Sehr viel Flüssigkeit beim Kot dabei

Diskutiere Sehr viel Flüssigkeit beim Kot dabei im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo an Alle, um es vorweg zu nehmen - ich war mit Ayo (Grüner Kongo) vor 1 Woche wg. dem o.g. Problem in der Uniklinik Leipzig beim Doc. An...

  1. #1 GrüneFedern, 30. März 2015
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo an Alle,

    um es vorweg zu nehmen - ich war mit Ayo (Grüner Kongo) vor 1 Woche wg. dem o.g. Problem in der Uniklinik Leipzig beim Doc.
    An dem Erscheinungsbild des Kot´s hat sich bisher aber nix geändert.
    Nicht das ich dem Doc nicht traue - aber ich wollte das Thema hier jetzt doch noch mal einbringen, vielleicht bekomme ich hier noch Hinweise oder Denkanstöße...

    Zur Vorgeschichte:
    Unsere Beiden Geier waren vor 6 Wochen für 3 Wochen auf dem Papageienhof Dreiländereck zur Urlaubspflege.
    Dort wurden sie nach Absprache mit uns auf Pellets (Roudybush) umgestellt.
    Bitte hier jetz keine Diskussion Pro oder Contra Pellets.
    Sie bekommen auch noch 1x die Woche "normales" Körnerfutter, Nutrie Berries und Avi Cakes und als Leckerlie´s und beim clickern Sonnenblumen- und Pinienkerne(stückchen).

    Ca. 1 Tag nach der Rückkehr aus dem Urlaub fing das "Kotproblem" bei Ayo an: er hat oft (beim ca. 80% des absetztens) sehr viel Flüssigkeit beim Kot dabei, z.T. ist alles sehr flüssig, manchmal sind noch festere "Würschen" dabei und ab und an kommt dann wieder ein ganz normaler "fester Haufen".
    Ayo trinkt sehr viel. ich weiß natürlich, dass bei Pelletfütterung mehr getrunken wird, aber ich habe das Gefühl er trinkt sehr, sehr viel...
    Zunächst haben wir dann ein Teil der Pellets durch Avi Cakes und Nutrie Berries ersetzt, aber es hat sich nichts geändert.
    Daraufhin sind wir in Leipzig gewesen.
    Seine Blutwerte sind sehr gut. Die Abstriche haben auch nichts ergeben und die Kotproben auch nicht.
    Er wurde auch geröngt, da sah auch alles recht gut aus - der Darm sah "etwas unruhig" aus, aber nichts Besorgniserregendes. Die Luftsäcke zeigen leichte Schatten, dass hatten wir letztes Jahr schon.
    Also inhalieren Beide jetzt prophylaktisch 2 Wochen lang mit Imaverol, dass wird dann warscheinlich in Herbst noch einmal gemacht.
    Normalerweise lassen wir sie alle 2 Tage mit Kochsalzlösung inhalieren.
    Ansonsten gibt es jetzt täglich PT 12 übers Futter und die Beiden sollen 3 Wochen kein Obst bekommen nur Gemüse. Leider sind Beide keine großen Gemüseliebhaber - aber wir bieten es immer mit an...
    Korvimin bekommen sie auch täglich.
    Die nä. 3 Wochen sollen wir das alles beobachten und uns dann noch Mal in Leipzig melden.

    Vom Verhalten her sind die einzigen Auffälligkeiten, dass er die Schlafhöhle sehr stark "bearbeitet" und alles was er außerhalb der Volierer an eingetrocknetem Kot findet, wird zerknubbert (keine Ahnung ob er davon auch was frißt). Und Zweige die er sonst immer "nur" geschreddert hat, werden jetzt fast "zu Staub" zerkaut...

    Ja und nun stehe ich hier eigentlich mit Fragezeichen in den Augen...
    Habt ihr noch Tipp´s oder Anregungen? Gibt es etwas was ich tun kann - wie gesagt, bisher hat sich an dem Kot nix geändert.
    Gibt es etwas konkretes was ich in Leipzig noch nachfragen könnte - alle oben Beschriebene ist dort angesprochen worden.

    Mit liebem Gruß

    Kamilla
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 charly18blue, 30. März 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kamilla,

    erstmal- in Leipzig seid Ihr gut aufgehoben.

    Zur aktuellen Situation: Meiner Meinung nach könnte es ein hormonelles "Problem" sein, d.h.er ist brutig (wie alt ist er?). Nachdem was Du schilderst
    Da ändert sich der Kot auch.

