Sehr dringend Hilfe gebraucht !!!

Diskutiere Sehr dringend Hilfe gebraucht !!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Ihr! Als ich eben nach hause kam, saß Sky von Wolkenstein am Boden in der Ecke, das kam mir doch etwas verwunderlich vor, ich ging hin...

  1. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr!

    Als ich eben nach hause kam, saß Sky von Wolkenstein am Boden in der Ecke,
    das kam mir doch etwas verwunderlich vor, ich ging hin er blieb unten und
    machte so komische Bewegungen mit seinen Kopf. Ich nahm ihn in die Hand,
    er guckte so, wie wenn er Sehstörungen hätte und machte so Bewegungen,
    wie wenn er einen epileptischen Anfall hat. Wollte ihn hochsetzen, das ist
    nicht möglich.

    Ich mache mir jetzt riesen Vorwürfe, er hatte Probleme mit einem Auge, nach
    dem Augenabstrich wurden Pseudomonaden nachgewiesen. Der TA meinte
    aber, da sich der Zustand von seinem Auge wieder normalisierte ich solle
    doch abwarten mit der Baytrillgabe.

    Sein Kloakengefieder war auch verschmiert, der TA meinte das könnte auch
    von seinen hinten zu langen Federn kommen.

    Ich habe ihn die letzte Woche nicht genug beobachtet, da ich selber mit
    Asthma und Husten zu kämpfen hatte.

    Hat jemand einen Rat für mich! Jetzt erreiche ich keinen vogelkundlichen Arzt
    mehr - um diese Uhrzeit!

    Vielleicht morgen - wenn er es durchhält!

    Er ist doch noch so jung ca. 2 Monate alt.

    Bitte bitte versucht ihm zu helfen!

    Verzweifelten Gruß

    Christine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 23. Juni 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Christine

    Leider wüßte ich auch nicht was man da tun könnte.
    Die Nervenstörungen können durchaus von den Pseudomonaden kommen.
    Die verklebte Kloake hätte eigentlich den TA alarmieren müssen daß da was nicht in Ordnung ist. Ich kann mir gut vorstellen daß diese Erscheinung schon mit den Pseudomonaden zu tun hatte.
    Eine verklebte Kloake ist sehr oft ein Anzeichen dafür daß was nicht stimmt, zu lange Federn sind da eigentlich selten ein Grund.
    Tja, leider habe ich auch keinen Tip für Dich, Du kannst nur hoffen daß es bis morgen gut geht.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine

    leider kann ich Dir keine guten Ratschläge geben, bin nämlich selber gerade mit Pseudomonaden überfordert bei meinen Nymphis.

    Kann Deine Sorge sehr gut nachvollziehen, Pseudomonaden sind eine ganz gemeine und hartnäckige Angelegenheit.

    Doch werden hier alle Daumen und Krällchen für Sky gedrückt. :trost:

    Ihr werdet das schaffen, alles Gute und viel Glück für Sky
     
  5. sonne

    sonne Guest

    Danke Alfred! Danke Owl!

    Ich habe in der TK Metten angerufen und die TA ist extra wegen mir in die
    Praxis, ich ins Auto und hingedüst.

    Die TÄ hat ihm eine Vitaminspritze und eine Antibiotikaspritze gegeben und
    ihn dabehalten, sie möchte morgen weitere Untersuchungen machen!

    Drückt ganz fest die Krallen und Daumen das mein Sky von Wolkenstein das
    schafft!

    Irgendwie ist das komisch, ein Tier beim TA zu lassen.

    Aber ich denke in seinen Zustand war das keine falsche Entscheidung,
    ich denke morgen wäre sein Zustand nicht besser gewesen.

    Sky von Wolkenstein ich hoffe Du schaffst das!

    Lieben traurigen Gruß

    Christine
     
  6. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine :0-

    Vermutlich werden Abstriche gemacht, dabei ist wichtig ein Antibiogramm erstellen zu lassen, um herauszufinden, welches AB erfolgversprechend ist, und welches nicht.

    Ja, das werde ich tun, ganz fest die Daumen für Sky von Wolkenstein drücken.

    Oje, Christine, wem sagst Du das, muss selber meine Nymphis zum TA bringen und 5 Tage dort lassen :traurig:
    Da fährt man mit seinen Lieblingen zum TA, im Auto pfeift es, man hört seine Lieblinge rumklettern, und auf der Heimfahrt ist's dann mucksmäuschen still im Auto, und erst recht im Wohnzimmer :( .
    Liebe Christine ich :trost: Dich ganz lieb

    Wie auch immer Christine, bitte geb die Hoffnung nicht auf, Sky wird es bestimmt schaffen, ich wünsche es Dir und Deinem Welli von ganzem Herzen.

    Alles Gute und viel Glück
     
  7. sonne

    sonne Guest

    Hallo Ihr!

    Danke Owl!

    Ich glaube das kann er gebrauchen!

