schreien abgewöhnen

Diskutiere schreien abgewöhnen im Clicker-Training Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe anfangs irgendwo gelesen das man mit einem Clicker auch das schreien abgewöhnen kann. Kann mir jemand einen Tipp geben wie so etwas...

  1. #1 Stefan_Reiche, 11. Mai 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    Ich habe anfangs irgendwo gelesen das man mit einem Clicker auch das schreien abgewöhnen kann.
    Kann mir jemand einen Tipp geben wie so etwas funktioniert ???
    Danke schon mal im vorraus.
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo und willkommen!
    Ich hab mal die Suchfunktion bedient und folgende Ergebnisse heraus gesucht.
    Gute Nacht!
     
  4. #3 Stefan_Reiche, 12. Mai 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    hallo eilika,
    irgendwie konnte ich mit deiner antwort nichts anfangen.
    fand ich trotzdem nett von dir.
    stefan
     
  5. Eilika

    Eilika Guest

    Ging ja auch nur darum, dass ihr lernt, mal die Suchfunktion zu bedienen, ich sehe aber ein, dass mein Link ins Leere führte. Daher probier ich's noch einmal:
    Schreien abgewöhnen
    und noch eins
    ICh hoffe, dir können diese Thread weiterhelfen!
     
  6. #5 Stefan_Reiche, 12. Mai 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    danke für die tipps, werde mich mal schlaulesen
     
  7. #6 Ann Castro, 12. Mai 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hi und willkommen im Clickerforum!

    Schreien abgewöhnen kannst DU im Grunde genommen am einfachsten, wenn Du ein unerwünschtes Verhalten durch ein erwünschtes ersetzt, dass er nicht gleichzeitig ausführen kann.

    Wenn Du also zum Beispiel sprechen, oder ein schönes Geräusch belohnst, wird es das Schreien ersetzen.

    Alelrdings kann Schreien ein Signal dafür sein,d ass mti dem Vogel etwas nicht stimmt, gesundheitlich oder auch psychisch. Das solltest Du unbedingt überprüfen.

    Erzähl doch mal ein bisschen was für Vögel Du hast, wie alt, Geschlecht, usw. Seit wann er schreit, in welchen Situationen......Dann können wir Dir viel besser weiterhelfen.

    LG,

    Ann.
     
  8. Eilika

    Eilika Guest

    Hallo!
    Hab in deinem Profil gelesen, dass du einen Mönchssittich mit einem Halsi verpaart hast. Sollte dein PRofil auf dem neuesten Stand ist, könnte darin die Ursache für das Schreien liegen.
    Grundsätzlich wird es dir wenig nutzen, mit dem Clickern das Symptom zu behandeln, denn die Ursache bleibt ja erhalten.

    Guts Nächtle!
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Stefan_Reiche, 14. Mai 2004
    Stefan_Reiche

    Stefan_Reiche Guest

    hallo
    danke erstmal für eure antworten.
    dann will ich erstmal ein bisschen über meine vögel erzählen:

    Halsbandsittich (Lara)
    Ich habe sie seit letztem jahr im oktober. laut züchter ist sie eine "henne".geschlüpft ist sie im August.
    Sie hat durch ihren Züchter glaube ich eine Menge schlimme sachen durchmachen müssen.
    Der fährt nämlich mit seinen Vögeln immer auf Austellungen und fängt sie vorher mit einem Netz!!!!! 0l
    Da sie das alles miterlebt hat hat sie nicht so den guten Bezug zu Menschen(untertrieben).
    Auch wie der Züchter sie eingefangen hat, da hätte ich eigentlich schon schalten müssen.
    Mittlerweile hat sie sich schon ein bisschen an mich gewöhnt und frißt auch aus der Hand. Zwar sehr sehr zögerlich und vorsichtig ( und nur das leckere Obst ).Ansonsten ist sie ein sehr ruhiger Vogel der sehr viel beobachtet und nur schreit wenn ihr etwas nicht passt.

    Mönchsittich (Chucky)
    In habe ich seit letztem Jahr Dezember. Er ist wahrscheinlich ein "Hahn" und auch so ca August geschlüpft. Er ist ein sehr quirliger Vogel der immer beschäftigt sein will.

    Deren Beziehung zueinander:
    Anfangs hat sie ihn total gehaßt. Es hat ca. einen Monat gedauert bis ich beide in einen Kafig setzen konnte. Beide haben sich mittlerweile ganz gut angefreundet, obwohl mir deren "freundschaft" manchmal etwas komisch vorkommt. Morgens kuscheln sie oft mitteinander und kraulen sich auch gegenseitig. Sie fressen zusammen( mittlerweile auch schon aus einem Napf) geben sich aber auf gar keinen Fall etwas ab. Wenn ich ihn mit aus dem Zimmer nehme dann fängt sie an zu schreien und gibt zu bekennen das ihr das nicht so passt.
    Abends allerdings kann sie ihn nicht mehr ab. sie läßt sich weder kraulen noch will sie mit ihm kuscheln.
    Er versucht sie auch immer in die Füße zu beißen ( ich glaube mönchsittiche sind sowieso totale fußfetischisten). Auf jeden Fall mag sie das nicht besonders was nicht unbedingt förderlich für die beziehung ist.
    Beide sitzen in meiner Zimmervoliere (Ausmaße = Breite 1 m, höhe 2 m, tiefe 70 cm).