    Dazu
    fällt mir ein, dass er evtl. eine Kalziumunterversorung haben könnte. Also biete Kalziumquellen an wie z.B. Sepiaschale. Dass zur Zeit nur Gemüse gefüttert werden soll macht auch Sinn, da tropische Früchte in dem Verdacht stehen die Kalziumverstoffwechselung zu stören.

    Das würde ich nicht machen, wenn sie erfolgreich auf Pellets umgestellt sind, würde ich auch Pellets füttern. Zusätzlich Nutriberries und Avi Cakes okay. Aber das Körnerfutter würde ich weglassen.
     
  4. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Ich würde zusätzlich noch Probiotika geben. Das unterstützt nicht nur den Darm, sondern auch das gesamte Immunsystem.
     
  5. #4 charly18blue, 30. März 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Sie gibt täglich PT-12.
     
  6. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    oh, ok.
    Dann hoffe ich, dass es bald besser geht.
     
  7. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    Gute tipps hast du schon bekommen...
    nur zu beobachtung des kotes, wenn es mein vogel ware, wurde ich einfach ofter kornerfutter geben und den kot beobachten...
    (auf pellets kannst du immer zuruck da sie es jetzt kennen)

    die kommerziellen leckerlis wie avicakes und nutriberries wurd ich auslasen oder seltener geben...schau doch mal wie viel zucker sie enthalten...
    inrgendwie erinnere ich mich unscharf das viel zucker=mehr urin... denn das hast du ja mit dem kot...viel urin?
    Eine meiner grauen halt den kot lange zuruck und dann macht sie auch dicke fladen mit viel urin...weiss auch nicht was ich machen soll.
     
  8. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Mir fällt gerade noch etwas zu den Pellets ein:
    Mein Beo verträgt diese nicht, da sie Gluten enthalten. Leider gibt es für Beos nichts fertiges ohne Gluten (damit der Kot schön fest wird). Somit habe ich auf komplett selbst gemachtes (gekochtes + Obst + Lebendfutter) umgestellt. Insofern finde ich die Idee von Papugi sehr gut. So denn in Deinem Körnerfutter kein Getreide enthalten ist, würdest Du eine solche Reaktion ausschließen können.
    Beos nehmen in der Natur kein Getreide zu sich - also gehört es nicht in die Ernährung eines Beos. Eventuell geht es Deinen genau so? Ich würde es ausschließen wollen, damit sie gesund bleiben.
     
  9. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Ich würde auch versuchen zu schauen, ob es einen Zusammenhang mit dem Futter gibt. Z.B. doch nochmal 'ne Woche auf das vorherige umsteigen.

    Fressen sie die Pellets denn schon richtig zuverlässig? Weniger Fressen und dafür mehr trinken kann auch flüssigen Kot machen.

    Ggf. könnte man auch einfach eine andere Pellet-Marke probieren. Vielleicht ist tatsächlich bei Roudybush was drin, was speziell dieser Vogel nicht verträgt, es müssen ja nicht die Gluten sein.

    Gruß, Saja
     
  10. #9 charly18blue, 30. März 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kamilla,

    das wäre auch eine Möglichkeit, um zu sehen, ob der Kot sich dann normalisiert
    D.h. dass Du einfach so fütterst wie Du vorher gefüttert hast. Also im Moment mal keine Pellets.
     
  11. #10 GrüneFedern, 1. April 2015
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo,

    erstmal danke an Alle die geantwortet haben.

    Leider hat mein Kopf "Sturmschäden", daher kann ich jetzt erst schrieben, ich hoffe ich schreib hier einigermaßen ...

    @Susanne... mit der Antwort wg. den Probiotka war´s Du fixer als ich..
    wir sollen jetzt erstmal das PT-12 geben, wenn sich nix ändert ev. auf bird bene bac umsteigen (bisher hat sich am Kot nix geändert).
    Ayo ist jetzt 1 Jahr 8 Monate... zu junng für brutig?... Sepiaschale haben sie jeden Tag zur verfügung, wird auch gerne geknabbert...
    Bevor ich jetzt zusätzlich ein Kalzuinpräperat gebe, würde ich das mal in Leipzig nachfragen...

    @tussicat udn saja... ja die pellets fressen sie zuverlässig, sie wurden da ja vor etwas mehr als 4 Wochen umgestellt. Ich habe bei Fam. Rückemann auch extra noch einmal nachgefragt, ob es dort Auffälligkeiten oder Probleme gab. Dies wurde verneint. Ich kann natürlich nicht beurteilen, ob der Kot da aufgefallen wäre. Es ist hatl nur "komisch" dass der Kot am tag der Rückkehr und dannach normal war.