    Nunja ich habe heute mit der TA telefoniert! Seine Gleichgewichtprobleme
    sind etwas besser geworden, aber dieses Zucken, diese motorischen
    Probleme hat er noch immer. Er hat heute wieder eine AB Spritze bekommen
    und eine Vitamin Spritze. Die Ergebnisse vom Abstrich sind evtl. morgen da,
    das Antibiogramm braucht länger, stimmt das?

    Gefressen hat er bis heute nachmittags nichts, die TA sagte sie werde ihn
    jetzt mit Aufzuchtbrei füttern.

    Er ist jetzt noch immer beim TA und ich hoffe das ich morgen etwas positives
    erfahre, wenn ich mich nach ihm erkundige.

    Darf ich fragen wie sich die Pseudomonaden bei Deinen Nymphis geäußert
    haben?

    Ja es ist furchtbar, wobei mein Sky von Wolkenstein wirklich schlimm dran
    war, ich hatte wirklich Angst das er den langen Transport zum TA nicht
    überlebt. Er saß ja nur am Boden und es war dunkel, ich lauschte praktisch
    immer ob ich irgendein Geräusch hörte, das mich vermuten ließ, das er noch
    lebt!

    Eieiei wie sehr man doch an Tieren hängen kann!

    Meine Sunny versteht die Welt nicht mehr, jetzt wo sie den tragischen Tod
    meiner Kleinen überwunden hat und sich an Sky von Wolkenstein gewöhnt hat,
    sizt der plötzlich auch am Boden und dann ist er weg.
    Sie hat auch Futterstreik gemacht, habe sie aber zu Kolbenhirse überreden
    können.

    Danke fürs Krallen und Daumen drücken, ich glaube das kann er mehr als
    gebrauchen.

    Owl wann müssen Deine Geier denn zum TA und warum so lange?

    Lieben Gruß

    Christine
     
  8. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine :0-

    Zu den Gleichgewichtsproblemen und dem Zucken kann ich Dir leider nicht helfen.
    Selbst ob das Erstellen eines Antibiogramms (wesentlich) länger dauert als der Laborbefund, kann ich nicht genau sagen, denn ich weiss es nicht.
    Nur soviel -> Bei meinen Nymphen wurden am Mittwoch die Abstriche gemacht, und am darauffolgenden Montag waren die Ergebnisse (auch Antibiogramm) fertig, und ich hab beim TA angerufen.

    Die Daumen und Krällchen für Sky von Wolkenstein bleiben gedrückt hier

    Klar darfst Du fragen. Wenn Du möchtest, dann schau mal hier bei den Atemwegserkrankung und bei Pseudomona aeruginosa

    Der Transport zum TA ist nie ganz einfach. Bei uns herrscht ne Gluthitze was ebenfalls ein Risiko darstellt. Wenn ein Vögelchen dann noch sehr krank ist, kann man schon Angst kriegen. Das kann ich gut verstehen, geht mir nämlich selber so.

    Wenn einer meiner Vögel zum TA muss, dann wird er/sie jedesmal vom Partner begleitet. Ob das die Ideallösung ist, keine Ahnung. Rein gefühlsmässig halte ich es für sinnvoller, wenn ein Artgenosse zum Kuscheln Beistand leistet.

    Am Montag abend werden wir die beiden zum TA bringen.
    Die Behandlung darf nicht zu früh abgebrochen werden, und meine Geierle bekommen an 5 Tagen hintereinander eine Baytril-Injektion. Jeden Tag dorthin fahren geht nicht, benötige die Begleitung von meinem Mann, und 5 x autofahren bei der Hitze ist auch ned so toll.
    Wir müssen da durch, und wir werden es auch schaffen, hoffentlich! :zustimm:

    Alles Gute und viel Glück für Sky von Wolkenstein, damit er bald wieder gesund wird :trost:
    Daumen und Krällchen bleiben so lange gedrückt, bis Sky wieder gesund ist :trost:
     
  9. sonne

    sonne Guest

    Hallo!

    Habe heute telefonisch das Ergebnis erfahren:

    Es wurde folgendes gefunden: - Staphylokokken
    - Enterokokken
    - Candida im Kropf

    Verdacht auf New Castle Disease (evtl. Züchter)

    Kein Nachweis von Pseudomonaden im Kropf und Kot, Sekundärinfektion
    im Auge gewesen.

    Der Durchfall geht, das flüssige ist alles Urin was er absondert, Verdacht
    auf Nierenproblem.

    Sky von Wolkenstein wurde gestern mit Obstbrei gefüttert und Wasser
    eingegeben, da er nicht selbständig fraß oder trank.

    Er sitzt noch immer am Käfigboden und hat noch immer diese motorischen
    Zuckungen.
    Die positive Nachricht ist, das er heute selbständig getrunken hat und laut
    Meinung der TA einen etwas fitteren Eindruck macht.
    Da er nichts frißt bekommt er wieder etwas eingegeben.

    Behandelt wird weiter mit ABspritze, Vitaminspritze und Pilzmittel.

    Der arme kleine Kerl - klingt nicht wirklich gut oder?

