Schwere Bronchitis!!!!

Diskutiere Schwere Bronchitis!!!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, ich habe lange nichts mehr geschrieben, aber ich könnte nun gut euern Rat gebrauen. meine beiden Ziegenhähne haben eine schwere...

  1. Shucky

    Shucky Guest

    Hallo zusammen,
    ich habe lange nichts mehr geschrieben, aber ich könnte nun gut euern Rat gebrauen. meine beiden Ziegenhähne haben eine schwere Bronchitis, fast Lungenentzündung. War bereits beim Tierarzt, aber es ist furchtbar die Pieper so leiden zu sehen. Hat jemand mit so was Erfahrung... :? :?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    ich nehme mal an, wenn der Tierarzt eine schwere Bronchitis bzw. eine Lungenentzündung diagnostiziert hat, wird er ein Antibiotikum verschrieben haben. Gegen die meisten Keime, die bakterielle Bronchitis oder Lungenentzündung verursachen, ist Amoxicillin wirksam und es gibt in dem Bereich auch relativ wenig Resistenzen. Ein Antibiogramm sollte trotzdem unbedingt gemacht werden, um den speziellen Erreger und das beste Antibiotikum dagegen rauszukriegen.
    Unterdessen gib zusätzlich mehrmals täglich Rotlicht (aber mit Ausweichmöglichkeit!) und zusätzlich Echinacin-Saft für Kinder (ohne Alkohol) oder, besser noch, da der Geschmack des Wassers nicht verändert wird, Echinacea D 3 Globuli ins Trinkwasser, zur Förderung der Immunabwehr.
    Du kannst die Vögelchen auch mehrmals täglich mit Kamille oder Emser Salz - Dampfbädern inhalieren lassen. Das wirkt sich sehr lindernd aus. Wenn Du einen Pari-Boy hast, nimm Kamillan oder Kamillosan. Sonst gehen notfalls auch Teebeutel. Es heilt zwar nicht kausal, aber lindert und erleichtert die Atmung.
    Eine Lungenentzündung ist immer eine lebensgefährliche Sache, gerade bei kleineren Vögeln.
    Ich wünsche Euch viel Kraft und Glück!
    Liebe Grüße,
    Thomas
    P.S.: Ein akuter Aspergilloseschub ist hoffentlich ausgeschlossen, ja? Ansonsten wären Antibiotika Gift.
     
  4. Shucky

    Shucky Guest

    Hallo Thomas,
    vielen Dank für Deine Hilfe... ja das Rotlicht geniessen sie bereits. Es sind zwei Ziegen. Was für einen Schub meintest Du? Der TA eine Tupferprobe oder so gemacht und sagt mir in den nächsten 48 Stunden Bescheid ob wir das Antibiotikum noch ändern müssen (wegen des Erregers!)
    Ich werde mir den Echinacinsaft gleich kaufen.. wo gibt es die Echinacea D3 Globuli?? Auch in der Apotheke? Und wie viel darf dann ins Trinkwasser??
    Danke im Vorraus!!
    P.S. Ansonsten geht es ihnen einigermaßen gut. Sie fressen und trinken und knabbern ein bisschen an der Möhre, aber mir fehlt das fröhliche gemecker soooo.... *heul*
     
  5. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Nicola,
    ich meinte einen Aspergilloseschub. Das wäre eine akute Verschlimmerung einer Pilzerkrankung der Atemwege. Wenn das nämlich vorläge, wäre ein Antibiotikum absolut verboten!
    Die Mittel kannst Du in jeder Apotheke bestellen.
    5 Globuli davon ins Trinkwasser. Wenn sie sie direkt aus der Hand fressen, noch besser.
    LG
    Thomas
     
  6. Shucky

    Shucky Guest

    Hallo Thomas,
    nein es war wohl eine Bronchitis. Was auch der Baktereintest ergeben hat. Nun sitzen aber irgendwie die Nebenhöhlen noch dicht und ich verzweifel daran, wie ich sie wieder frei bekomme, weil die eine ziege sich um das Auge alles wund nd fast blutig gejuckt hat. Hast Du einen Rat??? Ich habe es mit Dämpfen probiert, aber sie gehen in die andere Ecke ... da bekomen sie nur wenig Dampf ab. Kann ich denn einfach ne Schüssel mit heissem Wasser in die Voliere stellen?? Danke im Voraus!
     
  7. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Nicola,
    am besten wäre, die Vögel mit Kamillan oder Kamillosan oder auch mit Emser Salz über einen Inhalationsvernebler wie z.B. "Pari-Boy" nach der schon mal beim Thema Aspergillose beschriebenen "Müllsackmethode" inhalieren zu lassen.
    Ein klassisches Dampfbad geht natürlich auch. Dann sollten aber die Pieper nicht ins heiße Wasser fallen können und es muß alles klein genug sein (Transport/Krankenkäfig), damit sich der Dampf nicht zu stark verdünnt. Es ist schwieriger zu handhaben und gegenüber dem Pari-Boy, den Du in den meisten Apotheken preiswert leihen kannst, nur eine Notlösung.
    Wenn die Vögel erstmal gemerkt haben, wie der Inhalierdampf ihnen Erleichterung bringt, mögen sie es oft dann sehr gerne.
    LG
    Thomas
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Schwere Bronchitis!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. pariboy kamillosan

    ,
  2. kamillosan pariboy

    ,
  3. bronchitis papagei

    ,
  4. kamillosan lungenentzündung,
  5. kamillosan paryboy
Die Seite wird geladen...

Schwere Bronchitis!!!! - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. schwer verletzte Ringeltaube gefunden

    schwer verletzte Ringeltaube gefunden: Hallo ich habe letztens eine Taube auf einem Ast sitzen sehen ziemlich weit unten im Gebüsch als ich näher hin gesehen habe , hab ich den...
  3. Zebrafinken brutal getötet / schwer verletzt

    Zebrafinken brutal getötet / schwer verletzt: Hallo Zusammen, ich bin entsetzt ! Heute morgen bin ich zu meiner Voliere (außen) gegangen und habe nach meinem Pärchen Zebrafinken sehen wollen....
  4. Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?

    Sind Nonnenastrilde schwer zu halten ?: Hallo ich wollte fragen ob es schwer ist Nonnenastrilde zu halten. Viele Grüße.