    Kann eine Unverträglichkeit nach so langer Zeit erst auftreten? Medizinisch nachweisbar wäre sowas wohl eher nicht? Fakt ist, dass der Kot fester ist, wenn sie nur Kerne fressen. Gestern hatte ich ihnen Foraging-Spielzeuge mit Sonnenblumen- und Melonenkerner bestückt, da hatte Ayo dann normalen Kot. Das Problem ist nur, dass sie aus dem Körnerfutter immer NUR Sonneblumen, Hanf, Melonen und Kardi rausfische, ev. noch die Nutri Bird(kekse) von VL. Und von den Nutri Birds ist uns abgeraten worden (ganz viel Zucker). Und nur die fetten Saaten kann ja auf Dauer auch nicht gesund sein, nee? Deshalb auch die Umstellung auf Pellets.
    Glutenfreies Papageienfutter gibt es wohl eher nicht?
    Ach mensch... alles Mist...
    Kann man irgendwoher "Probepackungen" von Pellets bekommen - falls wir jetzt doch mal andere ausprobieren müssen?

    @Celine. Laut Doc sind die AviCakes und Nutriberries okey... nicht immer und zuviel. Das mit dem großen Fladen kenne ich. und nicht nur morgens. Wenn die Beiden mal länger in der Voli bleiben (morgens) oder zwischedurch mal drinne sind, "sammelt" Ayo auch. Dann kommt noch ein großer Fladen. Momentan ist das nur nicht lustig, da es dann oft nach alle Seiten spritzt.

    Na ja, wir können nur weiter beobachten. Er sit ansonsten ganz munter. Trotzdem macht man sich natürlich Gedanken und Sorgen. Ich stehe also weiter mit Fragezeichen in den Augen da.
    Aber auf jeden Fall werde ich dann in Leipzig mal hinterfragen: Kalzium und ev. andere Pellets?

    Mit liebem Gruß

    Kamilla
     
  12. #11 Alfred Klein, 1. April 2015
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Kamilla,
    Wenn das kein klarer Hinweis ist daß das mit den Pellets nicht so toll ist weiß ich es auch nicht. Wenn Ayo mit Körnerfutter normalen Kot hat und mit den Pellets nicht dann bleibt ja nur ein Schluß.
    Was die Sortiererei der Körner angeht so mußt Du ein Futter suchen welches keine oder nur wenige Sonnenblumenkerne etc. hat. Eventuell halt das Futter aus Einzelsaaten selbst zusammenstellen. Ich selber habe die Premiummischung von mifuma, da sind nicht viele Sonnenblumenkerne drin, dafür aber jede Menge kleinerer Saaten. Wird gerne genommen. Leider gibts dieses Futter nur im 15Kg-Sack.
     
  13. #12 charly18blue, 1. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kamilla,

    Das ist unlogisch, da PT-12 sehr viel effektiver ist als B-B-B. Wenn es ein Problem der Darmflora bzw. überhaupt des Verdauungsbereiches ist, wird PT-12 helfen. Wenn nicht liegt die Ursache woanders und da wird auch das B-B-B nicht helfen.

    Definitiv ja. Sie werden zwischen dem 3. und 5. Lebensjahr geschlechtsreif.

    Wer hat davon abgeraten?
     
  14. #13 Tobias84, 1. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 1. April 2015
    Tobias84

    Tobias84 Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Mai 2011
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Es kann sich um eine Form der Polyurie handeln. Entweder arbeiten die Nieren nicht richtig oder es gibt andere Gründe. Ist er eher unruhig in seinem Verhalten? Nimmt er viel Mineralien auf? Bei einer vermehrten Wasserausscheidung wird das viel getrunkene Wasser im Körper nicht resorbiert und wieder ausgeschieden! Manche Vögel sind dennoch kerngesund aber trinken aus purer Langeweile! Futter spielt hier in so fern keine Rolle.
     
  15. #14 Marion L., 1. April 2015
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Und warum stellst du nicht einfach wieder auf das normale Körnerfutter um, wenn es ihm nachweislich besser bekommt?
    Ich kenne ja hier die Diskussionen um die Pellets und deshalb nur diese Frage. Wenn der Vogel mit der herkömmlichen Fütterung gut zurechtkam, sollte man ihn einfach wieder auf das gewohnte Futter umstellen.
    MfG
    Marion L.
     