    Die Probleme:
    Die Probleme zwei unterschiedliche Arten miteinander verpaaren zu wollen, sind mir erst hinterher so richtig bewußt geworden. Ich bin da leider etwas unbedarft in die ganze sache reingegangen.
    Wir haben leider nur begrenzt platz so das ich allerhöchstens noch einen vogel dazusetzen kann und da geht das problem erst richtig los.
    es gibt verschiedene möglichkeiten :
    1. lara weggeben und einen zweiten mönchsittich dazuholen
    2. chucky weggeben und einen zweiten halsbandsittich dazuholen
    3. beide vögel dalassen und von einer der beiden arten noch einen dazusetzen

    die ersten beiden möglichkeiten würden mir mehr als schwer fallen, da ich beide vögel mittlerweile sehr lieb gewonnen habe.die ausserdem weiß ich nicht wie der jeweilige andere vogel darauf reagieren würde. die dritte möglichkeit bringt noch mehr probleme mit sich. Wenn ich jetzt für chucky noch ein weibchen holen würde was passiert dann mit lara???????? würde sie sich nicht total ausgegrenzt fühlen ? oder würde dann der neue vogel überhaupt akzeptiert werden ? Verstehen sich drei vögel überhaupt miteinander ?? ich möchte nicht schon wieder etwas falsch machen !! :heul:
    Zu seinem Schreiproblem ( Meinem):
    Er schreit am meisten so am nachmittag wenn er nichts zu tun hat. das problem ist aber auch das er nicht zu einem kommt und sich beschäftigen läßt. ich kann nicht die ganze zeit am käfig stehen und versuchen den vogel zu beschäftigen. ausserdem hat er dann oft auch keine lust zu spielen.
    ich habe auch schon beobachtet wie er versucht hat sich an sie ranzumachen und dann frustriert abgeblitzt ist. Dann wird er auch ziemlich laut.

    Heute habe ich beobachtet wie er versucht ein nest zu bauen. damit hat er sich sehr ausgiebig beschäftigt, aber leider alle meine gesammelten stöckchen verbraucht. ( heute beim joggen hole ich ihm neue).

    Es tat mal ganz gut sich das alles von der Seele zu schreiben. Diese Sache beschäftigt mich sehr intensiv und macht mich etwas übellaunig, da ich zu keinem vernünftigem ergebnis komme.
    Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen.

    Stefan
     
  11. #9 Ann Castro, 14. Mai 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo Stefan!

    Hab Dank für Deinen ausführlichen Bericht. So klar geschildert versteht man doch viel besser worum es geht.

    Vorab - mit Training kann man einiges bessern, aber sicherlich nicht vollständig für suboptimale Haltungsbedingungen kompensieren. Deswegen sollten wir zusätzlich zu dem Trainingsprogram auch Wege eruieren, die Haltung zu verbessern.

    Das drignendste Problem schien der Platzmangel für 4 Tiere zu sein. Etwas was mir spontan az einfällt, ist dass Ihr evtl die Höhe nutzen könnt. Also die Volerie quasi querlegen und unter die Decke montieren. Dort ist i.d.R. mehr Platz als wenn man sie auf den Boden stellt. Breite x Tiefe sind für die meisten Vögel wichtiger als Höhe. Eine artgerechte Verpaarung ist schon sehr wichtig für das Wohlbefinden der Tiere. Wenn man wirklcih nachdenkt findens ich manchmal ganz überraschende Lösungen für Platzprobleme. (Ich habe drei Jahre - bis zum Umzug - mein Esszimmer aufgegeben ;))

    Du sagst, der Vogel langweilt sich und das könnte der Grund fürs Schreien sein.
    Wieviel Freiflug bekommen die Vögel? Bist Du sicher, das Du das Schreien nciht unabsichtlich verstärkst, indem Du an den Käfig trittst? Versuch doch bitte nur zum Käfig zu gehen und mit ihm zu Spielen, wenn er ruhig ist. Es wäre sicherlich hilfreich, wenn Du ein Logbuch führen würdest. Durch das Aufschreiben werden einem oft noch ganz andere Zusammenhänge vor Augen geführt.

    LG,

    Ann.
     
Thema:

schreien abgewöhnen

Die Seite wird geladen...

schreien abgewöhnen - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. Schreiender Ziegensittich-Hahn

    Schreiender Ziegensittich-Hahn: Hallo ihr Lieben:) Ich hab ein Problem mit meinem Ziegenhahn! Er schreit unerträglich oft & lang sodass nicht nur ich mit den Nerven am Ende...
  4. Hilfe, er schreit nur noch..

    Hilfe, er schreit nur noch..: Hallo! Bevor ich mit dem eigentlichen Problem anfange, sollte ich vielleicht erst einmal einen kurzen Überblick über die Situation geben Ich...
  5. Sperlingspapagei zuckt und schreit :(

    Sperlingspapagei zuckt und schreit :(: Hey :) Ich bin neu hier und hab mich hier angemeldet, weil ich eine Frage habe. Bei uns wohnt ein kleines, liebes Sperli Pärchen, beide sind um...