    Morgen soll ich noch mal anrufen!

    Ich hoffe das er wieder gesund wird!
    Und ich hoffe das meine Hoffnung angesichts des Ergebnisses und seines
    Zustandes nicht hoffnungslos ist !!!

    Christine

    PS.: Dir Owl und deinen Nymphis alles Gute für den TA Aufenthalt. Weißt Du
    ungefähr was eine Vollpension beim TA mich ungefähr kosten dürfte, nicht
    das es mir ums Geld ginge, das wichtigste ist das Sky von Wolkenstein
    geholfen wird, aber nur das ich nicht aus den Latschen kippe, wenn ich die
    Rechnung sehe. Also rein seelische Vorbereitung - wobei wenn er gesund wird
    - zahle ich ohne mit der Wimper zu zucken jeden Preis.
    Na ich hoffe das liest nicht mein TA.
     
  10. #9 Monika L., 25. Juni 2005
    Monika L.

    Monika L. und ihre Rasselbande

    Dabei seit:
    13. Juni 2004
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kölnerin in Oberfranken
    Hallo Christine,
    ich drücke Euch beiden auch die Daumen.
    VIEL GLÜCK!!!
     
  11. sonne

    sonne Guest

    Hallo!

    Falls es jemanden interessiert: Habe heute früh wieder mit der TA telefoniert,
    die meinte es geht ihm heute besser. Er schlägt sich wirklich tapfer und gut!
    Er sitzt noch immer am Käfigboden, aber kann unten das Gleichgewicht besser
    halten und hat keine nervösen Zuckungen mehr! Sein Durchfall und flüssiger
    Urin ist auch weniger geworden und er trinkt noch immer selbständig.

    Fressen will er aber noch immer nicht alleine, also wurde er gestern und heute
    wieder zwangsernährt.

    Dazu bekommt er noch 3 mal täglich eine Spritze (Antibotikum, Pilzmittel, und
    2 Vitamine) gegen Staphylokokken, Enterokokken und Candida. Wie das jetzt
    mit New Castle Disease ist weiß ich nicht ???

    Der arme kleine Kerl!

    Drückt mir und besonders meinem Sky von Wolkenstein weiterhin alles
    mögliche!

    Lieben etwas zuversichtlichen Gruß

    Christine
     
  12. #11 Thomas B., 26. Juni 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Sonne,
    na klar interessiert es!
    Wenn die Behandlung mit Antimykotika und Antibiotika anschlägt und es dem Vogel besser geht, kann er nicht an Newcastle-Desease (syn.: Atypische Gefügelpest) leiden. Denn das ist eine Viruserkrankung, die durch ein Paramyxovirus, Serotp 1, ausgelöst wird und gegen die keines der von Dir genannten Medikamente helfen.
    Alles Gute wünscht
    Thomas
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. sonne

    sonne Guest

    Danke Monika!
    Danke Thomas!

    Gestern hatte Sky von Wolkenstein keine Zuckungen mehr, Augen behält er
    offen, Gleichgewicht besser, kann sich auf Stange halten, ist aber wackelig,
    deshalb klettert er von sich aus wieder auf den Boden. Allerdings hatte er einen Durchfall entwickelt.

    Heute habe ich wieder angerufen, habe allerdings nur mit der Arzthelferin
    sprechen können, es geht ihn noch etwas besser, allerdings frißt er noch
    immer nicht alleine, wird also weiter zwangsernährt, ich weiß nicht warum
    er nicht zu freßen anfängt, trinken tut er selbständig ???

    Sie sagte sie wollten ihn auf alle Fälle bis Donnerstag dabehalten, ich werde
    morgen nochmal anrufen und euch dann wieder berichten!

    Hoffe ihr drückt uns weiterhin feste die Daumen und Krallen!

    Danke!

    Lieben Gruß

    ChristinediehoffentlichihrenSkyvonWolkensteinamDonnerstagmuntervomTierarzt
    abholenkann!
     
  15. #13 owl, 29. Juni 2005
    Zuletzt bearbeitet: 29. Juni 2005
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.241
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine :0-

    die Daumen und Krällchen für Sky von Wolkenstein bleiben weiterhin gedrückt.
    Du wirst schon sehen, dass Sky wieder ganz gesund wird :zustimm:

    Hoffentlich futtert Dein Sky bald wieder von selber.

    Liebe Christine, wohlwissend dass es nicht leicht ist, so sind unsere Vögel während solchen Behandlungen beim TA wahrscheinlich ganz gut aufgehoben. Meine Nymphis fehlen mir auch sehr, andererseits kann der TA schnell eingreifen und helfen, sollten sich Nebenwirkungen zeigen.
    Aber Ihr werdet das schon schaffen, Kopf hoch, Dein Sky wird wieder gesund! Bitte glaub ganz fest daran.

    Alles Gute und viel Glück für Deinen Sky von Wolkenstein :0-

    So, Christine und jetzt :trost: :trost: :trost: ich Dich ganz lieb
     
Thema:

Sehr dringend Hilfe gebraucht !!!