  16. Tussicat

    Tussicat Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. November 2014
    Beiträge:
    1.215
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    63xxx
    Hallo Kamilla,
    bei uns trat die Unverträglichkeit nach vielen Jahren erst auf.
    Die Zeichen sind, wie bei Menschen auch, oft nur sehr schwach von außen wahrzunehmen. Eine Diät verlängert in dem Falle das Leben und vor allem auch die Lebensfreude profitiert langfristig davon.
    In Ruhezeiten im Darm angesammelter Kot ist normal. Auch Vögel möchten in Ruhe durchschlafen ohne im Dunkeln "auf Klo" zu müssen.
     
  17. saja

    saja Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    3
    Vorstellbar wäre (Papageien sind ja nicht "doof"), dass sie zu Hause weniger von den Pellets fressen, weil sie genau wissen, dass Du auch anderes Futter hast. Das kombiniert mit vermehrtem Trinken (ggf. sogar bewusst, um den Kropf zu füllen) kann es möglicherweise schon ausmachen(?)
    Stürzen sie sich denn drauf, wenn's was anderes gibt?

    Ob es mit anderen Pellets besser wird, keine Ahnung, wäre aber vielleicht einen Versuch wert. Nach Proben anfragen kannst Du bei allen, die in D vertreiben. Einige werden bestimmt was schicken.

    Fragen würde auf jeden Fall ich bei Harrison, das sollen ja die besten sein und die haben sogar 'ne richtige deutsche Vertretung avifood.de. Die schicken vielleicht was. Harrison sind Extrudate, das heisst, die Inhaltsstoffe werden erhitzt usw. und die Presslinge werden auch mit künstlichen Vitaminen versetzt, da diese im Herstellungsprozess teils zerstört werden. Klingt auf den ersten Blick komisch, aber da hast Du eine echte "formulated diet" mit wirklich viel wissenschaftlichem Hintergrund. Dafür auch s..teuer.

    Wer nix schickt, sind Totally Organics. Das sind - eher Ausnahme - echte Pellets, d.h. nur (kalt) gepresste Inhaltsstoffe ohne alle Zusätze. Am günstigsten zu erwerben hier (also leider gerade nicht in Deutschland):
    https://www.parrotparadise.eu/pellets/totally-organics-top-pellet (Infos hier: Totally Organics TOP Organic Bird Pellets)

    Die beiden oben genannten sind nach meinem Wissensstand die einzigen, die rein bio und ohne Konservierungsstoffe hergestellt werden. Inwieweit die speziell für Kongos geeignet sind, weiss ich aber nicht.
    Ggf. auch mal in englischsprachigen Foren suchen/fragen, dort wirst Du mehr Pellet-Erfahrungen finden.

    Gruß, Saja
     
  18. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.378
    Zustimmungen:
    218
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo Kamilla,
    wie geht es euch?
    gibt es etwas neues?
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 GrüneFedern, 6. April 2015
    GrüneFedern

    GrüneFedern Stammmitglied

    Dabei seit:
    12. August 2013
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Celine... und auch die Anderen....

    bin wieder mal mit Migräne "gesegnet"... deshalb schreibe ich nur kurz.

    Seit Donnerstag haben wir wieder Körnerfutter gegeben (mit weniger Sonnenblume und NutriBirds).
    Der Kot von Ayo sieht wieder normal aus.
    Ich werde trotzdem nochmal in Leipzig nachfragen und weiter beobachten.
    Ob wir nun noch Dr. Harrisons testen, haben wir noch nicht entschieden...

    Mit liebem Gruß

    Kamilla
     
  21. #19 charly18blue, 6. April 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Kamilla,

    das ist wirklich erfreulich mit Ayo :beifall: , das mit Deinem Kopf weniger :trost: :trost: . (verdammt mein i klemmt)

    Ich bin gespannt was Leipzig dazu sagt.
     
Thema: Sehr viel Flüssigkeit beim Kot dabei
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei viel wasserausscheidung

Die Seite wird geladen...

Sehr viel Flüssigkeit beim Kot dabei - Ähnliche Themen

  1. Wie weit bin ich beim Zähmen?

    Wie weit bin ich beim Zähmen?: Hallo und zwar eine kurze Frage : Ich versuche nun schon seit fast 2 Monaten meine Wells zu zähmen was scheinbar schon Erfolge zeigt. Ich Halte...
  2. Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?

    Trichomonaden beim Mosambikgirlitz?: Guten Abend in die Runde, ich habe mir am Samstag ein Paar Mosambikgirlitze erstanden. Seit gestern ist der Hahn (leicht) aufgeplustert...
  3. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  4. Prachtrosella Kot

    Prachtrosella Kot: Hallo :). Kann mir jemand etwas zu dem Kot sagen? Ich kann jetzt nicht sagen, ob es das Männchen oder Weibchen war. Die beiden haben ihre...