudrucken
    Angeschlagen um 6:56 a.m. von Barbara
    Etiketten: P, Papageienbenehmen, Papageienbenehmensprobleme plappern wie ein Papagei Schrei nach, plappern wie ein Papagei nach, schreiend, plappern wie ein Papagei Ausbildung nach, plappern wie ein Papagei Ausbildungswerkstatt, Papageien, positiver Verstärkung nach, Probleme schreiend
    2 kommentiert:


    Angela sagte ...

    Ich habe eine 11 Monatsalte Sonne conure und einen 14 Jahralten indischen Ringhalssittich. Mein conure hat vor kurzem mein IRN "gelehrt" wie man kann ... AAHHH schreien! Meine Frage ist, der Großteil des Schreiens geschieht, wenn ich am Morgen aufstehe wenn (ich nur lebe), oder, wenn ich heimkomme (es sei denn, es ist letzte "Schlafenszeit"), nehme ich an, daß ich dieses Benehmen durch direktes Gehen zum Vogelraum und einleitenden Käfigen verstärkt habe, da dies meine normale Routine gewesen ist. Ich ende gerade damit, mich schuldig dafür zu fühlen, daß ich sie verlasse, schreiend, weil ich äußerst unregelmäßige Stunden (Morgen, Abende und overnights) arbeite und nicht oft die Qualitätszeit bekomme, daß ich mit ihnen will, also versuche ich es, jede winzige Zählung mache. Vorschläge?
    Kann 2008 11:42 p.m. 31?
    Lyndsay sagte ...

    Barbara, ich ging dazu, daß Sie vor zwei Jahren in Weaverville, CA trainierten. Ich lernte so viel darüber zu trainieren. Ich bin in der Lage gewesen, Oscar (blauen und goldenen Ara) Drehung zu lehren, - da, Abruf und viele andere Dinge. Zu schreien ist die schwierigste Ausbildung, auf die ich gestoßen bin. Oscar und ich bewegten uns vor kurzem ein mit meinem neuen Mann, und er hat einen Teenager (laute Musik) und Hunde. Ich denke, daß Oscar auf auf dem ganzen Geräusch herumhackte, und es schwierig zurück aus ihm heraus ist, ihn auszubilden. Plus ich war nicht nach Hause 2 Monate, als ich mich zuerst ein mit ihm bewegte. Also wurde Oscar wahrscheinlich von den schlechten Gewohnheiten verstärkt, während ich gegangen war. Wir zogen vor kurzem in ein größeres Haus, und Oscar hat jetzt seine eigene Stelle. Aber er schreit immer noch. Ich mußte mich gerade an Ihre Erinnerung erinnern, um zu arbeiten fortzufahren. Das einzige Problem ist es gibt die drei von uns im Haus, die sich an dieses gleiche Ding erinnern müssen. Mein neuer Mann war, als wir Oscar bei 8 Monaten bekamen, alt. Er mußte Tag zum Tag mit ihm umgehen und hat eine schwerere Zeit, die mit solchen kleinen Schritten arbeitet, gerade nie. Also rate ich, muß ich nicht nur mit Oscar, aber dem neuen Ehemann ebensogut arbeiten;)

    Danke Ihnen für Ihre Unterstützung zur avian Welt. Ich weiß nicht, wo ich ohne Sie gewesen wäre.

    Lyndsay
    Juni1, 2008, 7:19 a.m.

    Bis dato hat es geklappt!

    Gruss Marwin
     
  13. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    :D Liest sich ein wenig wie eine Bastelanleitung für einen Plasmabildschirm :D

    Aber nochmal die Frage:

    Warum sollten nicht erstmal die Ursachen für das Geschrei abgestellt werden, bevor man hier versucht einen Papageien mit "Gewalt" zum schweigen zu bringen?
    Ist es bequemer ihn zu dressieren, als irgendwas an seiner Haltung zu ändern?




    SyS
     
  14. Logo

    Logo Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Ohne jetzt den ganzen übersetzten Text gelesen zu haben, bin ich auch der Meinung, dass dies alles keine Neuigkeiten sind. Clickertraining und viele andere Erziehungsmethoden bauen genau darauf auf.

    Was macht der Halter aber wenn es den Vogel nicht interessiert ob der Halter nun da ist oder nicht?

    Wenn meine 5 oder auch nur einer von denen seine 5 Minuten hat dann ist es ihnen egal ob ich ihm Zimmer bin. Sie machen trotzdem mit dem Terz weiter und heizen sich gegenseitig.

    Liebe Grüße Heike
     
  15. #14 Regina1983, 5. Juni 2008
    Regina1983

    Regina1983 Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA, New Jersey (ehemals Bayern)
    Hallo!

    Ich will dazu nochmal was sagen lol. Also das ist fuer Amerikaner geschrieben. Die halten die Papageien meistens einzeln. Wenn man denen sagt sie sollen einen zweiten kaufen sind sie beleidigt oder denken man waere verrueckt. Die Fr. Heidenreich ist z. B. auch immer seeeehr vorsichtig wenn sie was uebers Fluegelstutzen sagt. Wenn man sich hier falsch ausdrueckt dann reagieren die Amerikaner etwas seltsam.

    Die meisten hier halten die Papageien einzeln und dann werden sie natuerlich fehlgepraegt auf den Halter und schreien wenn der das Zimmer verlaesst. Dazu ist dieser Beitrag gedacht, bei fehlgepraegten Papageien die immer beim Menschen sein wollen. Ist immerhin besser als die Papageien abzugeben und dann beim naechsten Besitzer spielt sich das ganze von vorn ab.

    Hoffe ein wenig Klarheit da reingebracht zu haben.

    LG
    Regina
     
  16. BIWO

    BIWO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27753 Delmenhorst
    Vielleicht kann mir da auch jemand helfen, dieses nach Aufmerksamkeit schreien macht unsere Kira auch. Aber sie schreit mitunter auch bei Kleinigkeiten wenn zum Beispiel Jacko ihr zu nahe kommt oder nur wenn sie irgendwie nicht klar kommt beim Klettern. Muß aber dazu sagen das die Beiden sich sonst gut verstehen, sie schnäbeln und schmusen wie zwei Verliebte, aber auch nur dann wenn sie es will.
     
  17. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Biwo,

    das erst genannte ist eigentlich völlig normal und gehört mit zu den normalen Lautäußerungen, die halt in gewissen Situationen vom Vogel aus der Stimmung heraus abgegeben werden, um ihren Gegenüber z.B. zu signalisieren "bis hier hin und nicht weiter". Beim Klettern könnte evtl. Aufregung oder auch Übermut aus einer Erwartungshaltung heraus dahinterstecken oder halt etwas Frust, weil es nicht so klappt, wie sie möchte.

    Wie stellt sich denn das Schreien bei Kira sonst da ? Lässt sie hier und da mal ein paar schrille Töne von sich, die auch von unterschiedlicher Tonlage sein können oder schreit sie wirklich kontinuierlich über längere Zeit in der gleichen Tonart ?
    Unter richtigem Schreien, was allgemein auch als Verhaltensstörung bekannt ist, versteh ich persönlich kontinuierliches monotones Geschrei.

    Alles andere sind für mich eigentlich normale Rufe, die bei Papageien halt auch mal richtig laut ausfallen und die einfach mit dazu gehören, die man auch akzeptieren muss und wohinter kein wirkliches Problem des Vogels steckt :zwinker:.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. BIWO

    BIWO Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27753 Delmenhorst
    Hallo Manuela,

    nein es ist kein monotones Dauergeschrei, es hat auch veschiedene Tonlagen, also ist es wohl normal. Wir kannten es vorher nicht wo Jacko (NB) noch alleine war. Dann bin ich ja beruhigt. Vielen Dank für deine Antwort.

    Liebe Grüße Birgit
     
  20. #18 Tierfreak, 11. Februar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2010
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Birgit,

    bei meinen Grauen kann ich auch Unterschiede feststellen, was die Lautäußerung allgemein anbelangt. Mein Hahn Woody ist z.B. auch wesentlich lauter bzw. gibt über den Tag verteilt viel mehr Rufe und Pfiffe von sich, wie unsere Henne Pino. Das ist wohl wirklich auch individuell verschieden von Vogel zu Vogel, was die Intensivität anbelangt.
    Bei uns Menschen gibt es ja auch Typen, die sehr redseelig sind und wieder andere, denen man jedes Wort aus der Nase ziehen muss :D.

    Ich würde euch trotzdem vorsorglich raten, die beiden möglichst viel unter sich zu belassen und sie nicht zu sehr zu betuddeln, damit die Henne sich nicht doch zu sehr an eure Fersen heftet und sich dann evtl. zu sehr auf euch fixiert, gerade wenn sie dazu neigt, eure Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Manchmal ist weniger da wirklich mehr.
    Gerade bei Handaufzuchten ist es eh immer etwas heikel und zuviel Mensch kann dann der Partnerschaft zwischen den Tieren auch schaden, daher ist es besser, da wirklich gut zu beobachten und Maß zu halten, was den engen Kontakt zu den Tieren anbelangt :zwinker:.
     
Thema: Schreien abgewöhnen, wer möchte Infos?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei schreien abgewöhnen

    ,
  2. wellensittich schreien abgewöhnen

    ,
  3. papageien schreien abgewöhnen

    ,
  4. graupapagei schreien abgewöhnen,
  5. wellensittich schreit morgens,
  6. vogel schreien abgewöhnen,
  7. kleiner papagei schreit,
  8. ara schreien abgewöhnen,
  9. Wie kann man einem graupapageien das schreien abgewöhnen,
  10. hahn kræhen abgewõhnen,
  11. schreiender ara,
  12. wellensittich ist nur am schreien,
  13. was hilft gegen lautes papagei gekreische,
  14. schrdienden Wellensittich,
  15. warum schreit kakadu,
  16. wellensittich geräusche abgewöhnen,
  17. einem wellensittich das schreien abgewöhnen,
  18. graupapageien schreien,
  19. ara schreit ständig,
  20. papageien schreien,
  21. erziehungsmethoden beim papageien,
  22. wie bekommt man greischen beim graupapagei weg,
  23. papagei das schreien abgewöhnen,
  24. papagei schreit sehr laut,
  25. wie kann ich mir das schreien abgewöhnen
Die Seite wird geladen...

Schreien abgewöhnen, wer möchte Infos? - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  3. wer kann helfen

    wer kann helfen: Hallo ich würde gern wissen um was für Vögel es sich handelt . Es sind Jungtiere etwa 8 Wochen und etwa 20 cm groß[ATTACH]
  4. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  5. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...